+ Auf Thema antworten
Seite 163 von 271 ErsteErste ... 63 113 153 159 160 161 162 163 164 165 166 167 173 213 263 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.621 bis 1.630 von 2701

Thema: Das Ende der Ära Merkel

  1. #1621
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    463

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Soweit ich in den heutigen Nachrichten informiert bin, beginnt bereits das große Treiben von linker Seite gegen Merz. Jetzt muß er lavieren, damit er den Linken und Grünen ganz einfach die aufgeblähten Segel aus der Hand nehmen kann. Frau K-K wird aufgebaut - es bieten sich noch mehr Kandidaten an und es wird wieder gemauschelt.

    Du dummen Leute, die alle der Fischgäten-Gruppe zujubeln, merken gar nicht, wie sie sich selbst schaden. Wenn ich Polizei wäre, würde ich auch streiken, gegen Bürger, die einfach ein Brett vor den Kopf haben und nicht merken, wie sie gegen die sind, die sie eigentlich beschützen sollen. Lassen wir die Polizei aus dem Spiel, wird jeder Bürger Opfer von gewalttätigen Familienclans und anderen Ganoven - von linker Regierungsseite aber darf dieses gefährliche Spiel gespielt werden und sie klatschen dazu Beifall - insofern wissen wir, mit wem wir es zu tun haben. Es bringt Ängste hervor, was aus dieser Republik noch werden soll - ein Schlachtfeld für alle, die kommen wollen, ein Ausnutzungsobjekt für allerlei diverse Gruppierungen, deren Ziel die finanzielle Ausbeutung des Staates und der Bürger ist - letztens in der Sendung vom mdr - daß ein Rentner Goldbarren im Wert von 680 000 Euro an die ausländischen Gangster an der Tür abgegeben hat - diese Leute riechen das Geld und formen sich zu organisierten Gangs zusammen, sehen die schlottrigen Rentner am Rolator und wollen ihren Reibach machen - und lachen sich eins über einen Staat ins Fäustchen, der ihnen das alles gestattet - ich könnte manchmal aus der Haut fahren - von was für verblödeten und verblendeten Politiker man regiert wird.

    Die Linken handeln nach Hitlers Methode und glauben, damit durchzukommen und der gesamte Staatsapparat macht mit - leider, wenn man so die Berichte verfolgt - in der heutigen Presseschau gibt es Kommentare einiger Zeitungen bundesweit, die dazu aufrufen, den UN-Migrationspakt schnellstens umzusetzen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Debatte um den Migrationspakt der UNO ist ein weiteres Thema in den Kommentaren deutscher Zeitungen. Die [Links nur für registrierte Nutzer] aus Düsseldorf äußert wenig Verständnis: „Wie unter einem Brennglas macht der Streit um den Migrationspakt der Vereinten Nationen deutlich, welch absurde Züge mittlerweile die Debatte um das Thema Zuwanderung in der Öffentlichkeit angenommen hat. Bereits im vergangenen Juli hatten 192 UNO-Mitgliedsstaaten ein Papier beschlossen, das zum Ziel hat, Migration in der Welt so gut es geht zu ordnen und zu koordinieren. Wer will dagegen etwas sagen? Denn spätestens seit Ende 2015 muss doch jedem klar sein, dass es selbst binnen kurzer Zeit zu großen Migrationsbewegungen kommen kann. Darauf vorbereitet zu sein, kann nur von Vorteil sein“, dieser Ansicht ist die [Links nur für registrierte Nutzer].

    Die [Links nur für registrierte Nutzer] wirft der Bundesregierung Untätigkeit vor: „Obwohl die rechte Kampagne seit Monaten läuft, ging die Bundesregierung nicht in die Offensive, sondern überließ AfD und Co. die Deutungshoheit. Aus Ignoranz. Und wohl auch aus Angst vor mühsamen Debatten. Das rächt sich jetzt. Die Populisten haben in dieser Frage die Rollen längst verteilt. Die Bundesregierung steht unter Rechtfertigungsdruck. Teile der Union knicken bereits ein und übernehmen die Lesart der AfD – ganz so, als wäre Anbiederung eine politische Strategie. Die Bundesregierung darf dem Druck nicht nachgeben. Sie darf keinen Zweifel an ihrer Haltung aufkommen lassen, dass grenzüberschreitende Herausforderungen nur international bewältigt werden können“, fordert die [Links nur für registrierte Nutzer].

    Der [Links nur für registrierte Nutzer] vergleicht die Position der AfD mit einer Verschwörungstheorie und rät: „Für Parteien wie die AfD wäre es logischer, für den UNO-Migrationspakt zu werben, anstatt ihn zu verteufeln. Schließlich hat er zum Ziel, Wirtschaftsmigration zu verhindern, und wenn sie doch stattfindet, sie steuern zu können. Dazu braucht es den Austausch von Informationen, Erkenntnisse über die Identität der Migranten und ihre Qualifikationen. Eben dies fordert der unverbindliche Pakt. Inzwischen verweigern sich auch EU-Staaten wie Ungarn, Österreich und Polen. Das gibt der Gruselkampagne der AfD Schub: Die Partei hat das Thema aus ihren Echokammern herausgeholt und auf die Tagesordnung des Bundestags gesetzt – und alle überrumpelt“, beobachtet der [Links nur für registrierte Nutzer].

    https://www.nzz.ch/meinung/wo-maassen-recht-behaelt-ld.1433988
    Der Kölner Stadt Anzeiger war seit Bestehen links orientiert. Vor vielen Jahren gab es auch in Köln eine demokratische Tageszeitung, die Kölnische Rundschau. Sie existiert heute noch, wurde aber schon vor Jahren von Neven DuMont geschluckt und links angepasst. Für mich ist Merz einer der wenigen Hoffnungsträger in der Politik.

  2. #1622
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    18.258

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Der Kölner Stadt Anzeiger war seit Bestehen links orientiert. Vor vielen Jahren gab es auch in Köln eine demokratische Tageszeitung, die Kölnische Rundschau. Sie existiert heute noch, wurde aber schon vor Jahren von Neven DuMont geschluckt und links angepasst. Für mich ist Merz einer der wenigen Hoffnungsträger in der Politik.
    Der Versuch der Demontierung hat bereits begonnen - man will ihn weg haben. Deshalb haben sich - 12 !!! - neue Kandidaten gemeldet - was will uns das sagen ?

  3. #1623
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    14.316

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Der Kölner Stadt Anzeiger war seit Bestehen links orientiert. Vor vielen Jahren gab es auch in Köln eine demokratische Tageszeitung, die Kölnische Rundschau. Sie existiert heute noch, wurde aber schon vor Jahren von Neven DuMont geschluckt und links angepasst. Für mich ist Merz einer der wenigen Hoffnungsträger in der Politik.
    Ich bin froh, daß für mich kein Politiker ein Hoffnungsträger ist...
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  4. #1624
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    463

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Der Versuch der Demontierung hat bereits begonnen - man will ihn weg haben. Deshalb haben sich - 12 !!! - neue Kandidaten gemeldet - was will uns das sagen ?
    Deutschland ist von Merkel zur "Großdeutschen DDR" umfunktioniert. Für die Wahl zum CDU-Vorsitz ist die Anzahl der Kandidaten nur bezüglich der jeweiligen Stimmanteile relevant. Wenn im 1. Wahlgang nicht die erforderliche absolute Mehrheit erreicht wird, gehen die 2 Kandidaten mit der jeweils höchsten und zweithöchsten Stimmenanzahl in eine Entscheidungswahl.

  5. #1625
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    18.258

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Deutschland ist von Merkel zur "Großdeutschen DDR" umfunktioniert. Für die Wahl zum CDU-Vorsitz ist die Anzahl der Kandidaten nur bezüglich der jeweiligen Stimmanteile relevant. Wenn im 1. Wahlgang nicht die erforderliche absolute Mehrheit erreicht wird, gehen die 2 Kandidaten mit der jeweils höchsten und zweithöchsten Stimmenanzahl in eine Entscheidungswahl.
    Also breite Streuung der Stimmen, was ihn schädigen soll. Schon klar. Ein politisches Spielchen, was sonst.

  6. #1626
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    1.929

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Also breite Streuung der Stimmen, was ihn schädigen soll. Schon klar. Ein politisches Spielchen, was sonst.
    Vielleicht sollte es dann doch Schäuble machen.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  7. #1627
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    463

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte es dann doch Schäuble machen.
    Guter Ratschlag, ich hoffe aber nicht, dass Du um diese Zeit betrunken oder bekifft bist.������

  8. #1628
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    28.292

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Wer ist das?
    Papst Leo XIII
    Deutschland braucht eine christliche Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  9. #1629
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    1.929

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Guter Ratschlag, ich hoffe aber nicht, dass Du um diese Zeit betrunken oder bekifft bist.������
    Wieso?75 ist das neue 50.Im übrigen sind Mick Jagger mit 72 und Peter Maffay mit 69 noch Vater geworden.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  10. #1630
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    1.929

    Standard AW: Ende einer Ära: Merkel will den Parteivorsitz abgeben. Was kommt danach?

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Papst Leo XIII
    Danke.Zum Glück bin ich evangelisch.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Das Ende der Ära Merkel
    Von Bolle im Forum Deutschland
    Antworten: 654
    Letzter Beitrag: 06.03.2018, 18:50
  2. Das Ende des Merkel-Projekts DDR 2.0???
    Von Bulldog im Forum Innenpolitik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.09.2014, 12:38
  3. Merkel: Der Anfang vom Ende.
    Von direkt im Forum Deutschland
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 20:02
  4. Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 20:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 352

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben