User in diesem Thread gebannt : DerBeißer


+ Auf Thema antworten
Seite 410 von 413 ErsteErste ... 310 360 400 406 407 408 409 410 411 412 413 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 4.091 bis 4.100 von 4129

Thema: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

  1. #4091
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    9.118

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Wilhelm Höttl Eichmanns Mitarbeiter war seit Ende 1944 US Agent.

    Naujock der den Sender Gleiwitz überfallen hat lief 1944 zu den Amerikanern über.
    Der behauptet hat, er habe den Sender Gleiwitz ueberfallen. Ob das wirklich so war steht auf einem anderem Blatt. Wenn ich mich recht entsinne, wurde der auch erst von den Englaendern verhoert, die ihn nicht fuer besonders vertrauenswuerdig hielten. Er gab sich z.B. als Vertreter des "Oesterreichischen Widerstandes" aus. Aber man brauchte wohl irgendwie eine Erklaerung fuer die polnischen Provokationen, die dem Einmarsch der Wehrmacht da vorrausgingen.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #4092
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    10.125

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Ich helfe mal aus dem Buch aus :

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    'Parabellum'...you're tops!
    Dafuer keinen 🟢 sondern 'Smaragd' 🙏🙏🙏
    Vielleicht darf ich kommentieren:

    Das Erste was mir bei Deinem schoenen Faximile-Text auffaellt, ist das, was nicht dort steht: 'United Nations'. Das gesamte Verhalten von Dulles laesst vermuten dass er von seinem Vorgesetzten Gen. Donovan nicht ueber die 'Declaration by the United Nations (January 1, 1942) ' in Kenntnis gesetzt worden war. Insubordination kann ich mir bei Dulles nicht vorstellen, eher dass ein ueberarbeiteter Gen. Donovan irgendwie verpasst hatte seine ~ 20.000 OSS Mitarbeitern ueber die Abmachungen der 'United Nations' zu informieren:


    Declaration by the United Nations (January 1, 1942)
    DECLARE:
    [...]
    (2) Each Government pledges itself to cooperate with the Governments signatory hereto and not to make a separate armistice or peace with the enemies

    Wie auch immer, dieser vermutliche faux-pas Donovan's hatte , wie wir gelesen haben, gravierende Konsequenzen gehabt.
    Ich hasse es zuzugeben, doch Stalin war mit seinem Protest gegen den US-Alleingang bzw US Kontaktaufnahme mit dem Feind durchaus gerechtfertigt.Roosevelt versuchte zwischen blosser Kontaktaufnahme und Verhandlungen zu separieren , doch wie man anhand Deiner Texte sehen kann, ging das schon darueber hinaus, ergo ...die Russkies haetten - wie Stalin lamentiert hatte - von Anfang an dabei sein muessen.
    __________________________
    Dem Buchauthor ein grosses LOb, er hatte gut in NARA-Archiven recherchiert.
    ” NARA, RG 226, E. 192, box 1, Memorandum Donovan for Secretary of State, 8.3
    Dulles, Sunrise, S. 70 ff.

    __________________________
    Aus Deinem Text: (btw, bin zu faul optical character recognition (OCR) zu korrigieren)
    ____________________________

    "Der erste Kontakt zum spéiteren Waffenstilstand ging von Mailand aus, in einer Mischung aus deutscher und italienischer Initiative. Schweizer Be0bachter hielten die Italiener fiir die treibende Kraft, ging es doch darum, ihr Hauptindustriezentrum vor Zerstérung zu schiitzen.” Baron Luigi Parilli soll durch SS-Qbersturmfiihrer Guido Zimmer“ von den geplanten Zerstéirungen in Oberitalien erfahren und sich angeboten haben, in die Schweiz zu reisen, um Kontakte zu den Alliierten herzustellen.”

    Das macht viel Sinn und ist deswegen durchaus glaubwuerdig.Parilli kommt in meinem Roosevelt Buch auch vor.

    "seinem Hauptquartier in Fasano besprochen haben.” Rahn bestand clarauf, im Hintergrund zu bleiben, um angesichts dcr bekannten Casablanca—R1chtl1nien..."

    Hallooo...Casablanca-Richtlinien? Es gab nur eine einzige Richtlinie i.B. Kontakte & Verhandlungen und die stand im Artikel 2 der United Nations. Casablanca hatte nichts mit Kontaktaufnahme geschweige Verhandlungen zu tun gehabt. Unconditional surrender' selber bestaetigt Artikel 2 der United Nations. Es darf auch darauf hingeiesen werden , dass kein Russki in Casablanca zugegen gewesen war. Und wieder deutet alles darauf hin, dass in EU [bis heute] praktisch niemand von der Declaration der United Nations gewusst hatte.
    ____________________________

    "Dulles’ persiinliche Sympathie fiir Wolff war der Katalysator, der die Verhandlungen erst richtig in Gang brachte. Ausschlaggebend fiir eine positive Aufnahme des Kontakts bei US-Regierungsstellen und im ]0int Chiefs of Staff
    War die Einschéitzung, die Dulles fiber seinen Gespréichspartner verbreitete. S0 iibermittelte er Donovan, der dies in seinen offiziellen Bericht aufnahm, Wolffsei ein Gentleman und gehiire dem moderaten Fliigel der SS an, dariiber hinaus sei er erfreulicherweise, neben Kesselring, cler méichtigste Mann in Italien und stelle keinerlei Bedingungen."


    Wir wissen, dass genau das Gegenteil eintraf: the shit hit the fan in Washington....eben wegen and not to make a separate armistice or peace General Marshall + CO wussten genau was Artikel 2 bedeutete.

    Unterm Strich, es waren kleine, recht unbedeutende Leute gewesen, die es vielleicht oder sogar wahrscheinlich gut gemeint hatten - besonders fuer sich und ihre eigene Zukunft - doch in voelliger Verkenntnis ihrer Position/Status naïv geduenkt hatten, im ad hoc Stiel Militaerstrategie auf eigene Faust zu spielen. Klappt nicht. Musste Schnussbart-Gefreite auch erfahren.


    ____________________________

  3. #4093
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    10.125

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Nein!

    „Die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wird auch am Hindukusch verteidigt.“
    Auf dieses Zitat beziehe ich mich! Meines Wissens befinden sich die östlichsten Ausläufer des Hindukuschs in Ostturkestan.
    Danke. Hast natuerlich Recht. Ausserdem die Strasse von Kabul nach Kunduz fuehrt ueber einen Auslaeufer des Hindukusch.[/quote]

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Ansonsten, was J.F. Dulles angeht, war der gesunde Menschenverstand, was die Bewertung der Sowjets angeht, weiter verbreitet als angenommen.
    ??

  4. #4094
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    10.125

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Was war der Grund der Kontaktaufnahme zwischen der SS und des amerikanischen OSS in der Schweiz? Albert Kesselring führte an der Italienfront einen genialen Verteidigungskrieg und noch einen Winter wollten die Alliierten dort nicht kämpfen.
    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Verhindern das Stalin in Zusammenarbeit mit Tito Oberitalien bis zur französischen Grenze besetzt.
    Wir reden hier von der Kontaktaufnahme 'SS' zu 'Dulles' in Bern nach dem 8.Maerz 1945.

    Du begruendest Deine Antwort mit dem eingestellten Text aus Deinem guten Buch : (OCR unkorrigiert)

    Aus strategischen Griinden war ein Rennen um Oberitalien entbrannt, das gleichzeitig politische Bedeutung haben wfirde, denn der Gewinner wiirde die Regierungsform vorgeben. Fiir die Deutschen war Ziel von Verhandlungen, dass unbedingt cine Ubereinkunft mit den Westalliierten gefunden werden miisse, die die Jugoslawen davon abhielte, Oberitalien zu besetzen. Ab August 1942 waren die Deutschen selbst mit Titos Partisanen in Verhandlungen, brachen die Kontakte aber August 1943 ab, als sich durch die Besetzung Italiens das Blatt noch einmal zugunsten des Deutschen Reiches zu wenden schien.” Die deutsche Funkabwehr hatte Ende 1944 ein Telefongespréich zwischen Sta-........
    Ich bin der Ansicht, dass die in Italien eingezingelten Deutschen im Maerz 1945 nur noch ihr eigenes Schicksal und ihre eigene Haut im Sinn gehabt hatten. Was kuemmerte die Deutschen kurz vor dem absehbaren Kriegsende das Schicksal Oberitaliens oder Jugoslawiens? Sollen die sich selber um ihr Schicksal kuemmern. Die Zeiten und die militaerisch-politische Landschaft hatte sich seit 1942/43/44 drastisch veraendert.

    Ganz anders waren die Situationen in 1942 und 1943 gewesen wo DEU siegessicher gewesen war und auf quid-pro-quo Basis 'verhandelt' hatte. Doch eine eingezingelte deutsche Armee hatte im Maerz 1945 nichts fuer ein quid-pro-quo zu offerieren, im Gegenteil, sie war macht- und hilflos und auf sich allein angewiesen gewesen. Sie hatten sich Illusionen hingegeben , vielleicht verstaendlich fuer Leute die 12 Jahre Illusionen nachgehangen hatten.
    ________________________
    BTW, der Brenner Pass wurde im DEZ. 43 praktisch unbrauchbar zerbont.

    Es ist interessant, dass OSS vor riesigen Problem stand, den Gotthard Tunnel unbemerkt unbenuetzbar zu machen. Ueber viele Monate hinweg wurde ein Plan nach dem anderen verworfen. Die Kriteria zur Sabotage waren zu viele und die personellen Anforderungen zu hoch,z.B. fliessend italienisch sprechen.
    Per Zufall kam man auf einen OSS Mann, also Amerikaner,recht introvert, ein bisschen skurril doch sehr intelligent, ein Amateur Bergsteiger, der in seinen Ferien mehrmals in der Gegend des Augangs des Gotthard Tunnels in den Bergen umhergewandert war, er kannte die ganze Gegend wie das Innere seiner Hand. Und sprach italienisch. Seinen nmamen habe ich vergessen. Dieser Mann half dabei einen Plan zu entwickeln wie der Ausgang zu blockieren sei, der Plan wurde genehmigt und nur eine einzige Person, naemlich dieser Hobbykraxler, sollte ihn ausfuehren.

    Mehrere Monate lang lebte, versteckte, erkundete und erprobte der OSS Agent, ganz allein auf sich selber angewiesen, ohne Hilfe, wie er die Mission erfolgreich erfuellen koenne. Neben Dynamit hatte er noch ein Radio bei sich, doch sollte dies so wenig wie moeglich benutzt werden ,oft hoerte man wochenlang nichts von ihm und wenn, dann nur wenige Sekunden lang. Er ernaehrte sich von den wenigen Q-rations die er bei sich hatte, doch er wusste wie man sich 'vom Land' ernaehren kann. Endlich unterbreitete er seinen Plan, den Zeitpunkt etc, alles wurde ok'd und der Tunnel wurde mit Felsen und Geroell so dermassen zugeschuettet, dass es Wochen gedauert haette bis der Tunnel wieder passierbar gewesen waere: die deutsche Armee in Italien sass in der Falle.
    Nach dem Sabotageakt hoerte man nichts mehr von dem OSS-Bergsteiger. Er war wie von der Erde verschwunden. Natuerlich forschte OSS nach, doch ohne grossen Erfolg. Auf jeden Fall war er tot, doch wie das kam,habe ich vergessen.

  5. #4095
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    42.250

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Der ganze Italienkrieg hat die Alliierten frustriert, er war erfolglos und strategisch nicht sehr wichtig, es war ja auch Churchills Idee.
    Germoney, Germoney, über alles, über alles in der Welt!

  6. #4096
    Klimaschurke Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    10.195

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen

    ??
    Einerseits war man mit den Sowjets verbündet, anderseits gewährte man Überläufern Asyl. Im OSS war man sich schon frühzeitig bewusst, welche Karten die Sowjets spielten. Und wie Parabellum schon erwähnte, war der Sinn des Waffenstillstands wohl eher u.a. die Jugos und Sowjets aus Oberitalien herauszuhalten und dem kommunistischen Partisanentum Wind aus den Segeln zu nehmen.
    Die christliche Theologie ist die Grossmutter des Bolschewismus.
    O. Spengler - Jahre der Entscheidung - 1934

  7. #4097
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    42.250

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Kriegsende im nördlichen Jugoslawien

    „Massaker von Bleiburg“ (kroatisch Pokolj u Bleiburgu), auch „Tragödie von Bleiburg“ (kroatisch Bleiburška tragedija), ist eine Sammelbezeichnung für eine Reihe von jugoslawischen Nachkriegsverbrechen, die ab Mitte Mai 1945 in oder um den österreichischen Ort Bleiburg in Kärnten ihren Anfang nahmen.



    Dabei wurden vor allem Militärangehörige und Funktionäre des Unabhängigen Staates Kroatien, aber auch Angehörige der Slowenischen Heimwehr sowie Tschetniks aus Serbien und Montenegro, Opfer von Misshandlungen, Folterungen, Massentötungen, Zwangsrepatriierungen und Todesmärschen[1] (kroatisch smrtni put; auch križni put = „Kreuzweg“). Mit dem Rückmarsch bzw. -transport aus dem von alliierten (britischen) Truppen besetzten Österreich in jugoslawische Kriegsgefangenenlager nahm für diese ehemals mit dem nationalsozialistischen Deutschen Reich und faschistischen Italien Verbündeten eine Kette von summarischen Hinrichtungen ihren Anfang, die in Jugoslawien fortgesetzt wurde. Unter der großen Zahl von Opfern waren auch tausende Angehörige der deutschen Wehrmacht, der SS sowie Zivilpersonen (auch sogenannte „Volksdeutsche“). Nach realistischen Berechnungen sind die Todesopfer, die ursächlich auf die Vorgänge in Bleiburg zurückzuführen sind, auf 45.000 Kroaten, 4.000 Muslime, 8.000 bis 10.000 Slowenen sowie 2.000 Montenegriner und Serben zu beziffern.[2]

    Die von der Jugoslawischen Volksarmee und dem KNOJ im Zeitraum vom 12. April bis zum 8. bzw. 25. Mai 1945 an zahlreichen Orten im Raum Klagenfurt entlang der Grenze bis Dravograd und Maribor bis südlich nach Celje[3] geführten Operationen gegen ihre antikommunistischen Gegner wurden in der Erinnerungskultur des ehemaligen Jugoslawien als „Endkesselschlachten“, „Abschließende militärische Operationen zur Befreiung Jugoslawiens“[4] oder „Das große Finale in Kärnten“[5] bezeichnet. Die Ereignisse von Bleiburg sind daher eng verbunden mit der sogenannten „Tragödie von Viktring“ (slowenisch Vetrinjska tragedija), bei der überwiegend Angehörige der Slowenischen Heimwehr aus einem Flüchtlingslager heraus der Jugoslawischen Volksarmee übergeben wurden und jugoslawischen Nachkriegsverbrechen zum Opfer fielen.



    Die sogenannten „Opfer von Bleiburg“ (kroatisch Bleiburške žrtve) stehen in der kroatischen Erinnerungskultur generell für die kommunistischen Verbrechen an den Besiegten[6] und stellen auch einen kroatischen Geschichts- und Nationalmythos dar[7]. Die 1987 errichtete Kroatische Gedenkstätte auf dem Loibacher Feld ist ein wichtiger kroatischer Erinnerungsort in Bleiburg.[8] Die dortige alljährliche Gedenkfeier ist auch zum Sammelplatz für ultranationalistisch-faschistische Kräfte geworden.[9]
    Germoney, Germoney, über alles, über alles in der Welt!

  8. #4098
    Freiheit u. Solidarität
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    20.014

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Covid-19 Fallsterblichkeit: 0,27 % (Prof. John Ioannidis) 0,3 bis 0,7 % (ARD, 02.03.2020), 0,37 % (Heinsberg-Studie)

  9. #4099
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    10.125

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Der ganze Italienkrieg hat die Alliierten frustriert, er war erfolglos und strategisch nicht sehr wichtig, es war ja auch Churchills Idee.
    Maerchenonkel!
    TORCH und das damit verbundene Programm hunderte von Landungsschiffen zu bauen plus den Suezkanal frei zu halten,war amerikanische und britische Strategie gewesen.

    Churchill's Idee of 'attacking the soft underbelly of the Hun' bedeutete durch den Balkan nach DEU durchzudringen, wurde von den amer. JCS und CINC verworfen. Weiterhin wollte Churchill dass eine zweite Invasion in Suedfrankreich landen solle, wurde auch verworfen. Aus Churchill's Geist sprudelten viele Ideen, einige genial, doch die meisten wurden von Alan Brooke als unrealistisch verworfen; allerdings, die kuenstlichen 'Mulberry' Hafenanlagen fuer die Normandie Invasion, das war eine von Churchill's verwirklichten Ideen gewesen.

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Einerseits war man mit den Sowjets verbündet, anderseits gewährte man Überläufern Asyl.
    ??
    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Im OSS war man sich schon frühzeitig bewusst, welche Karten die Sowjets spielten.
    Nun ,das ist ein ziemlich vager, somit wenig aussagender Satz.

    Lange bevor OSS richtig warm gelaufen war, also ~Mitte 1942, hatten der britische SIS schon 50 Jahre & SOE schon drei Jahre Erfahrungen im Spionagewesen in Europa , respektive Asien hinter sich. OSS war nicht nur ein newcomer auf diesem Gebiet, deren Agenten wurden sogar in Canada in der Kunst der ungenlemanly art of warfare trainiert. OSS hatte vier Zweige wobei Sabotage und intel gathering die bekanntesten sind. Intel analysis wurde von meistens Akademikern und professionellen Leuten ausgearbeitet, Empfehlungen wurden dem Praesidenten und den Joint Chiefs unterbreitet.
    Interessanterweise wurde auf britischer als auch amerikanischer Seite versucht intel ueber Ruskies in Lissabon, Istanbul und wahrscheinlich auch ueber Kairo? zu sammeln, als solche anfaenglichen Aktivitaeten politischen Kreisen in London zu Ohren kam, wurden solche Aktivitaeten auf britischer und amerikanischer Seite sofort verboten.
    Ruskies selber bedienten sich der Tschechen fuer intelligence gathering, d.h. sie erpressten so viel wie moeglich aus tschechischen 'Kollegen', doch gaben nix. , absolut nichts im Gegenzug....sie hatten ja auch nichts. Und die Informationen die sie sich zusammenschusterten waren fehlerhaft.

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Und wie Parabellum schon erwähnte, war der Sinn des Waffenstillstands wohl eher u.a. die Jugos und Sowjets aus Oberitalien herauszuhalten und dem kommunistischen Partisanentum Wind aus den Segeln zu nehmen.
    Fuer mich macht das Argument aus schon erwaehnten Gruenden ueberhaupt keinen Sinn, Obendrein ging die Initiative nicht von Deutschen oder Italienern aus , sondern von General Alexander. Der wusste , dass die deutsche Armee hoffnungslos in der Falle eingeklemmt und der Krieg sogut wie beendet war.

    Wie fehlerhaft , wie voreingenommen, befangen und somit verzerrt auch unoffizielle amerikanische Geschichtsschreibung noch heute ist, kann man sehen wenn man den folgenden Absatz liest und mit dem Briefverkehr zwischen Roosevelt und Stalin oder Churchill's eigenen Erinnerungen liest oder mit anderen Quellen vergleicht.

    Der folgende Absatz ist purer Unsinn weil in mehreren Punkten unrichtig:
    One of the most remarkable SI successes was achieved by Allen W. Dulles, who later directed the Central Intelligence Agency (CIA). On 2 May 1945, he arranged the separate surrender of German forces in Italy. Although this occurred just six days before the surrender of Germany, Dulles’ effort saved many Allied lives. [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #4100
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    6.420

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen


    @' mabac'.
    Danke Dir dass Du mich auf die 'illegale' Dulles - Wolff Affaire aufmerksam gemacht hast.

    ;Turbulenzen". Purer Unsinn.
    . Gleichzeitig kommandierte Roosevelt's Stabschef den OSS-General Donovan sofort nach Washington ab. Man wusste: ein chronisch misstrauischer Stalin wuerde toben. So kam's auch.
    Ehe Du dich zusehr auf die wollen nur spielen versteifst, Moe Berg war auch in der Schweiz..[Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. War die deutsche Kapitulation im 1. WK nötig?
    Von Lehel im Forum Der erste Weltkrieg
    Antworten: 384
    Letzter Beitrag: 29.09.2016, 00:17
  2. Bulgaren, Rumänen stürmen den deutschen Arbeitsmarkt ( Großteil der Deutschen wird entlassen )
    Von DerStadtmusikant im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.09.2013, 12:35
  3. Ungarn: Sieg über Türken wird Feiertag!
    Von Houseworker im Forum Europa
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 00:23
  4. Hitler-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin
    Von Nationalix im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 23:15
  5. KBedinugungslose Kapitulation des Deutschen Reiches am 11.11.18
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 15:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 201

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben