Thema geschlossen
Seite 421 von 422 ErsteErste ... 321 371 411 417 418 419 420 421 422 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 4.201 bis 4.210 von 4217

Thema: Elektromobilität II

  1. #4201
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.979

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wegen einer ordnungsgemaess installierten PV-Anlage brennt nix ab.
    Doch. Auch wenn ein Brand andere Ursachen hat, sie können nicht löschen sondern gucken nur zu daß die Hütte kontrolliert abfackelt.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  2. #4202
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.997

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Doch. Auch wenn ein Brand andere Ursachen hat, sie können nicht löschen sondern gucken nur zu daß die Hütte kontrolliert abfackelt.
    Ich würde das nicht löschen....mal sehen,ob unsere Naturwissenschaftler hier erraten können warum...
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  3. #4203
    Mitglied Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    4.619

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Der Betrieb der Ladesäulen, die Installation und Wartung kostet...und normal muss das der Kunde bezahlen..also muss der Strom entsprechend kosten.
    E auto Fetischisten haben einen an der Waffel...sie denken, andere müssen für ihr Hobby aufkommen.
    Tesla betreibt Ladesäulen und macht jedes Jahr 700 000 000 € Verluste...mittlerweile versuchen sie Strom zu verkaufen. Die Proteste der geistig armen Tesla Besitzer waren laut..
    Werkstätten bei Tesla..? Service...? Teuer und selten. Tesla Fahrer kaufen im Internet und werden wohl auch im Internet Reparaturen suchen dürfen.
    Der Betrieb einer Wall Box in Österreich kostet extra...weil die im Liefervertrag des Versorgers nicht enthalten ist. Derweilen träumen Schwachmaten schon von elektrischen LKWs...

    Auf dem YT Kanal von Corinna Miazga gibt es eine Diskussionsrunde zwischen
    Rainer Kraft, Dirk Spaniel , Karsten Hilse , auch zum Thema Ladeinfrastruktur und EMobilität und dort sagen sie den möglichen Grund für den Verbot und Verdammung des Dieselmotors.
    Der gleiche Grund warum es in der BRD bis 1960 keine Atomforschung und bis heute keine eigene Entwicklung von Raketentechnik und Flugzeugen gibt.
    Die Deutschen hätten die Europäer, vornehmlich die Froschfresser, an die Wand gespielt.
    Geändert von Panther (17.08.2019 um 09:00 Uhr)

  4. #4204
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Ort
    Im Westen :-)
    Beiträge
    3.604

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Auf den YT Kanal von Corinna Miazga gibt es eine Diskussionsrunde zwischen
    Rainer Kraft, Dirk Spaniel , Karsten Hilse , auch zum Thema Ladeinfrastruktur und EMobilität und dort sagen sie den möglichen Grund für den Verbot und Verdammung des Dieselmotors.
    Der gleiche Grund warum es in der BRD bis 1960 keine Atomforschung und bis heute keine eigene Entwicklung von Raketentechnik und Flugzeugen gibt.
    Die Deutschen hätten die Europäer, vornehmlich die Froschfresser, an die Wand gespielt.
    In den letzten Wochen/Monaten sind einige Politiker nicht rechtzeitig zu ihren Terminen gekommen weil das Wartungspersonal zu doof war die Flugzeuge in einsatzfähigen Zustand zu bringen.
    Wie sollen da im Bunt-Land Raketen gebaut werden?
    Einige kennen mich - viele können mich.

  5. #4205
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.142

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Ich würde das nicht löschen....mal sehen,ob unsere Naturwissenschaftler hier erraten können warum...
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  6. #4206
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.997

    Standard AW: Elektromobilität II

    E Mobilität wird scheitern.

    Zitat (gekürzt) von Politikquatschplatsch mit interessanten
    Zahlenbeispielen.Angesichts dieser Lithium und Stahlverbräuche ist das Thema damit eigentlich tot und beerdigt.

    Hier bitte:

    Um die momentan noch mit fossilen Treibstoffen betriebenen 42 Millionen Autos, Transporter und Lkw nach und nach zu ersetzen, bräuchte es beim derzeitigen Tempo nicht einmal ganz 500 Jahre.

    Eine einfache Rechnung, die allerdings noch außer Acht lässt, was auf die Umwelt zukommt. Für 42 Millionen Neufahrzeuge mit Elektroantrieb werden 120 Millionen Tonnen Stahl, 40 Millionen Tonnen Aluminium und 2,1 Millionen Tonnen Lithium benötigt. Beim Stahl sind das nur drei komplette deutsche Jahresproduktionen, wenn für diese Zeitspanne nichts anderes aus Stahl gebaut wird. Beim Lithium werden hingegen schon mehr als 50 derzeitige Jahresproduktionen benötigt, um die ehrgeizigen deutschen Klimaziele zu erreichen.

    Da Deutschland selbst nur über sehr geringe und bisher nicht einmal erschlossene Lithium-Vorkommen verfügt, könnte es eng werden. In Europa erst recht: Um alle 250 Millionen Fahrzeuge, die in der EU zugelassen sind, durch elektrisch angetriebene Pkw, Transporter und Lkw zu ersetzen, wären 12,5 Millionen Tonnen Lithium nötig. Die Produktion der nächsten 250 Jahre.

    Auch bei den Produktionskapazitäten für die Fahrzeuge und bei deren Versorgung durch das öffentliche Stromnetz steht der „Wandel“ (von der Leyen) bevor, aber vor unklaren Bewältigungsverhältnissen. Der aktuelle Stromverbrauch von rund 530 Terawattstunden stiege durch den Bedarf der E-Fahrzeuge um etwa ein Drittel auf 700 Terawattstunden. Um die Lücke vegan, ökologisch und kohlendioxidfrei zu füllen, bräuchte es um die 17.000 neue Windräder, die aufzubauen allerdings erst einmal rund 50 Millionen Tonnen Stahl erfordern würde. Dadurch entständen etwa 70 Millionen Tonnen Kohlendioxid.

    Nein, dieser Weg wird kein leichter sein, auch weil jeder, der heute ein Elektroauto kauft, eine Technik erwirbt, deren moralischer Verschleiß im Zeitraffer vonstattengeht. Ist ein aktuelles Benzin- oder Dieselfahrzeug technisch so ausentwickelt, dass das Modell des kommenden Jahres kaum besser sein wird, verhält es sich beim Elektroauto genau umgekehrt: Die nächste Generation wird viel besser und die übernächste wiederum noch viel besser sein.

    Jeder Euro, der jetzt in ein elektrisch angetriebenes Auto gesteckt wird, ist in ein, zwei Jahren nur noch 50 Cent wert, weil dann kein Mensch mehr ein solches Auto wird kaufen wollen. Die erste Generation der Elektroautos lebt es vor: Ein zwei Jahre alter Chevrolet Volt, der ehemals über 42.000 Euro kostete, ist heute schon kaum noch die Hälfte wert.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  7. #4207
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.761

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Eine einfache Rechnung, die allerdings noch außer Acht lässt, was auf die Umwelt zukommt. Für 42 Millionen Neufahrzeuge mit Elektroantrieb werden 120 Millionen Tonnen Stahl, 40 Millionen Tonnen Aluminium und 2,1 Millionen Tonnen Lithium benötigt. Beim Stahl sind das nur drei komplette deutsche Jahresproduktionen, wenn für diese Zeitspanne nichts anderes aus Stahl gebaut wird. Beim Lithium werden hingegen schon mehr als 50 derzeitige Jahresproduktionen benötigt, um die ehrgeizigen deutschen Klimaziele zu erreichen.
    Die Rechnung hinkt aber gewaltig - in der Regel kann man sagen dass der Fuhrpark (also die aktuell 47 Mio. Kfz in Deutschland) innerhalb spätestens einer Generation (also 20 - 25 Jahre) getauscht wird - dies hieße dann, wenn ab sofort nur noch e-Kfz verkauft würden wäre in 2039 - 2044 nur noch e-Kfz unterwegs (Ausnahmen wie Oldtimer bestätigen nur die Regel).

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Da Deutschland selbst nur über sehr geringe und bisher nicht einmal erschlossene Lithium-Vorkommen verfügt, könnte es eng werden. In Europa erst recht: Um alle 250 Millionen Fahrzeuge, die in der EU zugelassen sind, durch elektrisch angetriebene Pkw, Transporter und Lkw zu ersetzen, wären 12,5 Millionen Tonnen Lithium nötig. Die Produktion der nächsten 250 Jahre.
    Du weißt aber schon - wenn die Nachfrage steigt, dann steigen auch die Preise und damit lohnt sich auch der Abbau von aktuell noch nicht lohnenden Abbaugebieten.

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Auch bei den Produktionskapazitäten für die Fahrzeuge und bei deren Versorgung durch das öffentliche Stromnetz steht der „Wandel“ (von der Leyen) bevor, aber vor unklaren Bewältigungsverhältnissen. Der aktuelle Stromverbrauch von rund 530 Terawattstunden stiege durch den Bedarf der E-Fahrzeuge um etwa ein Drittel auf 700 Terawattstunden. Um die Lücke vegan, ökologisch und kohlendioxidfrei zu füllen, bräuchte es um die 17.000 neue Windräder, die aufzubauen allerdings erst einmal rund 50 Millionen Tonnen Stahl erfordern würde. Dadurch entständen etwa 70 Millionen Tonnen Kohlendioxid.
    Wie Du bei Deiner Rechnung von 270 Twh Strommehrverbrauch auf "NUR" 17 000 Windräder kommst wird dann Geheimnis bleiben. Weit über 30 000 Windräder produzieren aktuell um die 100 - 120 Twh Strom, also wäre - bei einem Mehrverbrauch von 270 Thw - eher die Zahl 100 000 Windräder realistisch.
    Dies ist aber nicht einmal die Frage - realistisch gesehen (man muss ja gegenrechnen) dürfte der Mehrbedarf an Strom in einem Bereich von 50 - 60 Twh liegen. Dazu kommen natürlich die Wegfall des Stomes aus Kohle, Öl, Gas und Kernkraft - was aktuell in etwa 350 Twh sind...man muss also im Summe in etwa 400 Twh Strom "neu" erfinden (eigentlich sind es eher 450 TWH, denn auch PV-Anlagen sind, die Emissionsbilanz betrachtend, wahre Dreckschleudern).
    Woher - selbst bei einem extremem Ausbau der Wasserkraft und selbst bei extensiver Nutzung der Biomasse sowie des Hausmüll und Geothermie wird man da - ganz optimistisch geschätzt - nicht mehr als 100 Twh zustammen bringen - woher nimmt man die fehlen 350 Thw? Gut, stellen wir so - na, vie viel - 300 000 Windräder auf - in den Gärten der Mitglieder der B90/DIEGRÜNEN, der SPD, DIELINKE und der CDU/CSU ist ja genügend Platz

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Nein, dieser Weg wird kein leichter sein, auch weil jeder, der heute ein Elektroauto kauft, eine Technik erwirbt, deren moralischer Verschleiß im Zeitraffer vonstattengeht. Ist ein aktuelles Benzin- oder Dieselfahrzeug technisch so ausentwickelt, dass das Modell des kommenden Jahres kaum besser sein wird, verhält es sich beim Elektroauto genau umgekehrt: Die nächste Generation wird viel besser und die übernächste wiederum noch viel besser sein.
    Genau umgekehrt ist dies der Fall - einen e-Motor ist technisch so gut wie zuende entwickelt, da finden, wenn überhaupt, nur noch marginale Verbesserungen statt - im Bereich des Verbrennungsmotors (egal ob nun Benzin, Diesel oder Gas) hast Du noch enormes Verbesserungspotential und dies trifft auch auf die Abgasreinigung zu.

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Jeder Euro, der jetzt in ein elektrisch angetriebenes Auto gesteckt wird, ist in ein, zwei Jahren nur noch 50 Cent wert, weil dann kein Mensch mehr ein solches Auto wird kaufen wollen. Die erste Generation der Elektroautos lebt es vor: Ein zwei Jahre alter Chevrolet Volt, der ehemals über 42.000 Euro kostete, ist heute schon kaum noch die Hälfte wert.
    Ein ähnlicher Chevrolet als Benziner / Diesel / Gas verliert noch mehr an wert. Wertverluste gehören nun einmal dazu und hier gilt wie immer im Leben - Angebot und Nachfrage.

  8. #4208
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.997

    Standard AW: Elektromobilität II

    Wir wissen natürlich nicht, ob andere, revolutionäre Speichertechniken Lithium nicht überflüssig machen.
    Deine Rechnung ist sicher richtiger als die des Artikelschreibers, den ich ja lediglich zitierte.
    Danke für Deine interessante und sehr nachdenkenswerte Meinung dazu.
    Wieder etwas gelernt.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  9. #4209
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    18.424

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Da gehen wir mal in den Sperrstrang.
    ""Olliver macht 3 Tage Pause. Dass Zitate nicht gefälscht werden dürfen, sollte er eigentlich wissen"" was dahinter steht, keine Ahnung.
    Ich habe nie ein ZITAT gefälscht.
    Wenn ich verkürze, dann nur um auf das jeweilige Zitat mich zu beziehen.

    Aber interessant, ProlliManni hat wie ich sehe NICHT VORRECHNEN können,
    wie erwartet.

    Er ist und bleibt halt ProlliManni.
    Mehr nicht.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  10. #4210
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    18.424

    Standard AW: Elektromobilität II

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen

    Dann muß die Bundesnetzagentur aber mächtig viel Arbeit leisten, was den Stromkunden wiederum arg belasten würde.
    Das Übertragungsnetz derzeit hält dies bei weitem nicht stand !
    Beispiel : Mehrfamilienhaus im X-Deutschland - 10 Mietparteien/ 15 PKW - wenn auch nur 8 PKW Elektro wären und nach
    Feierabend geladen werden würden reicht das läppische Kraftstromkabel was von außen kommt NICHT aus.
    Fazit : Alle Sicherungen fliegen oder die Kabel brennen durch !
    Mal auch darüber nachdenken.
    Entspann dich!

    Der Durchschnittsdeutsche fährt 38km per day.

    Also im #Schnitt 1 mal laden pro WOCHE!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Elektromobilität
    Von Bergischer Löwe im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 6813
    Letzter Beitrag: 16.01.2019, 07:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 230

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

blitzschutz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

elektroautomobil

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

emobilität

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

erdung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stromautobahn

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben