+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.659

    Standard Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Muss man sich - im Anblick der Baupreise - darüber wundern? Selbst bei einer Förderung von 24 000 € (bei 2 Kindern) ist dies doch nur eine Art "Tropfen auf den heißen Stein".

    Wenn selbst in der ländlichen Gegend wo ich wohne in der Zwischenzeit 200 € je qm Baugrundstück aufgerufen werden, dann sind das ´mal locker um die 100 000 € alleine für das Grundstück und stellt man darauf ein Haus, welche nicht unbedingt einer Hundehütte entsprechend soll ist man da ´mal ganz locker im Bereich von deutlich und zwar sehr deutlich über 300 000 € "Bau"kosten. Welche normal verdiendende Familie kann sich dies denn leisten?

    Damit wir ´mal eine Hausnummer haben - bei 200 000 € Finanzierungsbedarf und 25 Jahre Laufzeit sind das immerhin 1 000 € Zins und Tilgung im Monat...würde dann aber auch voraussetzen, dass man mindestens 100 000 € auf der hohen kante hat...und wer hat dies schon.

    Da kauft man sich halt davon lieber eine Bestandsimmobilie, welche man in der Regel günstiger bekommt bzw. kauft sich eben eine Bestandswohnung.

    Soll in diesem Land gebaut werden, dann müssen die Baukosten ´runter - dies ist aber weit und breit nicht zu sehen.
    Wenn - wie aktuell bei uns - eine Kommune den qm Bauplatz für 180 € verkauft, dann "verdient" diese Kommune je qm 40, 50, 60€ und alleine der Verzicht auf den "Gewinn" würde so einen Bauplatz und damit das bauen erheblich günstiger machen und gleichzeitig auf den Druck auf die privaten Bauplatzbsitzer erhöhen ihr Bauland günstiger an den Mann zu bringen.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    998

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Muss man sich - im Anblick der Baupreise - darüber wundern? Selbst bei einer Förderung von 24 000 € (bei 2 Kindern) ist dies doch nur eine Art "Tropfen auf den heißen Stein".

    Wenn selbst in der ländlichen Gegend wo ich wohne in der Zwischenzeit 200 € je qm Baugrundstück aufgerufen werden, dann sind das ´mal locker um die 100 000 € alleine für das Grundstück und stellt man darauf ein Haus, welche nicht unbedingt einer Hundehütte entsprechend soll ist man da ´mal ganz locker im Bereich von deutlich und zwar sehr deutlich über 300 000 € "Bau"kosten. Welche normal verdiendende Familie kann sich dies denn leisten?

    Damit wir ´mal eine Hausnummer haben - bei 200 000 € Finanzierungsbedarf und 25 Jahre Laufzeit sind das immerhin 1 000 € Zins und Tilgung im Monat...würde dann aber auch voraussetzen, dass man mindestens 100 000 € auf der hohen kante hat...und wer hat dies schon.

    Da kauft man sich halt davon lieber eine Bestandsimmobilie, welche man in der Regel günstiger bekommt bzw. kauft sich eben eine Bestandswohnung.

    Soll in diesem Land gebaut werden, dann müssen die Baukosten ´runter - dies ist aber weit und breit nicht zu sehen.
    Wenn - wie aktuell bei uns - eine Kommune den qm Bauplatz für 180 € verkauft, dann "verdient" diese Kommune je qm 40, 50, 60€ und alleine der Verzicht auf den "Gewinn" würde so einen Bauplatz und damit das bauen erheblich günstiger machen und gleichzeitig auf den Druck auf die privaten Bauplatzbsitzer erhöhen ihr Bauland günstiger an den Mann zu bringen.

    Dazu müsste man aber die Kommunen erst mal zwingen vernünftige Haushalte aufzustellen.
    Solange man da auch nur prestigemässig denkt
    ist der Finanzbedarf eben größer als die Kommunaleinnahmen
    und damit die Versuchung gross,
    sich zusätzlich Geld aus allen möglichen Kanälen zu besorgen.

  3. #3
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.879

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Das Baukindergeld und die SPD
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Was interessiert Dich das Baukindergeld , wenn Du keine Kinder hast , und selber jeden Monat einmal zu Mutti düstest ?


    Also, im mikrocontroller.net Forum gibt es einElen Gehaltsaufstieg , von Hessen nach Süden ,
    wo anscheinend für Studierte Elektrokräfte mit Einstiegsgehältern von teilweise 70'000 € / anno gerechnet wird ...


    Köhler ist ein ausgestorbener Beruf , und Flößer auf dem Rhein auch ...
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  4. #4
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.677

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn selbst in der ländlichen Gegend wo ich wohne in der Zwischenzeit 200 € je qm Baugrundstück aufgerufen werden, dann sind das ´mal locker um die 100 000 € alleine für das Grundstück und stellt man darauf ein Haus, welche nicht unbedingt einer Hundehütte entsprechend soll ist man da ´mal ganz locker im Bereich von deutlich und zwar sehr deutlich über 300 000 € "Bau"kosten. Welche normal verdiendende Familie kann sich dies denn leisten?
    ...
    Andererseits auch gut, denn es gibt bereits zu viele Eigenheimsiedlungen für dieses dich besiedelten Ländchen hier.
    Warum jetzt noch mehr Eigenheime bauen, für ein Volk, das Geburtendefizite hat, im Jahr um 400.000 schrumpft?

    Willst du irgendwann keine freie Fläche mehr, jeder Acker zubetoniert, jedes Wäldchen eine Eigenheimsiedlung?

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.659

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Andererseits auch gut, denn es gibt bereits zu viele Eigenheimsiedlungen für dieses dich besiedelten Ländchen hier.
    Warum jetzt noch mehr Eigenheime bauen, für ein Volk, das Geburtendefizite hat, im Jahr um 400.000 schrumpft?

    Willst du irgendwann keine freie Fläche mehr, jeder Acker zubetoniert, jedes Wäldchen eine Eigenheimsiedlung?
    Nun ja, das bedeutet dann aber im Umkehrschluss, dass Du der heutigen "Jugend" den Besitz eines Eigenheimes sozusagen verbieten wolltest.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    25.181

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Nun ja, das bedeutet dann aber im Umkehrschluss, dass Du der heutigen "Jugend" den Besitz eines Eigenheimes sozusagen verbieten wolltest.
    Erben dürfen sie
    Um dann das Haus an Flüchtlinge zu übergeben und eine 30 qm Wohnung im Hochhaus zu bewohnen. Hätten wir mal die Fische nicht geklaut

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.659

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Dazu müsste man aber die Kommunen erst mal zwingen vernünftige Haushalte aufzustellen.

    Solange man da auch nur prestigemässig denkt ist der Finanzbedarf eben größer als die Kommunaleinnahmen und damit die Versuchung gross,
    sich zusätzlich Geld aus allen möglichen Kanälen zu besorgen.
    In diesem Lande regelt man ja jeden Scheiß per Gesetz - warum auch nicht per Gesetz regeln, dass Kommunen bei einem Verkauf keinen Gewinn erwirtschaften dürfen?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    998

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    In diesem Lande regelt man ja jeden Scheiß per Gesetz - warum auch nicht per Gesetz regeln, dass Kommunen bei einem Verkauf keinen Gewinn erwirtschaften dürfen?
    Weil, wie geschrieben, die Kommunen über solche "Verkäufe" auch ihre Haushalte sanieren wollen.
    Ist analog wie bei der kommunalen Verkehrsüberwachung!!!
    Da ist auch schon immer ein Einnahmeposten fest im Haushalt eingeplant
    (wehe, wenn mal alle Autofahrer sich an die Verkehrsgesetze zu 100% halten würden)

    Wenn der Bund da bei den Grundstücken was anderes regeln will,
    werden die Kommunen wegen fehlender Einnahmen aus Grundstücksverkäufen
    auf "Ausgleichszahlungen" bestehen.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    5.021

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Andererseits auch gut, denn es gibt bereits zu viele Eigenheimsiedlungen für dieses dich besiedelten Ländchen hier.
    Warum jetzt noch mehr Eigenheime bauen, für ein Volk, das Geburtendefizite hat, im Jahr um 400.000 schrumpft?

    Willst du irgendwann keine freie Fläche mehr, jeder Acker zubetoniert, jedes Wäldchen eine Eigenheimsiedlung?

    ---
    Ja, BRDler wollen alles zubetonieren.
    Natur kann man ja im Auslandsurlaub sehen, zuhause braucht man sowas nicht.

  10. #10
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.677

    Standard AW: Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Nun ja, das bedeutet dann aber im Umkehrschluss, dass Du der heutigen "Jugend" den Besitz eines Eigenheimes sozusagen verbieten wolltest.
    Bestehende Häuser nutzen! Es gibt genügend Häuser, fahr doch mal rum. Jeder Ort hat seine Siedlungen, die in den letzten Jahrzehnten gebaut wurden. Dort ist auch viel Leerstand.

    Günstige Kredite und Hilfe zum Kauf und Renovierung bestehender Eigenheime, statt permanenten Neubau auf der grünen Wiese!

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Baukindergeld und die SPD
    Von BlackForrester im Forum Innenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.07.2018, 23:33
  2. Maas am Ziel - Jegliche Islam-Kritik wird gelöscht
    Von Daytrader84 im Forum Deutschland
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 21.09.2017, 08:40
  3. Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 14:06
  4. Kaum wird's Sommer, setzt der Verstand aus!
    Von George Rico im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 11:10
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 19:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 42

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben