Umfrageergebnis anzeigen: Kann die CDU der AfD gefährlkich werden?

Teilnehmer
46. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, wir sind safe, was das betrifft

    14 30,43%
  • Wachsam bleiben, dem Wähler ist nicht zu trauen

    21 45,65%
  • Wir haben gegen die CDU keine Chance

    3 6,52%
  • CDU? Kenn ich nicht.

    8 17,39%
+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 207

Thema: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

  1. #11
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Muselland
    Beiträge
    688

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    .....und wahrscheinlich schon nächstes Jahr die Bühne der Welt überhaupt.
    Wieso? Oder fummelt wieder jemand am Verteilerdingens ihres Fliegers herum?
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Ene, mene muh-raus bist du!





  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Cybeth Beitrag anzeigen
    Ich teile deine Meinung! Bin von der AfD mittlerweile enttäuscht! Wichtige Themen werden nur kurz angerissen, ich schreibe jetzt nicht von Flüchtlingen! Ansonsten kann man in dem Zustand getrost auf die AfD verzichten und wenn sie in dem Stil weiter macht, dann sind sie in 2-3 Jahren die FDP 2:0
    Nein, dazu wird es niemals kommen. Typischerweise teilen sich die Rechten und die Linken einen Teil ihres Markenkerns, nämlich das absolute Misstrauen gegen das Großkapital, hinter dem beide Seiten jüdische Interessen vermuten, bei den Linken nicht ganz so dummdreist vorgetragen, im Wesentlich aber kaum unterschiedlich.
    Die AfD hat es durch durchaus intelligente Propagandamethoden geschafft, das erstaunlich chaotische Auftreten der Bundesregierung in der Flüchtlingsfrage zu verwenden, um die Deutschen gegen die Flüchtlinge und gegen die Regierung aufzuhetzen. Nun ist das aber soweit alles erledigt und es muss sich die Frage nach einem Anschlussplan stellen. Was nun? Wo könnte man den Hebel ansetzen? Für mich ganz klar in der sozialen Frage des Wohnungsbaus. Hier muss man nur mal geeignet die Zusammenhänge zwischen den Führungen der Kommunen und der Vergabe wichtiger Grundstücke an Großinverstoren oder den Verkauf von Sozialwohnungen an echte Mietbonzen thematisieren. Ruhig auch ein bisserl übertrieben, das schadet ja nie, wie wir gesehen haben.

    Das neue Thema der AfD muss entweder eines dieser sozialen Themen sein, oder aber man wendet sich hin zur äußeren Sicherheit, die bedroht ist durch den Zustand unserer Bundeswehr. Dieser Zustand ist ja tatsächlich unhaltbar, es gibt keine Konzepte nur eine Mionisterin mit keiner Ahnung. Auich daraus könnte man ein griffiges Thema machen, mit Putin als Roten Rächer, der nicht nur die Ukraine bedroht soindern dahinter dann bald Polen und Deutschland. man könnte die Notwendig eines deutschen Atomwaffenprogrammms aufzeigen und der Frage nachgehen, warum Deutschland als Mitgestalter der Atombombe selbst bis heute keine hat, Indien und Israel z.B. aber doch, von Frankreich etc. ja ganz zu schweigen.

    Es gäbe viele Punkte für neue Ansätze, aber diesen Ansätze müsste in der jetzigen Schwächeperiode der Regierung nachgegangen werden, nicht erst wenn sich die Verhältnisse wieder stabilisiert haben.

    Die eigentlichen Bremsklötze für eine vernünftige Weiterentwicklung der AfD sitzen hier, hier im HPF. Es sind die, die weiterhin an der ausgelutschten Flüchtlingsgeschichte herummümmeln und immer noch nicht kapiert haben, wohin der Zug rollt. Irgendwann merkt die Mehrzahl der Deutschen den Umvolkungsbluff und den ganzen Islamblödsinn - jaja, ich weiß, ich habe auch Verständnis für die Ängste hier, aber für mich führt das ins Abseits, und wenn nicht bald neue Ideen auf den Tisch des Bundestages kommen dann wird die AfD so wie die Piraten sang- und klanglos untergehen. Das würde der CDU so passen. Und Ihr wollt dabei mithelfen?

  3. #13
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Deschawüh Beitrag anzeigen
    Wieso? Oder fummelt wieder jemand am Verteilerdingens ihres Fliegers herum?
    die politische Bühne

  4. #14
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Muselland
    Beiträge
    688

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    die politische Bühne
    Dann wird das wieder nix, alles technische Nulpen.
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Ene, mene muh-raus bist du!





  5. #15
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    15.662

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Das ist meine Rede schon seit langem. "Planlos" stimmt zwar nicht, aber immer nur dieser eine Plan ist einfach zu wenig. Er hat ja gut funktioniert und nun ist man am Ziel dieses Plans angekommen. Man ist in allen Länderparlamenten vertreten und bildet auf Bundesebene eine starke Opposition. Das kann aber nicht das endgültige Ziel sein. Da muss mehr kommen und deswegen brauchen wir einen Anschlussplan. Wir kriegen die Restwähler von CDU und SPD nicht auf dem bisherigen Weg, sondern verlieren sie ausgerechnet an die Grünen. ich kann überhaupt nicht verstehen, warum das hier so wenig gesehen wird. In der AfD hat man das sehr wohl erkannt. Meuthen ist nicht so blöd wie manch andere der Führungscrew und er ist vor allem nicht so braun verseucht wie Höcke.

    Die CDU kann aber auch ohne Merz wieder gefährlich werden, wenn es sich in ein paar Jahren herausstellen sollte, dass der ganze muslimische Popanz keineswegs zur Übernahme Deutschlands geführt haben wird und in Köln und Münster die Dome immer noch stehen und die Münchner Liebfrauenkirche nachwievor baufällig aber nicht in sich zusammengestürzt ist. Wenn sich ferner herausstellt, dass deutsches Recht genauso wie in den letzten tausend Jahren nicht zu Grechtigkeit führt und islamisches Recht trotzdem keine Rolle spielt UND die AfD immer noch keinen erweiterten Marketingplan vorweisen kann, dann kann es richtig gefährlich werden. Dann folgt dem Aufblühen ein Vertrocknen, egal ob es regnet oder nicht.
    Die Islamisierung Deutschlands ist Fakt und unter den gegenwärtigen Umständen unausweichlich, aber das ist kein Prozess der mal in 10 Jahren passiert. Das wird 50-70 Jahre dauern, aber ab einem bestimmten Zeitpunkt ist das aufgrund der Demographie nicht mehr aufzuhalten. Soll heißen, dass die AfD keine 50-70 Jahre Zeit hat, um das zu verhindern. Das muss jetzt gemacht werden, denn in 30 Jahren kann man die nicht mehr friedlich deportieren.

    In der Berliner Polizei sollen jetzt schon bis zu 40% der Auszubildenden Probleme mit der deutschen Sprache haben, auf die Polizei kannst du dich also als Linksknaller in Zukunft auch nicht mehr verlassen.
    Die AfD muss ja nichts an ihrer Ausrichtung ändern, die müssen nur mehr tun um diese Probleme auch zu lösen. Die Menschen haben die AfD nicht gewählt, damit die einfach so ins Parlament kommen.

    Die vorherrschenden Probleme sind die Gründe und wenn die AfD das verschläft, dann verlieren ihre Wähler das Vertrauen oder die Geduld.

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Towarish Beitrag anzeigen
    Die Islamisierung Deutschlands ist Fakt und unter den gegenwärtigen Umständen unausweichlich, aber das ist kein Prozess der mal in 10 Jahren passiert. Das wird 50-70 Jahre dauern, aber ab einem bestimmten Zeitpunkt ist das aufgrund der Demographie nicht mehr aufzuhalten. Soll heißen, dass die AfD keine 50-70 Jahre Zeit hat, um das zu verhindern. Das muss jetzt gemacht werden, denn in 30 Jahren kann man die nicht mehr friedlich deportieren.

    In der Berliner Polizei sollen jetzt schon bis zu 40% der Auszubildenden Probleme mit der deutschen Sprache haben, auf die Polizei kannst du dich also als Linksknaller in Zukunft auch nicht mehr verlassen.
    Die AfD muss ja nichts an ihrer Ausrichtung ändern, die müssen nur mehr tun um diese Probleme auch zu lösen. Die Menschen haben die AfD nicht gewählt, damit die einfach so ins Parlament kommen.

    Die vorherrschenden Probleme sind die Gründe und wenn die AfD das verschläft, dann verlieren ihre Wähler das Vertrauen oder die Geduld.
    Sag ich ja. Das drängenste Problem ist die aberwitzige Wohnungsnot. Aber auch die äußere Sicherheit ist ein Problem geworden. Die USA streiten mit China und sie streiten mit Russland, letzteres praktisch in unserem Vorgarten. Und wir? Wir haben nichts, gar nichts. Nicht mal genug, um unsere Bevölkerung nötigenfalls evakuieren zu können. Die müssen frieren und mit dem Eselskarren trecken wie '45, wenn Putin über die Ukraine hinaus will, weil Trump gerade mit den Chinesen im Clinch liegt und keinen Nerv für das alte Europa hat.

    Könnte man zumindest so darstellen. Die Wohnungsnot ist echt, die russische Gefahr eher fiktiv, so wie die durch die jüdische Weltverschwörung gesteuerte Umvolkung in Deutschland. Aber könnte trotzdem als Thema funktionieren, denn immerhin gilt auch heute: Kein Rauch ohne Feuerchen!

  7. #17
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    7.159

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Drehen wir den Spieß einfach mal um. Längere Zeit schon war die bange Frage innerhalb der CDU, ob wohl die AfD gefährlich nahe rücken könnte. Die Antwort wurde in den letzten Monaten gegeben. Die Panik war groß, die Kanzlerin verläßt die Brücke der CDU und wahrscheinlich schon nächstes Jahr die Bühne der Welt überhaupt. Wie geht es weiter? Kann eine neu organisierte CDU der AfD gefährlich werden?
    Noch ist die CDU die Mitte schwach ,aber doch noch die stärkste Gruppe/mit den meisten Wählern .
    Wo ist die AFD angesiedelt ? Mit einiger Sicherheit etwas weiter rechts von der Mitte ,daraus ergeben sich
    Einige Übereinstimmungen ,was in absehbarer Zeit zu einer Zwangsehe führen wird .
    Eine Verbindung mit der CDU ist genau wie im Leben - Verbindungen werden nur gesucht beim Stärksten .
    Also das sind nur die Gedanken ,aber die Geschichte wird mir Recht geben .
    Gruß Bestmann .
    Geändert von Bestmann (07.12.2018 um 02:14 Uhr)
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  8. #18
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    7.159

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Die Frage ist berechtigt.
    Innerhalb der AfD hat man wohl ein bisschen Angst vor dem Schaumschläger Merz.

    Mich allerdings bekommt die CDU niemals zurück. Ich fand sie auch schon immer zu fade, katholisch, dröge, verlogen und dumm. Voller Sesselfurzer und Mitläufer.
    Die Antwort also: Nein.
    Gut erkannt ,mich bekommt diese CDU auch nie wieder zurück ,der Weg ist einfach durch unfähige Politiker
    völlig unpassierbar geworden .
    Ich und meine Familie wählt immer nach Absprache mit mir .
    Gruß Bestmann
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  9. #19
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.577

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    AKK als CDU-Chefin und Merkel als Kanzlerin: Nein. Merz als CDU-Chef und Merkel als Kanzlerin: Nein. Die heben sich gegenseitig auf. Merz als CDU-Chef und Kanzler: Vielleicht. Aber der eigentliche Feind sind Grüne, SPD, Linkspartei. Im Bund sollte Merz Bahamas (CDU, AfD, FDP), als Koalition anstreben. Gauland sollte Vizekanzler und Außenminister werden. Lindner Finanzminister. Das kann funktionieren, so daß die Koalition nach 4 Jahren bestätigt wird. In den Ländern sollte Merz diese Koalition oder Duldungsmodelle erlauben. In Hessen und Baden-Württemberg hat Bahamas die Mehrheit.

    Für eine Jamaica Koalition (schwarz-grün-gelb) würde es zur Regierungsbildung sehr knapp werden. Aus Bayern kommt ohnehin eine klare Absage. "Uns verbindet mit dieser Partei viel zu wenig und an den entscheidenden Stellen ein unlösbarer Konflikt. Wiir wollen, dass unser Land so hervorragend bleibt, wie es ist. Die Grünen wollen ein völlig anderes Deutschland,“ erklärt Verkehrsminister Dobrindt.Aus den bürgerlichen Kreisen keimt deswegen eine ganz neue Idee: „Bahamas-Koalition“ ist das Stichwort. Betrachtet man die aktuellen Umfragen, gäbe es nämlich eine bürgerliche Mehrheit. CDU/CSU, AfD und FDP kommen auf eine parlamentarische Mehrheit.

    Erste CDU-Bundestagsabgeordnete wie Klaus-Peter Willsch schließen Koalitionen mit der AfD nicht mehr aus.„Wir müssen für künftige Koalitionen nüchtern darauf blicken, mit wem wir die größten Schnittmengen haben: mit der SPD, mit den Grünen oder mit der AfD? Da sehe ich die größten Schnittmengen mit der AfD.“ Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Sebastian Fischer erklärt, man solle als CDU keinen generellen Ausschluss von Koalitionspartnern vornehmen.
    Die Befürworter der Bahamas-Koalition führen vor allem drei Argumente ins Feld:

    1. Endlich wieder eine bürgerliche Mehrheit!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist zuviel passiert, als daß man die AfD noch irgendwie einfangen könnte.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  10. #20
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Kann die CDU der AfD gefährlich werden?

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Noch ist die CDU die Mitte schwach ,aber doch noch die stärkste Gruppe/mit den meisten Wählern .
    Wo ist die AFD angesiedelt ? Mit einiger Sicherheit etwas weiter rechts von der Mitte ,daraus ergeben sich
    Einige Übereinstimmungen ,was in absehbarer Zeit zu einer Zwangsehe führen wird .
    Eine Verbindung mit der CDU ist genau wie im Leben - Verbindungen werden nur gesucht beim Stärksten .
    Also das sind nur die Gedanken ,aber die Geschichte wird mir Recht geben .
    Gruß Bestmann .
    Ja, das ist natürlich denkbar, aber es würde der AfD insgesamt schlecht bekommen und es wäre auch wirklich sehr nachteilig für Deutschland.

    Wir brauchen eine starke Opposition und die AfD zusammen mit FDP und Grünen und der CDU in der Opposition würde so ziemlich alles abdecken was eine Demokratie braucht und was Deutschland zukunftssicher aufstellt. Blau und Gelb gibt grün, das hat schon Goethe in seiner Farbenlehre festgestellt und deswegen würde ich eine solche Koalition auch "Goethe-Koalition" nennen, in Würdigung alter deutscher Kultur und in der Hoffnung, diese möge sich endlich auch im 21. Jahrhundert wieder manifestieren.

    Natürlich müsste dazu die AfD in ihrem öffentlichen Auftritt mehrheitsfähig werden (Stichwort: "Programme statt Pogrome"), die FDP in ihrer Marktwirtschaft endlich sozial und die Grünen müssten endlich wieder zum Realismus zurückfinden (Stichwort "Solarpreis schützt Polareis").

    Und bevor wieder irgendwelche Idioten braune Flecken vor lauter Wut kriegen gebe ich mir für diesen überaus gelungenen Beitrag volle 10 Punkte und geb sie nicht mehr her.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gas ist gefährlich
    Von WIENER im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 23:47
  2. ab wann könnte es denn hier gefährlich werden? (Thema Bürgerkrieg)
    Von Rockatansky im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.08.2013, 20:23
  3. Mit Mörsern rumspielen kann gefährlich sein...
    Von borisbaran im Forum Krisengebiete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 10:45
  4. Lol! Obama's Töchter werden nicht geimpft. Zu gefährlich.
    Von Black Jack im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 09:59
  5. Dönerfraß kann gefährlich sein
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 00:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 176

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben