+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Migranten = Nichtwähler = Chance für AfD?

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.946

    Standard Migranten = Nichtwähler = Chance für AfD?

    "In Gebieten mit vielen Zuwanderern sei die Nichtwähler-Quote am höchsten. Diese würden der Landtagswahl offenbar nicht die Bedeutung beimessen, die sie habe"

    "In dieser geschwungenen Straße haben fast 42 Prozent aufs Wählen verzichtet. Unter ihnen ist eine etwa 40-jährige Frau mit hellgrüner Fleecejacke. Nein, ruft sie und verlangsamt nur kurz. Sie gehe nie wählen, auch diesmal nicht. "Ich kenne gar keinen Kandidaten", sagt sie noch mit einem leichten russischen Akzent. Ihre Informationen bekomme sie aus russischen Fernsehsendern. Bayerische Landtagswahlen kommen da nicht vor."

    "Viele Russland- und Rumäniendeutsche leben im Viertel. Eine Rentnerin ist eine von ihnen. Sie rechnet sich zu den "kleinen Leuten", denen zu wenig zum Leben bleibe. Ob sie gewählt hat, verrät sie nicht. Dass ihr nach allen Abzügen noch 250 Euro zum Leben bleiben, schon. Viele Leute in ihrer Umgebung sagten, dass sie eh nichts ändern könnten. Sehr wahrscheinlich, dass die Frau mit der schicken Brille ähnlich denkt. Politiker? "Keiner ist ehrlich", das kommt wie aus der Pistole geschossen."

    "Die Parteien sind sich einig, dass sie eigentlich noch mehr machen müssten. Vor Ort sein, zuhören, und das nicht nur im Wahlkampf."
    Zuhören allein reicht nicht!



    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da es ja immer mehr Migranten werden ist diese Entwicklung doch prima oder? Sofern sie weiterhin wenig wählen gehen und mehr Deutsche aufwachen und ihr Kreuz bei der AfD machen.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.963

    Standard AW: Migranten = Nichtwähler = Chance für AfD?

    Da die Migranten zu der Schicht gehören, die am wenigsten in Deutschland verdienst, haben die in der Regel ganz andere Dinge im Kopf, als wählen zu gehen. Außerdem setzt das Wählen auch ein Wissen und das Verstehen der politischen Verhältnisse in diesem Land voraus, was in diesen Kreisen oft nicht der Fall ist. Folglich ist der Gang ins Wahllokal für diese Leute vollkommen überflüssig. So gesehen ist es besser, wenn die denn doch zu Hause bleiben und sich nicht um Dinge kümmern, von dienen die sowieso nix verstehen.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nichtwähler sind ignorant ...
    Von Verrari im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 19:09
  2. ACHTUNG! An alle Nichtwähler
    Von Zeitgeist1 im Forum Innenpolitik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 07:42
  3. Nichtwähler
    Von marc im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 15:15
  4. Strafe für Nichtwähler gefordert
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 23:13
  5. Nichtwähler, wo seid ihr?
    Von Titanic im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 16:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben