+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 50

Thema: Nebenstrang: Chinas Mondlandung -themenfremde Beiträge

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.820

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    das ist einerseits völlig übertrieben, sagen wir schlich zusammenphantasiert, und andererseits, die saudummen rechtsextremen Sprüche und die Fackelzüge helfen dabei, diesen Zustand zu verbessern?
    Wenn Argumente ausgehen, kommt, Brownie, Armhochreisser, Rechtsextremer, Fackelzüge.
    Er hat recht mit den 27 Millionen. Oder was stimmt nicht ?
    Stimme Luki 100 % zu.

    So sagt es auch Raffelhüschen.
    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon

  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von Sondierer Beitrag anzeigen
    Alsoooo wenn meine Mutter das Geld bekommt und ausgibt ist és keine Konjunkturspritze, gibt es ein Mi´grant aus, ist es eine Konjunkturspritze. FÜR WIE DUMM HÄLTST DU UNS ????
    Habe ich nicht gesagt. Alle Sozialleistungen haben eine die Wirtschaft belebende Wirkung, desgleichen auch alle Gehälter, Renten, Lotteriegewinne und sonstigen Zuwendungen.

    Wer ist wir? Du und die anderen Idioten? Möchtest du tatsächlich unterstellen, das ganze HPF würde nur aus solchen Minderleistern bestehen?

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.248

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von luki Beitrag anzeigen
    Tja Nathan,

    es gibt genaue Zahlen zu den Top-Talenten und ihren Wunsch-Destinationen: Deutschland erleidet momentan einen Brain-Drain, ca. 200.000 Hochqualifizierte verlassen unser Land, wohingegen nur 60.000 zurückkommen (aus den eben benannten Gründen).

    Und noch eine Zahl: Wer zieht eigentlich den Karren in Deutschland bei 82 Millionen Einwohnern?
    Nur 42 Millionen davon arbeiten Vollzeit, aber nur 27 Millionen leisten einen positiven Nettosteuerbeitrag.
    Aber von diesen 27 Millionen sind 12 Millionen Beamte, leben also auch nur von der Leistung des "starken Restes".

    Dieser Rest sind gerade mal 15 Millionen Menschen, die alles hier in DE finanzieren, keine Solidarität erwarten dürfen und sich alleine im weltweiten Wettbewerb durchsetzen müssen. Die Hälfte von diesen 15 Millionen ist unter 40 Jahre, kann also noch auswandern. Und ein hoher Prozentsatz wandert auch aus und geht Deutschland als zukünftiger Leistungsträger verloren. Wir bekommen nicht nur keine Talente, wir verlieren sogar unsere wenigen noch. So sieht die ungeschminkte Lage in Deutschland aus!!

    Ja. Geht diese Entwicklung linear weiter, ist die BRD in 30ig Jahren auf dem Niveau von Somalia.
    Wird sie aber nicht. Sie ist nicht finanzierbar. Tatsächlich kommt ein überraschen schneller Zusammenbruch der BRD aus finanziellen Gründen. Die Banken in der Teurozone sind in Masse
    bankrott, genau wie die Staaten. Und das Geld drucken der EZB kommt jetzt ans Ende seiner
    Wirksamkeit. Der Crash ist die Lösung....
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  4. #14
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.052

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Nein, mein lieber FranzKonz, du willst nur ein schmales Segement des ganzen Wirtschaftskreislaufs sehen. Ja, die Migranten schicken einen Teil unserer Sozialhilfen nach Hause, zu ihren Familien (was n.b. dir doch besser gefallen dürfte als die Familien hierherzuholen). Aber auch ja, der größere Teil dieser Sozialhilfen fließt direkt zurück in unsere Wirtschaft. ist direkt gelebte Konjunkturspritze. Die ganzen Sozialleistungen werden doch nicht verbrannt oder verbuddelt sondern zu einem sehr erheblichen teil wieder in Deutschland ausgegeben. Deutsche Sozialhilfe stellt einen bedeutenden Wirtschaftszweig da, ganz simpel dargestellt, weil es genau so simpel ist.

    Weisst du wie endgeil der deutsche Hausbesitzerpöbel ist, wenn er für 20,00€ am Tag 10 Migranten in einer sanierungsbedürftigen 90m² Wohnung unterbringen darf und mithin monatlich 6.000,00€ vom Staat abzockt aber am Abend dann bei PEGIDA mitmarschiert? Was wären die vielen Handyläden ohne die deutschen Sozialhilfeempfänger? Unsoweiterundsoweiter. Transferleistungen helfen dabei, den wichtigen Inlandskonsum am Laufen zu halten, während sehr viele fette Deutsche nicht Urlaub an der Havel machen sondern diesen unwiderstehlichen Drang verspüren, gruppenweise an den Nil zu reisen.

    Meine lieben Mitdeutschen scheißen auf ihr Land wenn sie Vorteile im Ausland für sich zu erkennen glauben, die traurigen Beispiele siehst du sogar hier im HPF. DU solltest weiter blicken als bis zum Rand deiner Teetasse, gerade du. Aber wir sind uns ja einig, gegenseitig bekehren wollen wir uns nicht. Vielleicht etwas besser verstehen, das wäre auch schon ein Fortschritt.
    Wenn Du mir jetzt noch erklärst, warum ich Neger importieren sollte, um Sozialhilfe unter die Leute zu bringen, nehme ich Dich vielleicht ernst.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    31.12.2018
    Beiträge
    62

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Habe ich nicht gesagt. Alle Sozialleistungen haben eine die Wirtschaft belebende Wirkung, desgleichen auch alle Gehälter, Renten, Lotteriegewinne und sonstigen Zuwendungen.

    Wer ist wir? Du und die anderen Idioten? Möchtest du tatsächlich unterstellen, das ganze HPF würde nur aus solchen Minderleistern bestehen?
    Das was du hier propagierst, ist für einen Volkswirt ganz einfach zu erklären. Eine Konjunkturbelebung durch Schulden (1. Semester VWL).
    Der einzige Effekt dadurch ist, dass man das Wirtschaftswachstum der Zukunft in die Gegenwart vorzieht durch Schuldenmacherei.

    So wie du argumentierst, merkt man, dass du nicht den geringsten ökonomischen Sachverstand hast.

    Der Staat könnte stattdessen einfach das Arbeitslosengeld erhöhen, statt die Türen für Migranten aufzumachen. Es hätte den gleichen Effekt. Konjunkturbelebung auf Pump. Sowas macht ein Staat normalerweise nur in einer Rezession. Kauf dir ein VWL-Buch und lern erst mal die Grundlagen.

  6. #16
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    6.127

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von luki Beitrag anzeigen
    Das chinesische System wird sich langfristig in jedem Bereich durchsetzen gegen den Westen. Unsere Politiker denken ausschließlich bis zur nächsten Wahl, machen immer wieder kurzfristig Wahlgeschenke und dadurch bleibt das langfristige Wohl des Land völlig auf der Strecke. China hat einen detaillierten Plan, wie sie bis 2050 in allen Schlüsselbereichen der Technologie, politisch, militärisch und wirtschaftlich die Nummer 1 werden.

    Die Lenker ganz oben im Staat amüsieren sich vermutlich über die gerade auseinander fallende EU, von der sie jahrelang moralisch belehrt wurden. Der Westen ist dekadent, verweichlicht, träge und bricht auseinander, egal wohin man schaut.

    In China ist alles perfekt straff durchorganisiert und das Wichtigste: China verfügt ab 2025 etwa über 30 Millionen potenzielle Spitzenforscher im MINT-Bereich, Deutschland über lächerliche 250.000. Die Chinesen haben mit den höchsten IQ auf der Welt und sind zahlenmäßig extrem überlegen. Nur wer geistig mithalten kann, wird ins Land gelassen, der IQ-Schnitt des Landes darf nicht sinken, denn er allein entscheidet über die Zukunftsfähigkeit eines Landes. Währenddessen versucht Deutschland absolute Analphabeten in den Arbeitsmarkt zu integrieren und glaubt, sich so für den Wettbewerb mit China rüsten zu können

    Egal wohin man schaut, jede Branche wird bald von chinesischen High-Tech-Unternehmen beherrscht werden (z.B. Handys ->Huawei). Deutschland war auch mal führend im Schiffsbau, bei Fotokameras etc. Heute nur noch Automobilbau und da geht es dem Ende entgegen. So sieht der Aufstieg und Fall von Nationen aus.
    Bislang ist die chinesische Industrie eher auf das Kopieren von Produkten spezialisiert. Und bezüglich "MINT" sehe ich jetzt auch nicht so viele Fieldsmedaillen, Nobelpreise oder Turing Awards an chinesische Forscher. Im Gegenteil, die sind gar nicht vorhanden. Und es liegt sicher nicht an den Jurys.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.820

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Was soll denn jetzt wieder diese Weltuntergangsstimmung? Deutsche wird es noch lange nach dem Sterben der SPD geben.Belgier übrigens auch.Keep calm and carry on.
    Nö echt, ich seh was passiert. In 20 Jahren ist Deutschland als Autonation Geschichte.
    Das ist nur 1 Segment wo wir uns ins Knie schiessen.
    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von dulliSwedish
    Registriert seit
    29.12.2017
    Ort
    Wakanda
    Beiträge
    829

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Nein, mein lieber FranzKonz, du willst nur ein schmales Segement des ganzen Wirtschaftskreislaufs sehen. Ja, die Migranten schicken einen Teil unserer Sozialhilfen nach Hause, zu ihren Familien (was n.b. dir doch besser gefallen dürfte als die Familien hierherzuholen). Aber auch ja, der größere Teil dieser Sozialhilfen fließt direkt zurück in unsere Wirtschaft. ist direkt gelebte Konjunkturspritze. Die ganzen Sozialleistungen werden doch nicht verbrannt oder verbuddelt sondern zu einem sehr erheblichen teil wieder in Deutschland ausgegeben. Deutsche Sozialhilfe stellt einen bedeutenden Wirtschaftszweig da, ganz simpel dargestellt, weil es genau so simpel ist.

    Weisst du wie endgeil der deutsche Hausbesitzerpöbel ist, wenn er für 20,00€ am Tag 10 Migranten in einer sanierungsbedürftigen 90m² Wohnung unterbringen darf und mithin monatlich 6.000,00€ vom Staat abzockt aber am Abend dann bei PEGIDA mitmarschiert? Was wären die vielen Handyläden ohne die deutschen Sozialhilfeempfänger? Unsoweiterundsoweiter. Transferleistungen helfen dabei, den wichtigen Inlandskonsum am Laufen zu halten, während sehr viele fette Deutsche nicht Urlaub an der Havel machen sondern diesen unwiderstehlichen Drang verspüren, gruppenweise an den Nil zu reisen.

    Meine lieben Mitdeutschen scheißen auf ihr Land wenn sie Vorteile im Ausland für sich zu erkennen glauben, die traurigen Beispiele siehst du sogar hier im HPF. DU solltest weiter blicken als bis zum Rand deiner Teetasse, gerade du. Aber wir sind uns ja einig, gegenseitig bekehren wollen wir uns nicht. Vielleicht etwas besser verstehen, das wäre auch schon ein Fortschritt.
    Das ist teilweise richtig, aber eben auch nur teilweise. Gerade der Handel ist in Deutschland extrem stark auf eine sehr kleine Gruppe von Eigentümern begrenzt, ich würde sogar sagen in keinem anderen Land der Welt ist der Einzelhandel auf so wenige Ladenketten verteilt wie in Deutschland, wobei viele dieser Ladenketten auch noch dem selben Mutterkonzern angehören. Für Immobilien gilt übrigens das selbe.

    Die Nachteile für einfache Arbeitnehmer und Steuerzahler liegen jedenfalls auf der Hand:

    - Ihre Steuern werden dafür aufgewendet, dass man den ca 3 Millionen Migranten seit 2015 Geld geben kann zum Lebensmittel kaufen, Miete, Kleidung, Handy, usw
    - Die Infrastruktur wird überlastet, weil sie nicht dem Zuwachs an Menschen entsprechend ausgebaut wird
    - Dies gilt insbesondere auf skandalöse Weise für Immobilien, hier sind die Mieten seit 2015 extrem angestiegen, gerade im niedrigen Preissegment, welches für Gering- und zunehmend auch für "Normalverdiener" relevant ist
    - Es gilt ebenso für die öffentlichen Krankenversicherungen, denn diese 3 Mio Leute zahlen idr nicht ein, nutzen die Kassen aber dennoch
    - Da der stark überwiegende Großteil, geschätzte 90% dieser 3 Mio Leute nicht arbeiten, nicht zur Produktivität beitragen, werden die Produkte teurer, bei gleichbleibenden oder kaum steigenden Löhnen
    - Da jeder der hier reingeschneit kommt, mittels Harz4 wirtschaftlich auf das selbe Niveau gehievt wird wie ein Gering- bzw. Normalverdiener, findet hier eine gesellschaftliche Marginalisierung dieser Menschen statt.

    Zusammenfassend ist zu sagen, dass hier, wie du richtig geschrieben hast, ein Binnenkonjunkturprogramm läuft, getragen von am Existenzminimum lebenden Arbeitnehmern, getarnt als Aktion der Nächsten- bzw. Fremdenliebe, zum Vorteil einiger Großbesitzer sowie einer stetig wachsenden Asylindustrie.

    Es ist eine Umverteilung, das Geld wird den Geringverdienern weggenommen, durch die Taschen der Flüchtilanten geschleust und landet am Ende des Tages in den Taschen nationaler und internationaler Megakonzerne.
    Geändert von dulliSwedish (04.01.2019 um 23:13 Uhr)

  9. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.820

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von luki Beitrag anzeigen
    Das was du hier propagierst, ist für einen Volkswirt ganz einfach zu erklären. Eine Konjunkturbelebung durch Schulden (1. Semester VWL).
    Der einzige Effekt dadurch ist, dass man das Wirtschaftswachstum der Zukunft in die Gegenwart vorzieht durch Schuldenmacherei.

    So wie du argumentierst, merkt man, dass du nicht den geringsten ökonomischen Sachverstand hast.

    Der Staat könnte stattdessen einfach das Arbeitslosengeld erhöhen, statt die Türen für Migranten aufzumachen. Es hätte den gleichen Effekt. Konjunkturbelebung auf Pump. Sowas macht ein Staat normalerweise nur in einer Rezession. Kauf dir ein VWL-Buch und lern erst mal die Grundlagen.
    grün ist zu Ende
    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.820

    Standard AW: China auf dem Mond

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Habe ich nicht gesagt. Alle Sozialleistungen haben eine die Wirtschaft belebende Wirkung, desgleichen auch alle Gehälter, Renten, Lotteriegewinne und sonstigen Zuwendungen.

    Wer ist wir? Du und die anderen Idioten? Möchtest du tatsächlich unterstellen, das ganze HPF würde nur aus solchen Minderleistern bestehen?
    Konz fragt dich sinngemäs das Gleiche, ich bin gespannt. Musst nicht fahrig werden.
    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Russland untersucht US-Mondlandung
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 19:24
  2. Gab es die Mondlandung?
    Von Wubbes im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 01.04.2014, 18:36
  3. Chinas erste Mondlandung
    Von Holdus im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 23:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 39

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben