+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 58 von 58

Thema: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    2.151

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Zitat Zitat von Dirty Fischer Beitrag anzeigen
    Die Rechtspopulisten werden bei der Europawahl "durchmarschieren". Ob es der AfD gelingt, steht in den Sternen. Aber vielleicht bekommen sie etwas mehr als bei der BTW. Also so 18% insgesamt. Aber das wäre schon sehr viel.

    Aus anderen Ländern wird viel mehr kommen: FPÖ oder Rassemblement National und viele andere werden richtig abräumen. Ich denke, dass das EP nach dieser Wahl mindestens zu einem Drittel, wenn nicht zur Hälfte, mit Rechtspopulisten bestückt sein wird.

    Aber viele Auguren haben sich schon geirrt !!! Aber ich denke, dass ich recht behalten werde. Habe mich sehr selten bei solchen Dingen fundamental geirrt, da ich das alles sehr intensiv verfolge.
    Lichtschlag,Elsässer, Dieter Stein und Kubitschek sind nicht Mitglied in der AfD.Warum wohl?
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    1.586

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Lichtschlag,Elsässer, Dieter Stein und Kubitschek sind nicht Mitglied in der AfD.Warum wohl?
    Wahracheinlich hat sich die AfD von ihnen distanziert.
    „Ei, Kall, mei Drobbe“

  3. #53
    Mitglied Benutzerbild von Dirty Fischer
    Registriert seit
    11.08.2017
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    585

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Lichtschlag,Elsässer, Dieter Stein und Kubitschek sind nicht Mitglied in der AfD.Warum wohl?
    Einfach Antwort: Sie wollen sich ihre journalistische Unabhängigkeit bewahren und nicht nur AfD-Leser haben!

    Kubitschek und seine Frau wollten Mitglied werden, wurden aber abgelehnt. Warum auch immer ?!?!?!

  4. #54
    Zynischer Misanthrop Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    19.112

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Lichtschlag,Elsässer, Dieter Stein und Kubitschek sind nicht Mitglied in der AfD.Warum wohl?
    Bei Dieter Stein könnte ich mir vorstellen, dass er als Herausgeber der JF seine parteipolitische Unabhängigkeit bewahren möchte.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  5. #55
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    4.662

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Bei Dieter Stein könnte ich mir vorstellen, dass er als Herausgeber der JF seine parteipolitische Unabhängigkeit bewahren möchte.
    Dieter Stein war doch ein grosser Lucke-Fan. Die jetzige AfD ist ihm eigentlich schon zu rechts.

  6. #56
    Mitglied Benutzerbild von Dirty Fischer
    Registriert seit
    11.08.2017
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    585

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Dieter Stein war doch ein grosser Lucke-Fan. Die jetzige AfD ist ihm eigentlich schon zu rechts.
    Richtig! Der Mann ist total umgeschwenkt, obwohl er seine Zeitung gegen all die roten Zecken verteidigen musste. Er war auch Petry-Fan und ist jetzt sicher Meuthen- und Weidel-Fan. Hauptsache nicht so radikal sondern ordentlich bürgerlich. Wenn man ein Haus in Berlin-Zehlendorf hat, möchte man es auch behalten!

  7. #57
    Mitglied Benutzerbild von Dirty Fischer
    Registriert seit
    11.08.2017
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    585

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Leider kommt es mir mit jedem weiteren Tag immer mehr so vor, dass all diese Zeitschriften und auch die AfD nur eine inszenierte Opposition sind, die man geschaffen hat um den Druck aus dem Kessel zu nehmen und ein gewisses Korrektiv zu schaffen zu den maßlosen Forderungen der GRÜNEN.
    Echt ist da nicht allzu viel. Und "spontan" und "frei" wurde da nichts aufgebaut. Aber hoffentlich irre ich mich mal und es sind doch alles aufrechte Idealisten, denen Volk und Vaterland am Herzen liegen.

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    18.552

    Standard AW: Europawahlen 2019 - Durchmarsch der Populisten?

    Der Euro - ein Vielversprechen - guter Artikel auf ef-magazin

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    europaeische-einheitswaehrung-im-vergleich-zum-gold-der-euro-ist-ein-erfolgsmodell

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Elvis lebt, und die Sonne kreist um die Erde

    Dazu passt die Analyse des an der Universität Erlangen-Nürnberg habilitierten Ökonomen Antony P. Mueller, der feststellt, dass das globale Finanzsystem derzeit zwar einen Boom erlebt, die durch die ungebremste Geldmengenvergrößerung scheinbar bewältigte Krise aber bereits alle Voraussetzungen für die nächste schafft. Dass es zu einer schmerzhaften Korrektur der ökonomischen Verzerrungen kommen wird, steht für Professor Mueller außer Frage. Nur der Zeitpunkt, zu dem das passieren wird, ist ungewiss.

    Einer der wesentlichen Maßstäbe für die Qualität einer Währung ist ihre Stabilität. Die bemisst sich an ihrer Kaufkraft, nicht etwa am Wechselkurs zu anderen papierenen Währungen, die, wie der Euro, ebenfalls auf Schulden gegründet sind und keinen Warencharakter und damit auch keinen intrinsischen Wert aufweisen.

    Selbst wenn Otto Normalverbraucher dieser Tage nicht mehr anstrebt als den bloßen Werterhalt seiner Ersparnisse, ist er gezwungen, in höhere Risikoklassen auszuweichen und sich damit auf Anlageformen einzulassen, von denen er in aller Regel nichts versteht. Das ist skandalös.

    Gesetzt den utopischen Fall, der Euro würde tatsächlich eine Zeitspanne von 2.000 Jahren überleben: Für 1.136 Euro gäbe es in 2.000 Jahren nicht einmal mehr einen Hemdknopf zu kaufen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Medienstaatsvertrag 2019
    Von glaubensfreie Welt im Forum Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2018, 16:03
  2. ^Wie das System seine eigenen Populisten aufstellen will !
    Von Erik der Rote im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2016, 19:45
  3. Europawahlen ab 2014 ohne 5% Hürde
    Von Freikorps im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 23:29
  4. Europawahlen EU-weit
    Von Nestix im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 21:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 131

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben