User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 23 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 226

Thema: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

  1. #21
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.370

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Mollath ist aber schon ein anderes Kaliber gewesen, dieser Fall.

    Was ich hier lese ist aber der Schrieb eines Mannes der ÜBERALL Verfolger wittert und sich
    darüber selbst krank gedacht hat. So mutet es mir an.

    Ich weiß das es verdammt negative Kräfte in den tiefen Geflechten dieser Welt gibt, die
    eine Welt aus reiner Energie ist die wir nur als materiell wahrnehmen. Ich weiß das sich
    diese negativen Kräfte Menschen beeinflussen können und sich in ihnen manifestieren können,
    so sie sich diesen geöffnet haben. Allein dafür könnte mich der eine oder andere rein materiell
    denkende Menschen schon in die Nähe des Wahns stellen.

    Aber ich sehe das auch mit einer sehr große inneren Distanz. Ja, dem mag so sein und wahrscheinlich ist
    dem auch so. Da wir nur einen kleinen Ausschnitt der Welt erleben, einen winzigen, geringen
    Ausschnitt. Die vielen anderen Welten sehen wir nicht. Die vielen Ebenen weniger stofflicher bis hin zu
    rein energetischer Existenz sehen wir nicht. Das höchste Wesen, das ist jenseits von Gut und Böse,
    jenseits dessen was fassbar ist in Kategorien, Maßeinheiten und Benennungen, jenseits allen Dualismus.
    Gut und Böse? Ein Dualismus in dem gewaltige Grauzonen existieren und in denen alles und jeder seine
    eigene Agenda hat. Der Durschnittsseele ist hier der Einblick verwehrt. Dem erdgebundenen Durchschnittsbewußtsein
    sei gut angeraten nicht zu tief schauen zu wollen. Nur wer innere Distanz zu dem hält, wird aus diesem Wissen inneren Nutzen schöpfen können.

    Gerät aber ein nicht distanziertes Durchschnittsbewußtsein, vorallem mit menschlicher Seele ausgestattet, in den Randbereich dessen, sei es auch nur dadurch das es seine Nase in Dinge steckt die es auf dieser Ebene wenig angehen, so kann es hier auf Dinge stoßen die verstörend sind. Und wenn da eben keine große innere Distanz vorhanden ist, dann fängt man an überall auf einmal Teufel und Dämonen, Verfolger und Folterer zu sehen wo doch in weiten Teilen nur eins herrscht: Ganz simple, menschliche Borniertheit, Arroganz und Dummheit.
    Glaub mir, die wenigsten Politiker sind wirklich verstrickt in solche Vorgänge. Die in seinem Blog als pädosatanistisch bezeichnete Hexe Ulla Jelpke eine Dienerin des Bösen, ein Folterin, eine Agentin Satans?

    Aus dem Blog:

    "Wer mich kennt, weiss, dass ich gegen Folter bin. Ich wünsche niemandem die ewige Folter.

    Ulla Jelpke, andere Mitglieder und Mandatsträger der Partei „Die Linke”, Individuen der „Antifa” und andere bringen mich mittels Folter und astralen Angriffen manchmal dazu, Ihnen oder anderen die ewige Folter oder den Tod zu wünschen."

    Jelpke ist einfach nur eine dumme Votze, eine bornierte, antideutsche, bösartige Bolschewistin. Antifa, Jelpke "astrale Angriffe". Reicht. Solche Gestalten sind widerlich, aber zu solchen Dingen schon rein praktisch einfach nicht in der Lage. Diesen stumpfen Bolschewisten fehlt jegliche innere Energie, jegliches innere Feuer für SOLCHE Dinge, die wissen gar nicht mal darum das so etwas überhaupt möglich ist und wenn sie eine Ahnung hätten, so würden sie sich allenfalls nur selber mit den Versuchen schaden.

    In der Politik, in der Bevölkerung, da gibt es Abgründe, ja, aber das meiste was da an grausigen Dingen in Richtung Kindesmißbrauch begangen wird, das ist einfach nur abgrundtiefe Perversion, bei manchen vieleicht im spirituellen Deckmantel des Satanismus, als Rechtfertigung oder einfach auch nur als kranke "Folklore" die dem ganzen noch einen abartigen Zusatzkick, einen besonderen Dreh, geben soll. Wirklichen, spirituellen Satanismus, energetisches Arbeiten auf diesen Ebenen, das findet auf Ebenen statt die sich jenseits des politischen der verschiedenen Handpuppen befinden und sich dem Blick der Öffentlichkeit weitgehend entziehen.

    Menschen wie dieser Thomas Rosenstengel haben sich, warum auch immer, mit gräßlichen Dingen befasst.
    Kindesmißbrauch, vorallem ritueller, ist absolut gräßlich, egal aus welchen Motiven er begangen wird.
    Daran kann ein Mensch innerlich kaputtgehen wenn er keine Mechanismen besitzt sich davon innerlich zu distanzieren.
    Daran gehen selbst Menschen kaputt die sich professionell damit beschäftigen und dabei professionelle psychologische Unterstützung haben (Polizisten, Therapeuten u.A.). Und ein Mensch der diese Hilfen überhaupt nicht hat, bei dem greift eben ein fataler Mechanismus. Er ist mit diesen absolut negativen Ereignissen von denen er Kenntnis hat oder meint Kenntnis zu haben völlig ausgeliefert. Weil er sich damit fanatisch beschäftigt hat, lässt er auch etwas von der dahinterstehenden Negativität in sich herein bzw öffnet sich dem Zugriff. Und dann fangen sich an Realität und das um diese Themengebiete kreisende Denken zu vermengen. Und irgendwann kommt der Punkt an welchem er Realität und eigenes Denken bzw die davon erzeugten inneren Sub"realitäten" nicht mehr auseinander halten kann. Er wird erkrankt an der Psyche und ist effektiv aus dem Spiel, so er überhaupt jemals drin war, weil er von NIEMANDEM mehr ernst genommen wird. Von einem rein weltlichen Bewußtsein KANN er auch gar nicht mehr ernstgenommen werden.

    Solche Menschen schaden einer ernsthaften Betrachtung dieser Thematiken somit mehr als alles andere und jeder einzelne davon ist für die Menschen die SO etwas tatsächlich praktizieren, die sich in diesen Abgründen tatsächlich bewegen und dort handeln, ein großer Gewinn. Er kann ihrer Sache nicht mehr Schaden, wird von niemandem mehr ernst genommen und zieht unzählige andere, die sich mit der Thematik professionell beschäftigen, gleich mit in den Dunstkreis des Unglaubwürdigen.



    mollath war als beispiel gedacht,wie ein mensch ungerechtfertigt (du kennst die fall, die sache mit seiner frau und der bank,d em schwarzgeld usw., was mollath alles belegen konnte) in die psychiatrie verbracht wird, jahrelang dort hockt und nur rauskommt, wei ler eine fangemeinde hatte, die keine ruhe kam. ansonsten wär der bis ans ende seiner tage dort verblieben.

    wenn jemand paranoide anwandlungen hat, hat er diese halt - so lang dieser mensch weder fremd- noch selbstgefährlich ist, keine stimmen hört, gibt es keinen grund, so einen menschen gegen seinen willen in die psychiatrie zu verbringen.

    es gibt vereinigungen für leute, die ganz normal leben aber halt stimmen hören, die andere nicht hören, die sog. anonymen stimmenhörer,diese leute führen ein ganz normales leben, erfüllen aber dieses kriterium für die diagnose einer schizophrenen psychose, das stimmen hören, das aber in dem fall eben nicht so abläuft, dass das leben dadurch ausgehängt wird.


    mit freistil-diagnosen und dergleichen sollte man vorsichtig sein und das am besten lassen.


    die wirklich gefährliche psychopathenriege in anzug und nadenstreifen, die kaschierten und getarnten normopathen, das sind die gefährlichen leute, die durch ihr wirken kleine existenzen vernichten oder- je nach möglichkeit - auch größeren schaden anrichten, alles dienstlich.

    weiss man doch, banker und dergleichen, richter etc.


    jede menge leute schreiben, reden störendes, irres zeug - wenns keine wirkung hat, ist es egal..man blättert weiter und gut ist das.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #22
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.370

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    ich geh als nächtes.

    Und grübel über die frage nach warum diese sekte Kinder opfert?



    lebst du unter der glasglocke???
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  3. #23
    -.- Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.581

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    ich geh als nächtes.

    Und grübel über die frage nach warum diese sekte Kinder opfert?
    Da gibt es nichts zu grübeln, werter Forenschwager.

    Satanisten sind einfach so. Seit mindestens 6.000 Jahren.

    Hab eine gute Nacht!
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.017

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Unmengen.

    Und alle schmeißen kleine Kinder in Bohrlöcher.
    Blutrituale in den geheimen Kammern unterm Reichstag ! Selbstverständlich mit Hakenkreuz und Führerbild !

  5. #25
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    24.061

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    lebst du unter der glasglocke???
    Neeee. In der realen Welt. das ist das Problem.
    Sei vorsichtig was du dir wünschst - Es könnte wahr werden.






  6. #26
    -.- Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.581

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von torun Beitrag anzeigen
    Blutrituale in den geheimen Kammern unterm Reichstag ! Selbstverständlich mit Hakenkreuz und Führerbild !
    Jawohl, mein Herr!!!
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  7. #27
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.370

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Neeee. In der realen Welt. das ist das Problem.


    wie es so ist, mal hier ein größeres, mal da ein kleineres segment.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  8. #28
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    15.521

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    mollath war als beispiel gedacht,wie ein mensch ungerechtfertigt (du kennst die fall, die sache mit seiner frau und der bank,d em schwarzgeld usw., was mollath alles belegen konnte) in die psychiatrie verbracht wird, jahrelang dort hockt und nur rauskommt, wei ler eine fangemeinde hatte, die keine ruhe kam. ansonsten wär der bis ans ende seiner tage dort verblieben.

    wenn jemand paranoide anwandlungen hat, hat er diese halt - so lang dieser mensch weder fremd- noch selbstgefährlich ist, keine stimmen hört, gibt es keinen grund, so einen menschen gegen seinen willen in die psychiatrie zu verbringen.

    es gibt vereinigungen für leute, die ganz normal leben aber halt stimmen hören, die andere nicht hören, die sog. anonymen stimmenhörer,diese leute führen ein ganz normales leben, erfüllen aber dieses kriterium für die diagnose einer schizophrenen psychose, das stimmen hören, das aber in dem fall eben nicht so abläuft, dass das leben dadurch ausgehängt wird.


    mit freistil-diagnosen und dergleichen sollte man vorsichtig sein und das am besten lassen.


    die wirklich gefährliche psychopathenriege in anzug und nadenstreifen, die kaschierten und getarnten normopathen, das sind die gefährlichen leute, die durch ihr wirken kleine existenzen vernichten oder- je nach möglichkeit - auch größeren schaden anrichten, alles dienstlich.

    weiss man doch, banker und dergleichen, richter etc.


    jede menge leute schreiben, reden störendes, irres zeug - wenns keine wirkung hat, ist es egal..man blättert weiter und gut ist das.
    Therapie muß nicht unbedingt psychologisch/psychiatrisch sein. Ich denke bei so etwas auch spirituell.
    Wenn man nicht psychisch und spirituell absolut gefestigt ist hält man sich von dem Themenkomplex
    Kindesmißbrauch/Satanismus/Negativspiritualität und dahinterstehenden Kräfte mal am besten GANZ fern.
    Iss besser, sonst kommt halt sowas wie in dem Blog dabei raus. Das überlässt man besser Profis, weltlichen
    als auch spirituellen.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  9. #29
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.370

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Therapie muß nicht unbedingt psychologisch/psychiatrisch sein. Ich denke bei so etwas auch spirituell.
    Wenn man nicht psychisch und spirituell absolut gefestigt ist hält man sich von dem Themenkomplex
    Kindesmißbrauch/Satanismus/Negativspiritualität und dahinterstehenden Kräfte mal am besten GANZ fern.
    Iss besser, sonst kommt halt sowas wie in dem Blog dabei raus. Das überlässt man besser Profis, weltlichen
    als auch spirituellen.



    freilich ist entsprechendes nicht leicht auszuhalten, wenn man zu nah ran kommt, aber wie es so ist, grundsätzlich - dass du von was (egal ob jetzt stofflich oder immateriell) eine überdosis hast, das merkst halt erst, wenn du sie hast und wenn dann ein mensch angefixt ist, interessiert ist, macht der die lade auch so schnell nicht zu.

    denn nichts, gar nichts, ist so kreativ und vielfältig, wie der destrukt/irrsinn, das ist (leider) so.

    bei interessen, so lang es kein berufsfeld wird, gibts keine profis...

    und die wirklichen profis können gar nichts lösen ob der verkettungen, so sieht die praxis seit langem aus.

    weiss nicht, ob du das mitgekriegt hast, ist ne weile her, spanien, die hohen kreise trafen sich zu parties mit kleinen jungs... erst war der staatsanwalt tot, verkehrsunfall, dann folgten weitere (journalisten).

    wenn sich genug um den baum gewickelt haben, ausserdem erpressbar sind mit familie etc., dann ist ruhe.

    wieviel dutronc-zeugen sind umgekommen? usw. usw.


    ja, gesund und erbaulich ist das alles nicht... aber, es gibts halt, wie all das, was menschen kreieren.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  10. #30
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    15.521

    Standard AW: Gibt es viele Satanisten in der AfD?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    ich geh als nächtes.

    Und grübel über die frage nach warum diese sekte Kinder opfert?
    Aus negativ-okkulten Blickwinkel gesehen?
    Weil ihre Energie am reinsten, von Gedankenbildern und Konzepten als aus auch
    reflektierendem Denken her weitgehend frei und ungezügelt ist. Ihre Angst ist nackt und unverfälscht. Ihr Schmerz
    ebenfalls. Ihr Blut am gehaltvollsten. Je jünger, desto besser.
    Das Blut ist das Leben. Je reiner, desto besser.
    Frisches Blut von sehr Mäusen etwa ist, das haben Tierversuche bewiesen, eine regelrechte Lebensauffrischung für alte Mäuse. Wie weit das auf den Menschen übertragbar ist, das kann ich nicht sagen. Aber um das Blut kreist etwas mythenhaftes. Wer mal Aleister Crowley und andere Dinge dieses Schlags gelesen hat, der weiß schon was ich meine und was solche Kulte praktizieren dürften. Kindesopfer haben in vielen Kulten eine Rolle gespielt. Auch die Reinheit des Opfers hat in so etwas immer eine Rolle gespielt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles klar was da so in uralten Kulten praktiziert werden könnte, mit einer gewaltigen Beimischung sexueller Perversionen und finsterste spiritueller Hintergründe die bis in den Tiefkeller des multidimensionalen Universums von dem wir nur die relativ kleine 3D Ebene wahrnehmen herabreichen?
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Tag, an dem es zu viele Menschen gibt!
    Von Houseworker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 13:52
  2. Wie viele Opfer gibt es weltweit?
    Von mabac im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 09:08
  3. Kath. Zeitung meldet: Im Vatikan gibt es pädophile Satanisten-Sekten
    Von Freddy Krüger im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 19:24
  4. Wie viele Ausländer gibt es in Köln?
    Von edenet im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 22:07
  5. Warum gibt es so viele Linke?
    Von Tiberius im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 23:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 150

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

afd

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

satanisten

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben