+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    23.763

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Hab ich nicht gelesen. Soll aber das Lieblingswerk des John Lennon-Killers gewesen sein.

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.583

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Dieses Buch ist in der Tat sehr harte Kost ! Ich hatte mal aus Interesse angefangen, es zu lesen- gab aber nach ein paar Seiten entnervt auf. Ein Roman ist es wahrlich nicht.
    Für den "Kampf" brauchst Du knapp 3 Wochen.Wahrscheinlich haben mehr linke Intellektuelle den Schinken gelesen als Parteimitglieder.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.583

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Mit dem Fänger im Roggen ist es ein bisschen wie mit dem Steppenwolf. Wenn man ihn das erste Mal als Schüler liest, ist man zutiefst bewegt und durchgeschüttelt. Das zweite Mal als Student ist man schon etwas distanzierter und das dritte Mal als Erwachsener denkt man sich schon, dass es irgendwie ein pubertärer Käse ist, der doch eigentlich völlig überbewertet ist. Ich bin aber gegen so eine "Hipster-Attitüde", auf die man in akademischen Kreisen oft trifft. Da gehört es einfach zum guten Ton, die fünfte von Beethoven abgedroschen zu finden oder den Trauermarsch von Chopin. Alles, was irgendwie außerhalb kleiner akademischer Cliquen populär geworden ist, wird dann abgewertet.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  4. #14
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.733

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Mit dem Fänger im Roggen ist es ein bisschen wie mit dem Steppenwolf. Wenn man ihn das erste Mal als Schüler liest, ist man zutiefst bewegt und durchgeschüttelt. Das zweite Mal als Student ist man schon etwas distanzierter und das dritte Mal als Erwachsener denkt man sich schon, dass es irgendwie ein pubertärer Käse ist, der doch eigentlich völlig überbewertet ist. Ich bin aber gegen so eine "Hipster-Attitüde", auf die man in akademischen Kreisen oft trifft. Da gehört es einfach zum guten Ton, die fünfte von Beethoven abgedroschen zu finden oder den Trauermarsch von Chopin. Alles, was irgendwie außerhalb kleiner akademischer Cliquen populär geworden ist, wird dann abgewertet.
    Sehe ich ehrlich gesagt nicht so. Mich hat das Buch als Schüler kalt gelassen, obwohl es meine Lehrer begeisterte. Und wie schon eingänglich geschrieben, als man es mir zum 3. Mal vorsetzte, hatte ich davon bereits mehr als genug.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  5. #15
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.733

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Dieses Buch ist Weltliteratur. Es gibt nur wenige die sich mit diesem Meisterwerk messen können. Warum sich jetzt die Welt und deren intellektuelle Missgeburten anmaßen über dieses Buch zu richten, ist für mich Ausdruck von Größenwahn und rasch steigender Verblödung.
    Ich habe es nie verstanden, warum es man dazu zählte. Besonders da man uns nicht einmal hat Hemingway lesen lassen, oder auch Kerouac und Vonnegut vorenthielt.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  6. #16
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.851

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Mit demänger konnte ich nichts anfangen,mit 99% aller Grass Schriften auch nicht.
    Jellinek? Überbewerteter Mist: verquast und uninteessant...
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  7. #17
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    49.778

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich habe es nie verstanden, warum es man dazu zählte. Besonders da man uns nicht einmal hat Hemingway lesen lassen, oder auch Kerouac und Vonnegut vorenthielt.
    Das frage bitte das zuständige Kultusministerium, besagtes Buch ist im deutschsprachigen Raum eher unterrepräsentiert. Sein Erfolg erzielte es eher in angelsächsischen Ländern, nichts desto trotz ist Holden Caulfield seit nunmehr knapp 30 Jahren mein steter Begleiter, besitze etliche Ausgaben in engl. Sprache, sogar eine Ausgabe von 1964.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  8. #18
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    5.985

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich habe es nie verstanden, warum es man dazu zählte. Besonders da man uns nicht einmal hat Hemingway lesen lassen, oder auch Kerouac und Vonnegut vorenthielt.
    Das war im Englisch LK bei uns Lektüre. Kann mich ehrlich gesagt gar nicht mehr erinnern an den genauen Inhalt. Sonst habe ich ein gutes Gedächtnis, was einmal gelesene Bücher anbelangt.
    Auch heute geschieht es, daß ich ein Buch anlese und nach paar Seiten zuklappe. Manchmal gebe ich der Lektüre später, kann sich durchaus um Jahre handeln, doch noch eine Chance, das hat auch mit Set und Setting zu tun.
    In der Schulzeit war dies ja nicht möglich, da mußte man sich durch unliebsame Lektüre manchmal regelrecht durchquälen. Vielleicht hätte man mit diesen Büchern unter anderen Umständen durchaus etwas anfangen können.
    Ich hatte stets das Gefühl, daß die guten Sachen uns Schülern vorenthalten wurden. Es wurde stets nur lauwarme Kost serviert.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund




  9. #19
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.120

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    ...Vollzitat...
    Ich habe das Buch vor vielen Jahren mal gekauft, gelesen und wieder gelesen. Und jetzt frage ich mich gerade wohin das Buch verschwunden ist, ich hätte direkt Lust nochmal einige Stellen darin zu lesen. Ich gestehe: mir gefällt es richtig gut. Natürlich kann man den Inhalt einfach darauf reduzieren dass H.C. nicht gerade eine stabile Persönlichkeit sein könnte dem gerade kein Licht auf den Weg leuchtet, aber mir gefällt einfach auch die Art und Weise wie das alles erzählt wird. Ich gäbe eher eine Leseempfehlung weiter als den Rat, das Buch in dem Müll zu entsorgen.

  10. #20
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.749

    Standard AW: J.D. Salinger - Gehört der „Fänger im Roggen“ in den Mülleimer?

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Mit demänger konnte ich nichts anfangen,mit 99% aller Grass Schriften auch nicht.
    Jellinek? Überbewerteter Mist: verquast und uninteessant...



    grass ist grauenvoll - jellinek ebenso. fontane en langweiler ohne ende...

    was hat mich zuletzt gefesselt? "herr nowak bleibt liegen", denke ich.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. J.D. Salinger ist tot
    Von Peaches im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 19:12
  2. Windoof Mülleimer
    Von Würfelqualle im Forum Medien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 12:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 54

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben