User in diesem Thread gebannt : Kurti


+ Auf Thema antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8 14 15 16 17 18
Zeige Ergebnis 171 bis 178 von 178

Thema: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

  1. #171
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    45.452

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Plusgeschäft muss ja nicht immer in Dollars und Haushaltsüberschüssen gemessen werden!
    Natürlich nicht, aber ich sehe auch sonst keinerlei positives Ergebnis für die Amis.

    Ganz im Gegenteil zeigen die Chinesen den Amis immer wieder die Zähne und lassen die Muskeln spielen, wenn es um die hegemonialen Dominanzversuche der Amis im chinesischen Meer geht.

    Wo also sonst könnte ein Ergebnis der Amis für den wirtschaftlichen und politischen Aufstieg Chinas liegen, wenn nicht in den Handelsbilanzen?

    Und weshalb macht Trump mit seinen Zöllen derartigen Druck auf China, wenn nicht die großen Exporterlöse der Chinesen in die USA ein Problem für die amerikanische Aussenhandelsbilanz wären?

    An die Deutschlandhasser: „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum seid Ihr dann hier?“

  2. #172
    Reporter sind Verbrecher! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    57.213

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Chronos, die Geschichte ist nicht zuende. Es gibt noch ein Morgen und Übermorgen. Fakt ist, dass das Chinesische Erwachen viele US-Multimillionäre und -Milliardäre noch viel reicher gemacht hat und große Teile Chinas an den US-Lifestyle herangeführt hat, viel eher als es umgekehrt der Fall wäre: Marktstandardisierung.
    Und wenn es hart auf hart kommt, interessiert niemand mehr deine ach so tolle Wirtschaft, sondern z.B. die Qualität und Quantität von Schlagkraft bzw. Militärstützpunkten in der Nähe des Feindes.
    Zu was das führen könnte, meiner Überzeugung auch wird, habe ich bereits in den vorherigen Beiträgen versucht deutlich zu machen.
    Ich nehme ja gerne den Euro als Plusgeschäft. Da werden Leute, die nur mit der ökonomischen Brille durch das Leben laufen, mich (aus ökonomischer Sicht völlig korrekt nebenbei) im mildesten Fall als jemanden ansehen, der von Finanzen keine Ahnung hat.
    Nur, allein was Griechenland wegen dem Euro an Reformen seit Anfang dieses Jahrzehntes gemacht hat, das hätte es ohne Euro in Dekaden, vielleicht sogar erst in Jahrhunderten gemacht. Das hat man sich in den starken Euroländern auch was kosten lassen, denn "Scheitert der Euro, dann scheitert ......!"

    Der Euro war also ein dickes Plusgeschäft, denn ansonsten hätte Merkel noch 200 Jahre Kanzlerin sein müssen, um die Griechen dahin zu bewegen, wo sie jetzt sind.

  3. #173
    Reporter sind Verbrecher! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    57.213

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht, aber ich sehe auch sonst keinerlei positives Ergebnis für die Amis.

    Ganz im Gegenteil zeigen die Chinesen den Amis immer wieder die Zähne und lassen die Muskeln spielen, wenn es um die hegemonialen Dominanzversuche der Amis im chinesischen Meer geht.

    Wo also sonst könnte ein Ergebnis der Amis für den wirtschaftlichen und politischen Aufstieg Chinas liegen, wenn nicht in den Handelsbilanzen?

    Und weshalb macht Trump mit seinen Zöllen derartigen Druck auf China, wenn nicht die großen Exporterlöse der Chinesen in die USA ein Problem für die amerikanische Aussenhandelsbilanz wären?
    Ich sehe das ja auch durchaus differenzierter. So sehe ich nicht die angelsächsische Dominanz gesichert, wie es solg tut. Nein, der Brexit und Donald Trump sind sogar Anzeichen, dass sie sich zum ersten Mal in der Welt isolieren. Viele sehen darin ja einen Plan.

    Ich nicht, ich sehe darin ihren Untergang heraufziehen! Gerade jetzt ist zwischen den Amis und Franzosen wieder Streit über eine europäische Armee ausgebrochen.

    Trotzdem sollte man sie nicht zu schnell abschreiben.

  4. #174
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    45.452

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Chronos, die Geschichte ist nicht zuende. Es gibt noch ein Morgen und Übermorgen. Fakt ist, dass das Chinesische Erwachen viele US-Multimillionäre und -Milliardäre noch viel reicher gemacht hat und große Teile Chinas an den US-Lifestyle herangeführt hat, viel eher als es umgekehrt der Fall wäre: Marktstandardisierung.
    Und wenn es hart auf hart kommt, interessiert niemand mehr deine ach so tolle Wirtschaft, sondern z.B. die Qualität und Quantität von Schlagkraft bzw. Militärstützpunkten in der Nähe des Feindes.
    Zu was das führen könnte, meiner Überzeugung auch wird, habe ich bereits in den vorherigen Beiträgen versucht deutlich zu machen.
    China versucht, sich die amerikanische Präsenz in den Gewässern um China herum vom Leib zu halten.

    Neben der amerikanischen Militärpräsenz in Südkorea und in Japan geht es den Chinesen vor allem um Taiwan, das man gerne ins Mutterland zurückholen möchte, das aber immer noch von den Amis als Statthalter benutzt und entsprechend konditioniert wird.

    Nein, die Geschichte ist natürlich noch lange nicht zu Ende, aber ich sehe beim besten Willen keinen Vorteil für die Amis durch die wirtschaftliche Aufholjagd der Chinesen.

    Ganz im Gegenteil ahne ich etwas ganz anderes in den Planungen der Chinesen: Die Übernahme der Schutzmachtfunktion für den gesamten ostasiatischen Raum und die Ablösung bzw. Entbindung der Amis von dieser Aufgabe.

    An die Deutschlandhasser: „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum seid Ihr dann hier?“

  5. #175
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    8.644

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Und weiter geht es mit Kambodscha ...



    und dem Senegal ...

    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  6. #176
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    12.458

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Die deutschen Kommunisten und die nationalen Sozialisten z.B.
    Nö, die waren ja sehr national eigentlich.

  7. #177
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    7.551

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Was noch fehlt, ist ein Video von Eskimos beim Fahnenappell...
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  8. #178
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    8.644

    Standard AW: Nationalismus - international, in der Darstellung der Medien

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Was noch fehlt, ist ein Video von Eskimos beim Fahnenappell...
    Was wirklich noch fehlt, ist es Video mit BRD-Schülern beim Fahnenappell .... angeblich sind sie ja alle so "weltoffen" ... und "tolerant" ...
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 00:04
  2. Weißer Nationalismus & jüdischer Nationalismus
    Von fatalist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 12:51
  3. Darstellung
    Von fragensteller im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 12:17
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 16:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 144

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben