+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Kommunen zahlen hohe Strafzinsen

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    2.787

    Standard AW: Kommunen zahlen hohe Strafzinsen

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wie setzt man auf fallende Italienanleihen?
    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Es existieren etliche Wege. Es ist möglich, italienische Anleihen auszuleihen und zu verkaufen. (in der Erwartung, sie zu tieferen Kursen zurückzukaufen) Für etwas größere Vermögen bieten sich z.T. CDS (Kreditausfall"versicherung") an. Ein relativ einfacher, billiger Weg ist es, Futures auf italienische Anleihen zu verkaufen. Auf Futures und CDS bzw. CDX-Produkte existieren auch Optionen, die sehr schöne Strategien ermöglichen.
    Besonders interessant erscheinen mir Spekulationen unter Zuhilfenahme der gesamten Zinsstrukturkurve. Anleihen weisen bekanntlich mehr Zinssensitivität auf, je größer die Restlaufzeit. Wer also beispielsweise 10+ Jahre Laufzeit in italienischen Anleihen kauft, kann das daraus resultierende Zinsrisiko horizontaler Bewegungen der Zinskurve (unter Beibehaltung der Zinsspreads zwischen Laufzeiten) am kurzen Ende der Zinskurve absichern. Abhängig von den Merkmalen und der Rendite der beteiligten Anleihen ist es nicht ungewöhnlich, für jede 10+ jährige (long/gekaufte) Anleihe 5-10 zweijährige Anleihen zu verkaufen. Im Ergebnis (1:10) wäre ein Akteur im Besitz von Forderungen gegen Italien i.H.v. vielleicht 140Tsd. Euro und hätte auf diesen Barwert weit über eine Million Euro in zweijährigen Anleihen leerverkauft pro 10+Y. Anleihe.
    Abgesehen von vielen anderen Aspekten dieser Strategie wäre ein Ereignis besonders lohnend. Fällt Italien eines Tages aus und vereinbart mit den Gläubigern meinetwegen großzügige Schuldenschnitte von 50%, gewinnen die leerverkauften Anleihen/Futures 500Tsd. an Wert, während die long Position gerade einmal vielleicht 60-70Tsd. verliert. Solange die Zinsspanne zwischen den Laufzeiten nicht völlig extreme Bewegungen vollzieht, ist das tatsächliche Kursrisiko in einer derartigen Transaktion vergleichsweise winzig. Die genauen Verhältnisse müssen jeweils ausgerechnet werden, genauso wie die Risiken und die nötigen Sicherheiten. Grob lässt sich jedoch sagen, dass eine derartige Transaktion extrem geringe Sicherheiten verlangt. Auf diese 450Tsd. Upside pro ein Kontrakt/Anleihe kommen vielleicht Kapitalanforderungen von 1-3Tsd. Euro.
    Ein weiterer zentraler Aspekt geeigneter Transaktionen der Zinskurve ist die Konvexität. Als Beispiel das Gewinn/Verlust-Diagramm für long 100 10.04-jährige IT-Anleihen (3.5%YTM) und short 520 1.58-jährige IT-Anleihen 1.09%YTM (2-10 Spread), die horizontalen Bewegungen der Zinskurve ausgesetzt sind:

    危機

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.327

    Standard AW: Kommunen zahlen hohe Strafzinsen

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Millionenbeträge wie 11 Mio. sind heutzutage Portokosten ; bei 5 Mio. Einwohnern sind es €2, bei 4 Mio. Einwohnern €3 .

    Hier gibt es nichts zu sehen !
    Wobei das ja nur die Summe ist, welche das Ländle überweist

    Wie viele Euros werden es wohl sein - den Bund, 16 Bundesländer, 294 Landkreise, über 2 000 Städten, was weiß ich wie viele Dörfer, die ganzen kommunalen Verbände, die sogenannten Sozialkassen...reicht da eine Mrd. ? Gut, gemessen an der Bevölkerung sind das dann 10, 15 €...hört sich nicht viel an...aber da 10 €, dort 10 €, hier 10 €....läppert sich.

  3. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.327

    Standard AW: Kommunen zahlen hohe Strafzinsen

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Duerfte die eigene Bank sein, die die Kohle erhaelt. Landesbanken, Sparkassen. Rechte Tasche = linke Tasche.
    Wenn es denn so wäre - das Geld fließt de facto in die Kassen der EZB und diese kauft dafür "Staatsanleihen" maroder Länder für welche man dann als deutscher Steuerzahler auch noch haftet.

  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.327

    Standard AW: Kommunen zahlen hohe Strafzinsen

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wie setzt man auf fallende Italienanleihen?
    Drastisch vereinfacht gesagt - kaufe heute und bezahle morgen.

  5. #35
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.496

    Standard AW: Kommunen zahlen hohe Strafzinsen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Drastisch vereinfacht gesagt - kaufe heute und bezahle morgen.
    Auf Kredit 1000 Anleihen kaufen , und 500 verleihen .
    Dafür braucht es aber Vitamin B , denn man müsste einen Broker kennen .

    Und der Leiher der Anleihen wäre ein Familienmitglied , welches wiederum auf Kredit kaufen müsste .

    Ich glaube nicht , daß dies funktioniert ..., es sei denn , es gäbe Steuerliche Abzugsmöglichkeiten .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  6. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.327

    Standard AW: Kommunen zahlen hohe Strafzinsen

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Auf Kredit 1000 Anleihen kaufen , und 500 verleihen .
    Dafür braucht es aber Vitamin B , denn man müsste einen Broker kennen .

    Und der Leiher der Anleihen wäre ein Familienmitglied , welches wiederum auf Kredit kaufen müsste .

    Ich glaube nicht , daß dies funktioniert ..., es sei denn , es gäbe Steuerliche Abzugsmöglichkeiten .
    Warum so umständlich

    Du verkaufst heute die Summe Aktien zum Kurs X, welche Du gar nicht hast, aber in - sagen wir einem Monat liefern musst - sinkt der Kurs hast Du Geld verdient, weil Du die Aktien "günstiger" bekommst - jetzt zahlst Du aber nicht gleich, sondern erst in einem Monat und wenn der Aktienkurs nochmals sinkt haste nochmals Geld verdient

    Pech natürlich, wenn der Aktienwert steigt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erste Volksbank droht mit Strafzinsen(Negativzinsen) für Normalsparer
    Von Querfront im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.06.2017, 20:54
  2. Damit sie Strafzinsen verhängen können: Bargeldverbot.
    Von Dr Mittendrin im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 20.06.2015, 09:13
  3. Katzensteuer für klamme Kommunen?
    Von Houseworker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 19:17
  4. Die Realität wird immer rechtsradikaler - von Zahlen zum Zahlen
    Von Registrierter im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 16:05
  5. Hohe Arbeitslosigkeit und trotzdem hohe Zuwanderung!
    Von latinroad im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 04:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 56

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben