Umfrageergebnis anzeigen: Wohnt ihr im Eigentum oder zur Miete ?

Teilnehmer
14. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Eigentum bis Baujahr 1959, Haus

    2 14,29%
  • Eigentum Bj 1960-1979, Haus

    1 7,14%
  • Eigentum Bj nach 1979, Haus

    3 21,43%
  • Eigentum bis Bj 1959, Wohnung

    0 0%
  • Eigentum Bj 1960-1979, Wohnung

    1 7,14%
  • Eigentum Bj nach 1979, Wohnung

    1 7,14%
  • Miete bis Baujahr 1959, Haus

    1 7,14%
  • Miete Bj 1960-1979, Haus

    0 0%
  • Miete Bj nach 1979, Haus

    0 0%
  • Miete bis Bj 1959, Wohnung

    0 0%
  • Miete Bj 1960-1979, Wohnung

    2 14,29%
  • Miete Bj nach 1979, Wohnung

    3 21,43%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Immobilie des Tages

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.961

    Standard AW: Immobilie des Tages

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Haus und Nebengelass aus dem Jahr 1932. Bauherr war seinerzeit ein Stellmacher und die haben hier nicht gekleckert.

    Keller raumhoch und voll ausgebaut und da drüber zwei Volletagen und ein Dachgeschoss. Doppelwand auf nem massiven Feldsteinsockel. Keine Tupperdose.

    Kaufpreis sollte 125.000 sein. Wir haben das Haus für 105.000 geschossen und rund 50.000 in den Umbau investiert.

    Wohnfläche jetzt etwa 180 qm und dazu noch ein Grundstück von etwa 1500 qm inkl. Nebengelass(Werkstatt, und drei Garagen, Nebengelass mit zwei Etagen)
    Interessant , dies in einer Zeit , als es 6 Millionen Arbeitslose in der Weimarer Republik gegeben haben solle .

    Anti-Zyklisch , aber bin ich persönlich leider nicht .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  2. #12
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.714

    Standard AW: Immobilie des Tages

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Jep. Da konnten die noch bauen. Nach dem Krieg kam halt das rein was man noch so hatte, dann Asbest, dann die Papp-Fertighäuser und heute sind wir bei den Vollverpackten Schimmelbuden.
    Ich musste einen Balken im Dach austauschen. Der hatte Wasser gezogen.

    Gut, ich bin Zimmermann...war also keine Sache.

    Der Innenumbau war dann schon ne heftigere Nummer. Ich habe aus zwei Wohnungen eine gmacht und auch noch ne tragende Wand rausgenommen. Alles in Eigenleistung innerhalb eines dreiviertel Jahres. Hilfe hatte ich lediglich bei der Elektrik und bei den Auflagern für die Stahlträger.

    Alles andere habe ich allein gemacht.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  3. #13
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.714

    Standard AW: Immobilie des Tages

    Zitat Zitat von Systemhandbuch Beitrag anzeigen
    Das ist richtig fett !

    In meinem Nest (30km v. Stuttgart) haben sie neulich ein 450qm Grundstück mit Einfamilienhaus (Neubau) für 635.000 ausgeschrieben. Wahnsinn.
    Das Grundstück liegt mitten in der Stadt. S-Bahn und Bus sind fußläufig etwa 5 Minuten entfernt und nach Berin sind es nicht mal 60 Kilometer.

    War ein Schnäppchen, denn inzwischen sind die Preise hier ähnlich hoch, wie bei Euch. Die Landflucht der Berliner ist enorm. Da will keiner mehr leben.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  4. #14
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.714

    Standard AW: Immobilie des Tages

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Interessant , dies in einer Zeit , als es 6 Millionen Arbeitslose in der Weimarer Republik gegeben haben solle .

    Anti-Zyklisch , aber bin ich persönlich leider nicht .
    Der Mann muss seinerzeit immens investiert haben. In und am Haus wurde nicht gespart. Die Substanz ist extrem wertig und für die Zeit damals sehr innovativ gebaut.

    Allein die doppelwandige Bauweise des Hauses erübrigt jegliche Dämmung.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.961

    Standard AW: Immobilie des Tages Zwangshypothek

    Ein Stichwort , welches im Forum immer wieder auftaucht , ist der Begriff "Zwangshypothek" .

    Wikipedia hat nur einen kleinen Stumpen zu diesem Thema , und dieses scheint es nur noch
    in Polnischer Sprache zu geben .

    Zur Finanzierung des Staatswesens im Zuge der Währungsreform 1948 wurden 1952 mit dem Lastenausgleichsgesetz alle im nichtstaatlichen Besitz befindlichen Immobilien im Geltungsbereich mit einer Zwangshypothek zu Gunsten der Bundesrepublik Deutschland belastet, welche in den folgenden 30 Jahren durch die Eigentümer abbezahlt werden musste. In der Praxis wirkten sich die Zwangshypotheken wie eine Zusatzsteuer für Immobilieneigentümer aus. Da Immobilien bei Währungsreformen wertstabil sind, wurde durch diese Maßnahme versucht, die somit bevorteilten Immobilieneigentümer stärker in die Pflicht zu nehmen.[2]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Gründe , warum ich mir momentan keine Staatlich Verordnete Zwangshypothek vorstellen kann :

    1.) War nur in Westdeutschland bekannt , andere EU-Staaten kennen diese nicht , und die EU-Gerichte würden diese Zusatzsteuer ablehnen .

    2.) Bei Fiat-Geld-Geldsystemen seit ca. dem Jahr 1970 sind keine unterliegenden Sicherheiten mehr notwendig .


    Bei einer Auflösung der EU und Wiedereinführung der D-Mark , könnte natürlich eine Zwangshypothek "aus Staatlichem Interesse"
    eingeführt werden .

    Wer Überschuldet wäre , könnte nicht mit einer unmittelbar zu zahlenden Hypothek belastet werden ,
    und müsste Zins- und Tilgungsfreie Jahre eingeräumt bekommen .
    Im Zeitrahmen dieser zahlungsfreien Jahre könnte die Immobilie wieder abgestoßen werden .
    Auch könnte die Immobilie in eine Juristische Person wie GmbH oder GbR überführt werden ,
    und Familienmitglieder als Mieter führen , sowie Solarstrom verkaufen : Haus Sonnenschein GbR ,
    Geschäftsführer Frau Müller-Schmidt
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  6. #16
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.241

    Standard AW: Immobilie des Tages

    Zwangshypothek gibts heute noch. Wenn du beim Finanzamt oder anderen öffentlichen Gläubigern in der Kreide stehst, können die dir ne Zwangshypothek aufs Auge drücken. Ändert sich nichts an der Sachlage, aber du kannst die Hütte nicht mehr ohne Zustimmung verticken.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.961

    :D AW: Immobilie des Tages

    Immobilie des Tages aus Dortmund : Zwangsversteigerung durch eine Behörde : 1,- € Verkehrswert !

    0275 K 0003/ 2016 (letzte Aktualisierung: 29-10-2018 08:39)

    Art der Versteigerung: Versteigerung im Wege der Zwangsvollstreckung

    Grundbuch: Dortmund B Blatt 5371
    Objekt/Lage: Eigentumswohnung (3 bis 4 Zimmer): Kesselstr. 61, 44147 Dortmund

    Beschreibung: Laut Wertgutachten handelt es sich um eine 53 qm große Wohnung gelegen im II. Obergeschoss eines 3-geschossigen Mehrfamilienhauses( Urbaujahr 1902; Wiederaufbau 1950). Die Wohnung ist aufgeteilt in Diele, Bad/WC mit Abstellraum, Küche, Wohnen und Schlafen, ferner ist dieser ein Kellerraum zugeordnet; aufgrund vorhandener Mängel im Gesamt- und Sondereigentum befindet sich die Wohnung in einem nicht bewohnbaren Zustand; eine Besichtigung des Kellers erfolgte nicht.
    Bei dem betreibenden Gläubiger handelt es sich um eine Behörde, es kann kein Ansprechpartner genannt werden.


    Verkehrswert in €: 1,00 €
    Termin: Dienstag, 22. Januar 2019, 08:30 Uhr
    Ort der Versteigerung: Amtsgericht Dortmund, Nebenstelle Gerichtsplatz 1, Saal 3.301
    zvg-portal .de : [Links nur für registrierte Nutzer]

    Alle 50 Jahre muss in Deutschland anscheinend wiederaufgebaut werden ...
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Held des Tages ist...
    Von Heisenberg im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 29.06.2018, 20:36
  2. Gewinner des Tages?
    Von Heavensend im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 11:30
  3. Pfote des Tages
    Von Alphateilchen im Forum Europa
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 05:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 15

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

deutschland

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

hauskauf

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

hypothek

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

immobilie

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

immobilienmarkt

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben