+ Auf Thema antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6 12 13 14 15 16
Zeige Ergebnis 151 bis 156 von 156

Thema: Energieverbrauch effektiv senken, Kosten ermitteln und senken

  1. #151
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    56.200

    Standard AW: Energieverbrauch effektiv senken, Kosten ermitteln und senken

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht vergleichbar. Fußbodenheizung ist Stand der 70er Jahre und eigentlich bei den heutigen Dämmstärken nicht mehr zeitgemäß. Eine Fußbodenheizung hat ungefähr 200 m Rohrleitung in einem EFH und braucht dementsprechend viel Pumpleistung, sowohl vom Volumen als auch vom Strömungswiderstand her. Da läuft unter 200 W nichts. Eine Heizung mit einem Heizkörperkreis kommt mit 15 W aus. Bei den heutigen Strompreisen kann man sich leicht ausrechnen, dass in den Schwachlastzeiten die Wärme mehr von der Elektropumpe herkommt als vom Wärmeerzeuger. In der Übergangszeit im Frühling und Herbst kann man bei mir an den Heizkörpern schon keine Wärme mehr fühlen, weil sie weit unter Körpertemperatur liegt. Die Rücklauftemperatur liegt dann mit 26 Grad nur ganz geringfügig über der von einer Fußbodenheizung.

    Fußbodenheizung ist also heute mehr so was wie "sparen, koste es was es wolle". Der Pumpenstrom macht die geringe Ersparnis gleich wieder zunichte, und von zu spürender Wärme an den Füßen kann bei Neubauten gar keine Rede mehr sein. Ich finde es immer wieder lustig, wenn bei mir gefragt wird, warum ich keinen Kaminofen habe. Damit hätte ich in wenigen Minuten eine Bullenhitze in der Bude. Vermutlich würde ich den Wert meines Hauses mit einer Attrappe noch kräftig steigern können. Es begreift irgendwie keiner, dass ein Niedrigenergiehaus Bj. 2004 bei -12 Grad auch nur eine Heizlast von 6 kw hat. Das kann man locker mit Heizkörpern und 36 Grad Vorlauf abdecken. Wie gesagt, im seltenen Extremfall. Bei 0 Grad sind es nur noch 26 Grad Vorlauf. Das würde man selbst bei einer Fußbodenheizung nicht mehr spüren. Aber die meisten Architekten und Bauherren wollen sich das noch nicht eingestehen und bleiben ewiggestrig. Heizkörper kann man zudem viel besser hydraulisch abgleichen als FBH-Kreise. Von der kurzfristigen Regelbarkeit mal ganz abgesehen.
    Ich geh da ja mit dir konform. Es kommt auch auf die Voraussetzungen an. Ich halte z.B. nichts von diesen Niedrigenergie-Zeugs. In einem leerstehenden Altbau von mir - das ganze Jahr nicht geheizt oder gelüftet, aber Pfurztrocken und gutes Klima. In meinem selbstbewohnten Neubau ... wenn ich da 3 Tage das Fenster nicht aufmache, bekomme ich Stockflecken (etwas übertrieben gesagt).

  2. #152
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    2.616

    Standard AW: Energieverbrauch effektiv senken, Kosten ermitteln und senken

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich geh da ja mit dir konform. Es kommt auch auf die Voraussetzungen an. Ich halte z.B. nichts von diesen Niedrigenergie-Zeugs. In einem leerstehenden Altbau von mir - das ganze Jahr nicht geheizt oder gelüftet, aber Pfurztrocken und gutes Klima. In meinem selbstbewohnten Neubau ... wenn ich da 3 Tage das Fenster nicht aufmache, bekomme ich Stockflecken (etwas übertrieben gesagt).
    Trocken ist nicht alles. Mein Bau verbraucht 7 Liter pro qm und Jahr. Es gibt aber immer noch Millionen Bauten, die 25 Liter/qm/Jahr verbraten, und es wird immer noch nicht richtig warm, und selbst Schimmel kann nicht immer verhindert werden, trotz lüften. Bis Mitte der 70er Jahre war Innendämmung z.B. komplett unbekannt, die Außenwände waren viel zu dünn. Ich habe mal zwei Jahre in einem renovierten Fachwerkhaus gewohnt, da war innen und außen gedämmt, und die Bude wurde trotzdem nicht warm. Das krasseste war ein Kurzurlaub in Portugal im Oktober. Die Bude war permanent innen kälter als draußen, trotz drei Elektroheizkörpern. Keine Ahnung, wohin die Energie abgesaugt wurde.

  3. #153
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.949

    Standard AW: Energieverbrauch effektiv senken, Kosten ermitteln und senken

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Habe ca. zwei Jahrzehnte mit ausschließlicher Kaminheizung hinter mir, selber Holz gemacht; mit nassem Holz geht gar nix, doch bei diesem Exempel hat das tatsächlich gefunzt mit Holz, welches noch nicht lange genug abgelagert war. OK, das war nur zeitweise, kein Dauerbetrieb. Das eigentliche Problem dabei war weniger der Ofen ( ein High-tech-Produkt Schweizer Genese, kein Grundofen sondern eine Heizung) als die Auflagen. Bei der Verbrennung von Holz mit Restfeuchte sind die Meßwerte des Schornsteinfegers wohl jenseits von Gut und Böse in Baden-Türkenberg.
    Ich habe einen Unterbrandkessel im Keller. So ca. 20 m gehen im Jahr durch.

    Bezüglich Restfeuchte: Die ärgert nicht nur den Kaminkehrer, sondern geht auch massiv in den Wirkungsgrad ein, denn sie muss verdampft werden.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  4. #154
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.949

    Standard AW: Energieverbrauch effektiv senken, Kosten ermitteln und senken

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nein. Aber ein kleines Bauernhaus. Die Leute früher waren auch nicht doof. Da wurde halt ein Ofen irgendwo hingestellt udn das Abgasrohr durch die halbe Wohnung gezogen. Und die dünne Backstein-Aussenwand heizt sich tagsüber mit der Sonne auf und gibt abends die Wärme ab.

    Hab so eine alte Hütte auch, die mit einem 2kW-Heizlüfter nicht heiß, aber ausreichend warm wird.
    Beim Ofen kommts auch sehr drauf an, woher die Frischluft kommt. Das kann, besonders bei Fachwerk, das immer irgendwelche Ritzen hat, ein entscheidender Faktor sein.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  5. #155
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    25.365

    Standard AW: Energieverbrauch effektiv senken, Kosten ermitteln und senken

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nein. . Und die dünne Backstein-Aussenwand heizt sich tagsüber mit der Sonne auf und gibt abends die Wärme ab.
    .
    .. das genau ist ja etwas , was mich auch auf die Palme bringt , die sogenannte passive Energiegewinnung wird total vernachlässigt und draußen gelassen , da baut man mit total dicken Fensterrahmen , geeignet für sauschwere dreifach Isolierverglasung , die aber die passive Wärme der Sonne nicht mehr reinläßt , oder super dick gedämmte Aussenwände , die aber die Wärme nicht mehr an die Räume abgeben kann ... wir haben in Deutschland ein recht mildes Klima wo genau diese passive Wärme der Sonne viel mehr gebraucht wird , statt dessen wir alles verbarrikadiert , weil "Die Grünen" es ja so wollen und die Bauvorschriften erhöht haben ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  6. #156
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    56.200

    Standard AW: Energieverbrauch effektiv senken, Kosten ermitteln und senken

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. das genau ist ja etwas , was mich auch auf die Palme bringt , die sogenannte passive Energiegewinnung wird total vernachlässigt und draußen gelassen , da baut man mit total dicken Fensterrahmen , geeignet für sauschwere dreifach Isolierverglasung , die aber die passive Wärme der Sonne nicht mehr reinläßt , oder super dick gedämmte Aussenwände , die aber die Wärme nicht mehr an die Räume abgeben kann ... wir haben in Deutschland ein recht mildes Klima wo genau diese passive Wärme der Sonne viel mehr gebraucht wird , statt dessen wir alles verbarrikadiert , weil "Die Grünen" es ja so wollen und die Bauvorschriften erhöht haben ..
    Wir haben hier ein Neubaugebiet. Da muss man regelrecht schmunzeln wieviele Rohre da aus den Dächern schauen. Zwangsbelüftung und so.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. EU will Energiepreise für die Industrie senken
    Von Patriotistin im Forum Europa
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 17:22
  2. Zentralbanken senken Leitzinsen
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 09:46
  3. Sollte mehr Wettbewerb nicht die Kosten senken ?
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 22:41
  4. Volljährigkeitsalter senken!!!
    Von Volkskommissar im Forum Deutschland
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 16:50
  5. Kosten senken
    Von lebenswerte im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 20:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben