Thema geschlossen
Seite 12 von 422 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 16 22 62 112 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 4217

Thema: Elektromobilität II

  1. #111
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.115

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von dZUG Beitrag anzeigen
    Seit wann ist die BRD eigentlich eine Planwirtschaft, hab ich was verpasst oder bin ich der einzige ohne Demenz
    Wir schlittern da seit Beginn der 70er gemächlich rein.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  2. #112
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.827

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Querulant Beitrag anzeigen
    Was wird der "Schaden" im Golf von Mexiko kosten? ?(
    Was würde ein ausgelaufener Öltanker in der Ostsee verursachen? ?(
    Die Stromgewinnung beruht im Wesentlichen auf Kohle, Uran und Erdgas. Sie wissen mal wieder nicht, wovon Sie schreiben. Das hat mit einem kenternden Öltanker zumindest wenig zu tun.

    Die Kosten für Windanlagen sind Wertschöpfung im Land. Wir erzeugen den Stahl, könnten unsere Kohle nehmen, ...
    Ok, also das nächste Milliardengrab. Nebenbei wage ich zu bezweifeln, dass der Untertageabbau in Deutschland auch was Ihre Kolhendioxidbilanzen betrifft, die Sie sonst gerne ins Feld führen, konkurrenzfähig ist. Geschenkt.

    wir bauen zusammen und bauen auf. Was das wirklich kostet, ist das eine, das andere ist die Einspeisevergütungen. Da besteht ein kleiner Unterschied.
    Ich habe nicht behauptet, dass die Einspeisevergütung der einzige Posten ist, bei dem der Steuerzahler draufzahlt.

    Die Milliarden für Öl und Gas sind futsch und verlassen unsere Volkswirtschaft. Und wie sich die Preise für Öl und Gas entwickeln werden ist noch unsicherer als jede Wetterprognose.

    MfG Q.
    Ich weiß auch nicht, welchen Wert der Euro morgen hat und wie sich die Preise für Klopapier entwickeln, dennoch erlaube ich mir letzteres zu verwenden, anstatt 100-Euro Noten.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  3. #113
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    4.118

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Die Stromgewinnung beruht im Wesentlichen auf Kohle, Uran und Erdgas. Sie wissen mal wieder nicht, wovon Sie schreiben. Das hat mit einem kenternden Öltanker zumindest wenig zu tun.

    Ok, also das nächste Milliardengrab. Nebenbei wage ich zu bezweifeln, dass der Untertageabbau in Deutschland auch was Ihre Kolhendioxidbilanzen betrifft, die Sie sonst gerne ins Feld führen, konkurrenzfähig ist. Geschenkt.

    Ich habe nicht behauptet, dass die Einspeisevergütung der einzige Posten ist, bei dem der Steuerzahler draufzahlt.

    Ich weiß auch nicht, welchen Wert der Euro morgen hat und wie sich die Preise für Klopapier entwickeln, dennoch erlaube ich mir letzteres zu verwenden, anstatt 100-Euro Noten.
    Lieber Praetorianer,

    mutieren Sie auch zu einem Kotzdon, oder möchten Sie bei der Sachlichkeit bleiben?

    Zu Punkt 1.: Auto werden bisher mit Benzin oder Diesel betrieben und das wird aus Öl produziert. Und um unseren Bedarf weiterhin zu denken, werden Bohrungen wie im Golf von Mexiko zunehmen. Die Folgen sehen wir gerade. Aus Kohle macht aktuell niemand Benzin, oder? Lesen Sie bitte was ich schreibe. Danke

    Punkt 2.: Bezog sich auf die Importquote. Untertagebau kostet vor allem Arbeitslohn und Arbeitslose haben wir genug, oder?

    Punkt 3.: Einspeisevergütungen sind aber die aktuellen Subventionen. Die Kosten für Wind- und Sonnenstrom haben nichts mit den Einspeisevergütungen zu tun. Die Kosten liegen erheblich tiefer und darum wäre es sinnvoll, die Einspeisevergütungen stetig zu senken.

    Punkt 4.: Wir sind uns beide einig, dass die Preise für fossile Energieträger stetig und oberhalb der Inflationsrate steigen werden? Denn das werden sie.

    Aber wir entfernen uns vom Konzept der zukünftigen individuellen Beförderung. Das wird ganz sicher noch dreißig Jahre mit Benzin und Diesel funktionieren. Aber spätestens dann werden andere Konzepte die Oberhand gewinnen. Hybridfahrzeuge mit zwei kompletten Antriebsstängen sind viel zu teuer. Darum wird es auf Gasbetrieben Fahrzeuge mit Biogas und Elektrofahrzeuge hinaus laufen.

    Für erste müssen erst die Anlagen geschaffen werden, das wird dauern. Die E-Fahrzeuge sind über das Prototypendasein noch nicht hinaus gekommen. Bis die serienreif das heutige Niveau erreicht haben, benötigen wir mindestens zwei Produktgenerationen. Mit dem Start der Entwicklung heute wird es zwanzig bis fünfundzwanzig Jahre dauern, bis nach heutigen Maßstäben gute Fahrzeuge produziert werden.

    Und darum sollten wir JETZT damit beginnen.

    MfG Q.

  4. #114
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.827

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Querulant Beitrag anzeigen
    Lieber Praetorianer,

    mutieren Sie auch zu einem Kotzdon, oder möchten Sie bei der Sachlichkeit bleiben?

    Zu Punkt 1.: Auto werden bisher mit Benzin oder Diesel betrieben und das wird aus Öl produziert. Und um unseren Bedarf weiterhin zu denken, werden Bohrungen wie im Golf von Mexiko zunehmen. Die Folgen sehen wir gerade. Aus Kohle macht aktuell niemand Benzin, oder?
    Und schon wieder falsch geraten.

    Punkt 2.: Bezog sich auf die Importquote. Untertagebau kostet vor allem Arbeitslohn und Arbeitslose haben wir genug, oder?
    Und nun? Das macht die Kohle hier konkurrenzfähig zu der aus Südafrika oder Australien?

    Punkt 3.: Einspeisevergütungen sind aber die aktuellen Subventionen. Die Kosten für Wind- und Sonnenstrom haben nichts mit den Einspeisevergütungen zu tun. Die Kosten liegen erheblich tiefer und darum wäre es sinnvoll, die Einspeisevergütungen stetig zu senken.
    Völliger Unsinn, die Einspeisevergütung existiert, weil die Produktion einer äquivalenten Energiemenge ein Vielfaches kostet, sprich ohn Einspeisevergütung gäbe es diesen Kokolores nicht.

    Punkt 4.: Wir sind uns beide einig, dass die Preise für fossile Energieträger stetig und oberhalb der Inflationsrate steigen werden? Denn das werden sie.
    Das hängt von der Nachfrage und den Fördermengen ab, zu denen sich die Opec durchringt.

    Aber wir entfernen uns vom Konzept der zukünftigen individuellen Beförderung. Das wird ganz sicher noch dreißig Jahre mit Benzin und Diesel funktionieren. Aber spätestens dann werden andere Konzepte die Oberhand gewinnen. Hybridfahrzeuge mit zwei kompletten Antriebsstängen sind viel zu teuer. Darum wird es auf Gasbetrieben Fahrzeuge mit Biogas und Elektrofahrzeuge hinaus laufen.
    Biogas? Von Ihrem benachbarten Bauernhof??? Damit werden Sie sehr weit kommen!

    Für erste müssen erst die Anlagen geschaffen werden, das wird dauern. Die E-Fahrzeuge sind über das Prototypendasein noch nicht hinaus gekommen. Bis die serienreif das heutige Niveau erreicht haben, benötigen wir mindestens zwei Produktgenerationen. Mit dem Start der Entwicklung heute wird es zwanzig bis fünfundzwanzig Jahre dauern, bis nach heutigen Maßstäben gute Fahrzeuge produziert werden.

    Und darum sollten wir JETZT damit beginnen.

    MfG Q.
    Und damit ist nichts gewonnen, solange die Autos mit Kraftwerkstrom betrieben werden. Nebenbei ist es eine merwürdige Logik, dass Elektroautos Aubventionen benötigen, weil die Diesel und Benziner mit ihnen nicht mehr konkurrieren können und Eletroautos die Oberhand gewinnen werden.

    Nach den Auftritten, die Sie hier hingelegt haben, sind Sie selbst schuld, wenn Ihnen hier manche User verbal eines überbraten. Da brauchen Sie sich jetzt nicht bei mir über "Kotzdon" ausweinen.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  5. #115
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    4.118

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Und schon wieder falsch geraten.

    Und nun? Das macht die Kohle hier konkurrenzfähig zu der aus Südafrika oder Australien?

    Völliger Unsinn, die Einspeisevergütung existiert, weil die Produktion einer äquivalenten Energiemenge ein Vielfaches kostet, sprich ohn Einspeisevergütung gäbe es diesen Kokolores nicht.

    Das hängt von der Nachfrage und den Fördermengen ab, zu denen sich die Opec durchringt.

    Biogas? Von Ihrem benachbarten Bauernhof??? Damit werden Sie sehr weit kommen!

    Und damit ist nichts gewonnen, solange die Autos mit Kraftwerkstrom betrieben werden. Nebenbei ist es eine merwürdige Logik, dass Elektroautos Aubventionen benötigen, weil die Diesel und Benziner mit ihnen nicht mehr konkurrieren können und Eletroautos die Oberhand gewinnen werden.

    Nach den Auftritten, die Sie hier hingelegt haben, sind Sie selbst schuld, wenn Ihnen hier manche User verbal eines überbraten. Da brauchen Sie sich jetzt nicht bei mir über "Kotzdon" ausweinen.
    Gibt es irgend einen Inhalt in Ihrem Text? Ich gehe es mal durch:

    1.: Unsinn nennen Sie also, dass Benzin und Diesel aus Öl produziert werden. Wenn das Ihre Diskussionsstil ist, gerne.

    2.: Sie sind kein Volkswirt, oder? Der Preis eines Produktes ist das eine, wenn hier aber Millionen Menschen Däumchen drehen, dann ist die Nutzung dieser Arbeitskräfte anders zu berechnen.

    3.: Es musste eine Einspeisevergütung geben, damit überhaupt jemand Windenergie entwickelt. Für augenblickliche Produkte ist die Einspeisevergütung erheblich zu hoch. Das erfolgt eine unnötige Umverteilung. Wo scheibe ich Unsinn. Die zweite lächerliche Beleidung.

    4.: Sie meinen, die OPEC kann die Fördermengen beliebig erhöhen? Mit der Meinung stehen Sie ziemlich alleine. Aber natürlich kann man mit Hypothesen argumentieren.

    5.: Biogas ist noch eine Nische, wenn wir aber die gesamte überflüssige Biomasse der Republik zur Herstellung nutzen, sind die Mengen nenneswert. Ca. 1/3 unseres aktuellen Energiebedarfs wäre theoretisch denkbar. Damit kommt man schon etwas weit, oder?

    6.: Ihre Anhame ist falsch. Will ich Autis mit Kohlestrom betrieben? Wohl kaum. Und in dreizig Jahren könnte erheblich mehr Wind und Solarenergie installiert sein.
    Aber trotzdem wäre der Einsatz von Kombigas-Dampfturbinen zur Stromerzeugung mit aktúell 56% Wirkungsgrad und Elektrofahrzeugen vom Gesamtwirkungsgrad besser, als Verbrennungskraftmotoren. Von den Emissionen auf jedem Fall. Wer redet von Subventionen für Elektrofahrzeuge? Wieder eine Nebelkerze von Ihnen.

    7.: Auch Sie scheinen nicht an einer Diskussion interessiert zu sein. Oder? Sie wirken wie der typische Erbsenzähler ohne Gespür für zukünftige Entwicklungen.

    MfG Q.

  6. #116
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.827

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Querulant Beitrag anzeigen
    Gibt es irgend einen Inhalt in Ihrem Text?
    Ja, ich zweifle aber keine Sekunde daran, dass sie ihn nicht verstehen.

    1.: Unsinn nennen Sie also, dass Benzin und Diesel aus Öl produziert werden.
    Schon wieder falsch geraten!

    2.: Sie sind kein Volkswirt, oder?
    Nein, Sie auch nicht, aber es war klar, dass Sie wiederum versuchen vorzugeben, Sie seien einer.


    3.: Es musste eine Einspeisevergütung geben, damit überhaupt jemand Windenergie entwickelt. Für augenblickliche Produkte ist die Einspeisevergütung erheblich zu hoch. Das erfolgt eine unnötige Umverteilung. Wo scheibe ich Unsinn. Die zweite lächerliche Beleidung.
    Energie wird nicht entwickelt. Ansonsten sollten Sie lernen, zwischen sachlichen Feststellungen und Beleidigungen zu unterscheiden.

    4.: Sie meinen, die OPEC kann die Fördermengen beliebig erhöhen? Mit der Meinung stehen Sie ziemlich alleine.
    Zusammen mit den Menschen, die gelegentlich auch nur mal einen Blick in eine Tageszeitung werfen, stehe ich hier ziemlich alleine.

    5.: Biogas ist noch eine Nische, wenn wir aber die gesamte überflüssige Biomasse der Republik zur Herstellung nutzen, sind die Mengen nenneswert. Ca. 1/3 unseres aktuellen Energiebedarfs wäre theoretisch denkbar. Damit kommt man schon etwas weit, oder?
    Das Denken sollten Sie den Pferden überlassen, die haben größere Köpfe als Sie. Ansonsten sei noch darauf hngewiesen, dass durch theoretisch denkbare Mengen keine Autos betankt werden. Halten Sie sich doch einfach an das real Machbare.

    6.: Ihre Anhame ist falsch. Will ich Autis mit Kohlestrom betrieben? Wohl kaum. Und in dreizig Jahren könnte erheblich mehr Wind und Solarenergie installiert sein.
    Ich wiederhole es nochmal, selbst nach den Zielsetzungen (!!!, volgo Luftschlässern) der Bundesregierung werden es zunächst 25% sein!

    Aber trotzdem wäre der Einsatz von Kombigas-Dampfturbinen zur Stromerzeugung mit aktúell 56% Wirkungsgrad und Elektrofahrzeugen vom Gesamtwirkungsgrad besser, als Verbrennungskraftmotoren. Von den Emissionen auf jedem Fall. Wer redet von Subventionen für Elektrofahrzeuge? Wieder eine Nebelkerze von Ihnen.
    Das ist die logische Konsequenz, wenn Sie Produkte auf dem Markt plazieren wollen, die sich unter der Wettbewerbssituation noch nicht durchsetzen können.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  7. #117
    Mitglied Benutzerbild von Mr Capone-E
    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    4.681

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Querulant Beitrag anzeigen
    Welches Fahrzeug unterschreitet im realen Fahrbetrieb 120g CO2 deutlich?
    Smartdiesel sicherlich mit ca. 100g im Eurodrittelmix, das war es aber auch...

    Elektrofahrzeuge sind schon heute sinnvoll, wie mag das erst nach einer Serienproduktion werden? Dazu kann der Strom zu Zeiten gespeichert werden, wenn ansonsten Kraftwerke herunter geregelt werden müssten. Und gibt erst genügend Solar- und Windstrom, ja dann, also irgendwann dann wird die Bilanz noch viel besser.

    Liebe Grüße Q.
    CO2 Ausstoß ist irrelevant.

  8. #118
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.221

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Michael Kohlhas Beitrag anzeigen
    Was Merkel anpackt, landet sowieso in der politischen Abfalltonne.

    Keine Kohlekraftwerke, wegen des Kohlendioxyds, keine Kernkraftwerke, wegen Tschernobyl ,aber die Elektromoblilität propagieren.

    Die Frau ist eine hohle , phrasendreschende Propagandatrulla , mehr nicht.


    Besser kann das Wirken der Angela nicht zusammenfassen.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  9. #119
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.258

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Ganz_unten Beitrag anzeigen
    Wie man hört will Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel Deutschland zum «Leitmarkt für Elektromobilität» machen.
    Offenbar hat die EU mit einer Richtlinie die Voraussetzungen dafür geschaffen. Das wurde in einer sehr guten Rede von Spaniel im Bundestag angesprochen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  10. #120
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    18.424

    Standard AW: Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Offenbar hat die EU mit einer Richtlinie die Voraussetzungen dafür geschaffen. Das wurde in einer sehr guten Rede von Spaniel im Bundestag angesprochen.



    Der Link war kaputt.....
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Elektromobilität
    Von Bergischer Löwe im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 6813
    Letzter Beitrag: 16.01.2019, 08:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 230

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

blitzschutz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

elektroautomobil

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

emobilität

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

erdung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stromautobahn

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben