+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 103

Thema: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

  1. #91
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    4.371

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Ich denke, so werden viele Unternehmer denken. Die Faschisten vom Zentrum für politische Blödheit wird das nur noch aggressiver werden lassen. Die Gefahr besteht darin, dass sie mithilfe mancher Medien solange Druck auf das sich widersetzende Unternehmen ausüben, bis es aus rein wirtschaftlichen Gründen den Arbeitnehmer entlässt. Man muss sich bei Twitter und Facebook nur ansehen, wer diesen miesen Pennern folgt. Zahlreiche Politiker und Medienhäuser und Personen des öffentlichen Lebens. Vielleicht bin ich Pessimist, aber die Macht dahinter sollte man nicht unterschätzen.

    Was ich den Soko-Chemnitz-Pennern an den Hals wünsche, darf ich aus strafrechtlichen Gesichtspunkten nicht posten.
    Die Macht der Sozialpsychologie sollte man nicht unterschaetzen. Aber die ist eben auch nicht absolut. Wenn Chefs da nicht spuren, werden derartige Zentren und ihre Anhaenger wahrscheinlich ablassen das weiter zu Keifen. Leider lassen sich zuviele Leute psychologisch Einschuechtern. Und genau das ist ja der Zweck von solchen "Zentren".

    Interessant ist, dass es bei der Auseinandersetzung ja gar nicht darum geht, wer denn nun den besseren Gesellschaftsentwurf zu bieten hat. Sondern nur noch darum, wer die meiste Aktionsmacht entfalten kann. Das Zentrum tut das mit solchen grenzdebilen Nummern und die Medien ziehen damit.

    Das Problem der Rechten ist:
    - Dass sie kaum strukturelle Macht besitzen.
    - Dass sie keine kulturelle Hegemonie haben.
    - Dass die meisten Anhaenger einem eher fordernden Beruf nachgehen und daher keine Zeit fuer Aktionismus haben. Ist das nicht der Fall, fehlt es gewoehnlich an den Faehigkeiten sich zu artikulieren.

    Im Grunde genommen haben die Linken auch den Vorteil, dass die politische Kultur der Zivilisation, die sie gerne vernichten wuerden, ihren Aktionismus und die Art der Auseinandersetzung erst moeglich macht. Ansonsten bekaemen die naemlich einfach eine Latte vor den Zaun und gut ist. Selbstverstaendlich beguenstigen die Umverteilungsmechanismen in Richtung akademisches Feld, Sozialhilfe und Subvention der Kulturschikeria die Linke Taktik auch.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    8.796

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Dann müssen Rechte mit einer ähnlichen Aktion(Hausbesuche) dagegen halten.
    Nein, auf dieses schäbige Niveau sollte sich kein ehrenwerter Bürger herablassen. Vorerst genügt es, der AfD bei Wahlen die Stimme zu geben. Danach wird man sich neu orientieren, falls nötig.

  3. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    339

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Die Katze ist aus dem Sack:

    "Wenn etwas den Zusammenhalt gefährdet, dann die kriminelle rechtsextreme Szene und ihre ganzen Mitläufer. Deren gesellschaftlichen Zusammenhalt greifen wir gerne an. Wer Hitler grüßt oder Ausländer verachtet, gehört gesellschaftlich isoliert."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das war ein "Hallo, hier bin ich" zum Migrations und Flüchtlingspakt.

    Migration ist gut.
    Ausländer ist gut.
    Flüchtling ist gut.
    Asylant ist gut.

    Und wer dagegen ist, wird geächtet.

    Das ist BÜRGERKRIEG, im Auftrag von selbstermächtigten Linksextremen.

  4. #94
    Mitglied Benutzerbild von Ruy
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Am Meer
    Beiträge
    3.072

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Die Katze ist aus dem Sack:

    "Wenn etwas den Zusammenhalt gefährdet, dann die kriminelle rechtsextreme Szene und ihre ganzen Mitläufer. Deren gesellschaftlichen Zusammenhalt greifen wir gerne an. Wer Hitler grüßt oder Ausländer verachtet, gehört gesellschaftlich isoliert."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das war ein "Hallo, hier bin ich" zum Migrations und Flüchtlingspakt.

    Migration ist gut.
    Ausländer ist gut.
    Flüchtling ist gut.
    Asylant ist gut.

    Und wer dagegen ist, wird geächtet.

    Das ist BÜRGERKRIEG, im Auftrag von selbstermächtigten Linksextremen.
    Ständig wird hier irgendwo der Bürgerkrieg ausgerufen, der doch nie kommt. Langweilig.

    Merken wir uns: Der Deutsche ist in seiner Masse zufrieden mit den Lebensumständen.

  5. #95
    sunshine, sunshine reggae Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    20.637

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Die Katze ist aus dem Sack:

    "Wenn etwas den Zusammenhalt gefährdet, dann die kriminelle rechtsextreme Szene und ihre ganzen Mitläufer. Deren gesellschaftlichen Zusammenhalt greifen wir gerne an. Wer Hitler grüßt oder Ausländer verachtet, gehört gesellschaftlich isoliert."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das war ein "Hallo, hier bin ich" zum Migrations und Flüchtlingspakt.

    Migration ist gut.
    Ausländer ist gut.
    Flüchtling ist gut.
    Asylant ist gut.

    Und wer dagegen ist, wird geächtet.

    Das ist BÜRGERKRIEG, im Auftrag von selbstermächtigten Linksextremen.
    Dein Beitrag ist wichtig, gut und richtig.

    Aber mit Bürgerkrieg hat das was sich hier gerade abspielt nichts zu tun.
    Teilen ist das neue haben.
    Vorsicht vor Bürgern die das äussern.
    Sie wohnen oft in großen Häusern und teilen nicht einmal ihren Wohnraum mit "Geflüchteten".






  6. #96
    Mitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Beiträge
    208

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Die Katze ist aus dem Sack:

    "Wenn etwas den Zusammenhalt gefährdet, dann die kriminelle rechtsextreme Szene und ihre ganzen Mitläufer. Deren gesellschaftlichen Zusammenhalt greifen wir gerne an. Wer Hitler grüßt oder Ausländer verachtet, gehört gesellschaftlich isoliert."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das war ein "Hallo, hier bin ich" zum Migrations und Flüchtlingspakt.

    Migration ist gut.
    Ausländer ist gut.
    Flüchtling ist gut.
    Asylant ist gut.

    Und wer dagegen ist, wird geächtet.

    Das ist BÜRGERKRIEG, im Auftrag von selbstermächtigten Linksextremen.
    Nein das ist Leben in einem Land wo du eigene politische Meinung in der Minderheit ist für einen Bürgerkrieg zu komfortabel

  7. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Beiträge
    208

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Nachtrag:
    "Wir brauchen keine Informationen mehr über die rechte Szene. Sie muss mit allen Mitteln verfolgt werden. Wir sind im vorletzten Stadium. Es hilft nur noch Zero Tolerance. Durch jede weitere Duldung fühlen sich Rechtsradikale erst richtig herausgefordert."

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    bald gibt es Tote bei Demos gegen Merkel und co.
    "Ist doch alles Kunst, was regt ihr euch denn auf !"
    darüber reden wir wenn es wirklich tote gibt zur Zeit reißen nur alle das Maul auf.wir hier eingeschlossen

  8. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    339

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Dein Beitrag ist wichtig, gut und richtig.

    Aber mit Bürgerkrieg hat das was sich hier gerade abspielt nichts zu tun.
    Wenn es möglich ist, mit nur 2 Wortern "Du Nazi" das Leben eines Mitbürgers restlos zu vernichten, dann ist das Bürgerkrieg.
    Wohl keiner mit Fäusten, sondern purer Terror, der unter Umständen auch das gesamte Umfeld mitvernichtet.
    Falls die terrorisierte Person Selbstmord macht, dann FREUT sich der Hetzer.

  9. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    339

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von Dr_Feingold Beitrag anzeigen
    Nein das ist Leben in einem Land wo du eigene politische Meinung in der Minderheit ist für einen Bürgerkrieg zu komfortabel
    Naja, da "gelbe Westen" in Deutschland nicht stattfindet, <<< sieht >>> man den eigentlichen Bürgerkrieg nicht.

    Die Antifa und co freut es, weil sie im Land alles mögliche machen können.

    Pegida wurde damals extremst runtergehauen.
    Die Tritte und Schläge der Antifa und co gegen die Demonstranten waren ja nicht "ausversehen".

    Zu konfortabel ist den meisten Leuten nicht.
    Die meisten haben Angst vor dem Arbeitsplatzverlust und auch vor der Gewalt der Antifa und co.
    Gäbe es das nicht, laufen bei Demonstrationen viel mehr mit.

    Schau(t) doch mal wie glücklich und stolz der Ruch ist:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    und wer ihn als "coolen Typen" feiert.

  10. #100
    sunshine, sunshine reggae Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    20.637

    Standard AW: Politisch geförderte Denunzation mit Preisgeld !

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Wenn es möglich ist, mit nur 2 Wortern "Du Nazi" das Leben eines Mitbürgers restlos zu vernichten, dann ist das Bürgerkrieg.
    Wohl keiner mit Fäusten, sondern purer Terror, der unter Umständen auch das gesamte Umfeld mitvernichtet.
    Falls die terrorisierte Person Selbstmord macht, dann FREUT sich der Hetzer.
    Klar wird es hart für uns Ureinwohner. Und du kannst das ja auch Bürgerkrieg nennen. Aber ich bleibe bei diesem Begriff bei dem was man landläufig unter diesem Begriff versteht.

    Ich finde eine ältere Signatur des wtf da schon passender: "Demnächst auch in ihrer Nachbarschaft - Völkermord in Zeitlupe!"

    Perfider Ethnozid passt auch ganz gut.
    Teilen ist das neue haben.
    Vorsicht vor Bürgern die das äussern.
    Sie wohnen oft in großen Häusern und teilen nicht einmal ihren Wohnraum mit "Geflüchteten".






+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Politisch gefärbte Wikipedia-Artikel
    Von Gryphus im Forum Medien
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 00:07
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 18:34
  3. Mathe-Genie lehnt Millionen-Preisgeld ab
    Von bernhard44 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 18:31
  4. Geförderte Hetze gegen Ausländer
    Von Van der Graf Generator im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 07:32
  5. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 10:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 151

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben