User in diesem Thread gebannt : Neben der Spur


+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13
Zeige Ergebnis 121 bis 126 von 126

Thema: Ersatzteilreise

  1. #121
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.779

    Standard AW: Ersatzteilreise

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    So Einer bist Du ...Teilkasko zahlt ja doch erst bei Windstärke 9 oder 10 und dann bleibt Du ja noch auf der Eigenbeteiligung sitzen...ich denke wir hätten Spaß miteiandner gehabt, weil eine ordnungsgemäß beffestige Verkleidung fällt nicht vom Dach
    Die zahlt ab 8 bft. Und genau dafür sind die Befestiger ausgelegt. Dachziegel und-klammern auch

  2. #122
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    18.184

    Standard AW: Ersatzteilreise

    PffffHAHAHAHHHAHA, die Geschichte hat schon einen bestimmten Humor. Genau passend heute Post bekommen aus Flensburg.

    Also, die nicht (!!!) von der Rückrufaktion bzgl. Airbags betroffenen Modelle e39 und e53, können nun dennoch ggf. betroffen sein, wenn nachträglich ein neues (!) Lenkrad eingebaut wurde. Deshalb Vertragswerkstatt aufsuchen blabla.

    Kannst Du Dir nicht ausdenken!
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  3. #123
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Ersatzteilreise

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Nunja, das Produkt von DM hätte hier ja das E-Prüfzeichen, der legale Betrieb damit problemfrei. Das mit der Herkunft sind immer so Dinge, wo ich mir selber nicht so sicher bin. Denn deutsche Markenhersteller produzieren ja ebenfalls in China, wenngleich nach deutschen Vorgaben, was wiederum dazu führen dürfte, daß die Chinesen diese dann wiederum nachbauen unter anderem Etikett. Ist die "Produktion" dann womöglich nicht China, heißt das aber wohl auch nicht, daß keine chinesischen Teile verbaut wurden, wenn Endmontage woanders, soweit ich weiß.
    Wenn "namhafte" Hersteller die Dinger für 70 - 100 € vertickern und man Einer da her kommt umd die Dinger um den halben Preis anbietet - dann werde zumindest ich stutzig. Produktion in China ist ja auch nicht Produktion in China - wenn ein Hersteller A etwas in China produzieren lässt erfolgt die Produktion ja nach dessen Vorgaben - wenn ein chinesischer Hersteller aber etwas auf einen Namen und eigene Rechnung produziert kann die Sache ganz anders aussehen.

    Ich erinnere mich - wird wohl 3, 4 Jahre her sein - Sohn eines Freundes hat seine C-Klasse mit Angel Eye (heißen die so?) - Scheinwerfer Made in China zu einem Spottpreis ausgestattet. Mit CE-Zeichen, mit ABE und so weiter und so fort - war auch kein Thema bis - TÜV. Sofern ich es richtig im Hinterkopf habe war da irgendwas mit der Leuchtweitenregulierung - kein TÜV, trotz CE- und ABE. Papier kann geduldig sehr geduldig sein.

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    "Erstausrüsterqualität" ist auch so ein Begriff. Diese sollen dieselben Anforderungen erfüllen nach Prüfung, wie die Originalteile bei Erstmontage. Schön und gut, aber wie sieht es mit der Haltbarkeit aus?!
    "Erstausrüstungerqualität" ist ein Marketing-Gag ohne jegliche Aussagekraft. Ich nenne jetzt den Namen nicht - ein großer Mineralölkonzern beliefert als Beispiel u.a. die Daimler AG mit Motorenöl. Dieses Motorenöl ist von Daimler spezifiziert und wird exakt nach Vorgaben der Daimler AG produziert und geliefert. Wenn dieser Mineraölkonzern also Öl auf den Markt bringt und da "Erstausrüsterqualität" ´draufschreibt - glaubst Du wirklich es ist das identische Öl?
    Was sagt "Erstausrüsterqualität" aus? Doch nur dass man einen Hersteller X, Y, Z beliefert - nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Als Bsp.: Die BMW-Originalbatterie war ganze 13 Jahre alt, bis sie die Grätsche machte. Wohl von Varta. Mittlerweile halten Vartas aber auch nur noch um die 5 Jahre, womöglich auch die BMW original. Mir wurde Rocket (japanisch-indisch) empfohlen, gibts bei Stahlgruber. Der Preis liegt weit unter vergleichbaren Markenbatterien, die Haltbarkeit darüber, heißt es. Was ich damit sagen will ist, daß wo "Germany" draufsteht, nicht automatisch der bessere Inhalt drin sein muß.
    Kein Widerspruch - ich erinnere mich noch an unsere Lkw´s. Da gingen die Original-Batterien von Daimerl regelmässig nach 2 Jahren in die Brüche (allerdings wurden die Batterien durch den Hebebühnenbetrieb auch richtig gut belastet), die No Name-Betterien eines größeren Nutzfahrzeugteilelieferanten haben da nie Probleme gemacht.

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Zum Dicken noch: Wir wollen zusammen bleiben, weil es Liebe ist. Dieses Jahr gibts wohl erstmal eine Hohlraumversiegelung. Deshalb wäre wohl vielleicht doch Hella besser, wenn ich keine zusätzlichen Infos bekomme. Wobei die Hella Nebelscheinwerfer nach 17 Jahren ja auch nicht gerade die Haltbarsten sind, wobei für heutige Maßstäbe vielleicht wieder doch.
    Also, wenn Du Deinen Dicken noch ein paar Jahre fahren magst, dann würde ich raten - gibt ein paar Euro mehr aus, wenn nicht - dann kannst Du schon auf den Euro schauen.

    Was ich damit sagen will - ich habe ´mal im Teilehandel (gut Nutzfahrzeuge, dürfte aber keine Rolle spielen) gearbeitet.
    Da hat eine Original- oder Erstausrüsterbremstrommel halt man 50 Kilo gewogen - eine Nachbaubremstrommel nur 40 Kilo oder ein Orginal- / Erstausrüsterschalldämpfer 30 Kilo, ein Nachbauschalldämpfer eben nur 20 Kilo etc....jetzt kannst Du Dir die Frage selber beantworten, ob diese Teile qualititativ gleich gewesen sein können.

    Wenn also bei mir der Auspfuff in die Brüche ginge und ich wollte mein Kfz noch ein paar Jahre fahren - ich würde nie zum einem Nachbauteil greifen. Wollte ich das Kfz im Laufe der nächsten 1, 2 Jahre verkaufen selbstverständlich.

    Das heißt nun nicht, dass dieser Original- / Erstausrüsterauspuff zwingend länger halten wird - die Chance ist aber erheblich dass er dies tun wird als wenn ich auf einen Nachbauauspuff setze. Weil zu verschenken hat am Ende doch Keiner was und wo man billiger anbietet wird irgendwo gespart.

    Kommen wir also nochmals kurz auf Dein Licht zurück. Gehen wir davon aus es gäbe keinerlei Probleme mit Einbau / Zulassung / TÜV / ABE - hält die Streuscheibe (die ja wohl neuzeitlich nicht mehr als Glas, sondern Plastik ist) oder der Refflektor genau so lange oder macht sich da nicht früher "Verschleiß" bemerkbar. Irgendwo muss ja gespart werden, wenn man so ein Ding um die 50% und mehr günstiger anbietet.
    Ich würde die 70 € für Hella ausgeben...da ist die Chance zumindest höher dass Du die nächsten Jahre Ruhe hast.

  4. #124
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    18.184

    Standard AW: Ersatzteilreise

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    (...)


    Also, wenn Du Deinen Dicken noch ein paar Jahre fahren magst, dann würde ich raten - gibt ein paar Euro mehr aus, wenn nicht - dann kannst Du schon auf den Euro schauen.

    Was ich damit sagen will - ich habe ´mal im Teilehandel (gut Nutzfahrzeuge, dürfte aber keine Rolle spielen) gearbeitet.
    Da hat eine Original- oder Erstausrüsterbremstrommel halt man 50 Kilo gewogen - eine Nachbaubremstrommel nur 40 Kilo oder ein Orginal- / Erstausrüsterschalldämpfer 30 Kilo, ein Nachbauschalldämpfer eben nur 20 Kilo etc....jetzt kannst Du Dir die Frage selber beantworten, ob diese Teile qualititativ gleich gewesen sein können.

    Wenn also bei mir der Auspfuff in die Brüche ginge und ich wollte mein Kfz noch ein paar Jahre fahren - ich würde nie zum einem Nachbauteil greifen. Wollte ich das Kfz im Laufe der nächsten 1, 2 Jahre verkaufen selbstverständlich.

    Das heißt nun nicht, dass dieser Original- / Erstausrüsterauspuff zwingend länger halten wird - die Chance ist aber erheblich dass er dies tun wird als wenn ich auf einen Nachbauauspuff setze. Weil zu verschenken hat am Ende doch Keiner was und wo man billiger anbietet wird irgendwo gespart.

    Kommen wir also nochmals kurz auf Dein Licht zurück. Gehen wir davon aus es gäbe keinerlei Probleme mit Einbau / Zulassung / TÜV / ABE - hält die Streuscheibe (die ja wohl neuzeitlich nicht mehr als Glas, sondern Plastik ist) oder der Refflektor genau so lange oder macht sich da nicht früher "Verschleiß" bemerkbar. Irgendwo muss ja gespart werden, wenn man so ein Ding um die 50% und mehr günstiger anbietet.
    Ich würde die 70 € für Hella ausgeben...da ist die Chance zumindest höher dass Du die nächsten Jahre Ruhe hast.
    Ich habe mich für Hella entschieden und diese erfolgreich montiert, trotz zweier linker Hände und ohne Anleitung im Etzold, weil Facelift *ganz stolz bin*. Einstellen hab ich sie dann beim Meister lassen, weil Service anstand.

    Auf den beiden Schachteln stand dann "Made in Slovak Republic". Einer der getauschten Scheinwerfer war so korrodiert, daß nichtmal mehr das Lämpchen zu tauschen gewesen wäre.


    Es hat sich auch bewahrheitet, was viele hierzuforum geschrieben haben bzw. was ich sonst so hörte: Der Facelift ist schon langsam der Übergang zum Graffe.

    Die Reflektoren, Gläser usw. sind nicht mehr einzeln zu tauschen, die ganze Einheit muß neu. Dazu ist die Montage eine ziemliche Fummelei, weil geclipst, gepfropft und einfach schlecht gebaut, es will auch irgendwie kaputt gehen.

    Um an den Scheinwerfer ranzukommen muß erstmal ein Teil des Lüftungsgitters ausgebaut werden (mit Gummistöpseln so montiert, daß sie beim Lösen in die Stoßstange hinten reinpurzeln, wenn man nicht Obacht gibt. EInen hab ich dann mit einer Drahtschlinge wieder rausgefischt, beim zweiten dann Obacht gegeben).
    Dann kommt man an die mit dem Gitter verclipste Abdeckung, die auch mit einem Lösehebel rauszufummeln ist. Um den Scheinwerfer dann auszubauen braucht man eine kleine Nuß mit Verlängerung, die Außenseite ist dann wieder verclipst.

    Beim Zusammenbau noch ein Ärgernis, neben dem Geclipse: Die Stöpsel sind so unter dem Gitter platziert, daß man sie nur schwer mit einem (kleinen) (Schon-) Hammer wieder versenken kann.

    Eine ziemliche Fummelei mit Zeug das irgendwie kaputt gehen möchte.Mal schaun, wie lange "Made in Solvak Republic" dann nun so hält...
    Geändert von Heinrich_Kraemer (12.05.2019 um 14:38 Uhr)
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  5. #125
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Ersatzteilreise

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Ich habe mich für Hella entschieden und diese erfolgreich montiert, trotz zweier linker Hände und ohne Anleitung im Etzold, weil Facelift *ganz stolz bin*. Einstellen hab ich sie dann beim Meister lassen, weil Service anstand.

    Auf den beiden Schachteln stand dann "Made in Slovak Republic". Einer der getauschten Scheinwerfer war so korrodiert, daß nichtmal mehr das Lämpchen zu tauschen gewesen wäre.


    Es hat sich auch bewahrheitet, was viele hierzuforum geschrieben haben bzw. was ich sonst so hörte: Der Facelift ist schon langsam der Übergang zum Graffe.

    Die Reflektoren, Gläser usw. sind nicht mehr einzeln zu tauschen, die ganze Einheit muß neu. Dazu ist die Montage eine ziemliche Fummelei, weil geclipst, gepfropft und einfach schlecht gebaut, es will auch irgendwie kaputt gehen.

    Um an den Scheinwerfer ranzukommen muß erstmal ein Teil des Lüftungsgitters ausgebaut werden (mit Gummistöpseln so montiert, daß sie beim Lösen in die Stoßstange hinten reinpurzeln, wenn man nicht Obacht gibt. EInen hab ich dann mit einer Drahtschlinge wieder rausgefischt, beim zweiten dann Obacht gegeben).
    Dann kommt man an die mit dem Gitter verclipste Abdeckung, die auch mit einem Lösehebel rauszufummeln ist. Um den Scheinwerfer dann auszubauen braucht man eine kleine Nuß mit Verlängerung, die Außenseite ist dann wieder verclipst.

    Beim Zusammenbau noch ein Ärgernis, neben dem Geclipse: Die Stöpsel sind so unter dem Gitter platziert, daß man sie nur schwer mit einem (kleinen) (Schon-) Hammer wieder versenken kann.

    Eine ziemliche Fummelei mit Zeug das irgendwie kaputt gehen möchte.Mal schaun, wie lange "Made in Solvak Republic" dann nun so hält...
    Nuja - dürfte so ziemlich egal sein - vieles was Du heute in Deinem Kfz als "Originalteil" verbaust wird schon lange nicht mehr in Deutschland produziert - dem ist halt so. Dass Du aber eine korrodierten Scheinwerfer erhalten hast, das geht gar nicht und ist auch in keinster Weise zu akzeptieren. Der halt wesentliche Vorteil ist – Du kriegst mit den Scheinwerfer kein Problem beim TÜV und ggf. bei einer Polizeikontrolle.
    Zuletzt war am vorletzten WE in Friedrichshafen, da war nebenbei die Tuningworld und ich hatte das Vergnügen „Opfer“ Deines Freund und Helfers zu werden, welche „getunte“ Autos kontrolliert haben. Nun ist mein Kfz absolute Serie – schien aber den Sheriffs irgendwie nicht so, aber so what.
    Auf jeden Fall stand neben mir ein aufgemotzter Dreier und was ich so nebenbei meine mitgehört zu haben war – die haben sich zwei Sheriffs mit dem Fahrer unterhalten ob man diesen weiterfahren lässt. Grund waren zwei Angel Eye-Scheinwerfer. Papier mit Prüfnummer und E-Kennzeichnung und so weiter scheinbar alles dabei – aber irgendwie sind diese Scheinwerfer in Deutschland trotzdem nicht zugelassen. Gut, ich habe es nicht weiter verfolgt – weil ich viel Spaß mit der Sheriffin hatte (war ein hübsches Mädel) – Thema war mein schöner, alter graue Führerschein – dass es was noch gibt…wollte das Mädel fast nimmer glauben und dann gilt das Ding auch noch.


    Zum Einbau – da dürfte es ziemlich egal sein, für was für ein Modell Du Dich da entscheidest. Es ist halt heute leider so, dass Du schon zum Wechsel einer H4-Birne bei so manchem Kfz den ganzen Vorderbau abbauen musst (um es übertrieben zu formulieren)

  6. #126
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    18.184

    Standard AW: Ersatzteilreise

    Mahlzeit Freunde des Guten und Schönen. Vertrauensvoll wende ich mich wieder an Euch.

    Welchen Kühler würdet Ihr eher verbauen (lassen): Hella premium oder Van Wezel? Hella drei Jahre Garantie, aber wohl längst nicht mehr Made in Germany. Van Wezel k.A. Holländer, 60 € günstiger, soll auch nicht schlecht sein. Beide Alu und gelötete Kühlrippen.

    Bin auch dankbar für andere Vorschläge, sollte aber schon einigermaßen (soweit wie heutzutage möglich) halten.

    Es grüßt Euch Euer

    HK
    Geändert von Heinrich_Kraemer (02.08.2019 um 12:04 Uhr)
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 116

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben