+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 170

Thema: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

  1. #51
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.312

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Zigeuner aus Bulgarien, die an 10 Stellen Hartz 4 vom deutschen Steuerzahler abzocken, sind deshalb auch nicht cleverer als deutsche Ingenieure oder Physikprofessoren.
    doch, irgendwie schon...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  2. #52
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.109

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Stimmt, selbst der Typ mit dem Gürtel hat mehr Furore gemacht als Pittsburgh. Habe mich auch gewundert, wie tief die das hängen. Haben wohl wirklich Schiss vor Nachahmern.
    Noch was, was mir erst jetzt einfällt.
    Der Mord an Susanna F. ist gar nicht drin in der Liste, obwohl er sicher viel Verständnis den Juden entgegen brächte, würden sie ihn auflisten (und dies auch wirklich ein nennenswertes Verbrechen ist). Denn das könnte Deutsche ja dazu bewegen, Parteien zu wählen, die Deutschland nützen. Denn dass die Jodels darauf verzichten, hier dem Täter Antisemitismus zu unterstellen, das glaubt doch kein vernünftiger Mensch!

    So viel nebenbei dazu, dass Juden uns irgendwie gegen den Islam helfen!

  3. #53
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.519

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Ich habe mich mal inensiv damit beschaeftigt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Die Berufs- und Wirtschaftsstrukturen der Juden im deutschsprachigen Raum war seit dem Mittelalter davon geprägt, dass sie nicht in die Zünfte aufgenommen wurden und somit faktisch von allen zünftigen Handwerken ausgeschlossen blieben. Ein wichtiger ihnen offenstehender Berufszweig stellte hingegen der Geldverleih und das Bankgeschäft dar, zumal Christen bei solchen Tätigkeiten oft durch religiöse Vorschriften eingeschränkt waren. Zugleich durften sich Juden in den verschiedenen Staaten als Händler oder Kaufleute ansiedeln, weil die christlichen Herrscher davon ausgingen, dass sie über internationale oder zumindest überregionale Kontakte und Handelsbeziehungen verfügten...""

    Fakt ist aber das nur eine Minderheit der Juden mit Geldverleih sich den Lebensunterhalt verdiente. Wo ich wohne gibt es in der
    nächst größeren Stadt eine Judengasse und wenn man da mal durchgeht sind fast an jedem dritten Haus ein handwerkliches
    Wirtschaftsgebäude angegliedert. Wären die ehemaligen Bewohner dort allesamt Geldverleiher gewesen, sähe es dort so nicht aus.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  4. #54
    Mitglied Benutzerbild von tritra
    Registriert seit
    13.07.2012
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Fakt ist aber das nur eine Minderheit der Juden mit Geldverleih sich den Lebensunterhalt verdiente. Wo ich wohne gibt es in der
    nächst größeren Stadt eine Judengasse und wenn man da mal durchgeht sind fast an jedem dritten Haus ein handwerkliches
    Wirtschaftsgebäude angegliedert. Wären die ehemaligen Bewohner dort allesamt Geldverleiher gewesen, sähe es dort so nicht aus.
    Viele Juden waren (sind) erfolgreiche Händler.
    Z.B. Im Viehhandel.
    Wir selbst müssen die Veränderung sein,
    die wir in der Welt sehen wollen.
    (M. Gandhi)

  5. #55
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.109

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von tritra Beitrag anzeigen
    Viele Juden waren (sind) erfolgreiche Händler.
    Z.B. Im Viehhandel.
    Im Schachern macht denen wahrlich nicht mal ein Araber was vor!

  6. #56
    Fribiers for Future Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.313

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Schon wieder dieser Neid, daß die "Juden" irgendwie cleverer sind und schweißtreibende Jobs meiden(können).Neid zerfrißt ....
    Mir ist es eigentlich egal, ob in der Riege der reichsten/mächtigsten Männer der Welt Juden proportional übervertreten sind. Sollen sie schachern und krämern, wie es ihnen lieb ist. Solange sie niemandem damit schaden, die vollgefressenen Speckulanten. Naja, ein Widerspruch in sich, aber was solls...

    Was mir aber gar nicht passt: Der ganze antichristliche und antiweisse Feministen/Gender/SJW/PolKorr/Multikulti Dreck wurde uns von einigen Auserwählten Gottes ins Fell gesetzt und gefordert wie gefördert. Richtig begonnen hat es - mal abgesehen von der hiesigen 68er Bewegung - wo sonst? - in den USA, wo wegen diesem antiweissen, feministischen Genderscheiss viele Unis kaum mehr funktionsfähig sind. Die gespaltene, atomisierte Gesellschaft ohne jeden inneren Zusammenhalt, das ist der Traum eines jeden 'Liberalen' und 'Kosmopoliten'. Eine Gesellschaft, in der das Christentum und die weisse Kultur marginalisiert und von antichristlichen (Juden, Moslems, Sozialisten, Marxisten etc.) Kräften unterwandert wird. So nebenbei: Ich bin kein Christ, ich beobachte nur.

    Man könnte mal eine jährliche Liste mit antigojischen Taten erstellen. Dazu würde z.B. jede Befürwortung von Multikulti seitens eines (prominenten) Juden als solche Tat gewertet werden. Oder wenn Bankiers von Gottes Gnaden mal wieder ganze Volkswirtschaften an den Rand des Ruins treiben oder durch Kriege fetten Reibach machen. Etc.
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.803

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von Pulchritudo Beitrag anzeigen
    Mir ist es eigentlich egal, ob in der Riege der reichsten/mächtigsten Männer der Welt Juden proportional übervertreten sind. Sollen sie schachern und krämern, wie es ihnen lieb ist. Solange sie niemandem damit schaden, die vollgefressenen Speckulanten. Naja, ein Widerspruch in sich, aber was solls...

    Was mir aber gar nicht passt: Der ganze antichristliche und antiweisse Feministen/Gender/SJW/PolKorr/Multikulti Dreck wurde uns von einigen Auserwählten Gottes ins Fell gesetzt und gefordert wie gefördert. Richtig begonnen hat es - mal abgesehen von der hiesigen 68er Bewegung - wo sonst? - in den USA, wo wegen diesem antiweissen, feministischen Genderscheiss viele Unis kaum mehr funktionsfähig sind. Die gespaltene, atomisierte Gesellschaft ohne jeden inneren Zusammenhalt, das ist der Traum eines jeden 'Liberalen' und 'Kosmopoliten'. Eine Gesellschaft, in der das Christentum und die weisse Kultur marginalisiert und von antichristlichen (Juden, Moslems, Sozialisten, Marxisten etc.) Kräften unterwandert wird. So nebenbei: Ich bin kein Christ, ich beobachte nur.

    Man könnte mal eine jährliche Liste mit antigojischen Taten erstellen. Dazu würde z.B. jede Befürwortung von Multikulti seitens eines (prominenten) Juden als solche Tat gewertet werden. Oder wenn Bankiers von Gottes Gnaden mal wieder ganze Volkswirtschaften an den Rand des Ruins treiben oder durch Kriege fetten Reibach machen. Etc.
    Begonnen hat diese Bewegung in den USA mit den Protesten gegen den Vietnamkrieg.Nach Deiner Logik haben aber die " Juden" am Vietnamkrieg verdient.Also haben sie sich mit dem "Protest" selber geschadet.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  8. #58
    Fribiers for Future Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.313

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Begonnen hat diese Bewegung in den USA mit den Protesten gegen den Vietnamkrieg.Nach Deiner Logik haben aber die " Juden" am Vietnamkrieg verdient.Also haben sie sich mit dem "Protest" selber geschadet.
    Während dieser Zeit wurden viele gesellschaftliche Richtungsänderungen unter den Bannern von Liberalismus und "Love and Peace" vorgenommen. Krieg war nur eines der Themen. Die christlich geprägte Sexualmoral wurde durch das aufkommen der seit Beginn an jüdisch dominierten kommerziellen Pornoindustrie der USA geschwächt, Kino- und TV-Filme sowie Serien predigten neue Lebens- und Denkweisen. Die offene Drogenkultur erlebte sowohl im echten Leben wie auch in Literatur und Kunst ihre Blüte, Geheimdienste machten damit 'Freilandversuche'. Zur selben Zeit begann die erfolgreiche, mit sehr viel Schund (99%) gespickte Esoterikwelle. "Open/Free your mind!" hiess es damals. "Befreie Dein Bewusstsein!" "Für was denn, bitte?" "Für unsere Ideen, Stupid! Lies unsere Bücher und Zeitungen, schau die Nachrichten und guck Dir unsere Filme an!"
    Juden haben damals übrigens an den Universitäten den Liberalismus gepredigt und gefördert. Sie waren an vorderster Front, als es darum ging, die amerikanische Gesellschaft in eine neue Richtung zu lenken. Die Mittel dazu - Kino, TV, Presse, Politik, Justiz, NGOs, Kommitees etc. - hatten und haben sie. Sie tun es dort und sie tun es hier.

    Und nein, falls diese Vermutung auftreten sollte: Für mich gibt es nicht 'den Juden', ich dämonisiere sie nicht und halte nicht alle Juden für Unterwanderer unserer Lebensweise und unseres Lebenswillens als christlich geprägte, weisse Ethnie(n). Doch würden sie komplett gleich ticken wie wir, wären sie keine Juden mehr. Also gibt es Unterschiede und zum Teil unterschiedliche Interessen zwischen ihnen und uns. Die Beantwortung der Frage "Multikulti: Ja oder nein?" ist nur eine davon, aber die Entscheidende.
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.803

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von Pulchritudo Beitrag anzeigen
    Während dieser Zeit wurden viele gesellschaftliche Richtungsänderungen unter den Bannern von Liberalismus und "Love and Peace" vorgenommen. Krieg war nur eines der Themen. Die christlich geprägte Sexualmoral wurde durch das aufkommen der seit Beginn an jüdisch dominierten kommerziellen Pornoindustrie der USA geschwächt, Kino- und TV-Filme sowie Serien predigten neue Lebens- und Denkweisen. Die offene Drogenkultur erlebte sowohl im echten Leben wie auch in Literatur und Kunst ihre Blüte, Geheimdienste machten damit 'Freilandversuche'. Zur selben Zeit begann die erfolgreiche, mit sehr viel Schund (99%) gespickte Esoterikwelle. "Open/Free your mind!" hiess es damals. "Befreie Dein Bewusstsein!" "Für was denn, bitte?" "Für unsere Ideen, Stupid! Lies unsere Bücher und Zeitungen, schau die Nachrichten und guck Dir unsere Filme an!"
    Juden haben damals übrigens an den Universitäten den Liberalismus gepredigt und gefördert. Sie waren an vorderster Front, als es darum ging, die amerikanische Gesellschaft in eine neue Richtung zu lenken. Die Mittel dazu - Kino, TV, Presse, Politik, Justiz etc. - hatten und haben sie. Sie tun es dort und sie tun es hier.

    Und nein, falls diese Vermutung auftreten sollte: Für mich gibt es nicht 'den Juden', ich dämonisiere sie nicht und halte nicht alle Juden für Unterwanderer unserer Lebensweise und unseres Lebenswillens als christlich geprägte, weisse Ethnie(n). Doch würden sie komplett gleich ticken wie wir, wären sie keine Juden mehr. Also gibt es Unterschiede und zum Teil unterschiedliche Interessen zwischen ihnen und uns.
    Übrigens schwächen sich "die Juden" selbst.In Israel ist Pornographie genauso en vogue wie überall.Und Tel Aviv ist die Hochburg von Schwulen und Lesben.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  10. #60
    Fribiers for Future Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.313

    Standard AW: Gaaaanz schlimm. Antisemitismus 2018!

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Übrigens schwächen sich "die Juden" selbst.In Israel ist Pornographie genauso en vogue wie überall.Und Tel Aviv ist die Hochburg von Schwulen und Lesben.
    Die Dekadenz der Moderne macht halt auch vor einem der Hauptverursacher nicht halt. So spielt das Leben. Hier Multikulti fordern/fördern und sich dann über den anwachsenden Antijudaismus wundern, das ist halt schon auch irgendwie paradox.

    Natürlich gibt es innerhalb des Judentums mehrere Strömungen mit z.T. völlig unterschiedlichen Ansichten zum Thema Gott und die Welt. Sie sind ganz bestimmt kein monolithischer Block, genau so wenig wie sämtliche Juden wohlhabend oder in irgend einem Sinne mächtig wären.
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schlimm: Rolex verliert $1 Mrd.
    Von wtf im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 15:09
  2. Was ist so schlimm daran?
    Von 007basti im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 23:43
  3. Ist es nicht schlimm das die Rechten...
    Von Mohammed im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 17:11
  4. Schlimm
    Von flumer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 09:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 166

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben