User in diesem Thread gebannt : Nathan and Minimalphilosoph


+ Auf Thema antworten
Seite 406 von 447 ErsteErste ... 306 356 396 402 403 404 405 406 407 408 409 410 416 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 4.051 bis 4.060 von 4461

Thema: Weiße Girls und schwarze Refugees.

  1. #4051
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.05.2020
    Beiträge
    22

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    -- Bodensee * ...mit Muslimas nur ein paar Konvertierte ...mit Negras ist das Verhältnis nahezu ausgeglichen ! Ich bin ein Freund von Zahlen ,U Bahn ,S Bahn ,Auto - ständig berechne ich irgendetwas...Seit der Soros Merkel Invasion interessiert mich natürlich genau diese Frage. Ein interessantes Detail dazu :als Kinofreund ,pro Monat 10,12 Besuche begann ich um 1998 von meiner Süssen inspiriert zu "zählen",2009,2010 stoppte ich...119 Black & White Beziehungen im Kinofilm...114 mal Negro mit Branca ,grade einmal 3 Beziehungen wie ich sie pflege...ggf abzuziehen wäre noch ein verkappter Schwuler der Negra nur einen Pasaporte verschaffen wollte.Soweit Zionswood Alemania...Real führte meine Zählung im gleichen Zeitraum in U und S Bahn zu einem fast 50-50 Verhältnis.
    Richtig spaßig sind Latino Treffs in Deutschland - das "Kino Verhältnis" ,Stress 100% garantiert - nichts hassen Europäerinen die mit einem Negro verbändelt sind mehr als die umgekehrte Variante...beruht auf Gegenseitigkeit,für kaum eine Latina Negra gibt es grössere "Schlampen" als die Frauen die es mit Kerlen treiben die dunkelhäutiger als sie selbst sind.Und das ganze in einer erfrischenden Direktheit die mich häufig an meine Grenzen führte...das Party Ende ist meist identisch überall Spaß mit Ausnahme der Ecke wo die frustrierten weißen Weibsbilder allein unter sich sitzen.
    Die ganzen Gutmenschen Äffchen vergessen immer eines: sie sehen Weiße,Negros,Mulattas und weißen Rassismus.Eine Latina Negra sieht dazwischen noch 50 Abstufungen...3 Kinder,3 Väter ist das beste Rentensystem,ein Vater ist immer grade "Cash" fähig...und das jüngste Kind ist mit 99% Sicherheit das hellhäutigste.Verrückterweise funktioniert das System kreisförmig,niemand ist am Ende der "Nahrungskette" da sich die absolute "Teerpappe" seiner Reinrassigkeit rühmt...
    Will heißen, der Antirassismus Bullshit stößt bei njeder Latina Negra da an die Grenze wo sie einen Nachteil sieht...spätestens wenn ein dunkelhäutigeres Kind als ihr eigenes das größere Steak per Zufall auf dem Teller hat ist richtig verbale Aktion angesagt ,in einer Form die jeden weißen "Rassismus"spielend toppt.Karibik,Lateinamerica,unterer nicht muslimischer Teil Schwarzafrikas ...hier dürfte jeder zionistische Antirassismus Wahn an seine Grenzen stoßen...als Mulatta Bub in einem Negroviertel bist du ein kleiner König ,eine weiße Europäerin mit einem Negro liiert würde im grade erwähnten Teil der Welt sicher nur schwierig leben können.Schnell wird sie sich nach dem weißen Rassismus sehnen der sie nur verbal Schlampe nennt...Erfahrungen zwischen 1980 und 2015...!
    Die eigentliche Gefahr ist die invasive Paarung zwischen religiös erkrankten Muslimen mit weißen und nicht muslimischen schwarzen Frauen...eine fast 100% ige Einbahn Strasse die dato völlig unerwähnt von Zions Medialitäten ganz Mittel - und Lateinamerica erzürnt.Mittelamerica vergleicht den Umgang des Westens am Beispiel US,Mexico Grenze...in fast jeder brasilianischen Favela kann eine Süsse Story`s zum besten geben wie nervig Einreise Schikanen für Latinas Richtung Westeuropa sind. seit 2015 verfolgen sie mit schüttelndem Kopf und offenem Mund die Muslim Invasion Richtung Europa und fragen sich völlig zurecht warum geisteskranker Abschaum pussiert wird während sie als 99% artgleiche-assimilationsoffene wirkliche Bereicherung derart beschissen behandelt wurden/werden.
    In Novaiguazu nahe Rio fühlte ich mich als einer von gefühlt 3 Brancos unter einer Million Negros 100% wohler und vor allem sicherer als in jeder islamverseuchten deutschen Großstadt.Die Chicas megageil - die Negros waren im Herzen 100 fach "weißer,europäischer" als es ein Bückbeter je sein wird. Was die Favelas betrifft- Zions Merkel Wrackweiber Bande hat Glück das kaum ein deutscher "Hartz 4" Patient je eine Favela in Lateinamerica kennenlernen wird...würden sie den der "lieben Ruhe willen"gratis "Luxus" kennen hätten wir in Deutschland einen Bürgerkrieg ...
    Die größte Gefahr dürfte in der Gemengelage "Hartz 4" und Islamisierung liegen...ostdeutsche Kleinstädte mit einem bis zu 80% zu 20% M/W Anteil 16-30
    kombiniert mit einer bis zu 60% "Hartz 4" Quote...verarmt und unbeweibt könnten einige Buben durchaus mal vergleichen....die Vorzüge eines Communityzwang der die Frauen trotz mieser Cash Lage im Haus hält ist das größte Pfund mit dem Allahs Irre wuchern können und werden....Zum Abschluss möchte ich auf den letzten Satz "Bodensee" Bezug nehmen...die Hälfte der jungen deutschen Männer wird nie Frau und Kind besitzen....im Geist btippe ich grade die Quote derer die Allah als Heiratsvermittler gar nicht so schlecht finden werden....Soweit meine Sicht der Dinge...Eddy Nova * 20.05.20

  2. #4052
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.05.2020
    Beiträge
    22

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    --Shairrim * ...ad hoc fällt mir nur ein Film ein,dafür X wo der angeblich rassistische Bösewicht der weiße Exfreund war...wo du es sagst ,mir fällt nur ein einziger Film ein wo der Negro mal minimale Züge von "Bösewicht" trug...ein Film ohne weißen Rassisten...wohl auch eher selten.Witzig dabei...kaum einer dieser westeuropäischen Mainstream Filme hätte in irgendeinem lateinamerikanischen Kino eine Chance. Eh nur als Hotelersatz genutzte Kinos...wenn das wütende Geschrei im Publikum losgeht...Kopf wieder hoch und genau sowas wird es grade auf der Leinwand geben.
    Soweit...Eddy Nova * 20.05.20

  3. #4053
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    66.698

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    Zitat Zitat von Eddy Nova Beitrag anzeigen
    --Shairrim * ...ad hoc fällt mir nur ein Film ein,dafür X wo der angeblich rassistische Bösewicht der weiße Exfreund war...wo du es sagst ,mir fällt nur ein einziger Film ein wo der Negro mal minimale Züge von "Bösewicht" trug...ein Film ohne weißen Rassisten...wohl auch eher selten.Witzig dabei...kaum einer dieser westeuropäischen Mainstream Filme hätte in irgendeinem lateinamerikanischen Kino eine Chance. Eh nur als Hotelersatz genutzte Kinos...wenn das wütende Geschrei im Publikum losgeht...Kopf wieder hoch und genau sowas wird es grade auf der Leinwand geben.
    Soweit...Eddy Nova * 20.05.20
    Ich hatte das mal auf YouTube vor langer Zeit mal gesehen. Das waren so Schwarze, die sich beschwerten, dass der schwarze Freund eine Weißen nahezu immer am Ende des Filmes tot oder getrennt ist, selten nur gehe so eine Beziehung in Hollywoods Propaganda gut aus. Fand ich auch interessant, weil ich diesen Aspekt nie beachtet habe.

    Nebenbei, dein Text ist auch interessant. Jetzt weiß ich, warum Ronald Schill sich in Brasilien so wohl fühlt!

    Für mich wäre eine Negerin aber nichts, auch wenn ich knackige und große Popos mag.

  4. #4054
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.05.2020
    Beiträge
    22

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    --shahirrim...Schill ist ein geiler völlig geerdeter Typ,der leider null Interesse hat noch was zu bewegen.Deutschland ist verloren,aber ehrenwert das noch Leute aufbegehren.Drüber hinaus will er sicher seinen TV Trash Obolus nicht gefährden.Wenn du in Rio Jungs suchst die "rechts denken"-schau wo Negras mit Kerlen an den besten Tischen sitzen.Wir sind die Eintrittskarte...und das passt mega. Ich steh drauf 3 x am Tag zu hören "wie schön das meine Eddy Brancomens ist"...Wenn ich mich mit meiner Süssen im Cafe verabrede und 10 Minuten Verspätung habe ...kann es noch so leer sein,der Kellner gibt ihr den Platz erst wenn er mich sieht...Ich will und werde meinen Ballon Leben weiter optimal mit Spaß füllen,wäre dumm meine Vorteile nicht zu genießen.Mit "ich bin weiß und was bist du enden Diskussionen" zum Preis das "bin ich Mann oder du" selbst meinen Job Müll raus bringen klar regelt...Genau das schätzt auch der Hedonist ,Latinas sind Frauen und wollen gar keine Kerle sein....Mal schauen,ist ja grade ein geiles Buch mit einem Eddy Kapitel auf den Markt gekommen...wenn es interessiert...recht leicht zu finden...soweit....Eddy Nova *20.05.20

  5. #4055
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    2.405

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Hier noch eine ganz besondere Pharisäerin:

    Gut, dass das Thema endlich mal angesprochen wird.

    Ja, von diesen Frauen gibt es einige




    Sie gehen gezielt in Männerdomänen zB Videospiele / Twitch oder eben auch die Alt Right bzw. bei uns Neue Rechte. Dort springen sie auf den Zug auf und der Erfolg dort ist aufgrund ihres Geschlechts so sicher wie das Amen in der Kirche. Einfach allein aus dem Grund weil man Frauen dort an einer Hand abzählen kann. Natürlich dreht sich dann früher oder später alles um diese Frauen und nicht mehr um das eigentliche Thema, und jeder versucht bei ihnen in der Gunst aufzusteigen. Wenn sie dann noch irgendwas sagen, was dieser Zielgruppe gefällt, z.B. etwas gegen den Islam und wie schlimm der für Frauen ist, dann sind Klickzahlen in millionenhöhe und Spenden in 5 stelliger höhe seitens einer Großzahl von Gamma-Männchen "Endlich sagts mal eine Frau!!111" so ziemlich garantiert. Gibt noch einige andere, die eigentlich eher linksliberal zu verorten sind Lisa Licentia, die von 4 verschieden Männern jeweils ein Kind hat und sich für Fraunquoten einsetzt aber das ist wohl neuerdings auch "konservativ" weil Brüste und irgendwas gegen Islam

    Bei Twitch fing es genau so an. Anfangs eine Plattform für primär männliche Videospieler. Einige Frauen sahen dass sie dort pubertierende Jungs ausnehmen können wie eine Weihnachtsgans, in dem sie sich flittchenhaft verhalten und die Kamera auf ihren Ausschnitt fokussierten, während nebenbei irgendein Videospiel läuft. Da kommen teilweise Spenden von mehreren tausend $ pro Tag rein! Mittlerweile ist aus Twitch fast eine Camwhore Seite geworden, die teilweise schon dominiert wird von solchen Frauen. Das ist wie die 2-3 Frauen in einer MMORPG-Gilde, die dort auf hunderte Männer treffen. Da ist das Drama früher oder später auch vorprogrammiert.

    PS: Die Amerikaner haben für Männer die solchen Frauen hinterherlaufen und ihnen Geld spenden einen Begriff "Simps".
    Geändert von PeterEnis (19.05.2020 um 12:57 Uhr)
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  6. #4056
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    13.362

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    [...] Das ist wie die 2-3 Frauen in einer MMORPG-Gilde, die dort auf hunderte Männer treffen. Da ist das Drama früher oder später auch vorprogrammiert.
    [...]
    Erinnert mich jetzt an eine 70-Jährige Bekannte, die bei WOW unterwegs war, und dort von den Teenagern angegraben wurde.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #4057
    Geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    31.534

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.



    DAS ist der Trend in der BRD!!!

    Torben und Severin sollen weiter Fortnight zocken - Kweneke und Mubembe kümmern sich derweil um die Mädels.

    (Bildquelle: 4chan)
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  8. #4058
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    2.405

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Erinnert mich jetzt an eine 70-Jährige Bekannte, die bei WOW unterwegs war, und dort von den Teenagern angegraben wurde.
    Kann ich mir gut vorstellen vor allem wenn die 70 jähige noch so eine Blutelfe spielt

    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  9. #4059
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.05.2020
    Beiträge
    22

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    --Dirty Fischer * Was Lateinamerika betrifft ,explizit Brasil dürfte das seit +/- 2000 in puncto "man muss sie nur abholen" so eine Sache sein...Als "reich,hoch im Kurs" stehen wir Westeuropäer vor allem bei den "Süssen" die ihre Favela noch nie Richtung Übersee verlassen haben. Ein Hohn von Favela 3.Welt Armut zu sprechen und zeitgleich den Vergleich zu Plattenbau Siedlungen a la Köln Chorweiler,Ostberlin im Kopf zu haben.Man achte auf das häufige Geschrei vor Flughafen Wechselstuben seit Euro Einführung...kaum eine sexy Latina die nicht mit dem dreifachen in Real gerechnet hat.Woran liegt`s...unten an der Copa gibts die Cola für 2 Real ,oben in den Favelas gibts 5 dafür...trifft auf soviele Artikel zu das ein jede mit wenig Aufwand "oben" einkauft und "unten" verkauft...kommen einfachst ugr. E 20 p. Tag zusammen...so erhält Brasil soziale Ruhe,braucht es nur noch tägliche "Aki agora Horrorsendungen" über die Gefährlichkeit "oben" damit die Touristen vor Schiss hübsch "unten" im teuren Bereich bleiben.Meiner Erfahrung nach klappts mit einer Latina Süssen am besten "auswärts",mittelfristig ist die Finanzierung bei 1/5 im Vergleich zum Euroraum anzusiedeln.Einziger Nachteil,eine gewisse Abhängigkeit von der "Süssen",extrem wichtig daher "Familie" genau unter die Lupe zu nehmen.Mit sicheren E 3.000 p.m. kann man sich das ganze sparen...im Cash Bereich E 1.000,E 1.500 p.m jedoch nicht...Heirat,Kind,passende Sippe,bist langfristig mit E 500 p.m weit vorn.
    Mit der Süssen Richtung Heimat...maximal als Selbstständiger ,die Erwartung 24/7 an deiner Seite zu sein ist garantiert...und wenn "Mann" es bewerkstelligen kann nicht einmal schlecht...völlig klar aber auch,die Süsse wird die gemeinsame Zukunft immer in ihrer Heimat sehen...der "Cash Alltag" dreht sich darum was man in meinem Fall in Brasil erwirbt ,"hier" war es meist ziemlich egal,bei jedem gekauften "Schrank" stand die Frage im Fokus "wie schafft man den Scheiß irgendwann Richtung Brasil"...Soweit ...Eddy Nova * 20.05.20

  10. #4060
    Geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    31.534

    Standard AW: Weiße Girls und schwarze Refugees.

    Zitat Zitat von Eddy Nova Beitrag anzeigen
    --Dirty Fischer * Was Lateinamerika betrifft ,explizit Brasil dürfte das seit +/- 2000 in puncto "man muss sie nur abholen" so eine Sache sein...Als "reich,hoch im Kurs" stehen wir Westeuropäer vor allem bei den "Süssen" die ihre Favela noch nie Richtung Übersee verlassen haben. Ein Hohn von Favela 3.Welt Armut zu sprechen und zeitgleich den Vergleich zu Plattenbau Siedlungen a la Köln Chorweiler,Ostberlin im Kopf zu haben.Man achte auf das häufige Geschrei vor Flughafen Wechselstuben seit Euro Einführung...kaum eine sexy Latina die nicht mit dem dreifachen in Real gerechnet hat.Woran liegt`s...unten an der Copa gibts die Cola für 2 Real ,oben in den Favelas gibts 5 dafür...trifft auf soviele Artikel zu das ein jede mit wenig Aufwand "oben" einkauft und "unten" verkauft...kommen einfachst ugr. E 20 p. Tag zusammen...so erhält Brasil soziale Ruhe,braucht es nur noch tägliche "Aki agora Horrorsendungen" über die Gefährlichkeit "oben" damit die Touristen vor Schiss hübsch "unten" im teuren Bereich bleiben.Meiner Erfahrung nach klappts mit einer Latina Süssen am besten "auswärts",mittelfristig ist die Finanzierung bei 1/5 im Vergleich zum Euroraum anzusiedeln.Einziger Nachteil,eine gewisse Abhängigkeit von der "Süssen",extrem wichtig daher "Familie" genau unter die Lupe zu nehmen.Mit sicheren E 3.000 p.m. kann man sich das ganze sparen...im Cash Bereich E 1.000,E 1.500 p.m jedoch nicht...Heirat,Kind,passende Sippe,bist langfristig mit E 500 p.m weit vorn.
    Mit der Süssen Richtung Heimat...maximal als Selbstständiger ,die Erwartung 24/7 an deiner Seite zu sein ist garantiert...und wenn "Mann" es bewerkstelligen kann nicht einmal schlecht...völlig klar aber auch,die Süsse wird die gemeinsame Zukunft immer in ihrer Heimat sehen...der "Cash Alltag" dreht sich darum was man in meinem Fall in Brasil erwirbt ,"hier" war es meist ziemlich egal,bei jedem gekauften "Schrank" stand die Frage im Fokus "wie schafft man den Scheiß irgendwann Richtung Brasil"...Soweit ...Eddy Nova * 20.05.20
    Hi Eddy: Was passiert am 20.05.?? (Morgen).
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sind Weiße empathischer als Schwarze?
    Von Smultronstället im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 02.01.2019, 13:09
  2. Weiße Professorin wird zur schwarze Frau
    Von Smultronstället im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 20:34
  3. Weiße Weihnacht - ohne Schwarze
    Von bürger_auf_der_palme im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 14:59
  4. Sexurlaub in Kenia: Schwarze Krieger für weiße Ladys
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 22:33
  5. Neue Statistik: Schwarze in London haben 12 mal höhere Mordraten pro Kopf als Weiße
    Von Philipp im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 13:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 342

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben