+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 53 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 522

Thema: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

  1. #1
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.165

    Standard Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen, wie Goethe sagte, und wischt laut Picasso den Alltagsstaub von der Seele. Doch wenn es um den Lohn der Kreativen geht, ist man unvermittelt wieder beim Unaussprechlichen. Vor allem bei Freischaffenden.

    Geschätzte 300 000 Menschen sind das in Deutschland. Sie verdienen in der Regel schlecht. Wenn es schon vor dem Rentenalter nicht mehr zum Leben reicht, ist der letzte Ausweg das Jobcenter mitsamt seinen Maßnahmen und Eingliederungsvereinbarungen. Dabei sind Künstler weder ausgegliedert noch arbeitslos. Sie sind brotlos. Zwei Künstler schildern den kreativen Umgang mit Brotlosigkeit und drohender Altersarmut.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Treue, die am Eisen nicht zerbricht, schmilzt auch nicht im Feuer.

  2. #2
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.937

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Panikmache .

    Die Armen Künstler .

    Meine Heimatzeitung heute mit der Altersarmut in Schleswig-Holstein .
    Seit 40 Jahren die selbigen Schlagzeilen auf der Ersten Seite .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  3. #3
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.301

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    weiss jetzt auch nicht wo das problem ist ?

    wenn ich als industrieller irgendwas auf den markt schmeisse, oder irgendeine dienstleistung anbiete, und niemand will es, dann kräht doch auch kein hahn.

    doch schätze, es geht eigentlich bloss darum, die "richtige" kunst zu subventionieren...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  4. #4
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.165

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    weiss jetzt auch nicht wo das problem ist ?

    wenn ich als industrieller irgendwas auf den markt schmeisse, oder irgendeine dienstleistung anbiete, und niemand will es, dann kräht doch auch kein hahn.

    doch schätze, es geht eigentlich bloss darum, die "richtige" kunst zu subventionieren...
    Es geht eigentlich um dieses absurde, kafkaeske Hartz IV-System, was m.M.n. hier gut dargestellt wird. Als Außenstehender kann man sich das ja kaum vorstellen, was das im echten Leben bedeutet.
    Für mich war diese Reportage sehr hilfreich zum besseren Verständnis.


    Anstatt die Leute in ( oft nicht vorhandene) Arbeit zu vermitteln, werden die gegängelt und in kostenintensive Maßnahmen gezwungen. Alles zu Lasten der Steuerzahler. Dazu zählen auch die exorbitanten Kosten dieses gigantisch aufgeblähten Verwaltungsapparates. Letzteres könnte man übrigens prima automatisieren.
    Damit wären dann zwar wieder einige zehntausende "Fachkräfte" arbeitssuchend, aber der angeblich an Fachkräften so bedürftige BRD-Arbeitsmarkt hätte dann zumindest Nachschub, welcher der deutschen Sprache ausreichend mächtig ist.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Treue, die am Eisen nicht zerbricht, schmilzt auch nicht im Feuer.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.538

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Heute gilt im Neuspreechland nur noch der als Künstler der gegen die AfD mit kriminellen Mitteln mobil macht !

    alle anderen ehemaligen Künstler gibt es im neuen Buntland nicht mehr und gelten als Sozialhilfeempfänger !
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  6. #6
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.769

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zumindest als Postkartenmaler kann man es vorübergehend zu etwas bringen.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  7. #7
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    435

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    "Künstler" sind faule Nichtsnutze.
    Leben und sterben lassen...

  8. #8
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.769

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    "Künstler" sind faule Nichtsnutze.
    Naja.
    Das kommt auf den Standpunkt an. Und auf die Kunst.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  9. #9
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.197

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich hatte die [Links nur für registrierte Nutzer] ja jüngst in einem anderen Strang verlinkt. Ein attraktives Einkommen ist das m.E. nicht.
    Ich habe da noch ein schönes Bild zu, ich hoffe, daß ich das heute Abend finde.
    putredines prohibet in amaritudine sua

  10. #10
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.769

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von John Donne Beitrag anzeigen
    Ich hatte die [Links nur für registrierte Nutzer] ja jüngst in einem anderen Strang verlinkt. Ein attraktives Einkommen ist das m.E. nicht.
    Ich habe da noch ein schönes Bild zu, ich hoffe, daß ich das heute Abend finde.
    Ich kenne zumindest aus meiner Ausbildung zu Jugendzeiten einige wenige Künstler, die heute relativ erfolgreich als Mediengestalterin; Grafiker und Malerin arbeiten. Finanziell geht es denen ziemlich gut.
    Ich ziehe aus EINEM Grund meinen Hut vor denen. ICH wäre nicht kreativ genug.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Absurd
    Von Corpus Delicti im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 23:52
  2. Schulmathematik absurd
    Von jack000 im Forum Deutschland
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 11:38
  3. Schweiz absurd.
    Von Alfred im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 14:41
  4. Politik absurd.
    Von direkt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 20:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 221

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben