+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

  1. #41
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.895

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Merkel & Co sind total erschreckt über die derzeitigen Erfolge der Grünen die nicht von ungefähr kommen, deshalb Chefsache Kohleausstieg.

    Besonders dreckig ist die Braunkohle, die wird wohl vor allem in den östliche Bundesländern abgebaut und verbrannt.
    Sollen Gas geben. Ich will meinen Blackout!
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    574

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Merkel & Co sind total erschreckt über die derzeitigen Erfolge der Grünen die nicht von ungefähr kommen, deshalb Chefsache Kohleausstieg.

    Besonders dreckig ist die Braunkohle, die wird wohl vor allem in den östliche Bundesländern abgebaut und verbrannt.

    tosh, ...
    es geht um zukünftige Wähler, gutes Gewissen und Machterhalt.

    Merkel ist durch und durch grün, d.h. realitätsfremd, bessermensch, keine-schlimme-bilder-sehen-will und weiblich.

    Du arbeitest an einer Dolchstoss-Legende, evtl. wegen deiner Gefolgsbereitschaft der deutschen "Mächtigen".
    Nur Merkel war nie konservativ, nie christlich. Sie zeigt seit fast 10 Jahren ihr wahres Gesicht (1. Mal ganz deutliich zu sehen bei der Finanzkrise)

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.214

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    tosh, ...
    es geht um zukünftige Wähler, gutes Gewissen und Machterhalt.

    Merkel ist durch und durch grün, d.h. realitätsfremd, bessermensch, keine-schlimme-bilder-sehen-will und weiblich.

    Du arbeitest an einer Dolchstoss-Legende, evtl. wegen deiner Gefolgsbereitschaft der deutschen "Mächtigen".
    Nur Merkel war nie konservativ, nie christlich. Sie zeigt seit fast 10 Jahren ihr wahres Gesicht (1. Mal ganz deutliich zu sehen bei der Finanzkrise)

    Merkel ist nicht grün, sie ist nur machtbewußt. Dem Machterhalt werden Überzeugungen geopfert und Handlungsweisen angepaßt. Merkel ist die Tochter eines linken Pfarrers in der DDR. Sie hätte genaugenommen gar keinen höheren Abschluß machen dürfen, da sie Akademikerkind und verschärfend, sogar Pastorenkind war. Sie hat es trotzdem und böse Stimmen behaupten, ihr erster Mann, ein Physiker, habe ihre Doktorarbeit geschrieben. Im Institut war sie politische Sekretärin. Vormals war sie in der FDJ aktiv und hat Herrn Havermann im Hausarrest bewacht. Alles in allem eine komische Vita. Ihre ehemalige Freundin Vera Lengsfeld schreibt über sie, dass sie im Herzen eigentlich Sozialistin bzw. Kommunistin war und demzufolge erst einmal in die SPD eintreten wollte, bei der sie aber erst einmal an der Basis hätte bleiben müssen. Das wollte sie nicht. Lengsfeld schrieb, dass sie mithilfe der Genossen, die die Übergangsregierung bildeten und mit den alten Seilschaften der DDR dann bei Herrn Kohl empfohlen wurde, der sie daraufhin holte. Der CDU-Beitritt erfolgte fast beiläufig und wurde für Merkel zur ungeliebten Notwendigkeit erklärt (sinngemäß). In der CDU strickte sie die nächsten Seilschaften und bedankte sich mithilfe derer bei erstbester Gelegenheit bei ihrem Ziehvater. Der Rest ist Geschichte.

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    30.757

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Statt Kohle könnten doch Asylanten die Turbinen am Laufen halten, das ist aktiver Umweltschutz.
    Riecht es nach Urin, bist du in Berlin.

  5. #45
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    574

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Merkel ist nicht grün, sie ist nur machtbewußt. Dem Machterhalt werden Überzeugungen geopfert und Handlungsweisen angepaßt. Merkel ist die Tochter eines linken Pfarrers in der DDR. Sie hätte genaugenommen gar keinen höheren Abschluß machen dürfen, da sie Akademikerkind und verschärfend, sogar Pastorenkind war. Sie hat es trotzdem und böse Stimmen behaupten, ihr erster Mann, ein Physiker, habe ihre Doktorarbeit geschrieben. Im Institut war sie politische Sekretärin. Vormals war sie in der FDJ aktiv und hat Herrn Havermann im Hausarrest bewacht. Alles in allem eine komische Vita. Ihre ehemalige Freundin Vera Lengsfeld schreibt über sie, dass sie im Herzen eigentlich Sozialistin bzw. Kommunistin war und demzufolge erst einmal in die SPD eintreten wollte, bei der sie aber erst einmal an der Basis hätte bleiben müssen. Das wollte sie nicht. Lengsfeld schrieb, dass sie mithilfe der Genossen, die die Übergangsregierung bildeten und mit den alten Seilschaften der DDR dann bei Herrn Kohl empfohlen wurde, der sie daraufhin holte. Der CDU-Beitritt erfolgte fast beiläufig und wurde für Merkel zur ungeliebten Notwendigkeit erklärt (sinngemäß). In der CDU strickte sie die nächsten Seilschaften und bedankte sich mithilfe derer bei erstbester Gelegenheit bei ihrem Ziehvater. Der Rest ist Geschichte.
    bitte nicht.
    wenn es nicht nach den Toten, Bestechungen, etc kar ist, dass grün=kommunistisch ist, kann ja gerne weiter vom "gesunden Menschenverstand" fantasiert werden.

    Seit Gründung der Grünen ist denen die Umverteilung ein ganz klares Ziel.

    Kann sein, dass ich dieses "deutsche Denken" seit meiner Emigration aus DE abgelegt habe und daher in so einer Antwort ein erneutes "Ach die arme Merkel, die war doch immer lieb und gut und wir bestimmt gezwungen" als Fazit habe.

    Die sozialistischen Strömungen haben nach 1945 nur neue Namen angenommen. Der Kern, das Ziel der Bewegung ist seither gleich oder eben "internationalisiert" worden.
    Merkel lief schon bevor die Grünen so grosskotzig auftraten in der Welt als "Anführerin" umher und wurde massiv gelobt (Irak und Afghanistan).
    Heute ist es für sie der Klimaschutz.

    Seit diesem Irakkrieg laufen Merkel und die Grünen zusammen und spielen sich gegenseitig die Bälle zu.
    Falls 2003 jemand meinte, die CDU wird in 15 Jahren für die Homo-Ehe werben, .... er wäre ein bekannter Dorftrottel geworden.

    Könnte auch das mit der Türkei und der "privilligierten Partnerschaft" anführen. Ebenso ein Kern-Thema der Grünen und Lebensaufgabe von Claudia Roth.

    Aber moment, ....

    Bundesumweltministerin (1994–1998)

    Umweltministerin Angela Merkel im Juni 1995 am Stresemannufer in Bonn

    Merkel erreichte bei der [Links nur für registrierte Nutzer] in ihrem Wahlkreis 48,6 Prozent der Erststimmen und wurde im [Links nur für registrierte Nutzer] überraschend [Links nur für registrierte Nutzer].[Links nur für registrierte Nutzer]




    ... ist doch nur ein blöder Zufall !

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.214

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    bitte nicht.
    wenn es nicht nach den Toten, Bestechungen, etc kar ist, dass grün=kommunistisch ist, kann ja gerne weiter vom "gesunden Menschenverstand" fantasiert werden.

    Seit Gründung der Grünen ist denen die Umverteilung ein ganz klares Ziel.

    Kann sein, dass ich dieses "deutsche Denken" seit meiner Emigration aus DE abgelegt habe und daher in so einer Antwort ein erneutes "Ach die arme Merkel, die war doch immer lieb und gut und wir bestimmt gezwungen" als Fazit habe.

    Die sozialistischen Strömungen haben nach 1945 nur neue Namen angenommen. Der Kern, das Ziel der Bewegung ist seither gleich oder eben "internationalisiert" worden.
    Merkel lief schon bevor die Grünen so grosskotzig auftraten in der Welt als "Anführerin" umher und wurde massiv gelobt (Irak und Afghanistan).
    Heute ist es für sie der Klimaschutz.

    Seit diesem Irakkrieg laufen Merkel und die Grünen zusammen und spielen sich gegenseitig die Bälle zu.
    Falls 2003 jemand meinte, die CDU wird in 15 Jahren für die Homo-Ehe werben, .... er wäre ein bekannter Dorftrottel geworden.

    Könnte auch das mit der Türkei und der "privilligierten Partnerschaft" anführen. Ebenso ein Kern-Thema der Grünen und Lebensaufgabe von Claudia Roth.

    Aber moment, ....

    Bundesumweltministerin (1994–1998)

    Umweltministerin Angela Merkel im Juni 1995 am Stresemannufer in Bonn

    Merkel erreichte bei der [Links nur für registrierte Nutzer] in ihrem Wahlkreis 48,6 Prozent der Erststimmen und wurde im [Links nur für registrierte Nutzer] überraschend [Links nur für registrierte Nutzer].[Links nur für registrierte Nutzer]




    ... ist doch nur ein blöder Zufall !
    Ja, vermutlich hast du meine Antwort mißdeutet. Ich wollte eigentlich nur aufzeigen, dass Merkel, wenn es darauf ankommt, die eigene Verwandtschaft, der Kohlendioxidausstoß und der Umweltschutz egal sind. Es geht ihr um die Macht. Die Vorzeichen sind natürlich eher rot und grün, weil man mit einer Ideologie besser regieren kann als mit Pragmatismus und wirtschaftlichen Machbarkeiten und gesellschaftlichen Notwendigkeiten. Mit einer Ideologie, die auch einmal wechseln kann, in der Amtszeit Merkels mehrmals, muss man zumindest keinen Abgleich mehr mit der Wirklichkeit machen. Man kann mit Parolen regieren wie "Wir schaffen das" und "in 5 Jahren wollen wir erreichen" und "Digitalgipfeln" und "Energiewenden" und so weiter. Die Parolen schweben dann über den Menschen und die maroden Schultoiletten bleiben egal.

  7. #47
    Selbstständig denkend Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    63.141

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    tosh, ...
    es geht um zukünftige Wähler, gutes Gewissen und Machterhalt.
    Eben, deshalb schrieb ich:
    "Merkel & Co sind total erschreckt über die derzeitigen Erfolge der Grünen die nicht von ungefähr kommen, deshalb Chefsache Kohleausstieg."

    Merkel ist durch und durch grün, d.h. realitätsfremd, bessermensch, keine-schlimme-bilder-sehen-will und weiblich.

    Du arbeitest an einer Dolchstoss-Legende, evtl. wegen deiner Gefolgsbereitschaft der deutschen "Mächtigen".
    Nur Merkel war nie konservativ, nie christlich. Sie zeigt seit fast 10 Jahren ihr wahres Gesicht (1. Mal ganz deutliich zu sehen bei der Finanzkrise)
    Ich arbeite auch an keiner Dolchstosslegende, und folge schon garnicht den deutschen Mächtigen, ich bekämpfe sie vielmehr.

    Merkel und Union sind zwar sehr nach links-grün gerückt, aber:
    Gerade das Christliche an Merkel und Union macht schon immer und jetzt fast nur noch deren Konservativismus aus, besonders bei der massenhaften Aufnahme von Flüchtlingen.
    Daneben bezeichne ich Merkels Hörigkeit gegenüber den Zionisten bzw. USrael und Teilnahme an deren Kriegen als Konservativismus, vergleiche die Neocons der USA.


    USrael: Der Schwanz (Israel) wedelt mit dem Hund (USA)!
    auf ignore: Chronos, Dayan, Don, Latrop, Liberalist, Leibniz, LOL, Mittendrin, Nathan, Neu, Nicht sicher, Politikqualle, Rikimer, Sven71, Schlaufix, Soshana, usw.

  8. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    18.649

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Sehr guter Hinweis. Für die Restauration der Objekte sollte man dann noch Entschädigung einfordern und dann weg damit gen Iran und Ägypten. Auf der Museumsinsel könnte man für jedes Jahrtausend deutscher Kulturgeschichte ein Museum einrichten. Das wäre super !
    Soweit ich heute gehört habe, will Habeck aus Thüringen ein tolerantes, weltoffenes Land machen - hieße: er will alle Kriminellen nach Thüringen einladen - vor allem die aus dem Ausland - war heute auch so ein bißchen in DLF 10:10 h über Täter und deren Abschiedung zu hören.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Amberg, Freiburg, Kandel –
    Können wir Straftäter schneller abschieben?

    Studiogäste:
    Tim W. Kliebe
    Rechtsanwalt in der Kanzlei FrankfurtLegal, Mitglied im Ausschuss für Ausländer- und Asylrecht des Deutschen Anwaltvereins
    Irene Mihalic
    Bündnis90/Die Grünen, innenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion
    Armin Schuster
    CDU, Obmann der Unionsfraktion im Bundestags-Innenausschuss
    Natürlich darf es sein, daß hier Leute umgebracht werden, aber wehe, die armen Täter werde nabgeschoben, wo ihnen ein Leid passieren könnte - ginge gar nicht - überhaupt nicht - schließlich klammert man sich mit intellektuellen Worten rund um die Justiz und das Grundgesetz und das Asylabschieberecht - Einwände der Hörer werden abgeschmettert.

  9. #49
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.378

    Standard AW: Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Wüsste ich nicht um die Laufzeit von Projekten, die Merkel früher zur Chefsache machte, prognostizierte ich eine finstere Zukunft.
    Ja, angesichts der Chefsachen Eurorettung, Energiewende und Einwanderung muß man das als Drohung auffassen.
    "Es heißt immer, daß man mit dem Älterwerden konservativer wird; aber
    ich für meinen Teil fühle mich in vielerlei Hinsicht immer revolutionärer."


    G.K. Chesterton

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.11.2017, 10:36
  2. Ex-IM Erika Merkel macht den Trump
    Von Esreicht! im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2016, 18:49
  3. Merkel macht Hartz-IV-Runde zur Chefsache!
    Von Conger71 im Forum Deutschland
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 07:27
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:16
  5. Merkel macht den Bückling
    Von D-Moll im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 23:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 81

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben