+ Auf Thema antworten
Seite 74 von 89 ErsteErste ... 24 64 70 71 72 73 74 75 76 77 78 84 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 731 bis 740 von 885

Thema: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

  1. #731
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.006

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ja, aber Monika Schaefer war ja in Deutschland mit ihrem Bruder Alfred, als das passierte. Wäre sie als geborene Kanadierin ausgeliefert worden? Die Geschwister Schaefer sind ja Kinder von Deutschen, aber nicht mehr hier geboren, wenn ich richtig informiert bin. Das unterscheidet sie ja auch von Ernst Zündel.
    Soviel ich mich erinnere, hat sie hier in Kanada ein Lied oder Gedicht an ihre Mutter geschrieben und veroeffentlicht. Die ADL ist ueberall am Spionieren, und die Hasbara Trolls sind ebenfalls sehr activ in den Foren... es ist kaum auszuhalten. Kanada hat viele reiche Juden, die die Regierung beeinflussen... so wie in den USA. Aber mich stoert das alles nicht, denn ich bin eine so kleine Nummer, die erscheint auf keinem Radar! Politik interessiert mich halt so als Hobby, womit soll ich mich sonst beschaeftigen? Habe 6 Paar Handschuhe gestrickt diesen Winter... getting sick and tired of it!

  2. #732
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    23.771

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Sie hat bestimmt nichts geleugnet, sie hat bestritten.
    MfG
    H.Maier
    Was?
    "...We are ugly, but we have the music.." (L.C.)






  3. #733
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.101

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Branka Beitrag anzeigen
    Wie sieht es eigentlich aus, wenn man sagt, das man nicht daran glaubt? Das ist ja keine Leugnung sondern ein Glaube. Glauben kann ich doch alles, oder?
    Übrigens, unfassbar das es einen Paragraphen gibt der dir vorschreiben soll was Du sagen darfst und was nicht!!! Eine Wahrheit braucht keinen Paragraphen!
    Ich weiss das auch nicht. Angeblich wurde der 130er entschärft, so wie ich das verstanden
    habe, muss das Bestreiten in verhetzender Weise erfolgen, damit es bestraft werden kann.
    Aber ausprobieren würde ich das nicht. Ansonsten braucht die Wahrheit den Beweis, die
    Offenkundigkeit kommt ohne aus.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  4. #734
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    23.771

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Branka Beitrag anzeigen
    Wie sieht es eigentlich aus, wenn man sagt, das man nicht daran glaubt? Das ist ja keine Leugnung sondern ein Glaube. Glauben kann ich doch alles, oder?
    Übrigens, unfassbar das es einen Paragraphen gibt der dir vorschreiben soll was Du sagen darfst und was nicht!!! Eine Wahrheit braucht keinen Paragraphen!
    genau.
    Das mit der Wahrheit ist immer so eine Sache.

    Es gibt die Wahrheit der selbsternannten "Militärhistoriker" und die "andere".
    "...We are ugly, but we have the music.." (L.C.)






  5. #735
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.238

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Ich weiss das auch nicht. Angeblich wurde der 130er entschärft, so wie ich das verstanden
    habe, muss das Bestreiten in verhetzender Weise erfolgen, damit es bestraft werden kann.
    Aber ausprobieren würde ich das nicht. Ansonsten braucht die Wahrheit den Beweis, die
    Offenkundigkeit kommt ohne aus.
    MfG
    H.Maier
    Am sichersten ist, man bleibt weg von da und redet auch gar kein Deutsch ...
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  6. #736
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.006

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Sie hat bestimmt nichts geleugnet, sie hat bestritten.
    MfG
    H.Maier
    Sie hat nur gefragt, wo sind denn die vielen Leichen?
    Ach ja, und sie sagte weiter, dass Auschwitz kein Vernichtungslager gewesen sei sondern ein reines Arbeitslager.
    Haette Hitler die Juden preisguenstig und radical ausrotten wollen, warum liess er sie nicht auf den Rheinwiesen verhungern, so wie Eisenhower es mit unseren Soldaten machte?
    Und warum war er in seinem Vernichtungshass so grosszuegig und bot ihnen die Auswanderung an? Die Franzosen verwehrten ihnen Madagaskar... leider. Viele Juden haetten dort den Krieg ueberleben koennen.
    Die Englaender wollten die Juden nicht in Palestina haben. Die Irgun oder Lehi Bande musste die Tommies erst vertreiben.

    Hitler schickte mindestens zwei Schiffe voll mit Juden nach Amerika und Kanada. Er sagte sogar, dass sie die Schiffe behalten koennten, er wollte sie nicht zurueck haben. Die weigerten sich aber, die Juden an Land zu lassen, und so mussten sie wieder umkehren. Keiner wollte die Juden, aber heute sind es nur die Deutschen gewesen, die sie los werden wollten.

    Hitler brauchte dringend ihre Arbeitskraft fuer die Ruestungsarbeiten, warum also faehige Maenner und Frauen fuer nichts umbringen? Ich denke, Ursula Haverbeck hat da vollkommen Recht, in Auschwitz wurde niemand vergast. Man hat ja nun auch die anfaengliche Todeszahl von ca. vier Millionen auf ca. 1 Million reduziert. Aber insgesamt sind es immer noch 6 Millionen. Wie das zustande kommt, weiss ich nicht.

    Es wird immer wieder gesagt, dass die Leichenberge von Typhuskranken entstanden sind. Es gab regelrechte Epedemien. Auch viele Deutsche starben daran in den letzten Wirrnissen des Krieges. Laeuse, Floehe und Wanzen waren die Krankheitsuebertraeger und deswegen wurde das Zyklon B zur Disinfizierung benutzt.

    Leider war ich nicht Augenzeuge und muss das glauben, was die Ueberlebenden erzaehlen. Logic und den gesunden Menschenverstand muss man bei dieser Sache abschalten.
    Ich denke, solange die deutsche Regierung den Holocaust anerkennt und den Juden Schmerzensgeld und Schadenersatz zahlt, wird sie schon wissen, was sie tut und dass es fair und gerecht ist.

  7. #737
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.300

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Am sichersten ist, man bleibt weg von da und redet auch gar kein Deutsch ...
    In Schweden scheint es liberaler zuzugehen, ich erinnere mich gerade einer Diskussion zwischen Pär Öberg und Wählern der sogen. Mitte. War dort im TV zu sehen, unzensiert. Ob sich die Rechtslage seither geändert hat, weiß ich nicht.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  8. #738
    Schlumpfinchenfreund Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
    Andererseits schieb ich mal das hier zurück:



    Mir scheint, du gehst mit deinen eigenen Texten so ähnlich um wie mit der Geschichtsschreibung.

    Im Übrigen hatte ich nach Beweisen für deine unbelegten Behauptungen gebeten. Statt der Belege lieferst du weitere unbelegte Behauptungen. Ich ahne, woher du das hast:



    Den Autor muss ich nicht extra nennen, oder? Den Teil mit dem bescheidenen wissenschaftlichen Ballast nimmst du ja wirklich sehr ernst. Er wäre sicher stolz auf dich.

    [unbelegte Behauptungen]



    Unter dem 4.4. findest du dies hier:



    Das sind gleich mehrere eindeutige Bezugnahmen auf den Nero-Befehl vom 19.3.1945.



    Wie praktisch. Also kann man ab 1945 nichts mehr glauben, was Hitler und seine Helfer belasten könnte. Aus der Zeit davor gibt es leider auch nichts, weil Hitler und sein Regime recht energisch alles beseitigt haben, was nicht auf ihrer Linie war.

    Man kann also suchen, solange man will, man wird so oder so nichts finden, was Hitler irgendwie belasten könnte. Und falls versehentlich doch mal etwas auftauchen sollte, legst du schrittweise immer strengere Maßstäbe an, bis man rein gar nichts mehr beweisen kann.

    Derartige selbstimmunisierende Strategien findet man sonst eher bei Sekten ... oh, Moment:



    Alles klar. Wenn historische Fragen zur Religion erhoben werden, ist für Sachargumente natürlich kein Platz mehr. (Es kommt mir so vor, als hätte ich das so ähnlich schon mal irgendwo gehört.)

    [weitere unbelegte Behauptungen]

    Nachdem also das OKW offensichtlich den Nero-Befehl empfangen hat, hätte ich hier noch jemanden im Angebot:



    Ich darf mal zusammenfassen:

    - Es gibt das Original des Nero-Befehls in mehreren Fassungen, die von Hitler handschriftlich bearbeitet wurden (im Foto war nur eine davon dargestellt)
    - Es gibt das Fernschreiben auf Grundlage des Originaldokuments
    - Es gibt Gauleiter, die das Fernschreiben erhalten haben
    - Speer ist mehrmals losgefahren, um die Zerstörungen zu verhindern
    - Goebbels wusste von dem Nero-Befehl und von Speers Ausflügen
    - Keitel kannte den Befehl und hat darauf reagiert
    - Halder kannte ihn auch
    - Die gesamte mir bekannte Geschichtsschreibung einschließlich sämtlicher "Revisionisten" hat keine Einwände gegen die Echtheit dieses Dokuments

    Und du weißt das besser als alle anderen und behauptest, der Nero-Befehl sei nicht authentisch. So ganz ohne Quellen und einfach nur, weil du angeblich jemand bist, der sich "auf sein eigenes Oberstübchen verlässt."

    Historische Beweisführung geht demnach bei dir so: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wir enden, wie ich anderswo bereits vorhergesehen habe, in der Aporie. Der Grund dafür ist ein ganz einfacher: du nimmst die offizielle Geschichtsschreibung für bare Münze. Ich nicht. Es gibt unzählige Beispiele noch viel größerer und perfiderer Geschichtsverdrehungen und blanker Lügen, es gibt Indizien dafür, dass auch hier ein solcher Fall vorliegt. Und ist es beiden nicht möglich der Sache auf den Grund zu gehen durch eine persönliche Inaugenscheinnahme der realen Dokumente, und uns beiden fehlt - nehme ich an, mir zumindest schon , ich weiß ja nicht ob Du studierter Historiker bist - das Rüstzeug um diese dann auch entsprechend bewerten zu können.

    Die Alliiierten haben sich seit 1945 in die Tasche gelogen, und alles was die Sowjets an "Dokumenten" produzierten ist soweiso als kompletter Bullshit zu werten, und unzählige "Nazis" die 1945 überlebt haben und wieder, wendehalsig, Fuß gefasst haben im "neuen und besseren Deutschland" hatten die Hauptbeschäftigung, ihre eigene Rolle kleinzureden und jede, aber auch jede erdenkliche Verantwortung für alles "Böse" auf Adolf Hitler abzuscheiben, seien es Offiziere oder Politiker. Sie folgten damit dem offiziell vorgegebenen Narrativ der Zeit und machten sich selbst das Leben um einiges leichter.

    Du bist der festen Überzeugung, dass man Dir die Wahrheit sagt. Mag sein, dass dem so ist. Ich bin der festen Überzeugung dass 90% von dem was unsereinem über das schreckliche Dritte Reich erzählt wird von den "Siegermächten" erstunken und erlogen ist. Mag sein, dass dem nicht so ist.

    Ich könnte jetzt eine ganz andere Diskussion lostreten, aber das lasse ich mal lieber. Aus verschiedenen Gründen. Nur würde sich dort die Perfidie und das Ausmaß der Lügengeschichten am deutlichsten aufzeigen lassen...
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

  9. #739
    Mitglied Benutzerbild von Myschkin
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    1.141

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Wir enden, wie ich anderswo bereits vorhergesehen habe, in der Aporie.
    Wenn ich richtig mitgelesen habe, wurde der Nero-Befehl von Hitler nicht unterschrieben, es gibt auch keine handschriftlichen Korrekturen. Kann sein, er war wegen Parkinson schon zu tatterig. Ein paar Wochen später scheint der Parkinson weg gewesen zu sein. Sein politisches Testament konnte Hitler infolge einer wunderbaren Spontanheilung unterschreiben.

  10. #740
    Schlumpfinchenfreund Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Myschkin Beitrag anzeigen
    Wenn ich richtig mitgelesen habe, wurde der Nero-Befehl von Hitler nicht unterschrieben, es gibt auch keine handschriftlichen Korrekturen. Kann sein, er war wegen Parkinson schon zu tatterig. Ein paar Wochen später scheint der Parkinson weg gewesen zu sein. Sein politisches Testament konnte Hitler infolge einer wunderbaren Spontanheilung unterschreiben.
    Ich fasse noch einmal kurz zusammen:

    1. Es gibt keinen von Adolf Hitler unterschreibenen Befehl.

    2. Es handelt sich meines bescheidenen Wissens nach um den einzigen direkten Führerbefehl der niemals auch nur ansatzweise ausgeführt wurde.

    3. Der Wortlaut des Befehls entspricht nicht im geringsten Adolf Hitlers unverkennbarem persönlichem Stil

    4. Der Hauptzeuge bleibt Speer, ein zu Tode geängstigter Angeklagter vor dem Nürnberger Hexentribunal

    5. Andere angeführte Dokumente, seien es Gobbels angebliche Tagebücher oder die OKW-berichte von 1944-45 sind quellenkritisch nicht unfragwürdig

    6. Die Alliierten haben gelogen wo sie nur konnten

    7. Die Alliierten haben entlastende Dokumente beim IMT grundsätzlich abgelehnt, hier wurde eine erstaunliche Ausnahme gemacht

    8. Alle anderen zitierten Quellen sind nicht verifizierbare Sekundärquellen und stützen sich auf "Augenzeugenerinnerungen" oder "Hörensagen"

    Man verzeihe mir meine Zweifel, ich bereue inniglichst, begebe mich in die BRD-lings Büßerecke und bedaure sie jemals geäußert zu haben...
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. War die deutsche Kapitulation im 1. WK nötig?
    Von Lehel im Forum Der erste Weltkrieg
    Antworten: 384
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 23:17
  2. Bulgaren, Rumänen stürmen den deutschen Arbeitsmarkt ( Großteil der Deutschen wird entlassen )
    Von DerStadtmusikant im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.09.2013, 11:35
  3. Ungarn: Sieg über Türken wird Feiertag!
    Von Houseworker im Forum Europa
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 23:23
  4. Hitler-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin
    Von Nationalix im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 22:15
  5. KBedinugungslose Kapitulation des Deutschen Reiches am 11.11.18
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 14:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 223

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben