+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Hungerblockade

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    871

    Standard Hungerblockade

    Im März 1919 wurde die Seeblockade der Alliierten aufgehoben, nachdem die Deutschen das Diktat unterschrieben haben. (Friedensvertrag würde ja Frieden auf lange Sicht voraussetzen und Vertrag Verhandlungen von zwei parteien). Im Fall von Österreich-Ungarn kann ich mir ein Bild machen da war Österreich von der Kornkammer (Ungarn) abgeschnitten auch von Kohlelieferungen aus Böhmen. Sogar die Hilfsrationen die in Italien anlandeten durften erst nach zahlreichen Zugeständnissen Österreichs den Brenner in Richtung Wien passieren. Aber im Falle von Deutschland, gab es vor 1914 einen nennenswerten Seehandel, mit welchen Gütern und welche Landesteile Deutschlands wurden damit beliefert?
    Wer kann mir dazu weiterhelfen wäre dankbar für Hinweise.

  2. #2
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.957

    Standard AW: Hungerblockade

    Die Deutsche Handelsflotte soll vor dem Ersten Weltkrieg die zweitgrößte der Welt gewesen sein .
    11% der Ozeangängigen Schiffe , welcher Maßeinheit auch immer , wären unter Deutscher Flagge gesegelt .

    England hätte über 50% der Welthandelsflotte registriert .

    Die USA hätte als Dritter nur 8% der Schiffe besegelt .
    Deswegen wurde schon 1916 dort der Jones-Act beschlossen , um eine größere
    Handelsflotte zu erbauen , was darauf schliessen ließe , daß die USA den
    Beitritt in den Ersten Weltkrieg 1917 schon länger geplant haben könnte .

    Ein Englischsprachiger Meinungs-Artikel , bezüglich des aktuellen Standes des Jones-Acts ,
    der nun nicht wissenschaftlich belegt ist , und die Geschichtlichen Hintergründe erzählt ,
    war auf gcaptain.com vor einiger Zeit erschienen ,
    welchen ich bei Gelegenheit heraussuchen könnte .


    Aber die Neudeutschen sollen ruhig hungern dürfen !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  3. #3
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.957

    Standard AW: Hungerblockade

    Hier ein Auszug aus dem vorher von mir erwähnten Meinungs-Bericht :
    At the start of the First World War, the American merchant marine, which up until the American Civil War transported most American goods, represented only 8% of the world fleet, behind that of Germany at 11% and the United Kingdom, which held more than half of all oceanic tonnage. When the war was declared, German ships sought refuge and ships of the Allied nations were prioritized to support the total war effort of the Entente.

    The United States was at the mercy of foreign shipping. The response was the Shipping Act of 1916 which aimed to create a merchant marine to meet the requirements of the commerce of the United States. To accomplish this, the United States established the U.S. Shipping Board to fill the void left from foreign merchant marines and the United States domestic fleet could not handle. When American shipping was directly challenged by German submarines, the Emergency Fleet Corporation was incorporated to oversee a massive shipbuilding program that resulted in the construction of over 2,000 ships.

    At the end of the First World War, the US Shipping Board and Emergency Fleet Corporation were left with this large fleet and the aim to get these ships in the hands of private American companies, establish an American presence on key essential trade routes, and ensure that the domestic transportation of goods was not in the hands of foreign shipping that could be diverted. The result was the Merchant Marine Act of 1920, or more commonly referred to as the Jones Act for its author Republican Senator Wesley Jones of Washington.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  4. #4
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.658

    Standard AW: Hungerblockade

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Im März 1919 wurde die Seeblockade der Alliierten aufgehoben, [...]

    Der Friedensvertrag wurde in Versailles von der Deutschen Delegation am 28.Juni 1919 unterschrieben.


    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    [...] nachdem die Deutschen das Diktat unterschrieben haben.
    Am 11. Juli 1919 adoptierte der SUPREME ECONOMIC COUNCIL eine Resolution zur Beendigung der Blockade fuer den 12.Juli 1919.

    Dies erst nachdem das INSTRUMENT OF RATIFICATION fuer den Friedensvertrag von Friedrich Ebert und Bauer, Praesident des Ministerrats, unterschrieben worden war.
    [ppg 558]

  5. #5
    80 D
    Registriert seit
    30.11.2018
    Ort
    Brasilia
    Beiträge
    283

    Standard AW: Hungerblockade

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Der Friedensvertrag wurde in Versailles von der Deutschen Delegation am 28.Juni 1919 unterschrieben.



    was haben dir die deutschen denn getan, dass du diese so sehr hasst?

  6. #6
    ntnlst Benutzerbild von Anita Fasching
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Prussia
    Beiträge
    8.990

    Standard AW: Hungerblockade

    Zitat Zitat von Daniela Beitrag anzeigen
    was haben dir die deutschen denn getan, dass du diese so sehr hasst?
    Könnte mit seiner Religion zusammenhängen.
    Adler sterben und die Ratten gedeih'n.
    Tausend Scherben und wo Freiheit war Stein, nur Stein.


  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    652

    Standard AW: Hungerblockade

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Der Friedensvertrag wurde in Versailles von der Deutschen Delegation am 28.Juni 1919 unterschrieben.




    Am 11. Juli 1919 adoptierte der SUPREME ECONOMIC COUNCIL eine Resolution zur Beendigung der Blockade fuer den 12.Juli 1919.

    Dies erst nachdem das INSTRUMENT OF RATIFICATION fuer den Friedensvertrag von Friedrich Ebert und Bauer, Praesident des Ministerrats, unterschrieben worden war.
    [ppg 558]
    Bis in den Mai dauerte die Pariser Friedenskonferenz, die erst Mitte Januar begann. Nachzulesen beim unverdächtigen bolschewiki. Dort erfährt man auch Folgendes:


    "Der oftmals angeführte Ausschluss der Mittelmächte von den Verhandlungen ist also insofern nicht richtig, als die genannte Vorkonferenz eben eine interne Konferenz der Alliierten war. Die eigentlichen Verhandlungen mit den ehemaligen Feindstaaten bzw. deren Nachfolgestaaten dauerten nur kurz und wurden großteils nur schriftlich abgehandelt (vgl. Fritz Fellner). "

    Die Deutschen konnten also nichts verändern. Weder daran, dass erst im Januar verhandelt wurde und auch nichts daran, dass diese Verhandlungen der gierigen Hyänenstaaten über 5 Monate dauerten.



    Das ist ihm natürlich bekannt, aber er wäre ja kein germanophober Hetzer, wenn er dies nicht unterschlagen würde, ist also alles an seinem rechten Platze.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    652

    Standard AW: Hungerblockade

    Anbei. Nach der De-Mobilmachung war das Reich völlig wehrlos und stellte keine Gefahr mehr da, indes im Land Bürgkerkrieg und in den östlichen Randgebieten Kleinkriege irregulärer Einheiten. Mit einem Bedrohungsszenario von Null und im totalen Zerfallsprozess also die Blockade bis zum Friedensvertrag aufrecht erhalten? Um noch ein paar Zehntausende Deutsche mehr den Hungerstod zu übergeben? Also selbst wenn die deutschen Delegationen für Verzögerungen verantwortlich wären, was bis in den Mai nicht der Fall ist, dann wäre das auch nur irgendwie legitim?

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.12.2018
    Beiträge
    300

    Standard AW: Hungerblockade

    Zitat Zitat von 1871 Beitrag anzeigen
    dass diese Verhandlungen der gierigen Hyänenstaaten ...
    Der Führer verbietet es über den Vogelschiss zu sprechen!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Deutscher Michel
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.409

    Standard AW: Hungerblockade

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Im März 1919 wurde die Seeblockade der Alliierten aufgehoben, nachdem die Deutschen das Diktat unterschrieben haben. (Friedensvertrag würde ja Frieden auf lange Sicht voraussetzen und Vertrag Verhandlungen von zwei parteien). Im Fall von Österreich-Ungarn kann ich mir ein Bild machen da war Österreich von der Kornkammer (Ungarn) abgeschnitten auch von Kohlelieferungen aus Böhmen. Sogar die Hilfsrationen die in Italien anlandeten durften erst nach zahlreichen Zugeständnissen Österreichs den Brenner in Richtung Wien passieren. Aber im Falle von Deutschland, gab es vor 1914 einen nennenswerten Seehandel, mit welchen Gütern und welche Landesteile Deutschlands wurden damit beliefert?
    Wer kann mir dazu weiterhelfen wäre dankbar für Hinweise.
    In diesem Artikel sind einige Informationen zu den Blockaden:

    [Links nur für registrierte Nutzer]=
    "Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit."

    Jean Baptiste Henri Lacordaire (1802-1861)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hungerblockade?
    Von Gratian im Forum Der erste Weltkrieg
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2014, 13:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 94

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben