+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Sozialstaat Dänemark - Wo Pflegenotstand ein Fremdwort ist

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.454

    Standard AW: Sozialstaat Dänemark - Wo Pflegenotstand ein Fremdwort ist



    Dänemark ist hart! "2016 war Dänemark das glücklichste Land der Welt. Nirgendwo sonst auf diesem Planeten sind die Menschen so zufrieden mit ihrem Leben wie unsere nördlichen Nachbarn. 2018 lag Dänemark mit seinen 5 einhalb Millionen Einwohnern noch auf Platz zwei. Überhaupt sind die Nordeuropäer sehr zufrieden. Auf den ersten vier Plätzen des Glücksindex wechseln sich Finnland, Dänemark, Norwegen und Island ab - und auch Schweden liegt auf Platz sieben. Dazwischen sind Holland und die Schweiz. Der Rest der Welt kommt danach. Fazit: es geht den Leuten gut in Skandinavien. Das liegt am hohen Einkommen, einer langen Lebenserwartung und gut funktionierenden Sozialleistungen. Korruption ist in Skandinavien kein Problem, auch dort belegen die Länder Spitzenplätze. Heißt es. Trotzdem sind Jeanette Strauss, Ingmar Z (Name bekannt), Per X und Bitten Jensen alles andere als glückliche Dänen. Sie sind in die Mühlen eines zunehmend privatisierten Sozialstaats geraten.

    Sie sind Opfer eines unerkannten gesamteuropäischen Trends geworden. Auch in Dänemark begann Anfang des Jahrtausends ein Umbau der Gesellschaft im Sinne des Markradikalismus. Weniger Staat, mehr Netto vom Brutto und agile, private Unternehmen statt staatlicher Dinosaurier, das waren die Verheißungen der schönen, neuen neoliberalen Welt made in Europe. Tony Blair überholte Margaret Thatcher so scharf rechts, dass die eiserne Lady „New Labour“ als den größten Erfolg ihrer Regierungzeit bezeichnete. In Deutschland waren es Gerhard Schröder und Joschka Fischer, die den „Nixon Effekt“ nutzten. Er heißt so, weil es ausgerechnet Richard Nixon war, ein Kommunistenfresser der McCarthy Ära, der Beziehungen zu China aufnahm. Er konnte das, weil ihm niemand unterstellte, zu weich und unachtsam gegenüber den bösen Gelben und Commies zu sein, wie man es z.B. John F.Kennedy vorgeworfen hatte. Aus der selben Logik heraus war es auch den „New Labour“ Deutschen Schröder und Fischer möglich, das soziale Netz der Arbeiter rabiat zusammenzukürzen und das Geld in die Taschen der Besitzenden umzuleiten. Irgendwie wollte es ihnen niemand so richtig zutrauen, was sie tatsächlich taten.

    In Deutschland wurde die Agenda 2010 aufgesetzt, und Peter Hartz wurde zum Namensgeber einer Reform, die der SPD später eine Erosion ihrer Wählerschaft bescherte. Mittlerweile ist die ehrwürdige Partei auf dem Weg in die Einstelligkeit, nicht zuletzt wegen Hartz 4. Auch die traditionell sozialdemokratischen Gesellschaften Skandinaviens wurden modernisiert, wie man das damals nannte. Um Kosten zu sparen. Jeanette Strauss war eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern. Ihre 15jährige Tochter Frida war in der Schule gerade beim Marihuana rauchen erwischt worden und Jeanette war sauer auf sie. Dann wurde Jeanette Strauss von einem Moment auf den anderen gekündigt, was im supersozialen Dänemark möglich ist. Unrechtmäßig, wie sich später herausstellte. Aber sie hatte mit ihrem geringen Einkommen weitgehend von der Hand in den Mund gelebt und wusste nicht, wie sie ohne Lohn die Miete zahlen sollte. Sie ging zur Gemeinde und bat um Hilfe, um einen rückzahlbaren Kredit für ein paar Monate, irgendeine Unterstützung, etwas, was ihr aus der bevorstehenden Zwickmühle helfen würde."

  2. #22
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.01.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13

    Standard AW: Sozialstaat Dänemark - Wo Pflegenotstand ein Fremdwort ist

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Während hierzulande Pflegenotstand herrscht und der zuständige Minister lapidar auf die Möglichkeit verweist, die viel zu wenigen Pflegekräfte könnten ja Überstunden machen, ist das Problem in Dänemark unbekannt.










    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]
    In Dänemark gibt es erhebliche Unterschiede- die haben erstmal kein dreigliedriges Bildungssystem und selektieren nicht wie in Deutschland, da wird erst nach Klasse 10 entschieden welchen weiteren Lebensweg man geht - Hilfsarbeiter - Berufslehre - Berufsfachschule - Gymnasium...die Förderstipendien gehen unbürokratischer als in Deutschland, kaum junge Leute bleiben beim Jobcenter hängen. In Dänemark werden auch ordentliche Tariflöhne bezahlt im unteren Bereich hat keiner weniger als 2.400 Euro.

    In Deutschland muss eine Pflegekraft wegen Personalsparung die Arbeit für drei Personen machen - das machen Osteuropafrauen die wenig Geld bekommen, - ich hatte ne hübsche Polin in einem Bordell gehabt die als Pflegekraft arbeitete -da das Geld zum Leben nicht reichte und ihrer Tochter hat sie drei mal die Woche in einem Wohnungsbordell angeschafft - in meinen Augen ist das ein Armutszeugnis für die Bundesrepublik Deutschland !!!!

  3. #23
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.719

    Standard AW: Sozialstaat Dänemark - Wo Pflegenotstand ein Fremdwort ist

    Deutschland ist praktisch in allen Gebieten Schlußlicht, sogar über die dumme und korrupte Aussenpolitik lacht man und wie man mit Lebensmittel Müll die Bevölkerung vergiftet

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pflegenotstand
    Von Kaktus im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.12.2017, 13:07
  2. Eheleben: Liebe, Romantik, Zärtlichkeit... im Islam ein Fremdwort?
    Von altermega im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 01:29
  3. Sozialstaat am Ende?
    Von Buella im Forum Deutschland
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 15:54
  4. Sozialstaat Cuba
    Von Jürgen Meyer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 13:36
  5. Ein Wort zum Sozialstaat
    Von Kummer im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 21:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 24

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben