User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 40 von 41 ErsteErste ... 30 36 37 38 39 40 41 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 391 bis 400 von 408

Thema: Erfolg bei Beschneidung

  1. #391
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.609

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Da siehst du mal, wie weit dieses Kasperlethearer IMT die Leute demoralisieren konnte. Hat eigentlich auch Göring eine Bibel verlangt?
    LOL, darueber hatte sich Colonel Burton C. Andrus nicht geaeussert. Dafuer aber der Lutheranische U.S. Army Pastor Henry “Hank”Gerecke der den Angeklagten als Seelsorger zugeteilt war.

    Pastor Gerecke beschrieb in einem Buch ueber seine Zeit in Nuernberg und der dort versammelten Nazi-Elite: Mission At Nuremberg von Tim Townsend. (Tim Townsend ; Letzte Begegnungen unter dem Galgen; [Links nur für registrierte Nutzer] ) dass Goering sich zwar gut mit der Bibel ausgekannt hatte ; auch dass er immer an den Gottesdiensten in der Gefaengniskappelle teilgenommen habe und dort immer auf dem vordersten Platz gesessen sei; auch dass er an GOTT glaube (26:23) jedoch ueberhaupt nicht an Jesus, dieser sei nichts weiter als bloss ein anderer gescheiter Jude gewesen (26:23).

    Tim Townsend liest [Links nur für registrierte Nutzer] aus seinem Buch vor, in Bezug auf Goering : 21.10 -23:10............33:12 .

    Auf den wenigen Bildern die [Links nur für registrierte Nutzer] mit dem winzigen, provisorisch zusammengenagelten Tisch zeigen, sind zwar zwei Buecher ,jedoch keine Bibel zu erkennen. Ich nehme an, Göring war zu gelangweilt von der Bibel, Jesus, den gescheiten Juden mochte Göring schon von vornherein ganz und gar nicht, also koennte man daraufhin annehmen dass Göring keine Bibel verlangt hatte.

  2. #392
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.609

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von vonAQUIN Beitrag anzeigen
    Weil es vielleicht doch einen Herrgott gibt, und Himmel sowie Hölle und das Jüngste Gericht ? Besser, man ist auf der sicheren Seite, bevor man abtritt.
    Da wird schon etwas dran sein.
    Im Umkehrfall gibt es ja auch den 'Pakt mit GOTT', das heisst, dass sich gar Mancher in einer voellig aussichtslosen , oft lebensgefaehrlichen Situation befunden hatte und nun den 'deal' mit GOTT gemacht hatte : "GOTT wenn Du mir aus dieser Patsche hilfst, dann glaube ich an Dich und werde fuer immer ........tun." Viele haben auch an ihr Geluebde festgehalten, frueher wurden Kloster gebaut etc.

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Die Christen haben diese (Un)Sitte aber irgendwann aufgegeben; ich vermute mal einfach, daß dadurch die Werbewirksamkeit bei den Römern gelitten hätte.

    hahahah, ja, anscheinend war es ja auch etwas peinlich fuer die damaligen Betroffenen gewesen : bei Sportkaempfen wurden sie ausgelacht.

    Hatte hier mal eine informelle Meinungsumfrage bei Frauen gelesen , ob sie einen 'cut' oder lieber 'uncut' Mann im Bett bevorzugen und warum. Zu meiner grossen Verwunderung wurden die 'cut' Maenner von den Frauen mit Mehrheit bevorzugt.
    Doch die hirnrissigen Gruende die die dummen Weiber dafuer angegeben hatten , da kann man nur mit dem Kopf schuetteln.

    Auf Verstuemmelung als Zeichen fuer Dieses oder Jenes haben Juden und Mohammedaner kein Monopol : der tuerkische Sultan, der oft hochintelligente Juden als Berater neben sich hielt, schnitt denen die Nase ab wenn sie sich geirrt hatten.

    Oder in Suedkorea gibt es Erinnerungsfeiern an den 2.Weltkrieg und an die Japaner die koreanische Maedchen/Frauen gestohlen und sich als Freudenmaedchen angeeignet und nach Japan verschleppt hatten. So, bei dieser Erinnerungsfeier gibt es deswegen aus Protest eine Zeremonie bei der sich zig junge Koreaner freiwillig und von selber mit einem Messer das erste Fingerglied des kleinen Fingers abschneiden. Autsch !!!!

  3. #393
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.609

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Wird nicht anders sein, als bei euch Juden, frühkindliche Indoktrination. Ist die Paranoia erst mal eingepflanzt, ist sie nur sehr schwer, meist gar nicht mehr wegzubekommen. Aber was erzähl ich dir ...
    Nur mal so: Du hast noch grooossen Lernbedarf, gaaaanz gaaaanz Grossen......

  4. #394
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.848

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Nur mal so: Du hast noch grooossen Lernbedarf, gaaaanz gaaaanz Grossen......
    Das du Indoktrinierter Null Argumente hast, wusste ich doch schon

  5. #395
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen


    hahahah, ja, anscheinend war es ja auch etwas peinlich fuer die damaligen Betroffenen gewesen : bei Sportkaempfen wurden sie ausgelacht.

    Hatte hier mal eine informelle Meinungsumfrage bei Frauen gelesen , ob sie einen 'cut' oder lieber 'uncut' Mann im Bett bevorzugen und warum. Zu meiner grossen Verwunderung wurden die 'cut' Maenner von den Frauen mit Mehrheit bevorzugt.
    Doch die hirnrissigen Gruende die die dummen Weiber dafuer angegeben hatten , da kann man nur mit dem Kopf schuetteln.
    Das liegt doch nicht so fern,,
    Der Beschnittene braucht üblicherweise mehr Zeit bis zu Höhepunkt
    Frauen schätzen das..
    Wmgl eine besondere Weisheit seitens der Erfinder der Beschneidung.
    Der Hergott Zebaoth wars jedenfalls nicht!

  6. #396
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.609

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Das liegt doch nicht so fern,,
    Der Beschnittene braucht üblicherweise mehr Zeit bis zu Höhepunkt
    Frauen schätzen das..
    Wmgl eine besondere Weisheit seitens der Erfinder der Beschneidung.
    Der Hergott Zebaoth wars jedenfalls nicht!
    Da kann ich nicht mitreden

  7. #397
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.067

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    LOL, darueber hatte sich Colonel Burton C. Andrus nicht geaeussert. Dafuer aber der Lutheranische U.S. Army Pastor Henry “Hank”Gerecke der den Angeklagten als Seelsorger zugeteilt war.

    Pastor Gerecke beschrieb in einem Buch ueber seine Zeit in Nuernberg und der dort versammelten Nazi-Elite: Mission At Nuremberg von Tim Townsend. (Tim Townsend ; Letzte Begegnungen unter dem Galgen; [Links nur für registrierte Nutzer] ) dass Goering sich zwar gut mit der Bibel ausgekannt hatte ; auch dass er immer an den Gottesdiensten in der Gefaengniskappelle teilgenommen habe und dort immer auf dem vordersten Platz gesessen sei; auch dass er an GOTT glaube (26:23) jedoch ueberhaupt nicht an Jesus, dieser sei nichts weiter als bloss ein anderer gescheiter Jude gewesen (26:23).

    Tim Townsend liest [Links nur für registrierte Nutzer] aus seinem Buch vor, in Bezug auf Goering : 21.10 -23:10............33:12 .

    Auf den wenigen Bildern die [Links nur für registrierte Nutzer] mit dem winzigen, provisorisch zusammengenagelten Tisch zeigen, sind zwar zwei Buecher ,jedoch keine Bibel zu erkennen. Ich nehme an, Göring war zu gelangweilt von der Bibel, Jesus, den gescheiten Juden mochte Göring schon von vornherein ganz und gar nicht, also koennte man daraufhin annehmen dass Göring keine Bibel verlangt hatte.
    Da schau, habe ich doch etwas mit Göring gemeinsam. Also, außer den etwas ausuferneden Körpermaßen in späteren Lebensjahren. Mögen wir doch beide Jesus Christus nicht. Mir ist egal, dass er - was viele sowieso komplett verdrängen - Jude war, ich finde, er ist einfach ein elender Jammerlappen ohne Rückgrat, der sich lieber opfert als zum Schwert zu greifen. Eine fürchterliche Hypothek für die kommenden 2.000 Jahre, noch heute schön in der vollkommen perversen Leidens-Ethik vieler Katholiken gut erkennbar.
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  8. #398
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.835

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Da schau, habe ich doch etwas mit Göring gemeinsam. Also, außer den etwas ausuferneden Körpermaßen in späteren Lebensjahren. Mögen wir doch beide Jesus Christus nicht. Mir ist egal, dass er - was viele sowieso komplett verdrängen - Jude war, ich finde, er ist einfach ein elender Jammerlappen ohne Rückgrat, der sich lieber opfert als zum Schwert zu greifen. Eine fürchterliche Hypothek für die kommenden 2.000 Jahre, noch heute schön in der vollkommen perversen Leidens-Ethik vieler Katholiken gut erkennbar.
    Kann ich nicht mithalten...

    Was soll man daran auch 'mögen'? *hust*.

    pst...und
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  9. #399
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.835

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von vonAQUIN Beitrag anzeigen
    Weil es vielleicht doch einen Herrgott gibt, und Himmel sowie Hölle und das Jüngste Gericht ? Besser, man ist auf der sicheren Seite, bevor man abtritt.
    Opportunismus?
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  10. #400
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.609

    Standard AW: Erfolg bei Beschneidung

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Da schau, habe ich doch etwas mit Göring gemeinsam. Also, außer den etwas ausuferneden Körpermaßen in späteren Lebensjahren. Mögen wir doch beide Jesus Christus nicht.
    Göring gab an dass er sich sehr fuer baseball interessierte. Vielleicht hast Du da noch etwas gemeinsam?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Mir ist egal, dass er - was viele sowieso komplett verdrängen - Jude war, ...
    Warernich.

    Du verwechselst das mit Erhard Milch.
    Und/oder Wilhelm Keitel, Walther von Brauchitsch, Erich Raeder, und Maximilian von Weichs

    Bryan Rigg, ein Student der Geschichte, der jetzt an der Cambridge University arbeitet, hat frühere Mitglieder der Wehrmacht aufgespürt, die Juden waren oder jüdische Abstammung hatten. Er hat Hunderte von ehemaligen Soldaten und ihre Familien interviewt und die einzelnen Armeeangehörigen-Akten im Archiv der Bundesregierung untersucht, aus denen hervorgeht, wie viel die NS-Führung über ihre Vorfahren wusste. Herr Rigg hat Beweise dafür gefunden, dass Hermann Göring, Chef der Luftwaffe und Hitlers auserwählter Nachfolger, die Vaterschaft von Feldmarschall Erhard Milch, seinem Stellvertreter, gefälscht hatte, der nach eigenen Definitionen der Nazis ein Halbjude war.
    Feldmarschall Erhard Milch war ein persönlicher Freund von Hermann Göring und der ranghöchste Offizier jüdischer Abstammung. 1892 geboren, wurde er 1926 Vorsitzender der Lufthansa und 1935 Chef des Luftfahrtministeriums. Er leitete die deutsche Flugzeugproduktion und verwandelte die Luftwaffe. Sein Vater Anton Milch war Jude. Die Antwort der Nazi-Hierarchie bestand darin, die Elternschaft von Milch zu ändern.

    Bryan Rigg hat ein Dokument vom 7. August 1935 gefunden, als Milch Generalleutnant war. Gering schreibt: «Hitler hat erklärt, dass Erhard Milch arischer Abstammung ist. . . Wir haben gesehen, dass sein richtiger Vater Karl Brauer ist. Seine Geschwister sind auch arischer Abstammung. »Brauer war Erhards Onkel mütterlicherseits. Die Nazis bevorzugten Inzest gegenüber dem Judentum. Milch wurde im Nürnberger Kriegsverbrecherprozess verurteilt und war zwischen 1945 und 1945 inhaftiert. Er starb 1972.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Beschneidung (Ritual) / Sammelstrang
    Von Bruddler im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 1610
    Letzter Beitrag: 26.03.2013, 08:32
  2. Weibliche Beschneidung
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 23:19
  3. Beschneidung der Bürgerrechte
    Von Strandandy im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 18:23
  4. Beschneidung der FED?
    Von Heinrich_Kraemer im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 14:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 212

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben