+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ist das Gehirn ein Quantencomputer?

  1. #1
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.026

    Standard Ist das Gehirn ein Quantencomputer?

    Aktuell können 30-72 QBits betrieben werden (siehe neuesten Quantencomputer von Google).
    In einem QBit kann theoretisch per Überlagerung die Information einer CD gespeichert werden.

    M.E. ist das Gehirn ein Quantencomputer, da es viele Effekte besitzt, die auch QBits zeigen.
    - Assoziativität
    - Parallelverarbeitung
    - Energieminimierung

    Das menschliche Auge ist in der Lage 5 einzelne Photonen wahrzunehmen, d.h. seriell in die Sehrinde zu übertragen.
    Andere Input-Kanäle arbeiten langsamer, somit muss es ein übergreifendes Synchronisationsverhalten geben, bis die Information als Gegenwart und Bewusstsein im präfrontalen Kortex erscheint.
    Dazu sind bio-chemische Signalübertragungen nicht in der Lage.

    Die Synchronisation efolgt m.E. "instantan" durch Quantenverschränkung.
    Dies würde allerdings auch bedeuten, dass das Gehirn nur wie eine Art Verstärker eines darunterliegenden Quantennetzwerkes ist.

    Schön beschrieben wird der Zusammenhang hier.



    ---
    Geändert von Klopperhorst (12.12.2018 um 19:29 Uhr)
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.669

    Standard AW: Ist das Gehirn ein Quantencomputer?

    Das Gehirn arbeitet doch mit Spannungen und nicht Bio-Chemisch. Zwar wird die Elektrizität so erzeugt, aber letztlich ist die Übertragung elektrisch und daher schnell genug. Die Nervenzellen feuern demnach permanent Reize zum Gehirn, das Gehirn verfügt aber auch über unzählige Filterfunktionen. Ansonsten würde es alleine von der Belastung durch die ständige Reizüberflutung zusammenbrechen. Unsere Wahrnehmung ist beschränkt. Konzentrieren wir uns auf bestimmte Dinge dann können wir gezielt etwas wahrnehmen. Ich selbst sehe daher den Computer eher wie einen normalen PC. Der RAM für die gerade ausgeführten Aktionen beinhaltend die lebenserhaltenden Funktionen. Die SSD mit gespeicherten Daten und einem Index in welchem beschrieben ist, wo welche Informationen liegen. Dann Input über Maus,Tastatur (Nervenzellen) und Output (Mund, Gesten per Hände, Mimik etc.).

    Wir können auch simultan Dinge tun, aber beschränkt.

  3. #3
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.026

    Standard AW: Ist das Gehirn ein Quantencomputer?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Das Gehirn arbeitet doch mit Spannungen und nicht Bio-Chemisch. Zwar wird die Elektrizität so erzeugt, aber letztlich ist die Übertragung elektrisch und daher schnell genug. Die Nervenzellen feuern demnach permanent Reize zum Gehirn, das Gehirn verfügt aber auch über unzählige Filterfunktionen. Ansonsten würde es alleine von der Belastung durch die ständige Reizüberflutung zusammenbrechen. Unsere Wahrnehmung ist beschränkt. Konzentrieren wir uns auf bestimmte Dinge dann können wir gezielt etwas wahrnehmen. Ich selbst sehe daher den Computer eher wie einen normalen PC. Der RAM für die gerade ausgeführten Aktionen beinhaltend die lebenserhaltenden Funktionen. Die SSD mit gespeicherten Daten und einem Index in welchem beschrieben ist, wo welche Informationen liegen. Dann Input über Maus,Tastatur (Nervenzellen) und Output (Mund, Gesten per Hände, Mimik etc.).

    Wir können auch simultan Dinge tun, aber beschränkt.
    Wie gesagt, wäre es im Sinne einer von Neumann Architektur, könnte man es ja emulieren bzw. wenigstens simulieren, und es müsste dieselbe Performance erreichen (einschl. Energieverbrauch).

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    5.990

    Standard AW: Ist das Gehirn ein Quantencomputer?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen

    Wir können auch simultan Dinge tun, aber beschränkt.
    Das ist sehr gut!


  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.680

    Standard AW: Ist das Gehirn ein Quantencomputer?

    Gibt es irgendwo eine Berechnung, wie viel MBit/s +/- die Augen ans Gehirn senden? Und wie viel GByte am Tag im Gehirn verarbeitet werden. In irgendeiner Sendung kam das mal vor, aber ich erinnere mich nicht mehr.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Snowden-Enthüllung: USA arbeiten an Super-Quantencomputer
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 12:38
  2. Junkfood lässt Gehirn schrumpfen
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 21:28
  3. Das menschliche Gehirn...
    Von Moser im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 14:40
  4. Gysi: Gehirn-OP und Herzinfarkt
    Von mentecaptus im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2004, 21:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 42

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben