+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 53 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 522

Thema: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    711

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich kenne zumindest aus meiner Ausbildung zu Jugendzeiten einige wenige Künstler, die heute relativ erfolgreich als Mediengestalterin; Grafiker und Malerin arbeiten. Finanziell geht es denen ziemlich gut.
    Ich ziehe aus EINEM Grund meinen Hut vor denen. ICH wäre nicht kreativ genug.
    Den Hut ziehen wäre der erste Schritt. Der zweite wäre der, dass erkannt wird, Kunst selber, der Umgang mit der Kunst und der Umgang mit den Kunstsvhaffenden zeigt die kulturelle und freiheitliche Reife einer Gesellsvhaft an. Röhrende Hirsche bringen nur röhrende Hirsche hervor und die röhren sich nur einen weg. Zu mehr sind die nicht Nutze.

  2. #12
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.009

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von beathooven Beitrag anzeigen
    Den Hut ziehen wäre der erste Schritt. Der zweite wäre der, dass erkannt wird, Kunst selber, der Umgang mit der Kunst und der Umgang mit den Kunstsvhaffenden zeigt die kulturelle und freiheitliche Reife einer Gesellsvhaft an. Röhrende Hirsche bringen nur röhrende Hirsche hervor und die röhren sich nur einen weg. Zu mehr sind die nicht Nutze.
    Ich kann mir schon vorstellen, was einer wie du unter Kunst versteht.
    "Künstler" wie Beuys oder Picasso waren jedenfalls sicher auch erstaunt darüber, dass es tatsächlich Dumme gibt, die für Fettecken und Farbklecksereien ein Vermögen ausgeben, wenn man nur ihnen die passende Story dazu erzählt.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    711

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Ich kann mir schon vorstellen, was einer wie du unter Kunst versteht.
    "Künstler" wie Beuys oder Picasso waren jedenfalls sicher auch erstaunt darüber, dass es tatsächlich Dumme gibt, die für Fettecken und Farbklecksereien ein Vermögen ausgeben, wenn man nur ihnen die passende Story dazu erzählt.
    Dummbatzen auf deinem Level wissen noch nicht einmal woher der Begriff Kunst kommt. Solche Typen röhren wie der Hirsch überm Porta Sofa. Sind aber unfähig einem Gedanken so zu verfolgen, dass dies ein Spektrum in Vielfalt abdeckt. Typisches Merkmal von dumm, wie dein zitierter Post zeigt.

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von beathooven Beitrag anzeigen
    Dummbatzen auf deinem Level wissen noch nicht einmal woher der Begriff Kunst kommt. Solche Typen röhren wie der Hirsch überm Porta Sofa. Sind aber unfähig einem Gedanken so zu verfolgen, dass dies ein Spektrum in Vielfalt abdeckt. Typisches Merkmal von dumm, wie dein zitierter Post zeigt.
    Kunst kommt von Handwerk. Kannst Du aber beides nicht wissen.

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.117

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich würde ja auch gerne rumsandeln, aber auch ich muß richtig arbeiten um zuverlässig Geld zu haben. Dann sollen die eben auch richtig abreiten wenn sie zuverlässig Geld wollen.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    711

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Kunst kommt von Handwerk. Kannst Du aber beides nicht wissen.
    Dacht ich mir, dass aus der schmal bestalteten Ecke so was kommt. Hat was mit dem Erfassungsvermögen derer und der Bildung Deutschlands (mosern können die oft darüber, haben tun sie die meist selber nicht .-) ) zu tun . Reicht meist nur um simple Dinge wie Schriften aus Gauland-Kreisen zu verstehen.

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.460

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Es geht eigentlich um dieses absurde, kafkaeske Hartz IV-System, was m.M.n. hier gut dargestellt wird. Als Außenstehender kann man sich das ja kaum vorstellen, was das im echten Leben bedeutet.
    Für mich war diese Reportage sehr hilfreich zum besseren Verständnis.


    Anstatt die Leute in ( oft nicht vorhandene) Arbeit zu vermitteln, werden die gegängelt und in kostenintensive Maßnahmen gezwungen. Alles zu Lasten der Steuerzahler. Dazu zählen auch die exorbitanten Kosten dieses gigantisch aufgeblähten Verwaltungsapparates. Letzteres könnte man übrigens prima automatisieren.
    Damit wären dann zwar wieder einige zehntausende "Fachkräfte" arbeitssuchend, aber der angeblich an Fachkräften so bedürftige BRD-Arbeitsmarkt hätte dann zumindest Nachschub, welcher der deutschen Sprache ausreichend mächtig ist.

    Tja , alles hat eine Entwicklung hinter sich.

    Bei Hartz IV war es die Tatsache, das in den 70ern und 80ern einfach Arbeitslosenhilfe
    bzw. in Teilen Sozialhilfe gezahlt wurde, ohne Kontrolle und Überprüfung.
    Das Ergebnis war eine blühende Schwarzarbeit die dem "normalen" Arbeitsmarkt Konkurrenz machte,
    heisst zu den Sozialkosten kam noch eine Beeinträchtigung der Wirtschaft hinzu, welche zusätzlich kostete.

    Wer im Amt öfters vorstellig werden muss oder bei "kostenintensiven Massnahmen" mitmachen muss,
    kann eben nicht zur gleichen Zeit "schwarz arbeiten"
    und wird sich "zwangsläufig" wieder um einen Job umsehen,
    da die "Nebeneinnahmen" fehlen.

  8. #18
    Foren-Veteran Benutzerbild von luis_m
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    3.396

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Kunst kommt von Handwerk. Kannst Du aber beides nicht wissen.
    „Kunst mir mal nen Euro schenken?“
    In diesem Zusamenhang verwendet dieser Grattler, Gammler und Schnorrer den Begriff Kunst.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    9.935

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von beathooven Beitrag anzeigen
    Den Hut ziehen wäre der erste Schritt. Der zweite wäre der, dass erkannt wird, Kunst selber, der Umgang mit der Kunst und der Umgang mit den Kunstsvhaffenden zeigt die kulturelle und freiheitliche Reife einer Gesellsvhaft an. Röhrende Hirsche bringen nur röhrende Hirsche hervor und die röhren sich nur einen weg. Zu mehr sind die nicht Nutze.
    Der Pegida-Galgen ohne Namensnennung wäre so ein Kunstobjekt.
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  10. #20
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.141

    Standard AW: Alt, arm, absurd - Künstler am Existenzminimum

    Zitat Zitat von beathooven Beitrag anzeigen
    Den Hut ziehen wäre der erste Schritt. Der zweite wäre der, dass erkannt wird, Kunst selber, der Umgang mit der Kunst und der Umgang mit den Kunstsvhaffenden zeigt die kulturelle und freiheitliche Reife einer Gesellsvhaft an. Röhrende Hirsche bringen nur röhrende Hirsche hervor und die röhren sich nur einen weg. Zu mehr sind die nicht Nutze.
    Wenn Beuys' gammelnde Fettflecke ein Indikator für die kulturelle und freiheitliche Reife unserer Gesellschaft sind, erscheint Westerwelles "spätrömische Dekadenz" in einem ganz neuen Licht.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Absurd
    Von Corpus Delicti im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 23:52
  2. Schulmathematik absurd
    Von jack000 im Forum Deutschland
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 11:38
  3. Schweiz absurd.
    Von Alfred im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 14:41
  4. Politik absurd.
    Von direkt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 20:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 222

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben