User in diesem Thread gebannt : Stanley_Beamish and cornjung


+ Auf Thema antworten
Seite 29 von 30 ErsteErste ... 19 25 26 27 28 29 30 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 281 bis 290 von 296

Thema: Kinderehenverbot verfassungswidrig

  1. #281
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.288

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Heutzutage muss man Gutmenschen wieder mühsam erklären, dass Frauen erst einmal nur zur Fortpflanzung da sind. Alles, was sie sonst noch so machen im Leben, ist bei genauer Betrachtung nur sekundär. Jeder Kinderlose sägt seinen evolutionären Ast ab. Was er/sie im Leben gemacht hat, ist für die Natur nur noch heiße Luft, und kann nicht mehr durch das große Manko Kinderlosigkeit ausgeglichen werden. Das hat auch nichts mit Musels zu tun. Ihnen wurde der Todeskult "Aussterben um jeden Preis" nur nicht jahrzehntelang eingetrichtert.
    Deutschland ist doch sowas von irrelevant. Das Irrenhaus ist doch garnicht mehr mit Worten zu fassen. Da knirscht es an allen Ecken und Enden; alles bricht ganz langsam zusammen; obs die Schulbildung, das Rentensystem oder das Gesundheitssystem ist - oder auch die hochgepriesene Demokratie - nichts funktioniert mehr. Aber die Kids gehen fuer die Luftsteuer auf die Strasse - und koennen sie dann spaeter selbst nicht mehr bezahlen.
    In diesem Zustand Kinder auf die Welt zu bringen ist straeflicher Leichtsinn. Schwangerschaft braucht ZUKUNFT und keine Zukunftsaenste.

  2. #282
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.913

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Ausländer haben diese Zukunftsängste aber nicht. Es ist jeder erst mal selbst für seine Zukunft verantwortlich. Fortpflanzung ist für Deutsche noch nicht verboten.

  3. #283
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.288

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Ausländer haben diese Zukunftsängste aber nicht. Es ist jeder erst mal selbst für seine Zukunft verantwortlich. Fortpflanzung ist für Deutsche noch nicht verboten.
    Richtig. Der alleraemste, der aus Hintertumbuktu kommt, und hier Hartz IV bekommt, fuehlt sich erstmal sehr reich. Und kann damit auch 10 Kinder grossziehen - der Honig fliesst ja hier in Stroemen. Ich habe Bettler gesehen, die wirklich gebettelt haben; nicht die reichen in Deutschland, sondern ganz arme in Tunesien. Die bekommen moeglichst dort auch keine Kinder, wenns irgendwie geht.
    Die Kinder der "Neureichen" fuehlen sich dann nicht mehr so reich, weil sie zur Unterschicht in Deutschland gehoeren. Deren Kindersegen wird dann schon deutlich gebremst.

    Es kommt eben darauf an, woher man kommt, und wohin man geht. Die ZUKUNFTSAUSSICHTEN eben. Und die sind fuer Altdeutsche sehr schlecht, und fuer Neudeutsche zunaechst einmal sehr gut.

    Kein Altdeutscher ist fuer seine Zukunft verantwortlich. Dazu haben wir eine Regierung, die einen Eid geleistet hat, fuer das Volk alles bestens zu gestalten. Leider sind das fast alles Verbrecher; sie leisten einen Meineid und fuehren das Volk ganz bewusst in die Armut. Aber so sind sie halt, die Politikerchen; sie spielen mal wieder Krieg in Afghanistan, obwohl der 2. Wk noch nicht so lange her ist; auch daraus haben sie nichts gelernt.

  4. #284
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.913

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Das altdeutsche Volk ist aus zukünftiger Sicht selber dran schuld. Es hätte einfach so spartanisch wie bis in die 60er Jahre weiterleben können. Frauen hätten besser nie für Geld gearbeitet, sondern Kinder gekriegt. Niemand hat sie dazu gezwungen, überzuschnappen. Meine Mutter z.B. hat so weit es ging, das Leben so fortgeführt, wie sie es gewohnt war. Sie fuhr selbstverständlich auch Auto und kaufte mal Fertigprodukte. Aber sie wurde schon dafür belächelt, dass sie sieben Tage in der Woche mittags was warmes gekocht hat. Sie geriet wie alle Anderen unter Gruppenzwang. Und das hat sich das Volk selber ausgesucht. Keiner zwang sie dazu, zu reflektieren und da auszusteigen. Aber überschnappen bringt eben mehr Anerkennung, und so nimmt das Elend seinen Lauf.

  5. #285
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    1.895

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Das altdeutsche Volk ist aus zukünftiger Sicht selber dran schuld. Es hätte einfach so spartanisch wie bis in die 60er Jahre weiterleben können. Frauen hätten besser nie für Geld gearbeitet, sondern Kinder gekriegt. Niemand hat sie dazu gezwungen, überzuschnappen. Meine Mutter z.B. hat so weit es ging, das Leben so fortgeführt, wie sie es gewohnt war. Sie fuhr selbstverständlich auch Auto und kaufte mal Fertigprodukte. Aber sie wurde schon dafür belächelt, dass sie sieben Tage in der Woche mittags was warmes gekocht hat. Sie geriet wie alle Anderen unter Gruppenzwang. Und das hat sich das Volk selber ausgesucht. Keiner zwang sie dazu, zu reflektieren und da auszusteigen. Aber überschnappen bringt eben mehr Anerkennung, und so nimmt das Elend seinen Lauf.
    Es war doch Arroganz und Wohlstandswahn was die Kuffnukken ins Land rief, die Quittung kommt jetzt, "Die Geister die ich rief werde ich nicht mehr los".

  6. #286
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.913

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von ich58 Beitrag anzeigen
    Es war doch Arroganz und Wohlstandswahn was die Kuffnukken ins Land rief, die Quittung kommt jetzt, "Die Geister die ich rief werde ich nicht mehr los".
    Eben. Das war ein typischer Pakt mit dem Teufel.

  7. #287
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.288

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Das altdeutsche Volk ist aus zukünftiger Sicht selber dran schuld. Es hätte einfach so spartanisch wie bis in die 60er Jahre weiterleben können. Frauen hätten besser nie für Geld gearbeitet, sondern Kinder gekriegt. Niemand hat sie dazu gezwungen, überzuschnappen. Meine Mutter z.B. hat so weit es ging, das Leben so fortgeführt, wie sie es gewohnt war. Sie fuhr selbstverständlich auch Auto und kaufte mal Fertigprodukte. Aber sie wurde schon dafür belächelt, dass sie sieben Tage in der Woche mittags was warmes gekocht hat. Sie geriet wie alle Anderen unter Gruppenzwang. Und das hat sich das Volk selber ausgesucht. Keiner zwang sie dazu, zu reflektieren und da auszusteigen. Aber überschnappen bringt eben mehr Anerkennung, und so nimmt das Elend seinen Lauf.
    Falsch. Frueher konnte ein Familienvater problemlos eine Familie ernaehren. Jeder Maurer, Fliesenleger, ... Und heute? Bei ueber 50% Steuern, die dir der Staat abnimmt? Und wenn der Maurer dann in Rente geht, durchschnittlich etwa 850 €, und sie mit 220 € Muetterrente, glaubst du, damit koennte man heute noch Miete, Umlagen und dann noch das taegliche Leben finanzieren?

    Du bist weltfremd, lebst noch im Jahre 1960 oder so.

  8. #288
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.288

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Eben. Das war ein typischer Pakt mit dem Teufel.
    Die wollte das Deutschland eben nachhaltig zerstoeren. Meine Hochachtung, hat sie geschafft.

  9. #289
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.288

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Ausländer haben diese Zukunftsängste aber nicht. Es ist jeder erst mal selbst für seine Zukunft verantwortlich. Fortpflanzung ist für Deutsche noch nicht verboten.
    Habe ich dir schon mehrmals erklaert. Kein intelligenter Auslaender kommt nach Deutschland und gruendet hier eine Familie. Nur minderbemittelte kommen hierher und legen sich in die soziale Haengematte. Intelligente wollen ein selbstbestimmtes Leben, und Kinder sind dabei ein grosses Risiko. Fuer Lehrerinnen gehts schon, aber nicht jeder ist Lehrer.

  10. #290
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.913

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Habe ich dir schon mehrmals erklaert. Kein intelligenter Auslaender kommt nach Deutschland und gruendet hier eine Familie. Nur minderbemittelte kommen hierher und legen sich in die soziale Haengematte. Intelligente wollen ein selbstbestimmtes Leben, und Kinder sind dabei ein grosses Risiko. Fuer Lehrerinnen gehts schon, aber nicht jeder ist Lehrer.
    Ich habe dir auch schon ein paar Mal erklärt. was sich alles ändern müsste, damit man hier eine Familie durchkriegt. Zuallererst müssten mal alle mithelfen, im eigenen Betrieb, so wie das hier früher üblich war. Es ist ganz im Gegenteil so, dass das Volk noch lange nicht arm genug ist, um den Arsch endlich hochzukriegen. Ich weiß noch genau, wie das früher war, wie meine Omas und Opas gelebt haben. Da war nix mit Beine hochlegen und vor lauter Entlastung depressiv werden. Meine Oma hat sich ihr Leben lang abgerackert und ist trotzdem noch 85 geworden, die andere 90. Heute werden das die jungen Dinger nicht mehr. Die sind so furchtbar hochgezüchtet, dass sie doppelt verdienen müssen und dafür dann keine Kinder mehr kriegen können.

    Meine Mutter kriegte auch Gehalt, aber von meinem Opa. Denn von dem Gehalt meines Vaters hätten wir auch nicht überleben können. Aber es war EIN FAMILIENBETRIEB. Wenn die extra einen Zweitwagen gebraucht hätte, um damit in die nächste Stadt an die Maloche zu fahren, wären wir auch nicht von der Stelle gekommen. Irgendwie war das früher - produktiver als heute. Wenn ich in den 60er Jahren hängengeblieben bin, spricht das nicht unbedingt gegen mich. Ich habe gesehen, wie die gelebt haben. Schlechter ging es denen auch nicht. Irgendwie waren die auch noch schlauer. Mit Staatsquote hat das erstmal nix zu tun. Vielleicht mit mehr Bescheidenheit und Demut?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bundestags-Wahlrecht ist verfassungswidrig
    Von Pegasus im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 22:54
  2. Vorratsdatenspreicherung ist verfassungswidrig
    Von henriof9 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 11:24
  3. Rauchverbot verfassungswidrig!
    Von Meister Lampe im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 19:58
  4. Hartz IV verfassungswidrig ?
    Von Drosselbart im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 15:37
  5. Bundesverfassungsgericht: Erbschaftsteuer verfassungswidrig
    Von Der Doc im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 20:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 215

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben