+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 57 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 562

Thema: Maaßen Abschiedsrede

  1. #1
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24.339

    Maaßen Abschiedsrede

    Ich erlaube mir hier ausnahmsweise, die Abschiedsrede von VS-Präsident Maaßen im vollen Wortlaut wiederzugeben, damit jedes Mitglied hierzuforum sich selbst einen Eindruck machen kann.

    Für diese Rede, die nur den derzeitigen Zustand dieses Landes reflektiert, wurde er umgehend gefeuert, mehr noch; um seine eigene Haut zu retten, musste Innenminister Seehofer diesen Schritt machen!

    Was den Chef der Grünen, Habeck, außerdem zu der Aussage animierte, Maaßen hätte hier original "AfD-Sprech" abgeliefert.
    Zeigt auf erschreckende Weise, wie links diese BRD, 29 Jahre nach der Wiedervereinigung inzwischen geworden ist......

    "Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    Ich möchte mich heute aus diesem Kreis nach über sechsjähriger Zugehörigkeit von Ihnen verabschieden. Manche Abschiede sind geplant, z. B. wenn der Arbeitsvertrag befristet oder wenn eine bestimmte Altersgrenze erreicht ist, wie bei unserem Freund Rob, andere Abschiede sind nicht geplant und etwas überraschend, wie bei mir.

    Die Vorsitzenden der drei Parteien, die die Bundesregierung in Deutschland bilden, Frau Merkel, CDU, Herr Seehofer, CSU, und Frau Nahles, SPD, hatten am 23. September beschlossen, dass ich als Präsident des Bundesverfassungsschutzes abgelöst werden soll. Damit ist eine Regierungskrise in Deutschland beendet worden. Die SPD hatte mit einem Bruch der Koalition gedroht, wenn ich weiter im Amt bleiben würde.

    Hintergrund der Regierungskrise war die Tatsache, dass ich am 7. September gegenüber der größten deutschen Tageszeitung "Bild-Zeitung" die Richtigkeit der von Medien und Politikern verbreiteten Berichte über rechtsextremistische "Hetzjagden" bzw. Pogrome in Chemnitz in Zweifel gezogen hatte. Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden. Am gleichen Tage gab es Demonstrationen in Chemnitz gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung von normalen Bürgern aber auch von Rechtsextremisten. Dabei kam es vereinzelt zu Straftaten. Am folgenden Tag und an den darauf folgenden Tagen stand nicht das Tötungsdelikt im politischen und medialen Interesse, sondern rechtsextremistische "Hetzjagden gegen Ausländer". Diese "Hetzjagden" hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden.

    Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien "Hetzjagden" frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland. Ich hatte mich in der darauf folgenden Woche gegenüber der "Bild-Zeitung" in nur vier Sätzen dazu geäußert, indem ich klarstellte, dass es nach Erkenntnissen aller zuständigen Sicherheitsbehörden keine derartigen rechtsextremistischen "Hetzjagden" gab. Gegenüber den zuständigen Parlamentsausschüssen stellte ich in der folgenden Woche klar, dass ein Kampf gegen Rechtsextremismus es nicht rechtfertigt, rechtsextremistische Straftaten zu erfinden. Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung. Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren.

    Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen.
    Aufgrund des schon erwähnten Beschlusses der drei Parteivorsitzenden werde ich mein Amt aufgeben, sobald ein Nachfolger bestimmt ist. Dies wird voraussichtlich in den nächsten Wochen der Fall sein. Bundesinnenminister Seehofer, der mich und meine Position in dieser politischen Auseinandersetzung sehr unterstützte und dafür selbst viel Kritik von den Medien erfuhr, möchte mich als seinen Berater bei sich behalten. Ob und unter welchen Bedingungen dies stattfinden soll, wird im Einzelnen in den nächsten Wochen geklärt werden müssen. Jedenfalls kann ich mir auch ein Leben außerhalb des Staatsdienstes zum Beispiel in der Politik oder in der Wirtschaft vorstellen. Ich hätte nie gedacht, dass die Angst vor mir und vor der Wahrheit Teile der Politik und Medien in solche Panik und Hysterie versetzt, dass vier Sätze von mir ausreichend sind, um eine Regierungskrise in Deutschland auszulösen.


    Liebe Kolleginnen und Kollegen, es fällt mir schwer, mich nach sechs Jahren von Ihnen zu verabschieden. Ich habe diesem Kreis sehr gerne angehört und habe in allen Sitzungen und bei allen Gesprächen ein hohes Maß an Kollegialität und an Solidarität festgestellt. Ich habe festgestellt, dass wir die gleichen Ziele haben, die gleichen Werte teilen und gegen die gleichen Gegner von Freiheit und Demokratie kämpfen. Ich bin der Auffassung, dass wir in den letzten sechs Jahren viel erreicht haben. Viel auch für die Sicherheit meines Landes. Ich habe in den letzten Jahren viel Unterstützung von Ihnen erfahren bei der Lösung unserer nationalen Sicherheitsprobleme und ich habe mich immer bemüht, Sie auch bei Ihrer Arbeit zu unterstützen, damit Ihre Länder und Europa sicherer werden. Ich möchte Ihnen für all das danken. Danken möchte ich Ihnen auch für die vielen persönlichen und freundschaftlichen Momente, die ich erfahren durfte. Ich würde mich sehr freuen, auch nach dieser Zeit mit manch einem von Ihnen persönlich und privat in Kontakt bleiben zu können. Zuletzt möchte ich die Bitte äußern, dass Sie mit meinem Nachfolger die Zusammenarbeit in gleich intensiver Weise partnerschaftlich fortsetzen.
    Danke für Ihre Aufmerksamkeit!"


    Quelle: dpa
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Eridani (05.11.2018 um 19:03 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    29.126

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    War der Kampf gegen Rechts nicht immer schon ein Phantomskampf?
    Ich gehöre einer Historiker-Kommission an, die heraus finden soll ob es den 2. Weltkrieg überhaupt gab!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    279

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Ich erlaube mir hier ausnahmsweise, die Abschiedsrede von VS-Präsident Maaßen im Wortlaut wiederzugeben, damit jedes Mitglied hierzuforum sich selbst einen Eindruck machen kann.
    J
    Für diese Rede, die nur den derzeitigen Zustand dieses Landes reflektiert, wurde er umgehend gefeuert, mehr noch; um seine eigene Haut zu retten, musste Innenminister Seehofer diesen Schritt machen!

    Was den Chef der Grünen außerdem zu der Aussage animierte, Maaßen hätte hier original "AfD-Sprech" abgeliefert.
    Zeigt auf erschreckende Weise, wie links diese BRD, 29 Jahre nach der Wiedervereinigung geworden ist......
    Du solltest dein rechtsgestricktes Mützchen mal ausziehen und den Text intelligenter interpretieren. Wenn du die subjektive Sicht von Obhektivitäten nicht trennen kannst, wird dir natürlich dies schwer fallen. Die Subjektivität hat den doch intelligenten Typen M. übermannt. an seiner gesamten Wortwahl zu erkennen.

    Der Verlust von Objektivität ist aus deinen Worten abzuleiten

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    279

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    War der Kampf gegen Rechts nicht immer schon ein Phantom Kampf?
    Nur in deinem Hirnkaschtl.

  5. #5
    Rassismusbeauftragter Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    6.985

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Gute Rede von Maaßen.

    Zitat Zitat von Eridani
    [...] Für diese Rede, die nur den derzeitigen Zustand dieses Landes reflektiert, wurde er umgehend gefeuert, mehr noch; um seine eigene Haut zu retten, musste Innenminister Seehofer diesen Schritt machen![...]
    Ist in eben so großem Ma(a)ße Seehofers HOCHGRADIGER Merkelhörigkeit geschuldet.
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.



    Der KAMPF GEGEN DIE WAHRHEIT muss verstärkt werden - mit allen demokratischen Mitteln!

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    29.126

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Zitat Zitat von beathooven Beitrag anzeigen
    Nur in deinem Hirnkaschtl.
    Bei so viel Subventionen gegen Rechts da wachsen die Nazis wie die Pilze.
    Ich gehöre einer Historiker-Kommission an, die heraus finden soll ob es den 2. Weltkrieg überhaupt gab!

  7. #7
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24.339

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Zitat Zitat von beathooven Beitrag anzeigen
    Du solltest dein rechtsgestricktes Mützchen mal ausziehen und den Text intelligenter interpretieren. Wenn du die subjektive Sicht von Obhektivitäten nicht trennen kannst, wird dir natürlich dies schwer fallen. Die Subjektivität hat den doch intelligenten Typen M. übermannt. an seiner gesamten Wortwahl zu erkennen.

    Der Verlust von Objektivität ist aus deinen Worten abzuleiten

    Und Du solltest deine roten Socken mal wieder waschen, sie stinken bis hier Genosse!
    Maaßen hat hier schlicht die Wahrheit herüber gebracht, aber das bekommt euch Deutschen-Hasser ja garnicht.

    Außerdem könntest Du Newcomer (Altdeutsch: "Anfänger") mal deine Pinnwand aktivieren, damit ich dir da die Meinung geigen kann....

    2 Monate im HPF und dreht schon mächtig auf.....backe erstmal kleine Brötchen!
    ---------------------------------------

    Du solltest dein rechtsgestricktes Mützchen mal ausziehen und den Text intelligenter interpretieren.
    Merke auf: Eine Mütze kann man nicht 'ausziehen', sondern nur 'abnehmen'. Aber ich ziehe dir gerne rhetorisch die Schuhe aus, wenn du hier so weiter auf den Putz haust....
    Geändert von Eridani (05.11.2018 um 18:52 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  8. #8
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    50.193

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Gut, dass er vor der Lügenbande keinen Kotau gemacht hat.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #9
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    15.646

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Da ist Seehofer auch wieder umgefallen. Erst wauwau und dann wieder Merkels Willen durchgesetzt.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.162

    Standard AW: Maaßen Abschiedsrede

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Gut, dass er vor der Lügenbande keinen Kotau gemacht hat.

    ---

    "Ich habe viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien 'Hetzjagden' frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformationen verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland."
    Respekt an Maaßen, da hat er eine volle Breitseite gegen Mainstream-Politik und -Medien ausgeteilt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merkel lässt Maaßen fallen
    Von Mütterchen im Forum Innenpolitik
    Antworten: 2737
    Letzter Beitrag: Heute, 12:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 244

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben