+ Auf Thema antworten
Seite 84 von 93 ErsteErste ... 34 74 80 81 82 83 84 85 86 87 88 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 831 bis 840 von 923

Thema: Mal wieder Gender

  1. #831
    Donald Trump kommt wieder Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    71.976

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Ulrich Kutschera freigesprochen:

    Freispruch für Biologieprofessor im Prozess um Aussagen über Homosexuelle
    Die Äußerungen Ulrich Kutscheras seien von der Meinungsfreiheit gedeckt gewesen: Im Berufungsprozess um beleidigende Aussagen über Homosexuelle wurde der Biologieprofessor nun freigesprochen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  2. #832
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    26.547

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ulrich Kutschera freigesprochen:



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dem wollte man ja gleich noch "Volksverhetzung" anhängen!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  3. #833
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    1.847

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Mal sehen, ob die Kavallerie der Justiz noch eine Schippe drauflegt. Die Justizministersch ist zwar von der CDU, aber was will das heute schon heißen?

  4. #834
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    17.468

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ulrich Kutschera freigesprochen:

    Freispruch für Biologieprofessor im Prozess um Aussagen über Homosexuelle
    Die Äußerungen Ulrich Kutscheras seien von der Meinungsfreiheit gedeckt gewesen: Im Berufungsprozess um beleidigende Aussagen über Homosexuelle wurde der Biologieprofessor nun freigesprochen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das linksgrüne Drecksgesindel, das sich Student*_Genderblödsinn nennt hat dennoch ihr Ziel der Diffamierung erreicht und ihm Zeit geraubt und Kosten verursacht.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  5. #835
    Donald Trump kommt wieder Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    71.976

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Dem wollte man ja gleich noch "Volksverhetzung" anhängen!
    Tja, sie hätten nicht in Revision gehen sollen, dann wären vielleicht 6000 Euro drin gewesen. Jetzt ist alles weg.

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  6. #836
    777 Benutzerbild von Zardoz
    Registriert seit
    16.06.2018
    Beiträge
    928

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Das Ende der Evolution ist erreicht.



    7 + 7 + 7 = 21 = 2 + 1 = 3

  7. #837
    \o/
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.113

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    Das linksgrüne Drecksgesindel, das sich Student*_Genderblödsinn nennt hat dennoch ihr Ziel der Diffamierung erreicht und ihm Zeit geraubt und Kosten verursacht.
    Der Gender-Müll ist für mich das größte Übel in der Gesellschaft.
    Es ist einfach grauenhaft zu hören wie deutsche Sprache im TV und Radio vergewaltigt wird.
    Eines der grausigsten Beispiele ist der rbb, da geht es ohne nicht mehr.

    Wolle.
    --
    Steffen Heitmann:
    „Ich habe mich noch nie, nicht einmal in der DDR, so fremd in meinem Land gefühlt.“

  8. #838
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    26.609

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Zitat Zitat von wolleDD Beitrag anzeigen
    Der Gender-Müll ist für mich das größte Übel in der Gesellschaft.
    Es ist einfach grauenhaft zu hören wie deutsche Sprache im TV und Radio vergewaltigt wird.
    Eines der grausigsten Beispiele ist der rbb, da geht es ohne nicht mehr.

    Wolle.




    Bernd M. Samland
    5. März um 15:02 ·
    (Ich habe das Folgende gestern geschrieben, bevor ich den aktuellen Spiegel-Titel von heute kannte - habe aber nichts zurückzunehmen.) Als promovierter Sprachwissenschaftler stehe ich etwas hilflos vor dem Scherbenhaufen einer einst reichen und ausdrucksstarken Sprache der Dichter und Denker. War ich einst stolz darauf, Wörter kreiert zu haben, die Eingang in „den“ Duden gefunden haben, so erfüllt es mich jetzt mit Befremden, dass die Online-Version dieser – nun ehemaligen – Sprachinstanz, künstlich feminisierte Wortgebilde wie „Gästin“ oder „Menschin“ als Gebrauchssprache anbietet (oder gar vorschreibt?).
    Gleichermaßen befremdet mich das „Sprechpausen-Gendersternchen“ in den Nachrichtensendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
    Irgendwie tut man dem weiblichen Geschlecht in meinen Ohren Unrecht, wenn man hört, wie 1933 die Faschist*innen die Macht ergriffen haben und Soldat*innen auf der Welt viel Unheil anrichten.
    Ja, Sprache entwickelt sich weiter – immer schon, aber Sprache, die verordnet wird, egal ob von Redaktionsleitungen, Stadtverwaltungen oder Universitäten, trägt per se Züge des Totalitären, weil sie das Denken manipulieren will.
    Der Zweck heiligt die Mittel? Wenn der Zweck – wie vielfach behauptet – darin läge, die Gleichberechtigung aller biologischen Geschlechter zu fördern und gleichermaßen zu wertschätzen, bleibt die Realität den Beweis schuldig, dass dies durch Manipulation der Sprache gelänge. Mir wurde berichtet, dass einer der Sprachen, die traditionell am meisten „gendert“, das Arabische sei, was aber der Rolle der Frau in der arabischen Welt nicht unbedingt förderlich gewesen zu sein scheint.
    Die deutsche Sprache unterscheidet ein grammatisches und ein biologisches Geschlecht. Demnach ist ein Kater immer auch eine Katze und eine Hündin immer auch ein Hund, genau wie eine Bürgerin auch ein Bürger ist und eine Schülerin ein Schüler.
    Und „Studierende“ sind Menschen im Stadium des Studierens, über dessen zeitlichen Umfang man geteilter Meinung sein kann. Wenn aber Gesetzestexte und Verordnungen von „Fahrradfahrenden“ und „Zufußgehenden“ sprechen, ist das im harmlosesten Fall albern. Ernster betrachtet erinnert es leider an George Orwells „Neusprech“.
    Ich bleibe verwirrt. Sind meine Freund*innen und ich nun Kölner und Kölnerinnen oder „Kölnernde“ und muss ich neben den „Mutanten“ jetzt auch „Muonkel“ im pandemischen Kontext bekämpfen?
    (Foto: Netzfund)
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  9. #839
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    16.394

    Standard AW: Mal wieder Gender

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen




    Bernd M. Samland
    5. März um 15:02 ·
    (Ich habe das Folgende gestern geschrieben, bevor ich den aktuellen Spiegel-Titel von heute kannte - habe aber nichts zurückzunehmen.) Als promovierter Sprachwissenschaftler stehe ich etwas hilflos vor dem Scherbenhaufen einer einst reichen und ausdrucksstarken Sprache der Dichter und Denker. War ich einst stolz darauf, Wörter kreiert zu haben, die Eingang in „den“ Duden gefunden haben, so erfüllt es mich jetzt mit Befremden, dass die Online-Version dieser – nun ehemaligen – Sprachinstanz, künstlich feminisierte Wortgebilde wie „Gästin“ oder „Menschin“ als Gebrauchssprache anbietet (oder gar vorschreibt?).
    Gleichermaßen befremdet mich das „Sprechpausen-Gendersternchen“ in den Nachrichtensendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
    Irgendwie tut man dem weiblichen Geschlecht in meinen Ohren Unrecht, wenn man hört, wie 1933 die Faschist*innen die Macht ergriffen haben und Soldat*innen auf der Welt viel Unheil anrichten.
    Ja, Sprache entwickelt sich weiter – immer schon, aber Sprache, die verordnet wird, egal ob von Redaktionsleitungen, Stadtverwaltungen oder Universitäten, trägt per se Züge des Totalitären, weil sie das Denken manipulieren will.
    Der Zweck heiligt die Mittel? Wenn der Zweck – wie vielfach behauptet – darin läge, die Gleichberechtigung aller biologischen Geschlechter zu fördern und gleichermaßen zu wertschätzen, bleibt die Realität den Beweis schuldig, dass dies durch Manipulation der Sprache gelänge. Mir wurde berichtet, dass einer der Sprachen, die traditionell am meisten „gendert“, das Arabische sei, was aber der Rolle der Frau in der arabischen Welt nicht unbedingt förderlich gewesen zu sein scheint.
    Die deutsche Sprache unterscheidet ein grammatisches und ein biologisches Geschlecht. Demnach ist ein Kater immer auch eine Katze und eine Hündin immer auch ein Hund, genau wie eine Bürgerin auch ein Bürger ist und eine Schülerin ein Schüler.
    Und „Studierende“ sind Menschen im Stadium des Studierens, über dessen zeitlichen Umfang man geteilter Meinung sein kann. Wenn aber Gesetzestexte und Verordnungen von „Fahrradfahrenden“ und „Zufußgehenden“ sprechen, ist das im harmlosesten Fall albern. Ernster betrachtet erinnert es leider an George Orwells „Neusprech“.
    Ich bleibe verwirrt. Sind meine Freund*innen und ich nun Kölner und Kölnerinnen oder „Kölnernde“ und muss ich neben den „Mutanten“ jetzt auch „Muonkel“ im pandemischen Kontext bekämpfen?
    (Foto: Netzfund)
    sage ich, seit ich hier angemeldet bin in meiner signatur.

    es wird immer schlimmer mit dieser schleichenden verblödungsmaßnahme.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  10. #840
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    26.609

    Standard AW: Mal wieder Gender



    Weltfrauentag im Islam!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SPD und Gender
    Von latrop im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 12:43
  2. Gender-Einrichtungen
    Von latrop im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.02.2017, 18:15
  3. Gender-Mainstreaming
    Von Der Wirtschaftslibertarist im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.08.2015, 15:10
  4. Gender-Quatsch (II): Rasieren für Studienpunkte bei Gender Studies
    Von Gärtner im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 05:57
  5. Gender Mainstreaming
    Von romeo1 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 20:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 204

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben