+ Auf Thema antworten
Seite 277 von 279 ErsteErste ... 177 227 267 273 274 275 276 277 278 279 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.761 bis 2.770 von 2784

Thema: Bewertung Stalins ? !

  1. #2761
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    906

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Schon bei dem Wort Devisen, denkt jeder an den Sozialismus.

    Auch ein Auto kaufen war kein Problem die Lieferzeiten waren vermutlich wie heute.
    Devisen waren für der deutsche Reich halt in erster Linie Sorten von Fremdwährungen, die auf dem Kapitalmarkt frei konvertierbar waren - im Gegensatz zur Reichsmark.
    Der KdF-Wagen wurde zwar als "Auto für Jedermann", insbesondere für die Arbeiterschaft propagiert, Realität war aber hingegen dass sich vorrangig die Mittelschicht ein derartiges Auto leisten konnte.

  2. #2762
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.039

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht das Hitler einen Weltkrieg geplant hat - zumindest nicht von Anfang an.
    Aber der Raid gegen Schweden, um sich die Erzvorräte zu sichern, und der Krieg gegen Russland, um Raum für das deutsche Volk zu schaffen und nebenbei Kohle und Ölfelder einzuheimsen, war schon klar der prekären Rohstoffsituation geschuldet. Ironischerweise war bis 1941 der größte Öllieferant für das deutsche Reich die Sowjetunion.
    Stimmt, Hitler hat allem, was sich irgendwie an Quellen auftreiben lässt nach nicht damit gerechnet, dass besonders die Briten wirklich "für Polen" in den Krieg ziehen würden. Bei Frankreich bestanden da wohl größere Zweifel, aber fest erwartet hat er das wohl auch nicht. Mit Hitler, Hess und Ribbentrop waren drei der führenden Männer des Reiches prinzipiell durchaus anglophil, dazu kam die eigentliche faktische Unmöglichkeit eines Krieges gegen England mit Aussicht auf einen Erfolg, geschweige einen kurzfristigen, dazu war das Kräfteverhältnis in Sachen Marine einfach viel zu hoffnungslos, nicht mal das im Londoner Flottenvertrag vereinbarte Drittel der britischen Tonnage an Kriegsschiffen hätte vor Mitte der 1940er zur Verfügung gestanden, 1939 war die Kriegsmarine mehr oder weniger ein Torso. Der verzettelte und verzagte Einsatz der Überwasserflotte tat dann ein Übriges, um die Kampfkraft der Kriegsmarine noch schneller zu verschleißen, als es sowieso zu befürchten gewesen wäre.

    Man kann - wenn man denn will - auch immer wieder den Versuch Hitlers erkennen, die Briten "friedlich" zu stimmen. Er ließ ihr Expeditionskorps - über 95% der Bodentruppen, über die England in Europa überhaupt verfügte - aus Dünkirchen faktisch entkommen, er gab der U-Bootwaffe zunächst Befehl, nach der Prisenordnung Krieg zu führen, was eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit war. Er versuchte, Zusammenstöße mit der britischen Kriegsflotte soweit als irgend möglich zu vermeiden, und wo er Einsätze der Überwasserschiffe befahlt, tat er es halbherzig. Er führte zunächst Krieg gegen die britische Luftwaffe, aber er vermied größere Angriffe auf zivile Ziele in England. Fast könnte man meinen, er wollte den Briten trotz Kriegszustand nicht allzu weh tun. Auch die "Drohung" mit einer Invasion nach dem Fall Frankreichs blieb eine halbherzige, wobei das natürlich auch an den sehr begrenzten Möglichkeiten in Sachen amphibische Operationen lag. Bedenkt man, wie bedenkenlos er später ganze Armeen opferte, hätte man hier trotzdem härter zupacken können.

    1941 gab es keine große Wahl mehr, wie man den Krieg weiter hätte führen können. Im Westen konnte man aus eigener Kraft kein Ende machen, ein Verhandlungsfrieden scheiterte am entschiedenen Nein aus London, zugleich rüstete Stalin an der Ostgrenze des Reiches für den Sprung nach Westen, 1941 war er wohl noch nicht soweit, aber das ändert ja seine Absichten nicht. In gewisser Hinsicht war Barbarossa einfach die logische Konsequenz aus der aktuellen Kriegslage und der für die nahe Zukunft erwartbaren Entwicklung. Wenn man sowieso gegen Stalin würde kämpfen müssen, dann konnte man damit auch anfangen, bevor der fertig gerüstet und aufgestellt war, musste das vielleicht sogar. Auf die weitere Kooperation des georgischen Despoten durfte man jedenfalls nicht unbegrenzt hoffen, und das, während man von seinen Rohstofflieferungen mehr oder weniger abhängig war, um im Westen weiter kämpfen zu können...
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  3. #2763
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    906

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Stammt dein Copy von Götz Aly ?
    Google ist mein Freund.
    Auch aus Wikipedia entnehme ich mir gelegentlich mal Informationen.
    Ich habe aber keine spezielle Quelle. Götz Aly war es nicht.

  4. #2764
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.663

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Devisen waren für der deutsche Reich halt in erster Linie Sorten von Fremdwährungen, die auf dem Kapitalmarkt frei konvertierbar waren - im Gegensatz zur Reichsmark.
    Der KdF-Wagen wurde zwar als "Auto für Jedermann", insbesondere für die Arbeiterschaft propagiert, Realität war aber hingegen dass sich vorrangig die Mittelschicht ein derartiges Auto leisten konnte.
    Wer sich das leisten konnte hatte sein Auto relativ schnell vor seiner Haustür, wer ein Auto kaufte der konnte als Service gleich den Führerschein machen, eine Frau aus der Familie ist das so ergangen, ein Auto kaufen ohne einen Führerschein zu besitzen.
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  5. #2765
    Antisemit Benutzerbild von Bushmaster
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.294

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Mal ein kontroverses Thema, nämlich die Bewertung Stalins
    in seiner historischen Position und seiner tatsächlichen Wirkung.
    Keine Frage, Stalin gilt in der allgemeinen Geschichtsschreibung
    als Usurpator, Gewaltherrscher und Massentöter und Überhauptverbrecher schlechthin.
    Als Schrecken der Menschheit sowieso, zu zählen in eine Reihe
    mit Attilla, Tamerlan, Iwan IV und Hitler!!
    Andererseits, das wissen wir alle, hat der Generalissimus
    den entscheidenden Beitrag geleistet, die Hitlerei zu besiegen.
    Anders formuliert, dem Wirken Stalins ist es zu verdanken,
    dass Festeuropa vor einer dauerhaften Hitlerherrschaft bewahrt blieb.
    Ein historischer Verdienst der gar nicht überschätzt werden kann,
    denn es ist kaum auszudenken was ansonsten Europa widerfahren wäre...
    ethnische Säuberungen, Genozide, Generalplan-Ost, SS-Staat Burgund, , ,

    Untern Strich hat die Stalinsche Diktatur um zig Mio mehr Menschen
    vor der Ausrottung gerettet, als sie an Opfern verbrochen hat.

    D
    Man soll über Tote nur Gutes sagen: Gut dass Stalin tot ist!
    Good borders make good neighbors!

  6. #2766
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    906

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Wer sich das leisten konnte hatte sein Auto relativ schnell vor seiner Haustür, wer ein Auto kaufte der konnte als Service gleich den Führerschein machen, eine Frau aus der Familie ist das so ergangen, ein Auto kaufen ohne einen Führerschein zu besitzen.
    Klingt clever ^^

  7. #2767
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.663

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Klingt clever ^^
    Das war wohl vor 1939 ganz normaler Service um mehr Autos zu verkaufen.
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  8. #2768
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.663

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Stalin hat für Devisen Beschaffung Menschen verhungern lassen, das war nötig für diese enorme Rüstung.

    Deutschland musste nach 1941 in den besetzten sowj. Gebieten die Landwirtschaft erstmal wieder aufbauen, die durch Stalins verbrannter Erde restlos zerstört wurde. Deutschland entnahm der sowj. Landwirtschaft genau das was die Sowjetunion vor 1941 exportiert hatte. Zum Glück hatte Stalin um die 30 Millionen Menschen 1941 nach Osten evakuiert, so das man halbwegs die sowj. Bevölkerung in den besetzten Gebieten ernähren konnte.
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  9. #2769
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.413

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Man soll über Tote nur Gutes sagen: Gut dass Stalin tot ist!
    Ohne Stalin gäbe es keine Demokratien mehr.

    Ich mein nicht nur den Krieg. Der Faschismus war damals bei den Kapitalisten ganz gross in Mode.
    Man vergisst all zu leicht wie stark die Nazis in den USA waren.

    Allein schon die politische Ausstrahlung und das internationale Gewicht der Sowjetunion stärkte das antifaschistische Lager.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  10. #2770
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.809

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Allein schon die politische Ausstrahlung und das internationale Gewicht der Sowjetunion stärkte das antifaschistische Lager.
    Kein bisschen.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bewertung Discounter
    Von kotzfisch im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2015, 22:20
  2. Festplattenzustandsmeldung - Bewertung
    Von konfutse im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 20:09
  3. Bewertung von Achmadinedschad
    Von Blue Max im Forum Krisengebiete
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 12:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 243

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben