+ Auf Thema antworten
Seite 17 von 20 ErsteErste ... 7 13 14 15 16 17 18 19 20 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 193

Thema: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

  1. #161
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.645

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Die Bergung der Torpedos dauerte sehr lange, denn die würden an der Luft explodieren, weil die Seewasser Batterien haben. Offensichtlich wurde auch noch die Munition schlecht gelagert, fiel durch die Gegend, durch den Zusammen stoff. Dann wurden die Torpedos in einer kleinen Bucht gesprengt.

    Welt Premiere der Dummheit, denn so eine dämliche Schiffsversenkung gab es noch nie, weil in der 1 Stunde der Seemannschaft schon die Vorfahrtsregeln lernt, man auch nicht wusste wo man war, sich nicht an uralten Regeln des Seerechts hielt. Und dann mit Vollgas vollkommen falsch auch noch in Mitten eines "Kanales" fahren, statt sich an der Steuerbord Seite halten und auch nach Steuerbord ausweichen, wei es Vorschrift ist, wie diese dummen Frauen als Chef Ausbilderinnen offensichtlich nicht einmal wussten. Kein Ansatz einer Kompetenz, ohne reguläre Seemanns Ausbildung, wie es jeder Offizier macht auch in der Bundes Marine.

    Offensichtlich wurden dieser Schwachsinn mit Frauen, ohne jede reale Ausbildung beendet. man sieht in den Militär Foren, auf der Brücke keine Offizier Frauen mehr, wo dann nur die dummen Verteidigungsministerinnen noch bleiben.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    video der Sprengung und Bergung



    Die Funkprotokolle implizieren, dass auf der Fregatte krass inkompetente Fehler begangen wurden, die in keinster Weise nachvollziehbar seien und den Eindruck von blutigen Amateuren am Ruder des Marineschiffs hinterlassen.
    Der Artikel zitiert hierzu den erfahrenen norwegischen Kapitän und Navigator Geir S. Eilertsen, der über Funkkontakt zwischen den beiden Schiffen meinte, dass es „absolut schockierend ist, falls das dem Ausbildungsstandard der norwegischen Marine entspricht. Sie [die Brückenoffiziere] zeigten keinerlei Disziplin, sie verstanden in keinster Weise die Regeln für Schiffsverkehr oder wie man auf See navigiert oder kommuniziert.“

    Die Funkprotokolle implizieren, dass auf der Fregatte krass inkompetente Fehler begangen wurden, die in keinster Weise nachvollziehbar seien und den Eindruck von blutigen Amateuren am Ruder des Marineschiffs hinterlassen.

    Der Funkverkehr lässt auch den Schluss zu, so Eilertsen, dass die Mannschaft „keinerlei Bewusstsein dafür hatte, in was für einer Situation sie gerade sind. Sie haben keine Ahnung, dass sie gerade in eine Gefahrenlage hineinfahren.“


    Aber nicht nur das. Auch der Feminismus hielt schon vor Jahren Einzug bei den Streitkräften des Landes. Der Blick auf die Liste norwegischer Verteidigungsminister etwa verrät, dass seit 1999 gleich sechs der neun Minister Frauen waren, wobei die drei Herren jeweils nur etwa ein Jahr im Amt waren und die Damen die übrigen 17 Jahre für sich und ihre Geschlechtsgenossinnen nutzten.

    Aufmerksame Leser (ich vermute aus dem militärischen Bereich) wiesen nun darauf hin, dass im norwegischen Militärmagazin Forsvarets Forum bereits mehrere Berichte über die Helge Ingstad erschienen, in denen das Schiff und seine Mannschaft über den Klee gelobt wurden. In einem der Artikel aus dem letzten Jahr wurde dazu erwähnt, dass vier der fünf Schiffsnavigatoren Frauen seien und das Schiff Pate eines neuen Frauenförderprogramms sei.

    Es handelt sich dabei vermutlich auch um den wahren Grund, weshalb sich das norwegische Militär so sehr zurückhält beim Nennen der Namen der Verantwortlichen. Es kann gut sein, dass es ausnahmslos Frauen waren, die es schafften, die unsinkbare Fregatte zu versenken.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das wahre "shithole country" ist Norwegen, noch vor Ländern wie Schweden, Dänemark und Island.
    Da rackern sich intelligente weisse Männer einen ab, damit sich Feministinnen "selbst verwirklichen können"...

    Ich denke, in 20 - 30 Jahren wird die Sause vorbei sein, weil man nur mit "It - Startups" keinen Wohlstand halten kann, und selbst da die Chinesen besser sein werden, dann werden in diesen Ländern bittere Tränen fliessen und es wird bergab gehen wie einst im Libanon...

  2. #162
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.670

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Nanana! Die Frau ist seit Günther Prien der erste deutsche Kapitän, der ein feindliches Schiff direkt in dessen Hafen angriff. Das sollte uns allen Höchstachtung abringen, auch wenn es nicht zur Versenkung kam. Mindestens das EK-II sollte sie dafür schon kriegen!
    Vielleicht hatte sie auch nur Probleme mit dem Einparken?
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  3. #163
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.740

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Das wahre "shithole country" ist Norwegen, noch vor Ländern wie Schweden, Dänemark und Island.
    Da rackern sich intelligente weisse Männer einen ab, damit sich Feministinnen "selbst verwirklichen können"...

    Ich denke, in 20 - 30 Jahren wird die Sause vorbei sein, weil man nur mit "It - Startups" keinen Wohlstand halten kann, und selbst da die Chinesen besser sein werden, dann werden in diesen Ländern bittere Tränen fliessen und es wird bergab gehen wie einst im Libanon...
    Also dem muss ich dann doch mal klar widersprechen. Schwedens Ministerpräsident bedankt sich für den Brief einer 10-jährigen, sie will jetzt ihr Land umbenennen lassen, um mehr integrativ für Migranten zu sein mit einem Weltstaat-Namen. Auch was Paul Joseph Watson am Ende auflistet, da kann Norwegen dann doch nicht mithalten. Schwedische Männer sterilisieren sich in Rekordzahlen:




    Zu sehen ab Minute 4. Nebenbei gibt es in Norwegen ja auch noch deinen geliebten Walfang. Also, egal was du auflistest, Schweden ist immer eine Nummer härter.

  4. #164
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.224

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    .....Norwegische Fregatte rammt auf Heimatfahrt Öltanker!
    Da hat die moderne Schifffahrt nun Satellitenfunk und -telefon, Radar auf mehreren cm- und mm-Bändern und GPS. War'n die Offiziere alle in der Messe und haben Skat gespielt? Sehen einen Öltanker nicht! Der ist nun wirklich etwas größer, als ein Fischerkahn....
    Was machen die Jungs eigentlich, wenn mal wirklich Krieg ist?



    1. Wichtiger ist doch die Frage ob das Schiff eine Gender Toilette hat.

    2. Putin ist schuld, weil das Manöver wegen der Russen stattfinden mußte.

    3. Noch wichtiger als die Gender Toilette ist noch, ob die Besatzungs des Schiffs divers genug ist.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  5. #165
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.105

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen
    1. Wichtiger ist doch die Frage ob das Schiff eine Gender Toilette hat.

    2. Putin ist schuld, weil das Manöver wegen der Russen stattfinden mußte.

    3. Noch wichtiger als die Gender Toilette ist noch, ob die Besatzungs des Schiffs divers genug ist.
    Das ist besonders wichtig und jeden Tag eine PR Selfie Foto Show auf facebook, twitter, innstagram, so bescheuert sind unsere Frauen Truppe, die auch noch Krieg ständig führen wollen

    Nur noch peinlich, wenn man in dieser Situation, erneut inkompetende Frauen bei der Bundeswehr einsetzt,
    Mittwochmorgen im Berliner Schloss Bellevue bei der Ernennung der neuen Verteidigungsministerin (v.l.): Annegret Kramp-Karrenbauer, Ursula von der Leyen und Bundeskanzlerin Angela Merkel lächeln verschmitzt. Ihr Plan ist offenbar aufgegangen

  6. #166
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.702

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Also dem muss ich dann doch mal klar widersprechen. Schwedens Ministerpräsident bedankt sich für den Brief einer 10-jährigen, sie will jetzt ihr Land umbenennen lassen, um mehr integrativ für Migranten zu sein mit einem Weltstaat-Namen. Auch was Paul Joseph Watson am Ende auflistet, da kann Norwegen dann doch nicht mithalten. Schwedische Männer sterilisieren sich in Rekordzahlen:




    Zu sehen ab Minute 4. Nebenbei gibt es in Norwegen ja auch noch deinen geliebten Walfang. Also, egal was du auflistest, Schweden ist immer eine Nummer härter.
    "Das ist Wahnsinn!"

    DAS!!! IST!!! SCHWEDEN!!!


    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  7. #167
    GESPERRT
    Registriert seit
    18.07.2019
    Beiträge
    24

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    es war die nordflotte des führers,die dies anrichtete

  8. #168
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.456

    AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Das ist besonders wichtig und jeden Tag eine PR Selfie Foto Show auf facebook, twitter, innstagram, so bescheuert sind unsere Frauen Truppe, die auch noch Krieg ständig führen wollen

    Nur noch peinlich, wenn man in dieser Situation, erneut inkompetende Frauen bei der Bundeswehr einsetzt,
    Mittwochmorgen im Berliner Schloss Bellevue bei der Ernennung der neuen Verteidigungsministerin (v.l.): Annegret Kramp-Karrenbauer, Ursula von der Leyen und Bundeskanzlerin Angela Merkel lächeln verschmitzt. Ihr Plan ist offenbar aufgegangen
    off topic:
    ------------------------
    Und Frau Merkel ist immer noch im Amt und schämt sich überhaupt nicht, was sie angerichtet hat...
    Das ist keine Armee mehr; das ist ein Kaffeekränzchen! Vor der Deutschen Wehrmacht hatte die Welt noch Respekt.

    Die Bunzelwehr macht heute der chinesische Küchendienst in 3 Tagen zur Sau.......

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  9. #169
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.105

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    off topic:
    ------------------------
    Und Frau Merkel ist immer noch im Amt und schämt sich überhaupt nicht, was sie angerichtet hat...
    Das ist keine Armee mehr; das ist ein Kaffeekränzchen! Vor der Deutschen Wehrmacht hatte die Welt noch Respekt.

    Die Bunzelwehr macht heute der chinesische Küchendienst in 3 Tagen zur Sau.......
    das blöde Grinsen der dummen Frauen Bande ist schon dreist und erstaunlich

  10. #170
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.670

    Standard AW: Zu dämlich, den Heimathafen zu erreichen

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    das blöde Grinsen der dummen Frauen Bande ist schon dreist und erstaunlich
    Vor allem gibt es dem Begriff "Trümmerfrauen" eine ganz neue Bedeutung.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eigentümlich frei
    Von Feca im Forum Bücher, Zeitschriften, Lesenswertes
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.09.2016, 16:16
  2. Schulabgänger zu dämlich für die Ausbildung?
    Von Heiliger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 249
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 21:23
  3. Wer bin ich, was möchte ich erreichen?
    Von esperan im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 18:31
  4. Sozis sind unbelehrbar dämlich.
    Von wtf im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 07:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 169

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben