+ Auf Thema antworten
Seite 44 von 44 ErsteErste ... 34 40 41 42 43 44
Zeige Ergebnis 431 bis 437 von 437

Thema: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

  1. #431
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.854

    Standard AW: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

    Zitat Zitat von Loana Beitrag anzeigen
    Da muss ich passen, ich spreche keinen Dialekt mehr, den hat man mir abgewöhnt



    dialekt ist die feinabstimmung der sprache. war ich weg und hab kein deutsch gehört, war das übel, hab ich kein bayerisch gehört, war das sehr hart.

    kommt man nach längerer zeit zurück, also mir gings so und hört dann bayern, also echte, kommt einem das vor wie chinesisch, was sich bald gibt.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #432
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    17.750

    Standard AW: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

    Zitat Zitat von RUMPEL Beitrag anzeigen
    Das Thema Bildung ist so alt, soweit ich denken kann. Alle Jahre wieder, besonders in Wahljahren, taucht es auf. Die Wahrheit ist, dass Bildung für deutsche Kinder gar nicht (mehr) gewollt ist. Deutsche sollen unter gar keinen Umständen besser gebildet sein als die Kinder von sog. "Flüchtlingen", also "Zuwanderern". Und genau DIESE POLITIK wird seit mindestens 20 Jahren von unseren Politikern in Bonn/Berlin betrieben. Und mit dieser "Politik" ist es sogar möglich, den "Wirtschaftsstandort Deutschland" in den kommenden Jahren so weit herunterzufahren, dass er international kaum noch eine größere Rollen spielen wird.

    Damit kommen wir einer "Vereinheitlichung" immer näher. Solche Vereinheitlichung geschieht ja fast unmerklich auch auf anderen Gebiten. Oder sie sind in Planung. Nehmen wir das Thema Geld. Nicht nur wird es immer weniger Wert durch die Inflation, die noch zusätzlich ganz bewusst angeheizt wird durch Draghis EZB Maßnahmen, sondern auch das Thema "Bargeldabschaffung" wird immer heftiger und intensiver diskutiert.

    Mit der Abschaffung des Bargeldes ist es erstens möglich, den Bürger vollkommen von den Banken abhängig zumachen, die damit jederzeit über euer/unser Geld verfügen können und bspw, wenn es ihnen passt, einfach auch mal Negativzinsen fordern können. Zweitens hat der Staat eine vollkommene Kontrolle über unser Tun, weil die Creditkarten selbstverständlich Spuren hinterlassen werden auf unseren Konten. Selbst der Besitz von Gold ist kaum noch eine Garantie für irgend etwas, weil ja alle Verkäufe über das Konto laufen müssen. Selbst wenn es noch Bargeld geben sollte, geht dieses einher mit sog. "Höchstbeträgen",. Das bedeutet, dass man nur noch einkaufen kann, wenn der Warenwert unter dem Höchstbetrag liegt. Das ist bereits in F ( € 1.000) der Fall. Länder wie Schweden usw haben Ähnliches verfügt. Und nun verkaufts mal einen Goldbarren um Wert von €10.000 oder so... Geht ja gar nicht mehr, oder eben nur über das Konto. Den staatlichen und bankmäßigen Betrügereien sind somit Tür und Tor geöffnen. Wir sind sogar erpressbar. Wenn jemand z. B. einen Teil seines monatlichen "Einkommens" sparen will, dann kann der Staat verfügen, dass ein Teil seines Guthabens einfach verfällt, wenn er nicht bestimmte Dinge konsumiert hat. Man muss diese ganze Geldabschaffungsnummer mal ganz durchdenken. Dann wird einem bange um die Zukunft.

    Derlei Gesetze sind schnell erlassen. Wir haben ja an dem sog. "Migrationspakt" gesehen, wie man am Volk vorbei solche Entschiedungen trifft. Und die Damen und Herren Abgeordneten, die sog. "Volksvertreter", wissen das alles ganz genau. Sie sind ja nicht blöd... nur halt egoistisch und ichbezogen. Würden sie im Sinne des Volkes handeln, wäre ihre Politik-Karriere sehr schnell beendet. Und dann gibts im schlimmsten Falle für sie H4. Es sieht zwar alles eleganter und demokratischer aus als in der alten DDR, ja, es sieht aber wirklich nur so aus. Die "Drucklinie" von oben nach unten funktioniert auch im Bundestag und in den Landtagen prächtig.


    Genau so ist es.

    Die Zeitenschrift aus der Schweiz hat darüber schon über Jahre geschrieben - google: Zeitenschrift der gläserne mensch

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Datensammeln: „Ich habe doch nichts zu verbergen!“…

    …sagen fast alle, die völlig arglos im Internet shoppen und Mitglieder in sozialen Netzwerken sind – und sehen im Preisgeben von Persönlichem nichts Negatives. Eines muss uns allerdings klar sein: Je mehr wir freiwillig über uns verraten, desto mehr arbeiten wir jenen in die Hände, die uns an die Leine legen wollen – sei es als Konsumsklaven oder als politische Manipuliermasse. Anders ist nicht zu erklären, weshalb Facebook bereits 100 Milliarden Dollar wert sein soll!


    https://www.zeitenschrift.com/artikel/george-soros-sprengmeister-mit-globaler-wirkung

    George Soros: Sprengmeister mit globaler Wirkung

    Der Börsenguru George Soros gehört zu den dreißig reichsten Menschen auf dem Planeten. Er spendet Milliarden für demokratische Zwecke und wird trotzdem als Weltverschwörer und Anzettler von globalen Krisen angeprangert. Er schwärmt für Ungleichgewichte und betrachtet das vereinte Deutschland als Gefahr. Das Porträt eines Mannes, der zwar eine offene Gesellschaft fordert, sich aber nicht gern in die Karten blicken lässt.


    google: zeitenschrift konzerne global


    [Links nur für registrierte Nutzer]...





    Steuern vermeiden: Machen wir es den Konzernen nach! Kleine und ... Multinationale, globaleStrukturen dienen eben den multinationalen, global agierenden ...



    [Links nur für registrierte Nutzer]





    ... durch mehrere Firmenübernahmen zu einem der größten Rüstungskonzerne der ... unbemannteGlobal-Hawk-Aufklärungsflugzeuge, die bereits über den Irak ...



    [Links nur für registrierte Nutzer]...





    Große Konzerne verfolgen vor allem ein Ziel: maximalen Profit. ... Die Autoren nehmen nicht nur neueGlobal Player (Facebook, Google, Apple) unter die Lupe, ...



  3. #433
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.854

    Standard AW: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

    Zitat Zitat von RUMPEL Beitrag anzeigen
    Das Thema Bildung ist so alt, soweit ich denken kann. Alle Jahre wieder, besonders in Wahljahren, taucht es auf. Die Wahrheit ist, dass Bildung für deutsche Kinder gar nicht (mehr) gewollt ist. Deutsche sollen unter gar keinen Umständen besser gebildet sein als die Kinder von sog. "Flüchtlingen", also "Zuwanderern". Und genau DIESE POLITIK wird seit mindestens 20 Jahren von unseren Politikern in Bonn/Berlin betrieben. Und mit dieser "Politik" ist es sogar möglich, den "Wirtschaftsstandort Deutschland" in den kommenden Jahren so weit herunterzufahren, dass er international kaum noch eine größere Rollen spielen wird.

    Damit kommen wir einer "Vereinheitlichung" immer näher. Solche Vereinheitlichung geschieht ja fast unmerklich auch auf anderen Gebiten. Oder sie sind in Planung. Nehmen wir das Thema Geld. Nicht nur wird es immer weniger Wert durch die Inflation, die noch zusätzlich ganz bewusst angeheizt wird durch Draghis EZB Maßnahmen, sondern auch das Thema "Bargeldabschaffung" wird immer heftiger und intensiver diskutiert.

    Mit der Abschaffung des Bargeldes ist es erstens möglich, den Bürger vollkommen von den Banken abhängig zumachen, die damit jederzeit über euer/unser Geld verfügen können und bspw, wenn es ihnen passt, einfach auch mal Negativzinsen fordern können. Zweitens hat der Staat eine vollkommene Kontrolle über unser Tun, weil die Creditkarten selbstverständlich Spuren hinterlassen werden auf unseren Konten. Selbst der Besitz von Gold ist kaum noch eine Garantie für irgend etwas, weil ja alle Verkäufe über das Konto laufen müssen. Selbst wenn es noch Bargeld geben sollte, geht dieses einher mit sog. "Höchstbeträgen",. Das bedeutet, dass man nur noch einkaufen kann, wenn der Warenwert unter dem Höchstbetrag liegt. Das ist bereits in F ( € 1.000) der Fall. Länder wie Schweden usw haben Ähnliches verfügt. Und nun verkaufts mal einen Goldbarren um Wert von €10.000 oder so... Geht ja gar nicht mehr, oder eben nur über das Konto. Den staatlichen und bankmäßigen Betrügereien sind somit Tür und Tor geöffnen. Wir sind sogar erpressbar. Wenn jemand z. B. einen Teil seines monatlichen "Einkommens" sparen will, dann kann der Staat verfügen, dass ein Teil seines Guthabens einfach verfällt, wenn er nicht bestimmte Dinge konsumiert hat. Man muss diese ganze Geldabschaffungsnummer mal ganz durchdenken. Dann wird einem bange um die Zukunft.

    Derlei Gesetze sind schnell erlassen. Wir haben ja an dem sog. "Migrationspakt" gesehen, wie man am Volk vorbei solche Entschiedungen trifft. Und die Damen und Herren Abgeordneten, die sog. "Volksvertreter", wissen das alles ganz genau. Sie sind ja nicht blöd... nur halt egoistisch und ichbezogen. Würden sie im Sinne des Volkes handeln, wäre ihre Politik-Karriere sehr schnell beendet. Und dann gibts im schlimmsten Falle für sie H4. Es sieht zwar alles eleganter und demokratischer aus als in der alten DDR, ja, es sieht aber wirklich nur so aus. Die "Drucklinie" von oben nach unten funktioniert auch im Bundestag und in den Landtagen prächtig.


    ich kann mich noch erinnern - es ging um entsprechende änderungen - da stand die wulf mahn vorna am mikro, immer wieder "das dürfen wir nicht zulassen" und hat fast geheult. es war zu der zeit, als frau rita-süßmuth deutschland als einwanderungsland ausgerufen hat - dürfte so um die 95 gewesen sein.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  4. #434
    Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    8.519

    Standard AW: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    äa suach i irgendwo den letztn, fettn schupfabroz ois wia den


    ü: es wäre viel wahrscheinlicher, dass ich nach einer verkommenen, fetten - in einem ebenso alten verkommenen schuppen hausenden - kröte suchen würde, als nach ihm


    auch an diesem beispiel ist unschwer und klar ersichtlich, wie komprimiert das im bayerischen dialekt geht, nicht wahr?
    Ja cefix... du imma mit deinem Bayerisch.. was ist a fetta schupfabroz???

  5. #435
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.854

    Standard AW: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

    Zitat Zitat von RUMPEL Beitrag anzeigen
    Ja cefix... du imma mit deinem Bayerisch.. was ist a fetta schupfabroz???


    eine fette unke, die in einem alten, verfallenen schuppen haust. broz = unke, heppen (niederbayerisch) eher kleinerer frosch, ohne warzen.


    verstehst du gar nichts davon? der 1. film mit josef hader (össi) "indien" hatte am BR damals untertitel.

    zum schrein
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  6. #436
    Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    8.519

    Standard AW: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    eine fette unke, die in einem alten, verfallenen schuppen haust. broz = unke, heppen (niederbayerisch) eher kleinerer frosch, ohne warzen.


    verstehst du gar nichts davon? der 1. film mit josef hader (össi) "indien" hatte am BR damals untertitel.

    zum schrein
    Ich versteh schon so einiges. Ratschkattl, Reibadatschi, Fozenspangler, einiges hab ich behalten... aber ehrlich, wenn ich in Bayern irgendqo afm Landl bin, da kanns schon sein, dss ich nicht mal Bahnhof versteh... der DER heisst sicher auch irgendwie anders

  7. #437
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.854

    Standard AW: Merz stellt Asylrecht grundsätzlich in Frage

    Zitat Zitat von RUMPEL Beitrag anzeigen
    Ich versteh schon so einiges. Ratschkattl, Reibadatschi, Fozenspangler, einiges hab ich behalten... aber ehrlich, wenn ich in Bayern irgendqo afm Landl bin, da kanns schon sein, dss ich nicht mal Bahnhof versteh... der DER heisst sicher auch irgendwie anders



    ich red so wie die liesl karlstadt - bloß halt was anderes. hast du gar keinen dialekt?
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 27.09.2015, 12:24
  2. Grundsätzlich Mundart in Zürcher Kindergärten
    Von Guilelmus im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 11:36
  3. Mal eine grundsätzliche Frage!
    Von lupus_maximus im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 17:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 187

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben