User in diesem Thread gebannt : Kurti


+ Auf Thema antworten
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21
Zeige Ergebnis 201 bis 207 von 207

Thema: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

  1. #201
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.549

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Evo Morales war oder ist doch auch gegen Homoehe, Gendergaga usw. Und gegen nationalistische Symbole ist der auch nicht, meines Wissens nach. Das ist eher das alte Rechts-Links-Schema wie in Europa zu anno dunnemal.

    Antinationale Linke sind auch was relativ Neues, obwohl die ja bereits ihre "Internationale" hatten. Vielerorts war es fuer Linke selbstverstaendlich, dass man auch Patriot ist und nationale Symbole gebraucht. Eine Homoehe oder so, gab es meines Wissens in den kommunistischen Staaten auch nicht.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #202
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.145

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Antinationale Linke sind auch was relativ Neues, obwohl die ja bereits ihre "Internationale" hatten. Vielerorts war es fuer Linke selbstverstaendlich, dass man auch Patriot ist und nationale Symbole gebraucht. Eine Homoehe oder so, gab es meines Wissens in den kommunistischen Staaten auch nicht.
    Aber auch nur, weil man wusste, dass man in den Ländern unterschiedliche Bedingungen hat und man für die Revolution bestimmte Bedingungen haben musste. Am Ende stand schon immer der weltweite Kommunismus und die Überwindung der Nationen. Wenn es also so etwas wie eine nationale Linke gab/gibt, dann ist sie das nur temporär und als Mittel zum Zweck und nicht aus Überzeugung.

  3. #203
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.212

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Antinationale Linke sind auch was relativ Neues, obwohl die ja bereits ihre "Internationale" hatten. Vielerorts war es fuer Linke selbstverstaendlich, dass man auch Patriot ist und nationale Symbole gebraucht. Eine Homoehe oder so, gab es meines Wissens in den kommunistischen Staaten auch nicht.
    Ich bin jetzt zu faul, die Jahreszahlen nachzuschlagen, aber in der frisch gegründeten UdSSR wurde Anfang der 20er Jahre zunächst die Homosexualität freigegeben und dann Mitte der 20er Jahre wieder verboten. Das kam mir schon als Jugendlichem merkwürdig vor, als ich das das erste Mal las.

    Weiterhin war ein Gegensatz zwischen Trotzkismus und Stalinismus ja auch die Priorität der "Weltrevolution", während Stalin den Sozialismus erst einmal in einem Lande aufbauen wollte. Unter Stalin wurde ja auch während des 2.WK die Internationale als Nationalhymne entfernt und der Krieg wurde "vaterländisch" genannt.

    Desweiteren ist vielleicht auch noch bemerkenswert, wer sich in der jüngeren Geschichte so alles als "Trotzkist" bezeichnet hat. Zumindest in den US-Think-Tanks in den letzten zwei Jahrzehnten gab es da einige, und auch unter den Beratern von den letzten US-Präsidenten gab es da welche. Ich glaube, ein Berater von Präsident Mitterand bezeichnete sich auch so.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  4. #204
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    6.096

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt zu faul, die Jahreszahlen nachzuschlagen, aber in der frisch gegründeten UdSSR wurde Anfang der 20er Jahre zunächst die Homosexualität freigegeben und dann Mitte der 20er Jahre wieder verboten. Das kam mir schon als Jugendlichem merkwürdig vor, als ich das das erste Mal las.

    Weiterhin war ein Gegensatz zwischen Trotzkismus und Stalinismus ja auch die Priorität der "Weltrevolution", während Stalin den Sozialismus erst einmal in einem Lande aufbauen wollte. Unter Stalin wurde ja auch während des 2.WK die Internationale als Nationalhymne entfernt und der Krieg wurde "vaterländisch" genannt.

    Desweiteren ist vielleicht auch noch bemerkenswert, wer sich in der jüngeren Geschichte so alles als "Trotzkist" bezeichnet hat. Zumindest in den US-Think-Tanks in den letzten zwei Jahrzehnten gab es da einige, und auch unter den Beratern von den letzten US-Präsidenten gab es da welche. Ich glaube, ein Berater von Präsident Mitterand bezeichnete sich auch so.
    Die Rechten in den USA sagen, Bernie Sanders sei ein Trotzkist, der sich sozialdemokratisch tarnt.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  5. #205
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.212

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Meine Tochter ist gerade in Santiago de Chile und hat im Flughafengebäude deises Foto gemacht.

    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  6. #206
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.212

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien


    Qué bonita bandera - welch schöne Fahne

    Eso es mi bandera, bonito es mi país. Das ist meine Fahne, schön ist mein Land.

    Diese Musikrichtung ist Cumbia. Entstand wohl in Kolumbien und ist länderübergreifend in den meisten Ländern Mittel- und Südamerikas sehr populär.

    Der große Glatzköpfige mit dem Kinnbart ist übrigens Fernando Scheel. Auch wenn der mir entfernt ähnlich sehen sollte, sind wir weder verwandt noch verschwägert, noch kenne ich ihn oder war jemals in Guatemala.

    Das Einzige, was wir gemeinsam haben, ist wohl die Abstammung und ein Faible für Indianerinnen und für Cumbia.
    Geändert von Rumpelstilz (12.05.2020 um 04:49 Uhr)
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  7. #207
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.010

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Nicht, daß das dem Zeitgeist und offiziellen Narrativ der derzeitigen ReGIERung der BRiD entsprechen würde. Stelle das trotzdem auch hierzustrang ein. Ein bisserl stiller Protest muß sein.

    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.04.2013, 23:04
  2. Weißer Nationalismus & jüdischer Nationalismus
    Von fatalist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 11:51
  3. Darstellung
    Von fragensteller im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 11:17
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 15:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben