+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 206

Thema: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

  1. #21
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    5.736

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Zitat Zitat von Trashcansinatra Beitrag anzeigen
    Das Problem sind die mangelnden Umweltreize bis zum 18. Lebensjahr, das Gehirn wird bis dahin entsprechend geformt. Zigeunerstamm versus Techie-Haushalt.

    Ein Zigeunerbaby den Eltern wegnehmen und zur Adoption an gute und treusorgende Eltern vermitteln wäre z.B. ein Ausweg.
    Es gab Versuche, Schimpansen-Babies etc. bei menschlichen Eltern aufzuziehen und ihnen die richtige Umwelt für die Entwicklung von Intelligenz zu bieten. Das hat auch eine Zeit lang funktioniert, und zwar eine sehr kurze Zeit lang. Danach hängten die menschlichen Kinder die Schimpansen immer schneller ab mit fortschreitendem Alter. Was auch nicht verwunderlich ist. Wenn nämlich die biologische Basis nicht da ist, dann ist exakt diese Beobachtung zu erwarten, dass es also erst Mal funktioniert, danach aber immer schlechter, je mehr die vorhandene Biologie ausgereizt ist. Exakt das Gleiche kann man auch bei Neger-Kindern beobachten, die von weißen Eltern aufgezogen und gefördert werden, die es in den meisten Fällen bis zur Pubertät schaffen mit den weißen Kindern mitzuhalten. Danach aber macht sich der Flaschenhals immer stärker bemerkbar. Das heißt jetzt wohlgemerkt nicht, dass jeder einzelne Neger einen IQ von ~70 hat, aber das ist nunmal etwa der gaußsche Mittelwert und nur ein ganz kleiner Teil erreicht Werte von 100, was bei weißen als Durchschnitt gilt. Was auch bedeutet, dass die Hälfte der Neger sogar noch unter einem Wert von 70 liegt!

    In dem Zusammenhang verweise ich auch auf meinen Beitrag im anderen Strang:

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Und selbst gestandene Naturwissenschaftler, Nobelpreisträger, werden auf alle möglichen Arten fertig gemacht und bekommen dann Geldprobleme. Wie James Watson, der seine Nobelpreismedaille verkaufen musste. Ersteigert wurde diese von einem pösen russischen Oligarchen, welcher diese an Watson zurück gab:



    Jetzt wurden ihm mehrere Ehrentitel für seine wissenschaftlichen Arbeiten entzogen:
    Ende 2014 kündigte Watson an, er würde seine Nobelpreismedaille beim Auktionshaus Christie’s in New York versteigern.[9] Dies war das erste Mal, dass die Medaille eines noch lebenden Nobelpreisträgers verkauft wurde.[10]

    Watson gab an, sich zu diesem Schritt gezwungen zu sehen, zum einen da er nach seinen als rassistisch aufgenommenen Äußerungen finanzielle Probleme bekommen habe, vor allem aber, weil in der akademischen Welt nun „niemand mehr zugeben wolle, dass er existiere“ und er sich als Unperson gefühlt hätte.[11] Die Medaille wurde für 4,8 Millionen Dollar von einem zunächst unbekannten Bieter per Telefon erstanden.[12]

    Der russische Oligarch Alischer Usmanow legte wenig später offen, dass er es war, der die Medaille ersteigert hatte und gab sie James Watson zurück, da seiner Auffassung nach „eine Situation, in der ein herausragender Wissenschaftler seine Medaille, welche seine Errungenschaften würdigt, verkaufen muss, inakzeptabel ist.“[12][13]

  2. #22
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    9.878

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Es gab Versuche, Schimpansen-Babies etc. bei menschlichen Eltern aufzuziehen und ihnen die richtige Umwelt für die Entwicklung von Intelligenz zu bieten. Das hat auch eine Zeit lang funktioniert, und zwar eine sehr kurze Zeit lang. Danach hängten die menschlichen Kinder die Schimpansen immer schneller ab mit fortschreitendem Alter. Was auch nicht verwunderlich ist. Wenn nämlich die biologische Basis nicht da ist, dann ist exakt diese Beobachtung zu erwarten, dass es also erst Mal funktioniert, danach aber immer schlechter, je mehr die vorhandene Biologie ausgereizt ist. Exakt das Gleiche kann man auch bei Neger-Kindern beobachten, die von weißen Eltern aufgezogen und gefördert werden, die es in den meisten Fällen bis zur Pubertät schaffen mit den weißen Kindern mitzuhalten. Danach aber macht sich der Flaschenhals immer stärker bemerkbar. Das heißt jetzt wohlgemerkt nicht, dass jeder einzelne Neger einen IQ von ~70 hat, aber das ist nunmal etwa der gaußsche Mittelwert und nur ein ganz kleiner Teil erreicht Werte von 100, was bei weißen als Durchschnitt gilt. Was auch bedeutet, dass die Hälfte der Neger sogar noch unter einem Wert von 70 liegt!

    In dem Zusammenhang verweise ich auch auf meinen Beitrag im anderen Strang:
    Ähem, ich mag Zigeuner wirklich nicht besonders ... aber es sind keine Schimpansen. Es sind Menschen.

    Schimpansen besitzen ein phänomenales fotografisches Gedächtnis. Sie sind hervorragende Imitatoren. Und trotzdem: Ihre kognitiven Fähigkeiten sind weit schlechter als die der Menschen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gestern war nicht aller Tage - ER kommt wieder, keine Frage!

  3. #23
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    5.736

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Zitat Zitat von Trashcansinatra Beitrag anzeigen
    Ähem, ich mag Zigeuner wirklich nicht besonders ... aber es sind keine Schimpansen. Es sind Menschen.
    Und was ändert es an dem von mir beschriebenen Zusammenhang? Ich habe ja mit Absicht die Neger erwähnt, die noch extremer sind und ein weitaus größeres Problem darstellen als die Zigeuner. Weiß gar nicht, warum du diese überhaupt hier erwähnt hast.

    Die Neger gehören auch zur Art Homo Sapiens, trotzdem liegen zwischen uns und ihnen ~100.000 Jahre Evolution unter gänzlich anderen Umweltbedingungen (Selektionsbedingungen) mit dementsprechenden biologischen Folgen. Ist es so schwer zu verstehen, dass man per "Software" niemals, aus Prinzip nicht, die "Hardware" ändern kann? Das ist der gleiche Schwachsinn wie mit den Kampfhunden, wo biologisch Ungebildete meinen, man müsse diese nur lieb aufziehen und schon werden diese auch ihre biologische Ausstattung los. Nein, das werden sie nicht. Der Aufbau des Nervensystems, natürlich samt des Gehirns, und das hormonelle System ändern sich dadurch nicht. Und so kann dann aus einem ach so lieben Familienhund ganz schnell eine blutrünstige Bestie werden, die dem Nachbarskind etc. das Gesicht weg frisst, weil dieses den Jagdtrieb dieser Bestie geweckt hat. Und dann ist es sofort von Null auf 180. Und trotzdem gehören sie zur selben Art, wie die anderen Hunde ...

  4. #24
    Yuck Fou! Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    23.509

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Zitat Zitat von Trashcansinatra Beitrag anzeigen
    Ein Zigeunerbaby den Eltern wegnehmen und zur Adoption an gute und treusorgende Eltern vermitteln wäre z.B. ein Ausweg.
    Exakt das funktioniert nicht. Jedes Individuum hat ein theoretisch ausnutzbares Potential, und mit mehr als 100% kannst Du den Tank nicht füllen, sprich fördern.

    Ein Inzuchtgewächs aus dem Nahen Osten kann man von morgens bis abends fördern, mit Einzelunterricht zuwerfen und an die besten Schulen schicken: Wo nichts ist, kann nichts entwickelt werden. Aus diesem Grund sind entsprechende Fördermaßnahmen komplett für den Arsch.

    Ich lege die Lektüre dieses Buche nahe, das wissenschaftlich und ohne polcor Scheu das Thema behandelt: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Je suis Prüffall.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    14.334

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Exakt das funktioniert nicht. Jedes Individuum hat ein theoretisch ausnutzbares Potential, und mit mehr als 100% kannst Du den Tank nicht füllen, sprich fördern.

    Ein Inzuchtgewächs aus dem Nahen Osten kann man von morgens bis abends fördern, mit Einzelunterricht zuwerfen und an die besten Schulen schicken: Wo nichts ist, kann nichts entwickelt werden. Aus diesem Grund sind entsprechende Fördermaßnahmen komplett für den Arsch.

    Ich lege die Lektüre dieses Buche nahe, das wissenschaftlich und ohne polcor Scheu das Thema behandelt: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    3.951

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Das hier passt irgendwie. Südafrika findet trotz Ne*erquote nicht genug schwarze Bewerber für Stellen als Arzt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Südafrika schafft 100 Ärztestellen "nur für Schwarze" – nicht genügend Bewerber

    Die südafrikanische Provinz KwaZulu-Natal hat versucht, 100 neue Stellen in einem Ausbildungsprogramm für Ärzte zu schaffen, das ausschließlich für schwarze Bewerber vorbehalten war. Die Quote wurde wegen des Mangels an Bewerbern nicht eingehalten. Außerdem wurde sie als rassistisch kritisiert.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    4.403

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Dass Neger schneller laufen können oder grössere Eumel haben, darf man durchaus sagen. Auch dass Weisse häufiger Serienmörder werden als Schwatte darf erwähnt werden.
    Rassenunterschiede, bei denen der weisse Mann schlechter abschneidet, sind nicht tabu. Antirassismus ist nichts anderes als antiweisser Rassismus.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    30.330

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Dass Neger schneller laufen können oder grössere Eumel haben, darf man durchaus sagen. Auch dass Weisse häufiger Serienmörder werden als Schwatte darf erwähnt werden.
    Rassenunterschiede, bei denen der weisse Mann schlechter abschneidet, sind nicht tabu. Antirassismus ist nichts anderes als antiweisser Rassismus.
    Serienmörder oder auch Serientäter ist bei schwarzen Mördern häufig ein normaler Zustand der statistisch nicht erfasst werden kann.

    Das Neger gut laufen oder springen können das macht ihre Nähe zum Tier.


    Wo zu sich Neger überhaupt nicht eignen ist der Schwimmsport und der Radsport.
    Haben Adolf und Eva H. aus Liebe geheiratet?

  9. #29
    Antagonist Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Endzeit
    Beiträge
    36.361

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    So ist das mit der "Meinungsfreiheit" ... was nützt dir eine Meinung, die nur unausgesprochen frei sein kann?
    Realität ist der leere Zwischenraum zweier sich widersprechender Illusionen, wenn sie aufeinanderprallen.

  10. #30
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    24.478

    Standard AW: Wegen rassistischer Aussagen: DNA-Entdecker verliert Titel

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Serienmörder oder auch Serientäter ist bei schwarzen Mördern häufig ein normaler Zustand der statistisch nicht erfasst werden kann.

    Das Neger gut laufen oder springen können das macht ihre Nähe zum Tier.


    Wo zu sich Neger überhaupt nicht eignen ist der Schwimmsport und der Radsport.
    Also, vor die Wahl gestellt, ob lieber tierhaftes Schnackseln, oder aber untierhaftes Schwimmen bzw. Radfahren, bevorzuge ich aber ganz klar das Schnackseln, von mir aus auch als (völlig gewaltloser) Serientäter .


    Fryheit für Agesilaos Megas

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. L. Armstrong verliert sämtliche Titel
    Von Bodenheim im Forum Sportschau
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 14:28
  2. Möllemann - ist er wegen dieser Aussagen gestorben ?????
    Von Hauskatze im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 19:55
  3. Exportweltmeister: Deutschland verliert Titel an China
    Von Felix Krull im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 18:18
  4. Ärger wegen rassistischer Obama-Parodie !
    Von Doc Gyneco im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 12:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 242

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben