+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

  1. #11
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    11.857

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Zitat Zitat von Arthas Menethil Beitrag anzeigen
    Ich habe mir Mitte September im Urlaub den linken Fuß verstaucht. Zwei Wochen später Anfang Oktober war er verheilt und dann hab ich ihn wieder umgeknickt. Hab ihn dann vier Wochen lang versucht, nicht zu sehr zu belasten und Anfang November war er wieder komplett verheilt, sodass ich wieder mit Sport anfangen konnte. Keine Schmerzen, kann ihn wieder voll belasten, Joggen und Sprinten auch kein Problem. Rein physisch zumindest, denn ich scheine in der Zeit ne Phobie vorm Sprinten entwickelt zu haben. Sobald ich anfange zu sprinten, ist da nur noch der Gedanke, dass ich mit dem Fuß jederzeit im falschen Winkel auftreten könnte und dann wäre mein Fuß irreparabel im Arsch. Nach max. 20m breche ich den Sprint dann ab. Das geht nun seit zwei Wochen jeden Tag so. Selbst Musik bringt mich nicht auf andere Gedanken beim Sprinten. Da ist ständig nur dieser Gedanke, der mir keine Ruhe gibt. Joggen ist kein Problem, weil ich mit dem Fuß kontrollierter auftrete. Das Problem ist, dass meine Haupttrainingseinheit aus 100m-Sprints besteht. Ich jogge nur zum Auf- und Abwärmen. Was soll ich machen?
    Ich bin kein Sportler, kann das Problem aber trotzdem nachvollziehen. Klingt schwierig... Weil es, wie du schreibst wohl eine Kopfsache ist. Die durchaus bewirken könnte dass du deinen Fuß tatsächlich falsch aufsetzt weil der Automatismus beim normalen Bewegungsablauf nicht funktioniert.
    Physiotape oder eine feste Bandage wären keine Option? Vorübergehend? Vermutlich braucht man einfach das Gefühl dass der Fuß nicht umknicken kann. Vielleicht reicht das ja um die Angst abzubauen, das Tape kann man ja dann langsam und schrittweise lockerer/kleiner werden lassen. Ich behaupte jetzt einfach mal dass die Leistungseinschränkung gar nicht so wichtig ist, wichtiger ist vielleicht die Phobie abzubauen bevor sie es sich dauerhaft bei dir gemütlich macht.
    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen dass du sie wieder los wirst.

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    12.297

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Sportler, kann das Problem aber trotzdem nachvollziehen. Klingt schwierig... Weil es, wie du schreibst wohl eine Kopfsache ist. Die durchaus bewirken könnte dass du deinen Fuß tatsächlich falsch aufsetzt weil der Automatismus beim normalen Bewegungsablauf nicht funktioniert.
    Physiotape oder eine feste Bandage wären keine Option? Vorübergehend? Vermutlich braucht man einfach das Gefühl dass der Fuß nicht umknicken kann. Vielleicht reicht das ja um die Angst abzubauen, das Tape kann man ja dann langsam und schrittweise lockerer/kleiner werden lassen. Ich behaupte jetzt einfach mal dass die Leistungseinschränkung gar nicht so wichtig ist, wichtiger ist vielleicht die Phobie abzubauen bevor sie es sich dauerhaft bei dir gemütlich macht.
    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen dass du sie wieder los wirst.
    hm

    es muß nicht unbedingt eine reine kopfsache sein. bei mir ist es das z. b. nicht.

    ich spüre jeden wetterwechsel und fange dann das humpeln an, obwohl der unfall schon über 40 jahre zurück liegt.

    mein arzt meinte, so zerrungen und prellungen können schlimmer sein und länger dauern als ein einfacher glatter bruch.

    mit dem in beitrag 8 eingestellten bild dieser bandage komme ich ganz gut zurecht.

    nur habe ich für jeden fuß eine und brauche nur die rechte. ich sag ja, schnäppchen, dieser doppelpack kostete mich damals, glaube ich, gerade mal 10 oder 15 euro.

    deshalb habe ich schnell zugegriffen und habe es nie bereut.

    als ich das beispiel heute morgen gesucht und gefunden habe, bin ich über den preis regelrecht erschrocken.

    grüßle s.

    besorge dir pferdesalbe, damit habe ich auch schon seit jahren gute erfahrungen gemacht.
    was dem pferde- oder ziegengelenk/bein gut tut, schadet dir auch nicht.
    Geändert von sibilla (15.11.2018 um 08:18 Uhr) Grund: nochn tip an arthas menethil
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  3. #13
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.973

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Zitat Zitat von Arthas Menethil Beitrag anzeigen
    Ich habe mir Mitte September im Urlaub den linken Fuß verstaucht. Zwei Wochen später Anfang Oktober war er verheilt und dann hab ich ihn wieder umgeknickt. Hab ihn dann vier Wochen lang versucht, nicht zu sehr zu belasten und Anfang November war er wieder komplett verheilt, sodass ich wieder mit Sport anfangen konnte. Keine Schmerzen, kann ihn wieder voll belasten, Joggen und Sprinten auch kein Problem. Rein physisch zumindest, denn ich scheine in der Zeit ne Phobie vorm Sprinten entwickelt zu haben. Sobald ich anfange zu sprinten, ist da nur noch der Gedanke, dass ich mit dem Fuß jederzeit im falschen Winkel auftreten könnte und dann wäre mein Fuß irreparabel im Arsch. Nach max. 20m breche ich den Sprint dann ab. Das geht nun seit zwei Wochen jeden Tag so. Selbst Musik bringt mich nicht auf andere Gedanken beim Sprinten. Da ist ständig nur dieser Gedanke, der mir keine Ruhe gibt. Joggen ist kein Problem, weil ich mit dem Fuß kontrollierter auftrete. Das Problem ist, dass meine Haupttrainingseinheit aus 100m-Sprints besteht. Ich jogge nur zum Auf- und Abwärmen. Was soll ich machen?
    Langsam angehen lassen. Je nach Deinem Alter und der Schwere der Verletzung kannst Du damit jahrelang Ärger haben. Vermutlich hast durch das Umknicken ein Bänderdehnung erlitten.

    Nun scheint Sport für Dich einen viel höheren Stellenwert zu haben, als für mich, weshalb zuwarten für Dich vermutlich nicht in Frage kommt. Deshalb wirst Du einen qualifizierten Sportmediziner brauchen, der Dich mindestens berät, Dir vielleicht auch mit geeigneten Hilfsmitteln Unterstützung gibt.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    4.091

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Zitat Zitat von Arthas Menethil Beitrag anzeigen
    denn ich scheine in der Zeit ne Phobie vorm Sprinten entwickelt zu haben. Sobald ich anfange zu sprinten, ist da nur noch der Gedanke, dass ich mit dem Fuß jederzeit im falschen Winkel auftreten könnte und dann wäre mein Fuß irreparabel im Arsch. Nach max. 20m breche ich den Sprint dann ab. Das geht nun seit zwei Wochen jeden Tag so.
    Ich kenne das.

    In meinem Fall war es ein Sturz beim Putzen zuhause, infolgedessen ich beide Arme in Gips hatte (5 bzw. 8 Wochen).

    Dieser Unfall hat mein Selbstvertrauen erschüttert. Ich fühle mich öfter schwindelig. Gehe ich mit jemandem gemeinsam, ist es okay. Es ist ein Trauma, denke ich mir und wird wohl noch einige Zeit anhalten.

    P.S.: Wie Mütterchen schon schrieb, würde ein Stützverband bestimmt helfen.
    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"

    Sure 8, Vers 39



  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    9.170

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Zitat Zitat von Arthas Menethil Beitrag anzeigen
    Ich habe mir Mitte September im Urlaub den linken Fuß verstaucht. Zwei Wochen später Anfang Oktober war er verheilt und dann hab ich ihn wieder umgeknickt. Hab ihn dann vier Wochen lang versucht, nicht zu sehr zu belasten und Anfang November war er wieder komplett verheilt, sodass ich wieder mit Sport anfangen konnte. Keine Schmerzen, kann ihn wieder voll belasten, Joggen und Sprinten auch kein Problem. Rein physisch zumindest, denn ich scheine in der Zeit ne Phobie vorm Sprinten entwickelt zu haben. Sobald ich anfange zu sprinten, ist da nur noch der Gedanke, dass ich mit dem Fuß jederzeit im falschen Winkel auftreten könnte und dann wäre mein Fuß irreparabel im Arsch. Nach max. 20m breche ich den Sprint dann ab. Das geht nun seit zwei Wochen jeden Tag so. Selbst Musik bringt mich nicht auf andere Gedanken beim Sprinten. Da ist ständig nur dieser Gedanke, der mir keine Ruhe gibt. Joggen ist kein Problem, weil ich mit dem Fuß kontrollierter auftrete. Das Problem ist, dass meine Haupttrainingseinheit aus 100m-Sprints besteht. Ich jogge nur zum Auf- und Abwärmen. Was soll ich machen?
    Am Fußgelenk haben sich vermutlich die Bänder überdehnt. Zwei Möglichkeiten hast du: Die Erste wäre eine OP, also gelängte Bänder kürzen lassen, dann hast du Ruhe, oder Zweitens, das Fußgelenk mit Tapes bandagieren.
    Jedes mal wenn dein Fußgelenk umknickt, werden die Bänder ein Stückchen weiter gedehnt, wenn sie nicht reißen.
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  6. #16
    Ex: Arthas Menethil Benutzerbild von Imenand
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    82

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Danke für die zahlreichen Tipps. Nach Beitrag #8 habe ich mir Kompressionsocken und Fußgelenkbandagen gekauft. Die helfen einigermaßen, wenn ich sie straff zubinde, lösen das Problem aber nicht wirklich. Den Rezensionen auf Amazon nach haben überraschend viele Menschen dasselbe Problem und die machen widersprüchliche Angaben zur Heilbarkeit des Sprunggelenks gemacht. Wäre schon blöd, wenn das Problem für immer bestehen bliebe und ich für den Rest meines Lebens Bandagen beim Sport tragen müsste.

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    12.297

    Wink AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Zitat Zitat von Imenand Beitrag anzeigen
    Danke für die zahlreichen Tipps. Nach Beitrag #8 habe ich mir Kompressionsocken und Fußgelenkbandagen gekauft. Die helfen einigermaßen, wenn ich sie straff zubinde, lösen das Problem aber nicht wirklich. Den Rezensionen auf Amazon nach haben überraschend viele Menschen dasselbe Problem und die machen widersprüchliche Angaben zur Heilbarkeit des Sprunggelenks gemacht. Wäre schon blöd, wenn das Problem für immer bestehen bliebe und ich für den Rest meines Lebens Bandagen beim Sport tragen müsste.
    naja, mich begleitet diese bandage jetzt schon so lange, daß ich sie gar nicht mehr spüre, wenn ich sie trage. im gegenteil, ist ein gefühl der zusätzlichen sicherheit.

    ich weiß ja nicht, wie es heute in der sportmedizin ausschaut und welche fortschritte es inzwischen gibt, aber mir wurde damals von einer op abgeraten, weil keiner sagen konnte, ob sich das gewünschte ergebnis auch einstellt.

    ist ja jetzt auch über 40 jahre her. aber ich weiß noch, daß die behandlung um einiges länger dauerte als ein glatter bruch, das meinte mein arzt.

    ich freue mich darüber, daß du ausgerechnet meinen tip befolgt hast.

    hast du auch pferdesalbe besorgt?

    das ist zusätzlich auch noch eine gute unterstützung.

    grüßle s.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.147

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Auf lange Sicht kann man auch was tun um die Füße zu stärken.
    Ich habe die Teile jetzt 2 Jahre, endlich merke ich nach langeren Wanderungen die Archillessehne nicht mehr. Heißt so lange brauchte es bei mir um die Sehnen und Muskeln an das Barfußlaufen zu gewöhnen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    12.297

    Standard AW: Angst vorm Sprinten nach Fußverletzung

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Auf lange Sicht kann man auch was tun um die Füße zu stärken.
    Ich habe die Teile jetzt 2 Jahre, endlich merke ich nach langeren Wanderungen die Archillessehne nicht mehr. Heißt so lange brauchte es bei mir um die Sehnen und Muskeln an das Barfußlaufen zu gewöhnen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    wie funktionieren denn die?

    ich trug früher sehr gerne stoffschuhe, die ich in die wama werfen konnte. dann hatte ich eine zeit, in der ich vor kreuzschmerzen fast verrückt wurde.

    irgendwann merkte ich, daß mir schuhe mit fußbett oder bestimmten druckpunkten, so "gesundheitslatschen" und dickeren sohlen sehr guttaten.

    heute habe ich nur noch solche oder evtl. einlagen und bin nahezu fast beschwerdefrei im kreuz.

    ich denke, daß das auch mit akupunktur, aber ohne nadeln (mir fällt gerade der richtige ausdruck nicht ein) zu tun hat, wenn du verstehst, was ich meine?

    grüßle s.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Angst vorm Nazi-Vorwurf
    Von Hannes_S86 im Forum Deutschland
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 09:34
  2. Keine Angst vorm schwarzen Mann
    Von Klopperhorst im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 14:52
  3. Wer hat Angst vorm bösen Putin?
    Von Bärwolf im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 09:30
  4. Keine Angst vorm Dollar
    Von Tell05 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 17:38
  5. Keine Angst vorm schwarzen Mann?
    Von Klopperhorst im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 11:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 58

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben