Thema geschlossen
Seite 416 von 422 ErsteErste ... 316 366 406 412 413 414 415 416 417 418 419 420 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 4.151 bis 4.160 von 4217

Thema: Elektromobilität II

  1. #4151
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    4.977

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Toyota meint man könne 2025 mit einer Feststoffakku auf den Markt kommen...es bewegt sich also schon was.

    Im Gegensatz ist z.B. Shell der Meinung so am 2030 mit sogenannten emissionsneutralen e-Fuel-Krafstoffen in Großserienproduktion gehen zu können.

    Die Zukunft wird also spannend - wenn die deutsche Automobilinustrie mit der einseitigen Fixierung auf das kabelgebundene Akku-e-Auto eine Zukunft hat und sich nicht selber vom Markt entsorgt...wäre nicht der erste deutsche Industriezweig, welcher vom (Welt-)markt verschwindet...
    Wasserstoff nicht vergessen, wenn es sich im Schwerverkehr durchsetzt, dann früher oder später zumindest vll. in der Oberklasse, dort wo heute Tesla S und Audi E-Tron positioniert sind. Batterien dürften selbst bei Bussen schon an ihre Grenzen geraten, die Brennstoffzelle wird also früher oder später kommen, wenn man vom Diesel weg will.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  2. #4152
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.712

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Wasserstoff nicht vergessen, wenn es sich im Schwerverkehr durchsetzt, dann früher oder später zumindest vll. in der Oberklasse, dort wo heute Tesla S und Audi E-Tron positioniert sind. Batterien dürften selbst bei Bussen schon an ihre Grenzen geraten, die Brennstoffzelle wird also früher oder später kommen, wenn man vom Diesel weg will.
    Welcher von Toyotas Affen hat das gesagt? Der, der nicht sieht, oder der, der nichts hört oder der, der nichts sagen kann?
    Feststoff Akku...die Physik hat festgelegt, das Bewegung in festen Stoffen langsam ist...deswegen hat man Lithium genommen. Seit 50 Jahren werden immer neue Akku Sensationen angekündigt...
    Denn für den Profi Bereich bräuchte mat die...siehe U Boote. Auch da war keine Chance...und wie zuverlässig Brennstoffzellen sind...das deutsche U Boot zeigt das.
    Beim Auto ist es auch nicht eine Brennstoffzelle, sondern viele...was DB dazu bewogen hat, keine Serien Produktion zu wagen.
    Foprtschritt es etwas Gutes, nur wenn man den Verstand dabei ausschaltet, wie Elon Musk, dann landet man in der Vergangenheit..wo E Autos schon einmal gescheitert sind.
    Tesla hat den Akku weiter entwickelt...er mutiert bei DC Ladung eben zur Brandbombe..weiss jeder Hobby Modell Bauer...

  3. #4153
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.147

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    VW hat ein hohen Marktanteil in China, aber wenn China dem E-Auto den Rücken kehrt wird es bitter für VW.
    China hat Quoten für E-autos eingeführt. [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Schnellladen nur auf Fernstraßen bzw. bei längeren Strecken wenn unbedingt nötig, Vielfahrer werden eh kein E-Auto kaufen. Ansonsten daheim oder bei der Arbeit laden, für wen das nicht geht, kommt auch kein E-Auto in Frage.
    Lass diese Aussage mal vom Cheflobbyisten hier prüfen. Meinen Segen hast du.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  4. #4154
    Mitglied Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    4.626

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Toyota meint man könne 2025 mit einer Feststoffakku auf den Markt kommen...es bewegt sich also schon was.

    Im Gegensatz ist z.B. Shell der Meinung so am 2030 mit sogenannten emissionsneutralen e-Fuel-Krafstoffen in Großserienproduktion gehen zu können.

    Die Zukunft wird also spannend - wenn die deutsche Automobilinustrie mit der einseitigen Fixierung auf das kabelgebundene Akku-e-Auto eine Zukunft hat und sich nicht selber vom Markt entsorgt...wäre nicht der erste deutsche Industriezweig, welcher vom (Welt-)markt verschwindet...
    Was Toyota irgendwo im Labor zusammenschraubt und was dann ins Auto geschraubt wird, sind zwei paar Dinge. Man erhöht zwar die Energiedichte bei Feststoff-Akkus, gleichzeitig erhöht man aber die Akku-Temperatur (Widerstand) und der Akku entladet viel viel schneller, trotz Nichtnutzung.
    Das hört sich alles immer so toll an. Es dauert aber immer Jahre die technischen Probleme zu beheben und das dann in ein Produkt zu integrieren, was auch funktioniert.
    Falls die Probleme je gelöst werden können.
    An anderen Akku Typen wird seit 50-60 Jahren herumgeforscht. Luft-Lithium , Lithium-Schwefel

  5. #4155
    Mitglied Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    4.626

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Welcher von Toyotas Affen hat das gesagt? Der, der nicht sieht, oder der, der nichts hört oder der, der nichts sagen kann?
    Feststoff Akku...die Physik hat festgelegt, das Bewegung in festen Stoffen langsam ist...deswegen hat man Lithium genommen. Seit 50 Jahren werden immer neue Akku Sensationen angekündigt...
    Denn für den Profi Bereich bräuchte mat die...siehe U Boote. Auch da war keine Chance...und wie zuverlässig Brennstoffzellen sind...das deutsche U Boot zeigt das.
    Beim Auto ist es auch nicht eine Brennstoffzelle, sondern viele...was DB dazu bewogen hat, keine Serien Produktion zu wagen.
    Foprtschritt es etwas Gutes, nur wenn man den Verstand dabei ausschaltet, wie Elon Musk, dann landet man in der Vergangenheit..wo E Autos schon einmal gescheitert sind.
    Tesla hat den Akku weiter entwickelt...er mutiert bei DC Ladung eben zur Brandbombe..weiss jeder Hobby Modell Bauer...
    Es gibt Probleme bei den Brennstoffzellen der Bundeswehr-UBoote?
    Na so was.
    Ein UBoot ist eben kein Chemiebetrieb , wo man Techniker Horst und Uwe rufen kann. Macht mal, die Scheiß Membranzelle funzt wieder nicht.

    Das ist noch stabile Technik. Schön war die Zeit.


    Eine Fabrikhalle zur Herstellung von Natronlauge und Chlor als Basis für PVC im Sag-Betriebe Buna in Schkopau 1953

  6. #4156
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Es kommt zu dieser E-Mobilitätswende, es ist nur eine Frage der Zeit.
    Technischer Fortschritt lässt sich nicht aufhalten.
    Auch nicht mit noch so vielen Schimpfworten.


    Elektromobilität hilft, die Luft in den Städten sauberer zu bekommen, denn bis auf den Reifenabrieb, den alle Autos haben (und viel weniger Bremsscheibenabrieb dank Rekuperation) ist das E-Auto lokal emmissionslos.
    - Elektromobilität verursacht über das Autoleben gesehen nur noch die Hälfte an Co2 und keine Abgase. Und das selbst mit unserem Strommix von zur Zeit 40% Erneuerbaren. Wer Ökostrom bezieht oder Solarzellen auf dem Dach hat fährt noch sauberer. Und übrigens wird für die Benzinherstellung jede Menge Strom benötigt, nicht nur für die Akkuherstellung.
    - Elektroautos sind leise (weswegen sie bis zu 30 km/h ein künstlich erzeugtes Geräusch abgeben, damit man sie besser hört)
    - Elektroautos sind wartungsarm (bis zu 60% weniger Wartungskosten). Es wird kein Ölwechsel, keine AU usw. benötigt. Ein Verbrennungsantrieb besteht aus rund 1400 Teilen, ein Elektroantrieb nur aus rund 210, somit hat ein Elektroauto auch viel weniger bewegliche Teile die kaputt gehen könnten und diese Teile müssen auch nicht erst aufwändig hergestellt werden.
    - Die Akkus haben eine Kühlung und ein Thermalmanagement, das dafür sorgt, dass diese mindestens 200.000 bis 300.000 km halten bis sie auf 70% Leistung sind. Dannach werden sie noch als Hausspeicher eingesetzt, bis sie dann zu 70-80% recycelt werden. Theoretisch wären sogar 97% möglich, aber das Lithium darin wird noch nicht recycelt, weil es nicht selten genug ist, nicht teuer genug. That´s capitalism.
    - Reichweite: Heutige Autos fahren kombiniert 300-400 km weit. Mit Tempo 130 auf der Autobahn fährt ein 40 kwh (Akku) Leaf zwar nur 200 km weit, mit 110 schon 250km. Es kommt also auf das Tempo an. Allerdings gibt es schon jede Menge Ladestationen mit Schnellladern und inzwischen kann man ein modernes E-Auto innerhalb von 30 Minuten auf 80% laden. In den nächsten Jahren kommen dann E-Autos mit 60kwh Akkus auf die Straße, dann kann man auf der Autobahn auch 300 km weit fahren vor dem ersten laden. Mit einem Tesla geht das heute schon.
    - Strom: Wenn alle 45 Millionen Autos in Deutschland elektrisch fahren würden, bräuchte man nur 15-20% mehr Strom in Deutschland, wobei ja heute schon 8% an Strom exportiert wird, das würde also heute schon für 20 Millionen Autos reichen. Und nein, das Stromnetz wird nicht zusammenbrechen, es können auch viele Autos gleichzeitig laden, denn 80% der Ladungen werden langsamer Art sein, Zuhause oder beim Arbeitgeber. Und es wird ja auch einige Jahre dauern, bis alle E-Auto fahren. Bis dahin kann man die Infrastruktur noch ausbauen.



    Ich schätze wir sind noch im Ölzeitalter, gehen aber Schritt-für-Schritt über ins Elektrische Zeitalter.

    Olli, wieso ist Dein "Loriot" Gesicht nicht mehr da ? Beunruhigend !

  7. #4157
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Sehr richtig.



    Das sehe ich ganz anders.

    Wir sehen hier den weltweiten Ausbau der Solarenergie:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der weltweite Trend zeigt, dass innerhalb weniger Dekaden theoretisch der gesamte Energieverbrauch solar abgedeckt werden kann. Ein gigantischer Umbau hin zum neuen Stromzeitalter......

    Man beachte die linke Skala, sie ist logarithmisch. Das bedeutet exponentielles Wachstum, Verdoppelung innerhalb konstanter Zeiträume. Hier mehr-als-Verzehnfachung pro Dekade.

    Hier mehr-als-Verzehnfachung pro Dekade.......
    EINFACH mal weiter rechnen:

    In 20 Jahren haben wir weltweit dann etwa 40.000.000.000 kWp.
    Ganz viele Nullen. Vor dem Komma.
    40.000 GWp
    Und bis dahin mehr Lösungen als wir uns heute erträumen lassen.

    Unter anderem flächendeckende e-Mobilität.

    wäre solar in 20 Jahren schon über der heutigen Gesamt-Elektrizitätserzeugung.

    Überall fette Megatrends, und die wenigsten erkennen sie.

    Dann muß die Bundesnetzagentur aber mächtig viel Arbeit leisten, was den Stromkunden wiederum arg belasten würde.
    Das Übertragungsnetz derzeit hält dies bei weitem nicht stand !
    Beispiel : Mehrfamilienhaus im X-Deutschland - 10 Mietparteien/ 15 PKW - wenn auch nur 8 PKW Elektro wären und nach
    Feierabend geladen werden würden reicht das läppische Kraftstromkabel was von außen kommt NICHT aus.
    Fazit : Alle Sicherungen fliegen oder die Kabel brennen durch !
    Mal auch darüber nachdenken.

  8. #4158
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    die Digitalisierung braucht eher noch viel mehr Strom und die LEDs (mit dem hohen Blaulichtanteil) runieren gewaltig unsere Sehnerven

    Mit der Digitalisierung hast Du was entscheidendes angesprochen.
    Was glaubst Du was die weltweiten Serveranlagen des Internets verbrauchen ?
    Ich habe da mal was gelesen, aber weiß nicht mehr genau wie viel. Ist aber enorm.
    Die LED's sind ein Fliegenschiß dagegen.

  9. #4159
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Nein,
    das nennt man Solar-Thermie,
    macht man heute nicht mehr,
    weil PV ist billiger und besser.



    Wo ein Wille ist?
    Ist auch ein Balkon!
    Im oberen Agument ist die PV - Sache billiger und effizienter, haste recht.
    Aber unten ? "Balkon" 2 Module, haste aber keinen Balkon mehr ! 6 - setzen !

  10. #4160
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen

    Sag ich doch !

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Elektromobilität
    Von Bergischer Löwe im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 6813
    Letzter Beitrag: 16.01.2019, 07:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 230

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

blitzschutz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

elektroautomobil

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

emobilität

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

erdung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stromautobahn

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben