+ Auf Thema antworten
Seite 42 von 43 ErsteErste ... 32 38 39 40 41 42 43 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 411 bis 420 von 424

Thema: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

  1. #411
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.437

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Warum?



    Bei KI ist man zu sehr im Rückstand, Robotertechnik verhökert man und was soll man zur Rohstoffsicherheit beitragen können?
    Eine Gesellschaft, die davon lebt, indem sie Güter produziert und ins Ausland verkauft, wäre gut beraten sich nicht erpressbar zu machen, indem sie fremde Staaten nicht gestattet einen Zugriff auf die Energieversorgung zu erhalten. Ein praktische Beispiel in Sachen Erpressbarkeit kann ein jeder Leser zurzeit beobachten, indem die Polen und die Ukrainer mithilfe der USA versuchen, das Nord Stream 2 Projekt zu torpedieren, weil sie an der Durchleitung des Gases aus Russland nach Deutschland sehr gut verdienen. Das die USA auch kein großes Interesse an diese Gasleitungen von Russland nach Deutschland hat, versteht sich von selbst. Wollen doch auch die USA uns ihr Gas verkaufen und hätten so ganz nebenbei auch noch die Möglichkeit die BRD, wenn sie nicht den Weg verfolgt, den die USA verfolgen, unter Druck zu setzen.
    Kohleberge, die man im eigenen Land hat und erneuerbare Energien garantieren uns jedoch auch in Krisenzeiten eine sichere Energieversorgung.


    Das man bei der Künstlichen Intelligenz zu sehr im Rückstand ist, ist wohl richtig und zu kritisieren und das die noch verantwortlichen in der jetzigen Regierung fahrlässig mit wichtigen Technologien umgehen, indem sie zulassen das Know-how aus Deutschland praktisch verschleudert wird, ist mehr als ein Skandal und obendrein extrem kurzsichtig. Allerdings dürfte bekannt sein, dass die Personen, die für die Altparteien in den Parlamenten hocken, in Sachen strategisches Denken nicht gerade zu den Klügsten gehören.


    Rohstoffe lassen sich praktisch unbegrenzt importieren und einlagern. Und der Clou an der Sache ist, es kosten den Staat praktisch nicht einen Euro!
    Wir könnten in unseren alten Bergwerken Baren (ab 1 t) aus Stahl, Kupfer, Messing, Aluminium, Uran etc. einlagern und die ehemaligen Kohlereviere wieder neu befüllen, die dann den Bürgern dieses Langes gehören würden. Sie könnten Rohstoffzertifikate erwerben, die sie steuerfrei besitzen und vererben könnten und diese Zertifikate auch als Sicherheit bei einer deutschen Bank hinterlegen, wenn der Bedarf besteht, einen Kredit zu erhalten.
    Die Besonderheit bei diesen Zertifikaten wäre jedoch, dass nur ein Deutscher diese Zertifikate besitzen kann und diese Zertifikate, wenn sie ins Ausland verschafft werden, sofort aus dem Register gelöscht werden und somit wertlos werden.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  2. #412
    80 D
    Registriert seit
    30.11.2018
    Ort
    Berlin / Dresden
    Beiträge
    215

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    - und das die noch verantwortlichen in der jetzigen Regierung fahrlässig mit wichtigen Technologien umgehen, indem sie zulassen das Know-how aus Deutschland praktisch verschleudert wird, ist mehr als ein Skandal und obendrein extrem kurzsichtig. -
    das ist nicht fahrlässig, skandal oder kurzsichtig. das ist pure absicht.

  3. #413
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    22.900

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Die Tendenz geht in Richtung Missachtung der Gesetze als Vorstufe der Anarchie. Am Ende macht Jeder, was er will. Das sehen wir z.B. bei den Diesel-Fahrverboten.

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  4. #414
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.319

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Die Tendenz geht in Richtung Missachtung der Gesetze als Vorstufe der Anarchie.
    Du meinst gestimmt, Anomie. Das ist der Trend in Deutschland. Franz Ruppert hat das untersucht.
    Franz Ruppert


  5. #415
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    22.900

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Du meinst gestimmt, Anomie. Das ist der Trend in Deutschland. Franz Ruppert hat das untersucht.
    Franz Ruppert

    Vielleicht hat das auch was Gutes...wenn ab-artige Verordnungen einfach nicht mehr befolgt werden.

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  6. #416
    Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    182

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das Problem ist offensichtlich: Jedes Ponzi-Schema muss enden, sobald es mehr Aus- als Einzahlungen gibt. Auf unser Sozialsystem bezogen bedeutet dies, dass spätestens in zehn bis fünfzehn Jahren der Offenbarungseid bevorsteht. Denn dann wechselt der geburtenstärkste Jahrgang der 1964 Geborenen aus der Rolle des Finanziers in die des Empfängers. Der unweigerliche Zusammenbruch des Systems, lässt sich dann nur durch immer drastischere Eingriffe und massive Umverteilung aufschieben, jedoch nicht verhindern. Richtig wäre es:


    • für künftig höhere Einnahmen zu sorgen, in dem man die Produktivität und damit das Einkommen pro Kopf der erwerbstätigen Bevölkerung erhöht. Dazu muss man in Bildung, Innovation und den Kapitalstock investieren. Die Politiker in Berlin tun das Gegenteil.
    • die Belastung der Beitragszahler ansonsten so gering wie möglich zu halten. Auch hier erfolgt das Gegenteil. Man denke an die Energiewende, die bereits zu den höchsten Strompreisen in Europa geführt hat und nun mit dem Kohleausstieg noch teurer wird.
    • für mehr Beitragszahler zu sorgen, indem man qualifizierte Zuwanderer anlockt, die im Schnitt mindestens so viel oder mehr verdienen, wie die bereits heute hier lebende Bevölkerung. Dies gelingt heute nicht.
    • für weniger Empfänger sorgen, in dem man die Zuwanderung in das Sozialsystem konsequent verhindert. Hier verfolgt unsere Politik das genaue Gegenteil.
    • die Bezugsdauer der Leistungen zu reduzieren und die Beitragszahlungen zu erhöhen, indem man das Renteneintrittsalter erhöht. Genau das Gegenteil wurde in den letzten Jahren gemacht.


    Das Problem mit dem letzten Punkt ist für die Betreiber des Ponzi-Schemas offensichtlich. Nicht nur entfällt der Hauptnutzen – nämlich die Beliebtheit des Betreibers zu erhöhen – sondern es droht der Vertrauensverlust in das Gesamtsystem. Der ohnehin einsetzenden Flucht der Beitragszahler muss dann mit immer mehr Eingriffen (Beitragsbemessungsgrenze, Einbezug Selbstständiger, noch höherer Steuerfinanzierung) begegnet werden.

  7. #417
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    5.378

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich war mal wieder auf Kundenbesuch und musste entgegen meiner Art früh aufstehen. Normalerweise bin ich Langschläfer und haben diesen Luxus dank finanzieller Unabhängigkeit auch schon lange in mein Leben integriert.
    Allerdings stand ich vor einigen Tagen zwischen 6 und 7 am örtlichen Bahnsteig eines kleinen Provinznestes und staunte nicht schlecht.
    Während ich diesen Bahnsteig gewöhnlich nur nachmittags sehe und er menschenverlassen ist, drängten sich in den frostigen Morgenstunden viele Menschen dort, die gut angezogen waren und offenbar zur Arbeit wollten.
    Junge Leute und Leute mittleren Alters, man duftete ihr Deo und merkte, dass diese Leute sich darauf freuten, nun wie die Lemminge in ihre Büros und Werkstätten zu fahren.

    Der Moment war etwas surreal, weil ich auch nur Deutsche sah und hörte, während am Abend derselbe Bahnsteig von jungen Orientalen bevölkert wird, die aus der Stadt in das verschlafene Nest ihre Unterkunft fahren.
    Mir war in dem Augenblick sonnenklar, dass die BRD noch nicht so schnell untergehen wird und dieses System hier erstaunlich stabil ist.
    Denn es wird von Hunderttausenden und Millionen Arbeitslemmingen getragen, die früh aufstehen und sich den Arsch an Bahnhsteigen abfrieren, um die Steuern zu erwirtschaften für ihre Politiker und Ersetzer.
    24/5, 300 Tage im Jahr mindestens.

    ----
    Das ist kein Indikator für die Seele des Volkes ! Ich möchte nur an die DDR 1989 erinnern. Anfang des Jahres hat auch keiner geglaubt, daß die DDR Ende des Jahres weg ist.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  8. #418
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.107

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich kann nur jedem empfehlen sich einmal mit den Systemen der sozialen Sicherung, dem jährlichen Budget für den Bereich Soziales und dem korporatistischen Wohlfahrtsstaatsprinzip der BRD auseinanderzusetzen.

    Dann wird ziemlich schnell klar, warum entgegen den Theorien diverser Forenschwager in diesem Laden so schnell noch nicht die Heizungen abgedreht und die Kühlschränke leer werden.
    Dazu empfehle ich aktuelle Systemliteratur. Auch wenn es weh tut.
    .....
    Und wer zu faul zum Lesen ist, der kann auch gerne Videos schauen (oder anhoeren):
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wahrheit Macht Frei!

  9. #419
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.035

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Die Tendenz geht in Richtung Missachtung der Gesetze als Vorstufe der Anarchie. Am Ende macht Jeder, was er will. Das sehen wir z.B. bei den Diesel-Fahrverboten.
    Eine erfolgversprechende Strategie.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  10. #420
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    914

    Standard AW: Warum die BRD nicht so schnell untergehen wird.

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Und wer zu faul zum Lesen ist, der kann auch gerne Videos schauen (oder anhoeren):
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das sind ja alles Youtube-Videos.
    Wie kommen die in archive.org?
    auf Ignorier-Liste u.a. ABAS,Nathan;Grov

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum wird man für Knochenmarkspende nicht bezahlt ???
    Von Seeauge im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 17:44
  2. Wie wird die BRD untergehen???
    Von Bulldog im Forum Innenpolitik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 11:14
  3. Warum wird die Nationalität nicht genannt?
    Von Biskra im Forum Medien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 17:20
  4. Die Menschen werden Bush Fragen stellen ! Warum musste New Orleans untergehen ?
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 15:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 222

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben