+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.552

    Standard Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Zur Zeit gibt es so viel für und wieder das sich grundsätzliche Gedanken geradezu aufdrängen. Silvester hat es Auseinandersetzungen zwischen den Linken und der Polizei in Leipzig gegeben. Ein bekannter verteidigte sofort die Polizei. Der linke Mob usw... Schaut man aber genauer hin sieht man das die Polizei der Schuldige ist. Sie hat die Auseinandersetzungen inszeniert. Der Zuständige Staatsanwalt erweiterte das mit seiner Lüge vom versuchten Mord. Als konservativer unterstützt man oft zuerst die Staatsorgane. Vergisst aber dabei das diese Regimebüttel ebenso gegen die eigenen Leute aus geschickt werden. Bei Protesten gegen ein Asylkantenheim in Freital wurde ein Bürger wegen versuchten Mord angeklagt und verurteilt weil er neben einem gestanden hat der einen Silvesterböller- auf ein leerstehendes Asylanten heim geworfen hat. Und da hört bei mir der Spaß auf. Das ist Willkür Justiz und kein Rechtsstaat. Solche Staatsorgane darf niemand anerkennen. Egal wo er politisch steht.

    Mich hat es nachdenken lassen um was es überhaupt geht. Ist es nicht ausschließlich ein Kampf darum ob der Mensch frei entscheiden kann oder ob er unterdrückt und gelenkt wird?

    Gibt es die Kräfte immer noch, die darauf beharren, wir haben diese Affen durch Genveränderung intelligenter gemacht, darum gehören sie für immer uns? Oder denen die sagen , trotz dieser Tatsache hat der Mensch ein Recht auf ein freies Leben?

    Ich nehme nur diese beiden Richtungen wahr. Wie seht ihr das?
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  2. #2
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.772

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Mein Weltbild hierzu:

    Zumindest der einfache Mann ist nirgendwo frei. Fängt schon mit der Ausweispflicht an. Ohne Ausweis kann man mW. auch in Europa noch nicht einmal einen Inlandsflug antreten, kein Bankkonto eröffnen, usw.usf. Man kann überall nur innerhalb der Spielregeln agieren, die einem die Obrigkeit vorschreibt.

    Die politischen Richtungen "rechts" und "links" sind nur Organisationsformen dieser Obrigkeit. "Rechts" betont mehr konservative Werte und Individualismus, "links" dient in der Hauptsache dazu, dass einfache Volk zu aktivieren, meist für eine Agenda, die dem einfachen Volk gar nicht bewusst ist.

    Ich glaube auch nicht, dass man diese Ordnung von oben nach unten ausschalten oder modifizieren kann. Menschen, die sowohl intellgent als auch skrupellos sind, bilden Zirkel der Mächtigen. Diese bauen einen Staat auf und verwalten ihn, so wie ein Bauer einen landwirtschaftlichen Betrieb aufbaut und diesen dann verwaltet. Wieso sollte der Bauer den dummen Schweinen und Kühen Rechte geben? Er gibt auch seinen Angestellten nur bedingt Rechte, aber kaum Mitspracherecht. Wieso auch? Hat der Bauer beim Knecht um Anstellung angefragt oder wollte der Knecht unbedingt beim Bauern angestellt werden? Wenn es ihm nicht passt, kann er ja kündigen ...

    Wenn jemand an dieser Ordnung rüttelt, dann höchstens andere Mächtige, die in der gleichen Liga spielen. Diese aktivieren dann nach ihrer Einschätzung auch gerne mal "rechte" oder "linke" Volksbewegungen, aber natürlich zu ihrem eigenen Nutzen.

    Was mir nur aufgefallen ist, ist folgendes:

    Es gibt Staaten, Regionen oder ganze übernationale Wirtschaftsräume, in denen die Obrigkeit den Pöbel mit Gewalt dumm halten will, weil sie Angst hat, ein intelligenter Pöbel könnte Störungen im System verursachen.

    Dann gibt es aber auch Gebiete, wo die Obrigkeit den Pöbel beteiligt. Die Gründe möchte ich an zwei kurzen Beispielen zeigen, sicher simpilizifiert, aber eben kurz.

    Hat jemand einen scharfen Hund, muss er etwas in dessen Ausbildung investieren und auch sich selber an den Riemen reissen. Ich kannte eine Frau, die ist von ihrem eigenen Bullterrier mal in den Arm gebissen worden, als sie betrunken war, und musste ins Krankenhaus. So ein scharfer Hund stellt aber auch eine Waffe dar, die der Besitzer für sich nutzen kann. Das Gegenteil ist der Schosshund. Da tut es nicht weh, wenn der einmal zubeissen sollte. Dafür taugt so ein Schosshund eben auch als Waffe nichts.

    Und noch etwas allgemeiner. Ein Bauer spart an Futter für seine Tiere und der andere nährt seine Tiere gut. Beides sind Strategien, die unter verschiedenen Bedingungen durchaus Sinn machen.

    Bei Staaten sieht man nun sehr wohl Unterschiede wie Wehrpflicht oder Berufsarmee, Bildungsoffensive oder Verdummungsmedien, und viele weitere Formen, wie man einen Staat auf unterschiedliche Weise führen kann. Man erkennt dann auch Analogien zu meinen Beispielen mit dem scharfen Hund und der Menge und der Qualität des Viehfutters.

    Es gibt also Staaten, wo dem Pöbel mehr Brotkrumen zugeworfen werden als in anderen, so wie es auch Firmen gbt, die mehr Lohn zahlen als andere. "Freiheit" spielt bei diesem Thema auch eine Rolle. Aber nur in dem Sinne, wie beispielsweise in einer Firma auch. "Freiheit" ist einfach Teil des Wohlfühlpakets, das neben materiellem Wohlstand und anderen Dingen dazu dient, dass der Pöbel nicht rebelliert und querschiesst, sondern für die Mächtigen von Nutzen ist.

    In Raum und Zeit ändert sich nun die Gesellschafts- und Sozialpolitik ständig. Wer sesshaft ist, wie eine Pflanze, muss ähnliche Strategien wie diese entwickeln. Wer beweglich ist, sucht sich die besten Weidegründe. Wenn das Angebot schlecht ist, sucht er sich ein besseres.

    Un hier spielt wieder der Begriff "Freiheit" in dem Sinne eine Rolle, inwieweit ich mir denn überhaupt bessere Weidegründe suchen kann. Desweiteren gibt es auch den uralten Gegensatz zwischen sesshaften Bauern und nomadischen Viehzüchtern. Die Viehzüchter waren i.A. kriegerischer und auch freiheitsliebender, da das Umherwandern auf freier Entscheidung beruht und auch konfliktträchtiger ist. In Pakistan bezeichnen nocht heute die Einwohner der Bergprovinzen, in denen traditionell Nomaden wohnen, den Flachlandbewohner abwertend als "daal khoor", Linsenfresser.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  3. #3
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    533

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Freiheit muss man sich erstmal leisten können.
    Leben und sterben lassen...

  4. #4
    Psilosoph Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    38.885

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Freiheit gibts nicht ... es gibt nur arm und reich. Freiheit kann man sich, zumindest ein Stück weit, kaufen oder mieten. Freiheit ist ein Gefühl. Ein Künstler ist frei in dem Moment, in dem er schafft, auch wenn der Vermieter an die Türe kloppt und seine Miete endlich will ... auch wenn der Strom abgestellt ist und der Gerichtsvollzieher ihn alsbald aufsuchen wird.
    Frei ist der Vogel, in dem Moment, in dem er einfach abhebt ... er hebt in seine Unfreiheit ab. Er muss auch irgendwo hin.
    Freiheit siehste aufm Friedhof ... da liegen sie, die freien Leute ... die brauchen nichts mehr machen, keine Rechnungen zahlen, sich nicht rechtfertigen und keine Rücksicht nehmen. Keine Zukunftangst mehr, keine Sorge um die Liebsten ... guck, da liegen sie, die Freien!
    Nee ... es gibt nur priveligiert und unpriveligiert ... und Privilegien kosten Geld. Deswegen trennen uns weder die Hautfarbe, noch unsere Lieblingsfarbe. Es ist das liebe Geld ... .
    1 + 1 = 11

  5. #5
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    3.069

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Lieber “Glaubensfreie Welt“, danke, für deinen Aufsatz, in vielen Punkten sprach mir dein Beitrag aus der Seele, wenn auch nicht bei allen Punkten.

    Zur “Freiheit“, eine solche - letztlich individuelle - gab es letztenendes nicht und kann es, so glaube ich, auch nicht geben, insofern stellt sich mir diese Frage nicht, dieses ist aus meiner Sicht auch nicht die Aufgabe, einer Staatsidee, vielmehr sollte diese sein, Volkstum, Kultur und letztlich das Individuum selbst bewahren, womit letztlich schon individuelle Freiheiten eingeschränkt sind und sich diese Republik nunmehr absolut disqualifiziert hat, denn, Heuer erleben wir politische Schnellschüsse, wenn nicht zu sagen Amokläufe, welche unserem Volk, sowie unserem Brauchtum unwiderruflich schaden, weshalb für mich dieser Staat sein Existenzrecht verloren hat.
    -
    Zu Leipzig, ich sehe das ähnlich, das war inszeniert, allerdings glaube ich nicht, daß da etwas “von oben“ kam, vielmehr ist es so, daß in Leipzig die autonome Szene recht militant unterwegs ist und daher die Bullen die Konfrontation suchen.
    Eine kleine Anekdote dazu, vor Jahren lebte mein Bruder in Leipzig, ich bei ihm auf Besuch und wir gingen des Abends vor die Tür, lange rede, wenig Sinn, es kam mit einigen Roten zu rangelein, wo die Bullen kamen, haben wir beide zwei Antifanten förmlich in ein Polizeiauto hineingetreten, eine Anzeige gegen uns blieb aus - anderswo in der BRD undenkbar.
    Das konnte und kann nur dazu kommen, da die Polizei in Leipzig im wahrsten Sinne des Wortes “die Faxen dicke“ hat.

    Allerdings, auch das möchte ich anmerken, drängt sich da nunmehr bei mir ein dumpfes Gefühl auf, nämlich, das die Polizei überhaupt nicht mehr deeskalierend wirken soll, denn, was auffällt, in Gegenden, wo es eher Linke gibt, laufen mehrheitlich Bullen herum, die man als politisch rechts einstufen muß, wiederum, in Gegenden, wo eher Rechte herumlaufen trifft man vermehrt auf Polizisten, mit rotem Brett vor dem Kopf.
    Geändert von Odem (13.01.2020 um 06:51 Uhr)

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  6. #6
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.434

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Bürgerliche Freiheiten, und speziell das Strafrecht sind nur eine Dimension, durch die man ein politisches System bewerten kann. Jedoch sagt es viel über ein System aus, wenn es sich solche Freiheiten leisten kann. Umgekehrt muss dies nicht Unfreiheit bedeuten, wenn innerhalb der Gesellschaft ein starker Konsens herrscht. Ein Bürger westlicher Industrienationen würde sich vor der japanischen Exekutive und Justiz gruseln, aber Japaner empfinden dies nicht so.

    Ebenso gibt es viel subtilere und perfidere Methoden, dem Bürger seine Freiheit zu nehmen als das Strafrecht und seine Anwendung.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    4.509

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Freiheit gibts nicht ... es gibt nur arm und reich. Freiheit kann man sich, zumindest ein Stück weit, kaufen oder mieten. Freiheit ist ein Gefühl. Ein Künstler ist frei in dem Moment, in dem er schafft, auch wenn der Vermieter an die Türe kloppt und seine Miete endlich will ... auch wenn der Strom abgestellt ist und der Gerichtsvollzieher ihn alsbald aufsuchen wird.
    Frei ist der Vogel, in dem Moment, in dem er einfach abhebt ... er hebt in seine Unfreiheit ab. Er muss auch irgendwo hin.
    Freiheit siehste aufm Friedhof ... da liegen sie, die freien Leute ... die brauchen nichts mehr machen, keine Rechnungen zahlen, sich nicht rechtfertigen und keine Rücksicht nehmen. Keine Zukunftangst mehr, keine Sorge um die Liebsten ... guck, da liegen sie, die Freien!
    Nee ... es gibt nur priveligiert und unpriveligiert ... und Privilegien kosten Geld. Deswegen trennen uns weder die Hautfarbe, noch unsere Lieblingsfarbe. Es ist das liebe Geld ... .

    Das "liebe Geld" und die Frechheit/Dreistigkeit...die schnelle Zunge...!
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    10.139

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Als konservativer unterstützt man oft zuerst die Staatsorgane. Vergisst aber dabei das diese Regimebüttel ebenso gegen die eigenen Leute aus geschickt werden.
    Konservative sind vielfach auch schlimmer als ehrliche Kommunisten. Die haben wenigstens revolutionäres Potential und sind mir "bekehrt" in unseren Reihen viel lieber als diese feigen, wankelmütigen "Konservativen".
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  9. #9
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    27.132

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Konservative sind vielfach auch schlimmer als ehrliche Kommunisten. Die haben wenigstens revolutionäres Potential und sind mir "bekehrt" in unseren Reihen viel lieber als diese feigen, wankelmütigen "Konservativen".
    Mir ist kein Fall bekannt, in dem ein Kommu-/Marx-/Trotzkist zu Neonazis übergelaufen wäre.
    Wifesharing statt Carsharing!






  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    6.834

    Standard AW: Links oder rechts? Gibt es nicht nur frei oder unfrei?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Freiheit gibts nicht ... es gibt nur arm und reich. Freiheit kann man sich, zumindest ein Stück weit, kaufen oder mieten. Freiheit ist ein Gefühl. Ein Künstler ist frei in dem Moment, in dem er schafft, auch wenn der Vermieter an die Türe kloppt und seine Miete endlich will ... auch wenn der Strom abgestellt ist und der Gerichtsvollzieher ihn alsbald aufsuchen wird.
    Frei ist der Vogel, in dem Moment, in dem er einfach abhebt ... er hebt in seine Unfreiheit ab. Er muss auch irgendwo hin.
    Freiheit siehste aufm Friedhof ... da liegen sie, die freien Leute ... die brauchen nichts mehr machen, keine Rechnungen zahlen, sich nicht rechtfertigen und keine Rücksicht nehmen. Keine Zukunftangst mehr, keine Sorge um die Liebsten ... guck, da liegen sie, die Freien!
    Nee ... es gibt nur priveligiert und unpriveligiert ... und Privilegien kosten Geld. Deswegen trennen uns weder die Hautfarbe, noch unsere Lieblingsfarbe. Es ist das liebe Geld ... .
    In amerikanisierten/westlichen Staaten gibt es eigentlich gar keine Ausländerfeindlichkeit mehr, sondern wenn, dann nur Armenfeindlichkeit.
    Wären beispielsweise 2015 nicht mittellose Glücksritter importiert worden, sondern konsumfreudige, solvente Golfaraber, wäre die AfD heute immer noch bei ein bis zwei Prozent und die FDP gerade dabei mit den Grünen zu fusionieren. Unterhalb der gesellschaftlichen Oberfläche würde zwar abgelästert was das Zeug hält, oberhalb aber, würde sich ganz automatisch eine Willkommenskultur einstellen, die z.B. eine Sekretärin an den Tag legt, wenn sie den Geschäftpartner ihres Chefs empfängt. Und zwar ganz ohne Ansagen, Zutun und Kampagnen ihres Chefs.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die politische Frage, links oder rechts ?
    Von Janx0 im Forum Deutschland
    Antworten: 600
    Letzter Beitrag: 11.04.2018, 11:08
  2. Ist die AfD links oder rechts ? Beides !
    Von FreiSein im Forum Deutschland
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 08:39
  3. Bin ich links oder rechts?
    Von Iwan im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 216
    Letzter Beitrag: 20.12.2016, 17:42
  4. Ökonomisch bist du eher links oder rechts?
    Von Rockatansky im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 21:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 62

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben