+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

  1. #1
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.377

    Standard etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    man denkt, man liest nicht recht:

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ein Arzt verabreicht Frauen heimlich Kokain, um sie sexuell gefügig zu machen. Eine Geschlechtspartnerin überlebt das nicht - sie stirbt an einer Überdosis. Nun hat ein Gericht den Mediziner verurteilt.

    Im Prozess gegen einen ehemaligen Chefarzt, der Frauen heimlich unter Drogen setzte, ist das Urteil gefallen. Nach übereinstimmenden Medienangaben verurteilte das Landgericht Magdeburg den 43-Jährigen zu neun Jahren Gefängnis mit anschließender Sicherheitsverwahrung. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Angeklagte Frauen mit Kokain gefügig machte, um Geschlechtsverkehr mit ihnen zu haben. Die Opfer seien dann wehrlos und nicht mehr in der Lage gewesen, einen Willen zu äußern. Eine 38-Jährige starb später an einer Überdosis.

    Der Angeklagte sei wegen mehrfacher schwerer Vergewaltigung und Körperverletzung mit Todesfolge zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren verurteilt, sagte Gerichtssprecher Christian Löffler dem MDR. Zudem habe das Gericht Sicherungsverwahrung angeordnet. Dies heiße, dass der Mann auch nach Verbüßung seiner Haft in der Sicherungsverwahrung bleibe, bis er nicht mehr gefährlich ist.
    Arzt verabreichte Drogen über seinen Penis

    Insgesamt wurden dem Mediziner den Berichten zufolge zehn Fälle zwischen September 2015 und Februar dieses Jahres in Berlin, Hermsdorf und Halberstadt vorgeworfen. Die Taten ereigneten sich laut Staatsanwaltschaft im Privaten, nicht in der Klinik. In Halberstadt leitete der Angeklagte zuletzt in einem Krankenhaus die Abteilung für plastische, ästhetische und Handchirurgie. Seine Opfer soll er über Dating-Portale im Internet kennengelernt haben, berichtete die "Bild".

    Im Februar vergangenen Jahres war es in der Halberstädter Wohnung des Mannes zunächst zu einvernehmlichen Sex mit der 38-Jährigen gekommen. Ohne ihr Einverständnis soll der Angeklagte ihr dann vaginal Kokain verabreicht und außerdem ein Video gedreht haben. Nach Angaben der "Bild" soll der Arzt die Droge über seinen Penis verabreicht haben.

    Der 43-Jährige habe noch den Notarzt gerufen, dem zunächst die Wiederbelebung gelang. Sechs Tage später wurde die Frau im Krankenhaus für hirntot erklärt, ausgelöst durch eine Überdosis Drogen. Ihr Ehemann, der als Nebenkläger auftrat, sagte am ersten Verhandlungstag aus.

    Während des Prozesses schwieg der Angeklagte zu den Vorwürfen. Laut "MDR" ließ er lediglich über seinen Anwalt verlauten, dass er den Tod der Frau nicht beabsichtigt habe. Außerdem wolle er eine Entziehungskur machen.

    Quelle: n-tv.de, jpe/dpa/AFP



    Tja, da hat sich einer richtig "bedient" - man kann sich einfach nicht immer naiv in Hände begeben die vorgeben, nur das Beste zu wollen (meistens ist das die Kohle, auf gut deutsch gesagt).
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #2
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    378

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    9 Jahre... für einen toten Menschen und dutzende vergewaltigte Frauen.

    andererorts bekommt man 10 Jahre für einen Polenböller mit leichter Sachbeschädigung.

    Dieser Rechtsstaat muss fallen!
    Leben und sterben lassen...

  3. #3
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.377

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    ja, ging tariflich wirklich abgefedert ab, seh ich auch so.

    was für ein dreckdremmel im weißkittel...
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    962

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    Dem Scheusal Dr. Angela Merkel und Ihrem kriminellen Gesindel soll mein ausgestreckter, linker Arm mit nach unten gerichteten, geraden Daumen als "Wertschätzung" genügen ! Strafbarkeit ??? Egal.
    Selbst die Dänen bauen gerade Zäune an Ihrer Landesgrenze !!! ... ein klares NEIN zu Ferkelkrankheiten. LG

  5. #5
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.339

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    9 Jahre... für einen toten Menschen und dutzende vergewaltigte Frauen.

    andererorts bekommt man 10 Jahre für einen Polenböller mit leichter Sachbeschädigung.

    Dieser Rechtsstaat muss fallen!
    Diese BRD ist nie ein Rechsstaat gewesen. Früher fiel das nur nicht so leicht auf.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  6. #6
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.406

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    9 Jahre... für einen toten Menschen und dutzende vergewaltigte Frauen.

    andererorts bekommt man 10 Jahre für einen Polenböller mit leichter Sachbeschädigung.

    Dieser Rechtsstaat muss fallen!
    25 Jahre without Patrol



  7. #7
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.406

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Diese BRD ist nie ein Rechsstaat gewesen. Früher fiel das nur nicht so leicht auf.
    Es war getarnter. Dennoch möchte ich behaupten, dass es bis Ende 90ziger, Anfang 2000 erheblich besser und sicherer in Deutschland abging. Vor allem sicherer.

    Seit 2014 ist es komplett den Bach heruntergegangen. Ich denke aber auch, dass es besser geworden, dass viel viel mehr Leute aufgewacht sind, als noch 2010.



  8. #8
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    24.359

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Diese BRD ist nie ein Rechsstaat gewesen. Früher fiel das nur nicht so leicht auf.
    Da muss ich ein wenig einwenden.

    das uns viele Gesetze nicht schmecken, heisst nicht daß wir kein Rechtsstaaat sind. Da machen wir es uns zu einfach.

    Und jetzt kommt bitte keiner mit Mahler und Haverbeck. Das haben wir schon durch. Es gibt Länder in Afrika und evtl auch in Südamerika, da urteilt der Richter wie er Lust hat und in Text gegossene Gesetze sucht man vergeblich.
    DAS finde ich bedenklich.
    Und - Nein - Ich finde nicht daß mich diese Äusserung zu einem braven Untertan macht. (Präventiv angemerkt,)
    Sei vorsichtig was du dir wünschst - Es könnte wahr werden.






  9. #9
    Romantiker ❤️ Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    3.406

    Standard AW: etwas eigenwillige Auslegung des hippokratischen Eides

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Da muss ich ein wenig einwenden.

    das uns viele Gesetze nicht schmecken, heisst nicht daß wir kein Rechtsstaaat sind. Da machen wir es uns zu einfach.

    Und jetzt kommt bitte keiner mit Mahler und Haverbeck. Das haben wir schon durch. Es gibt Länder in Afrika und evtl auch in Südamerika, da urteilt der Richter wie er Lust hat und in Text gegossene Gesetze sucht man vergeblich.
    DAS finde ich bedenklich.
    Und - Nein - Ich finde nicht daß mich diese Äusserung zu einem braven Untertan macht. (Präventiv angemerkt,)
    Nur weil woanders nochmehr Rechtsbruch betrieben ist, heißt es noch lange nicht, dass die BRD ein Rechtsstaat ist.
    Missbrauch ist Missbrauch, da beißt keine Maus den Faden ab.

    Vergewaltigung ist Vergewaltigung, ob einfach oder hundertfach. In der BRD wird das Asylrecht, das Ausländerrecht, das Steuerrecht etc.pp übelst zulasten des Einheimischen gebrochen.



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.2014, 23:58
  2. Koran-Auslegung: Saudis rechtfertigen Bordellbesuch mit "Zeitehe"
    Von Tratschtante im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 19:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 47

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben