User in diesem Thread gebannt : Stanley_Beamish and cornjung


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 30 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 296

Thema: Kinderehenverbot verfassungswidrig

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.874

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Die Entscheidung liegt doch auf der Hand!
    Ich setze ´mal auf das Prinzip Hoffnung - dass nämlich die Richter in Karlsruhe nach gesundem Menschenverstand urteilen. Denn - wo wollte man dann die Grenze ziehen? Darf man sich dann mit 14 Jahren schon verheiraten - oder vielleicht schon mit 10 Jahren - vielleicht schon mit 5 Jahren?

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.996

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Schon richtig, aber was Kinderehen betrifft, handelt es sich in einer zivilisierten Gesellschaft ein No-Go und da gibt es nichts zu entscheiden.
    Im Besten Schland aller Zeiten, fordern pervertierte Jusos die Freigabe von Abtreibungen bis in den 9. Schwangerschaftsmonat. Bei der grassierenden Dekadenz "unserer" Eliten solltest Du erst einmal vom Schlimmsten ausgehen.

  3. #23
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.147

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Nur mal zur Klarstellung:
    Es ist in der BRD legal, dass ein Pädophiler ein Kind "heiratet"?



    Auch Muslime lieben ihre Kinder.
    Vielleicht liebt er auch DEIN Kind demnächst. das ist Natur und völlig natürlich.

    Wann werdet ihr strammen Rechtsdeppen das endlich verstehen?
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.874

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Schon richtig, aber was Kinderehen betrifft, handelt es sich in einer zivilisierten Gesellschaft ein No-Go und da gibt es nichts zu entscheiden.
    Andere Länder, andere Sitten - wer bin ich (odere auch Du) einem anderen Land / anderen Kulturkreis vorzuschreiben, was man zu tun und zu lassen und dies dann auch noch mit zivilisierter Gesellschaft zu begründen? Für mich stellt sich in dieser Hinsicht immer nur die eine Frage - nach welchem Wertekanon will man in diesem Lande zusammen leben, wie will man die Gesellschaft gestalten und da zählt - und da stimme ich Dir zu - Kinderehen ist ein No Go - für dieses Land.

    Wenn ein anderes Land, eine andere Kultur dies anders regelt werde ich mich nicht darüber erbeben dieses Land, diese Kultur als unzuvilisiert zu bezeichnen - klar muss nur sein, wer in dieses Land kommt hat sich unabdingbar den hier geltenden Rechten und Pflichten zu unterwerfen und wenn per Gesetz eine Kinderehe verboten ist, dann gilt man in diesem Lande eben NICHT als verheiratet.

    In dieser Hinsicht finde ich ein Treppenwitz dass ein Ausländer in dieses Land kommt und sich ein Recht anmaßt und versucht einzuklagen, was diesem NICHT zusteht. Soll er mit seiner Frau dahin gehen, wo man solcherlei Ehen schließen kann und dies auch anerkennt wird. Es wird wohl ein Land zu finden sein wo dies geht.

    Egal wie nun hier entschieden wird - es gilt einmal die grundsätzliche Frage (politisch) zu klären - was sind eigentlich unsere nicht veräußerlichen Werte, was ist die Leitkultur, was sind die Rechte und Pflichten welche sich JEDER Zuwanderer ohne Wenn und Aber zu untwerfen hat. Tut er dies nicht - wir irgendwer gezwungen in dieses Land zui kommen? Man kann solch einem Zuwanderer also ganz deutlich machen - das sind die Regel, halte diese ein oder geh.

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.874

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen

    Verstehe nicht, warum unsere Gesetze auf den Prüfstand gestellt werden. Wer sich nicht daran halten will/möchte, soll dort leben, wo er andere "Freiheiten" hat.
    Was Du hier ansprichst ist DAS Problem in diesem Land. Einstmals gab es Werte, Normen, Regel, Pflichten welche man sich unterwerfen musste und als Maßstab dienten um den Zusammenhalt der Gesellschaft zu gewährleisten. Heute regieret die Beliebigkeit und man bekommt nicht nur den Eindruck, sondern es ist gelebte Realität dass Werte, Normen, Regel, Pflichten nichts mehr wert sind und nicht Jemand der in dieses Land kommt sich anzupassen hat, sondern man seine eigene Identität nicht nur verleugnen, sondern opfern muss.

    Unlängst habe ich mir wieder den Vorwurf Nazi eingefangen, weil ich sagte - wenn hier Jemand in das Land kommt und sich nicht an die Regeln hält - zwei Möglichkeiten, freundliche Bitte das Land zu verlassen ODER Abschiebung und da ist es mir dann egal ob man diesemr Person in der Heimat den Kopf abschlägt.
    Die Entscheidung liegt ja bei dieser Person ob freiwililig geht oder nicht und es bleibt ja dann dieser Person überlassen sein Glück in einem anderen Land zu versuchen - wenn die Person halt mein nicht gehen zu müssen, Pech gehabt, dann wird man gegangen.

  6. #26
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    20.057

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    In Deutschland (für Deutsche) ist selbst für Erwachsene ein nur kirchlich getrautes Paar rechtlich nicht verheiratet. Eine Ehe muss standesamtlich geschlossen werden.

    Nur kirchliche Trauung: Paar ist familienrechtlich nicht verheiratet

    Wie man heiraten möchte, ist natürlich in erster Linie eine persönliche Entscheidung der Verlobten. Sie sollten aber wissen: "Eine kirchliche Trauung allein hat familienrechtlich keine Relevanz", erklärt Rechtsanwalt Klaus Weil vom Geschäftsführenden Ausschuss der [Links nur für registrierte Nutzer]. Solange ein Paar nicht standesamtlich verheiratet sei, gelte es familienrechtlich lediglich als [Links nur für registrierte Nutzer].

    Das bedeutet unter anderem, dass das Paar rechtlich wie eine nichteheliche Gemeinschaft behandelt wird, wenn es zum Beispiel um Steuern oder die [Links nur für registrierte Nutzer] geht. Wer lediglich kirchlich geheiratet hat, muss sich auch nicht scheiden lassen, um nach einem Beziehungsende einen neuen Partner heiraten zu können.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nix mit Religion und Glauben...........jedenfalls nicht für uns!
    Geändert von Bolle (15.12.2018 um 11:42 Uhr)
    „Wer keine Grenzen hat, hat kein Land“

    D. Trump

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    425

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Andere Länder, andere Sitten - wer bin ich (odere auch Du) einem anderen Land / anderen Kulturkreis vorzuschreiben, was man zu tun und zu lassen und dies dann auch noch mit zivilisierter Gesellschaft zu begründen?
    Sorry, aber da hast Du mich falsch verstanden. Mein Beitrag bezog sich nur auf Deutschland und nicht auf andere Länder/Kulturkreise.

    Was dabei herumkommt wenn wir uns in andere Gesellschaften einmischen, haben wir am Beispiel Irak gesehen. Habe dort 1984 zu Saddams Zeiten ein Jahr beruflich gelebt und obwohl nicht alles optimal war konnten die Iraker ganz gut dort leben. Und heute?

    Oder Brüssel, die Griechenland entmündigen und vorschreiben wie sie ihre Finanzen zu regeln haben, aber selber ihre Verträge nicht einhalten.

    Aber ich will nicht weiter abschweifen.
    "Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandeln."

    -Mahatma Gandhi-

  8. #28
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Deutschland a.D.
    Beiträge
    1.400

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Imkonkreten Fall geht es um Cousin und Cousine, die in Syrien imFebruar 2015 vor einem Scharia-Gericht die Ehe geschlossen hatten.Sie war damals 14, er 21 Jahre alt. Kurz darauf flüchteten sie,kamen im August 2015 in Deutschland an.
    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]

    Und für den mit hoher Wahrscheinlichkeit behinderten Nachwuchs, kommt die BRD auch noch auf.
    Legalisieren sogar noch Pädophilie, wenn es ihnen nutzt. Eigentlich kann man sich aus diesem Drecksstaat nur noch ausklinken, indem man keinen Cent mehr beisteuert, man für so ein System nicht mehr arbeitet. Wird zwar immer mein Land bleiben, aber mit diesem Staat, habe ich nichts mehr gemein.
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Neusprech: Resettlement






  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    718

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Der Fadenersteller hat aus seinem beschränkten Weltsicht nichts verstanden. Er hätte titteln müssen...Kindereheverbot kann verfassungswidrig sein.

    Aber die Nationalfaschisten sind nun mal so. Der BGH musste den Weg gehen, da nach unserer Verfasstheit der Judikative der BGH nichrs über die Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen sagen darf. Er muss seine Bedenken, Anregungen zum BVerfG tragen. Dort wird etwas zur Verfassungsmäßigkeit gesagt.

    Den Geifer für später aufbewahren. Dann können sich die Mitbürger mit den nationalfaschistischen Weltbild auf Erregung schalten.

  10. #30
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    81.748

    Standard AW: Kinderehenverbot verfassungswidrig

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Bevor man sich um Kaisers Bart streitet sollte man erst einmal abwarten wie Richter in Karlsruhe entscheiden.
    Hast Du etwa Zweifel ?
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bundestags-Wahlrecht ist verfassungswidrig
    Von Pegasus im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 23:54
  2. Vorratsdatenspreicherung ist verfassungswidrig
    Von henriof9 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 12:24
  3. Rauchverbot verfassungswidrig!
    Von Meister Lampe im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 20:58
  4. Hartz IV verfassungswidrig ?
    Von Drosselbart im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 16:37
  5. Bundesverfassungsgericht: Erbschaftsteuer verfassungswidrig
    Von Der Doc im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 21:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 215

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben