+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Deutschland - Russland: Daimler baut eine Autofabrik Naehe Moskau

  1. #31
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    5.641

    Standard AW: Deutschland - Russland: Daimler baut eine Autofabrik Naehe Moskau

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Dein Wort in Gottes Ohr - so mancher ausländischer Energiekonzern kann da ein Lied von singen, wie man dessen Eigentum ´mal kurz enteignet hat.
    Tja, selber schuld, wenn man vorher in Unternehmen investiert hat, die unter dubiosen Umständen Anfangt der 90er Jahre unter Jelzin und Co. entstanden sind und zum Ziel hatten möglichst viele russische Rohstoffe außer Landes zu schaffen und dabei möglichst wenig Geld aus dem Verkauf in Russland zu lassen. Also mit anderen Worten Russland zu plündern, womit du offensichtlich genauso wenig ein Problem hast, da du dich auf ähnliche Weise schon öfters mal geäußert hast. Wäre man vorher nicht so gierig und ohne jedes zivilisierte Rechtsverständnis da ran gegangen, wäre es auch nie dazu gekommen. Aber das ist natürlich zu viel verlangt, wenn die Möhre in Form von Rohstoffen und Gewinnen vor der eigenen Nase baumelt.

    Und ich meine, so manches Unternehmen und die dazugehörigen Apparatschiks aus den USA und Co. die mithalfen die "russische" Gesetzgebung so zu schreiben, damit es möglichst zu Lasten Russlands ging, sind da noch viel zu sanft davon gekommen und hätten durchaus in extremen Fällen die Todesstrafe verdient. Damit meine ich nicht nur die russischstämmigen Apparatschiks wie Beresowski und Chodorkowski, sondern vor allem auch die amerikanischen und britischen Apparatschiks, die mithalfen die Gesetzgebung Russlands nach der Sowetunion auszuarbeiten. So manchen von denen hätte man verunfallen lassen sollen. Dann hätte es sich z.B. die Nuland zwei und dreimal überlegt, in der Ukraine das zu tun, was sie getan hat.
    Geändert von Nicht Sicher (24.11.2018 um 18:52 Uhr)

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.327

    Standard AW: Deutschland - Russland: Daimler baut eine Autofabrik Naehe Moskau

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Tja, selber schuld, wenn man vorher in Unternehmen investiert hat, die unter dubiosen Umständen Anfangt der 90er Jahre unter Jelzin und Co. entstanden sind und zum Ziel hatten möglichst viele russische Rohstoffe außer Landes zu schaffen und dabei möglichst wenig Geld aus dem Verkauf in Russland zu lassen. Also mit anderen Worten Russland zu plündern, womit du offensichtlich genauso wenig ein Problem hast, da du dich auf ähnliche Weise schon öfters mal geäußert hast. Wäre man vorher nicht so gierig und ohne jedes zivilisierte Rechtsverständnis da ran gegangen, wäre es auch nie dazu gekommen. Aber das ist natürlich zu viel verlangt, wenn die Möhre in Form von Rohstoffen und Gewinnen vor der eigenen Nase baumelt.

    Und ich meine, so manches Unternehmen und die dazugehörigen Apparatschiks aus den USA und Co. die mithalfen die "russische" Gesetzgebung so zu schreiben, damit es möglichst zu Lasten Russlands ging, sind da noch viel zu sanft davon gekommen und hätten durchaus in extremen Fällen die Todesstrafe verdient. Damit meine ich nicht nur die russischstämmigen Apparatschiks wie Beresowski und Chodorkowski, sondern vor allem auch die amerikanischen und britischen Apparatschiks, die mithalfen die Gesetzgebung Russlands nach der Sowetunion auszuarbeiten. So manchen von denen hätte man verunfallen lassen sollen. Dann hätte es sich z.B. die Nuland zwei und dreimal überlegt, in der Ukraine das zu tun, was sie getan hat.
    Ich kann nun die "Märchen" von der einen Seite oder der anderen Seite glauben - und sorry, was verstehst Du unter "Rohstoffe ausser Landes zu schaffen"? Dies wurde in der einstigen Sowjetunion gemacht und dies machr Russland bis heute - nennt sich Export. Nur dass eine Art von "Konsolidierung" hin zu einer paar Wenige stattgefunden hat.

  3. #33
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    5.641

    Standard AW: Deutschland - Russland: Daimler baut eine Autofabrik Naehe Moskau

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Ich kann nun die "Märchen" von der einen Seite oder der anderen Seite glauben - und sorry, was verstehst Du unter "Rohstoffe ausser Landes zu schaffen"? Dies wurde in der einstigen Sowjetunion gemacht und dies machr Russland bis heute - nennt sich Export. Nur dass eine Art von "Konsolidierung" hin zu einer paar Wenige stattgefunden hat.
    Gegenfrage: Was verstehst du an der Aussage nicht, dass nicht nur die Rohstoffe sondern auch fast alle Gewinne dadurch Russland in den 90er Jahren verließen? Ist es das, was du so unter einem "Handel" verstehst? Und wenn der Westen mit seinen vorgeschobenen Unternehmen und seinen Apparatschiks Gesetze erlässt, welche diesen Raub ermöglichen, ist es das was du unter einem "Rechtsstaat" verstehst?

    Es ist grotesk, du wirfst dem Opfer vor, dass es gewagt hat sich zu wehren (gegen die eigene Ausplünderung) und versuchst diese Scheiße, besser kann man es nicht nennen, noch schön anzumalen mit pawloschen Begriffen wie Rechtsstaat, freie Marktwirtschaft etc. Und da darf natürlich das vulgäre Gerede über die ach so heiligen, unantastbaren Unternehmen nicht fehlen. Und wehe der Staat fässt diese heiligen Unternehmen an, dann schreien solche Typen wie du wie am Spieß, als ob man sie selber enteignen würde. Tschuldigung, aber das ist totale Scheiße, und das ist noch bei dem was du hier indirekt verteidigst, durch das was du hier kritisierst, noch nett ausgedrückt.
    Geändert von Nicht Sicher (29.11.2018 um 01:22 Uhr)

  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.327

    Standard AW: Deutschland - Russland: Daimler baut eine Autofabrik Naehe Moskau

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Was verstehst du an der Aussage nicht, dass nicht nur die Rohstoffe sondern auch fast alle Gewinne dadurch Russland in den 90er Jahren verließen? Ist es das, was du so unter einem "Handel" verstehst? Und wenn der Westen mit seinen vorgeschobenen Unternehmen und seinen Apparatschiks Gesetze erlässt, welche diesen Raub ermöglichen, ist es das was du unter einem "Rechtsstaat" verstehst?
    a) Wer oder was "verbietet" einem Staat Gewinne entsprechend zu besteuern?
    b) Bei der "Gewinnabführung" ist ja auch immer wesentlich - wer ist Anteilseigener des / der Unternehmen. Nehmen wir als Beispiel eben die Daimler AG. Wenn diese - sagen wir 1 Mrd. € an "Gewinnen" ausschüttet, wer erhält dann diese "Gewinne"? Aus dem Kopf gesagt in etwa 10% ein Staatsfond aus den VAE, da dieser in etwa 10% der Daimler-Aktien besitzt und ich glaube in der Zwischenzeit fast 20% ein Chinese, da dieser über die entsprechenden Aktien verfügt..

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Es ist grotesk, du wirfst dem Opfer vor, dass es gewagt hat sich zu wehren (gegen die eigene Ausplünderung) und versuchst diese Scheiße, besser kann man es nicht nennen, noch schön anzumalen mit pawloschen Begriffen wie Rechtsstaat, freie Marktwirtschaft etc. Und da darf natürlich das vulgäre Gerede über die ach so heiligen, unantastbaren Unternehmen nicht fehlen. Und wehe der Staat fässt diese heiligen Unternehmen an, dann schreien solche Typen wie du wie am Spieß, als ob man sie selber enteignen würde. Tschuldigung, aber das ist totale Scheiße, und das ist noch bei dem was du hier indirekt verteidigst, durch das was du hier kritisierst, noch nett ausgedrückt.
    Häääää? Wo sollte och dies gesagt haben?
    Ob Du nun als ausländisches Unternehmen A Gewinne ierwirtschaftest oder als inländisches Unternehmen B Gewinne erwirtschaftest ist doch erst einmal völlig egal. Maßgeblich ist dioch in welcher Art und Weise werden diese Gewinne besteuert und Besteuerung ist immer noch das hoheitliche Recht eines jeden Staates.
    Ob nun - als Beispiel - die russichen Rohstoffe von als Beispiel BP "geplündert" werden oder von Gazprom - beide haben Interesse daran die Rohstoffe möglichst teuer zu verkaufen um Gewinne zu erwirtschaften und sind keine caritativen Einrichtungen, sondern gewinnorientie Unternehmen zum Wohle der Aktionäre.

    Wer also garantiert der Daimler AG - nachdem man Geld, Manpower und Zeit investiert hat, dass der Staat Russland in - sagen wir 5 Jahren - auf die Idee kommt, die Daimler AG zu enteignen und die geschaffenen Werte auf das Unternehmen der GAZ-Gruppe zu "übettragen".

    Deiner "Logik" zufolge wäre es - auf Deutschland bezogen - in Ordnung, wenn die Bundesregierung entscheidet die Aktionäre der Daimler AG werden enteignet und das Kapital, des Vermögen und was alles noch zu einem Unternehmen so gehört werden der Volkswagen AG zum Wohle des Unternehmens überantwortet - Deiner Aussage nach würdest Du dies als gut befinden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Daimler baut künftig Autos im Moskauer Esipovo-Industriepark
    Von Buella im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 11:10
  2. Latakia: Moskau baut in Syrien Luftwaffenbasis für 2000 Soldaten
    Von Dornröschen im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 481
    Letzter Beitrag: 14.10.2015, 15:20
  3. Russland baut sich ein neues Tor zum All
    Von alta velocidad im Forum Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 13:45
  4. Siemens baut weitere Kraftwerke in Russland
    Von kritiker_34 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 19:51
  5. China baut Autofabrik in den USA
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 11:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 85

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben