+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

  1. #21
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    54.817

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen letzten TüV so etwa 6 Monate überzogen, die 25€ wurden dann direkt bei Vorstellung zur HU mit fällig, erledigt. So oder so wird das anfallen, wenn man den nächsten "Verwaltungsakt" mit dem Fahrzeug hat, z.B. die Stilllegung oder Abmeldung. Ummelden kann man ja eh nur mit gültiger HU, da hat also vorher schon der TüV kassiert. Aber man muss schon ehrlich Pech oder missgünstige Nachbarn haben, um damit "ohne weiteren Grund" aufzufallen. Ich hatte hier auf einem (nicht meinem) privaten Parkplatz 14 Monate ein Auto mit Motorschaden stehen, blieb angemeldet, die Polizei hat sogar mal gefragt, war aber mit der Erklärung "Nockenwellen-Schaden, ich warte auf Teile, Zeit und Motivation" zufrieden.
    Ist bei mir schon ewig her, aber die haben nicht entstempelt sondern eine Zwangsstillegung in die Wege geleitet. Bedeutet: mit Brief und Schein an der Zulassungsstelle antanzen zum abmelden .... oder ne neue HU vorlegen.

  2. #22
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    14.681

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Auf Privatgrund haben die NIX zu suchen. Da dürfen die nicht mal durch ein offenes Tor.

    Wenn sie es doch tun. Sofort ne Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

    Ich hab das mal ne Weile so praktizieren müssen, weil mich Auftraggeber nicht bezahlt haben und die Steuer offen war.

    Selbst auf nem abgeschlossenen Mietparkplatz dürfen die nicht an die Karre. Zur Not ne Plane über die Karre.



    Und bei der HU-Geschichte ausm Eingangsbeitrag holt man sich ne findige Werkstatt mit Migrationshintergrund.
    Aufm Privatgrund kann man ja auch Rennwagen und andere KfZ ohne Zulassung sogar fahren, nicht nur rumstehen.

  3. #23
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    14.681

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ist bei mir schon ewig her, aber die haben nicht entstempelt sondern eine Zwangsstillegung in die Wege geleitet. Bedeutet: mit Brief und Schein an der Zulassungsstelle antanzen zum abmelden .... oder ne neue HU vorlegen.
    Stand der Wagen an der Straße oder wirklich auf dem Privatgrundstück?

    Bei uns hier dürfen scheinbar abgemeldete Autos (einer pro Grund) als Verkaufsobjekte angeboten werden, da sagt keiner was.

  4. #24
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    14.681

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen letzten TüV so etwa 6 Monate überzogen, die 25€ wurden dann direkt bei Vorstellung zur HU mit fällig, erledigt. So oder so wird das anfallen, wenn man den nächsten "Verwaltungsakt" mit dem Fahrzeug hat, z.B. die Stilllegung oder Abmeldung. Ummelden kann man ja eh nur mit gültiger HU, da hat also vorher schon der TüV kassiert. Aber man muss schon ehrlich Pech oder missgünstige Nachbarn haben, um damit "ohne weiteren Grund" aufzufallen. Ich hatte hier auf einem (nicht meinem) privaten Parkplatz 14 Monate ein Auto mit Motorschaden stehen, blieb angemeldet, die Polizei hat sogar mal gefragt, war aber mit der Erklärung "Nockenwellen-Schaden, ich warte auf Teile, Zeit und Motivation" zufrieden.
    Ist hier wohl echt lockerer. Meinen Volvo V70 hatte ich mit 8 oder 10 Monaten überzogener HU abgemeldet, da hat keiner was gesagt. Abgestempelt und weg.

  5. #25
    Rassist? Aber ja doch! Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    35.205

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ist bei mir schon ewig her, aber die haben nicht entstempelt sondern eine Zwangsstillegung in die Wege geleitet. Bedeutet: mit Brief und Schein an der Zulassungsstelle antanzen zum abmelden .... oder ne neue HU vorlegen.
    Auch eher selten, ist aber natürlich 'ne Option. Das fällt eh teilweise unter Landesrecht, da kann's also gewisse Unterschied geben, aber die größte Rolle spielt wohl, wie kleinlich die jeweils zuständigen Sachbearbeiter sind. Ich hab, nur mal als Beispiel, in NRW mal ein Auto auf mich zugelassen, hatte aber keinen Perso greifbar. Die haben das dann mit Führerschein gemacht, obwohl's so nicht erlaubt ist. In Trier dagegen hab ich mal ein Auto für Schwiegermuttern angemeldet, mit ihrem Perso, Vollmacht, allen Fahrzeugpapieren, HU, AU, Deckungskarte - und ich musste 10€ Strafe bezahlen, weil ihr Perso schon 'ne Weile abgelaufen war. Mal so, mal so...
    Hitler kuschelte mit dem Islam und verfolgte die Juden. Umgekehrt wäre es klüger gewesen...
    The difference between a welfare state and a totalitarian state is a matter of time - Ayn Rand
    Ich wünschte es wäre Nacht oder die Preußen kämen!

  6. #26
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    14.681

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Auch eher selten, ist aber natürlich 'ne Option. Das fällt eh teilweise unter Landesrecht, da kann's also gewisse Unterschied geben, aber die größte Rolle spielt wohl, wie kleinlich die jeweils zuständigen Sachbearbeiter sind. Ich hab, nur mal als Beispiel, in NRW mal ein Auto auf mich zugelassen, hatte aber keinen Perso greifbar. Die haben das dann mit Führerschein gemacht, obwohl's so nicht erlaubt ist. In Trier dagegen hab ich mal ein Auto für Schwiegermuttern angemeldet, mit ihrem Perso, Vollmacht, allen Fahrzeugpapieren, HU, AU, Deckungskarte - und ich musste 10€ Strafe bezahlen, weil ihr Perso schon 'ne Weile abgelaufen war. Mal so, mal so...
    Bei mir war der Perso beim Anmelden des "Neuen" (240 GL) abgelaufen, auch das hat da keinen gejuckt. Normal könnten die das dann deswegen ablehnen. Ich hatte extra noch das "Stammbuch der Familie" mitgebracht, um mich zu legitimieren.

  7. #27
    Rassist? Aber ja doch! Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    35.205

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von Schrottkiste Beitrag anzeigen
    Bei mir war der Perso beim Anmelden des "Neuen" (240 GL) abgelaufen, auch das hat da keinen gejuckt. Normal könnten die das dann deswegen ablehnen. Ich hatte extra noch das "Stammbuch der Familie" mitgebracht, um mich zu legitimieren.
    Ist wie auf hoher See und vor Gericht, alles kann passieren, man weiß es vorher nie. Manche sind wirklich okay, bei anderem wiehert der Amtsschimmel schon vor dem Aufwachen streitlustig los. Hier soll alles demnächst online gehen, wenn das so kommt, war ich das letzte Mal vor Ort...
    Hitler kuschelte mit dem Islam und verfolgte die Juden. Umgekehrt wäre es klüger gewesen...
    The difference between a welfare state and a totalitarian state is a matter of time - Ayn Rand
    Ich wünschte es wäre Nacht oder die Preußen kämen!

  8. #28
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    14.681

    Standard AW: Braucht ungenutztes Auto eine HU-Plakette?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ist wie auf hoher See und vor Gericht, alles kann passieren, man weiß es vorher nie. Manche sind wirklich okay, bei anderem wiehert der Amtsschimmel schon vor dem Aufwachen streitlustig los. Hier soll alles demnächst online gehen, wenn das so kommt, war ich das letzte Mal vor Ort...
    So ist es. Beim nächsten Ummelden kann das schon wieder ganz anders aussehen. Steht mir im Januar bevor, es wird das Bundesland gewechselt. Will aber das Kennzeichen behalten, soll wohl möglich sein.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 14:08
  2. Braucht Deutschland eine Nationalgarde?
    Von Cinnamon im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 10:20
  3. das Auto- eine Waffe im untechnischen Sinne ?
    Von henriof9 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 10:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 67

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben