+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

  1. #1
    geht weiter.. Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    21.391

    Standard Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Guten Morgen, werte Forenschwager_innen

    HRInfo greift dieses Thema immer mal wieder auf. Waffenverbotszonen.
    Frankfurt hat nach Wiesbaden jetzt auch welche. Das Bahnhofsviertel und wohl auch die Innenstadt.

    Waffenverbotszonen legitimieren zu Verdachtsunabhängigen Taschen- und Personenkontrollen. Im Radio war sogar zu hören, wie ein Passant sein Handy zur Sichtung abgeben musste(!?).
    Jetzt ist selbst das führen kleinerer Taschenmesser und alles was zur Waffe dienen könnte verboten. Schraubendreher etc fällt also als Alternative zur Selbstverteidigung auch flach. Dieser Erlass hat mich auch schon dazu gebracht mein kleines Schätzchen nicht mehr mitzuführen. Das Risiko kontrolliert zu werden ist einfach zu groß. Jetzt ist guter Rat teuer.

    Ich war letzten Abend mal wieder in FFM unterwegs und die Bedrohungslage war zur Zeit der letzten S-Bahn mit Sicherheit nicht nur subjektiv extrem hoch.
    Überall aggressiv aufgeladene Jungmännergruppen, Schattenboxend, johlend, Mülleimer abtretend, die Pelzkapuzen tief ins Gesicht gezogen. Junkies, Drogendealer, Asylanten und gestörte wo man ging.
    Ein sich-aus-der Situation-ziehen ist quasi unmöglich.

    Was nun.
    Vielleicht werden nun gerade ältere Deutsche noch länger zuhause bleiben. Es ist einfach zu gefährlich geworden.

    Danke Merkel!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wo Wolle ist, ist auch ein Weib - Und sei es nur zum Zeitvertreib.






  2. #2
    -.- Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Ort
    “Bei den Mönchen”
    Beiträge
    13.361

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Herrscht nicht überall eh Waffenverbot? Was soll der Mist? Geht es echt nur darum, mir auch noch meine Nagelfeile wegzunehmen?

    Wobei mein Bahnhof zugegebenermaßen weniger heftig scheint als Deiner.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  3. #3
    geht weiter.. Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    21.391

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Herrscht nicht überall eh Waffenverbot? Was soll der Mist? Geht es echt nur darum, mir auch noch meine Nagelfeile wegzunehmen?

    Wobei mein Bahnhof zugegebenermaßen weniger heftig scheint als Deiner.
    Es geht Tatsache darum den Mädels auch noch die Nagelfeile wegzunehmen.
    Du wirst NICHTS mehr bei dir führen dürfen, was dir aus der Klemme helfen könnte. Und innerhalb dieser Zone kann jeder-/jede verdachtsunabhängig gefilzt werden.

    Führst du etwas mit dir , daß man dir als Waffe AUSLEGEN könnte, droht ein Bußgeld von - 500(!!!) Euro!
    Wo Wolle ist, ist auch ein Weib - Und sei es nur zum Zeitvertreib.






  4. #4
    -.- Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Ort
    “Bei den Mönchen”
    Beiträge
    13.361

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Wau. Im Ernst, ich bin gerade echt platt.

    Ohne meinen Korkenzieher und meine Nagefeile gehe ich gar nicht aus dem Haus... Hammer.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  5. #5
    geht weiter.. Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    21.391

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Wau. Im Ernst, ich bin gerade echt platt.

    Ohne meinen Korkenzieher und meine Nagefeile gehe ich gar nicht aus dem Haus... Hammer.
    In Wiesbaden sind Ordnungsstreifen unterwegs, die fleissig kontrollieren. In den ersten Tagen will der Polizeichef der Stadt bei den Kontrollen anwesend sein, um auch Vertretern der Presse die Prozedur erläutern zu können.
    Die Ausbeute der ersten Tage sei mager, was die hessische Landespolizei als Erfolg wertet. (Quelle: HRInfo)
    Wo Wolle ist, ist auch ein Weib - Und sei es nur zum Zeitvertreib.






  6. #6
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.790

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Der niedere Verstand, der Schwachsinn der BRD-Kreaturen, der Endzeitkreaturen schreit mitleiderregend zum Himmel.





    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  7. #7
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    24.809

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Herrscht nicht überall eh Waffenverbot? Was soll der Mist? Geht es echt nur darum, mir auch noch meine Nagelfeile wegzunehmen?

    Wobei mein Bahnhof zugegebenermaßen weniger heftig scheint als Deiner.
    Das Problem wird sein, daß sich die, die dadurch geschützt werden sollen, an das Verbot halten, und daß alle, die mit dem Verbot gemeint sind, (darauf schei......äh) auf Einhaltung des Verbots verzichten,

    Allerdings ist das Verbot - wie üblich - gut gemeint!



    Hoch lebe die Demokratur!

  8. #8
    Yuck Fou! Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    23.405

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Auf HRinfo gestern: "In Wiesbaden wurde eine Waffenverbotszone blafasel...auch WBK-Inhaber dürfen nicht blafasel."

    Wie immer, völlige Inkompetenz der journalistenähnlichen Trottel.
    Je suis Prüffall.

  9. #9
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    24.809

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Auf HRinfo gestern: "In Wiesbaden wurde eine Waffenverbotszone blafasel...auch WBK-Inhaber dürfen nicht blafasel."

    Wie immer, völlige Inkompetenz der journalistenähnlichen Trottel.
    Wenn Du hier Zeilenhonorar kriegen würdest, wären Deine Kommentare auch länger (und sinnloser)!



    Hoch lebe die Demokratur!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    3.863

    Standard AW: Waffenverbotszonen. Pro und Contra.

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Guten Morgen, werte Forenschwager_innen

    HRInfo greift dieses Thema immer mal wieder auf. Waffenverbotszonen.
    Frankfurt hat nach Wiesbaden jetzt auch welche. Das Bahnhofsviertel und wohl auch die Innenstadt.

    Waffenverbotszonen legitimieren zu Verdachtsunabhängigen Taschen- und Personenkontrollen. Im Radio war sogar zu hören, wie ein Passant sein Handy zur Sichtung abgeben musste(!?).
    Jetzt ist selbst das führen kleinerer Taschenmesser und alles was zur Waffe dienen könnte verboten. Schraubendreher etc fällt also als Alternative zur Selbstverteidigung auch flach. Dieser Erlass hat mich auch schon dazu gebracht mein kleines Schätzchen nicht mehr mitzuführen. Das Risiko kontrolliert zu werden ist einfach zu groß. Jetzt ist guter Rat teuer.

    Ich war letzten Abend mal wieder in FFM unterwegs und die Bedrohungslage war zur Zeit der letzten S-Bahn mit Sicherheit nicht nur subjektiv extrem hoch.
    Überall aggressiv aufgeladene Jungmännergruppen, Schattenboxend, johlend, Mülleimer abtretend, die Pelzkapuzen tief ins Gesicht gezogen. Junkies, Drogendealer, Asylanten und gestörte wo man ging.
    Ein sich-aus-der Situation-ziehen ist quasi unmöglich.

    Was nun.
    Vielleicht werden nun gerade ältere Deutsche noch länger zuhause bleiben. Es ist einfach zu gefährlich geworden.

    Danke Merkel!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Mitführen von Waffen ist eh verboten...überall in der Öffentlichkeit. Die sog. Waffenverbotszonen dienen dazu, den "Köterdeutschen" auch die letzten Mittel zur Selbstverteidigung wegzunehmen, z.B. den Frauen das Tränengasspray.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kommunismus-pro und contra
    Von Jule im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 1308
    Letzter Beitrag: 06.05.2015, 19:03
  2. Pro und contra Kopfnoten
    Von Berwick im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 22:39
  3. Auffanggesellschaften - pro und contra
    Von Berwick im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 16:11
  4. Religion - pro und contra
    Von esperan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 07:52
  5. Todesstrafe pro/contra
    Von Ex-Admin im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 14.10.2003, 21:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 44

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben