+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 203

Thema: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    30.333

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Das ist ja logisch, dass es sich - wie im Beispiel - bei der Kleidung der Mitarbeiter von Imbissketten um eine Art spezieller Arbeitskleidung mit irgendwelchen Corporate Identity-Farben und Mustern handelt. Dass hier der Arbeitgeber die Kleidung stellen muss, ist ja irgendwie einleuchtend.

    Mein Beispiel bezog sich aber auf Bankmitarbeiter, und dort gibt es meines Wissens so gut wie nie spezielle Bekleidungsvorschriften für Firmenkleidung, sondern es wird üblicherweise nur korrekte, übliche Kleidung erwartet.
    Da trifft die Regel zu, Mitarbeiter mit Publikumsverkehr repräsentieren das Unternehmen nach außen.
    Haben Adolf und Eva H. aus Liebe geheiratet?

  2. #22
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.789

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...
    es wird üblicherweise nur korrekte, übliche Kleidung erwartet.
    Einstmals konnte man das auch erwarten.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  3. #23
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.025

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...., sondern es wird üblicherweise nur korrekte, übliche Kleidung erwartet.
    in 40 Jahren also Kopftuch. Frustrierend.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    1.085

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Und was passiert, wenn die Frau im Kopftuchstreit vor Gericht gewinnt?
    Die Firmen, die das nicht wollen, werden bei der Einstellung schon darauf achten, nur die "passenden" Leute
    einzustellen.
    Und bei den "unpassenden" Mitarbeitern wird man einen Grund für eine Entlassung finden.
    So einfach ist das...
    “Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.” Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    10.798

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Denke nur mal an die Imbissketten, dort gibt es in der Regel Uniformen. Besonders im Lebensmittel Gewerbe stellt der Arbeitgeber die Kleidung um einen Hygiene Standard zu haben.
    Die Richter und Anwälte unterliegen auch einer Kleiderordnung, kein Anwalt käme auf die Idee sich sein Erscheinen zur Verhandlung im Hawaiihemd zu erstreiten.

  6. #26
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.144

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Es könnte ihr das Genick brechen, dass sie schon jahrelang ohne das Tuch gearbeitet hat.
    Rentner, die im Müll wühlen, suchen dort nach den Früchten ihrer Arbeit.

  7. #27
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.668

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Es könnte ihr das Genick brechen, dass sie schon jahrelang ohne das Tuch gearbeitet hat.



    du denkst an die guillotine? (sorry, die vorlage war zu schön)


    im kundenkontakt haben verkleidungen nix zu suchen und aus die maus.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    30.333

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Ein Moslem beschäftigt in einem Supermarkt zum Regale Auffüllen, er weigerte sich Alkohol in die Regale aufzufüllen. Der bekam vor dem Arbeitsgericht recht.
    Haben Adolf und Eva H. aus Liebe geheiratet?

  9. #29
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.144

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    du denkst an die guillotine? (sorry, die vorlage war zu schön)


    im kundenkontakt haben verkleidungen nix zu suchen und aus die maus.
    Wenn du wüsstest, wie oft ich an die Guillotine denke.....
    Rentner, die im Müll wühlen, suchen dort nach den Früchten ihrer Arbeit.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    2.304

    Standard AW: Kopftuchverbot bei Müller-Drogerie wird Fall für EuGH

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Es handelt sich doch nicht um eine vorgeschriebene Arbeitskleidung, wenn ein Arbeitgeber beispielsweise darauf besteht, in der in Deutschland üblichen ordentlichen Bekleidung am Arbeitsplatz zu erscheinen.

    Nehmen wir mal ein fiktives Beispiel: Eine Mitarbeiterin im Schalterdienst einer Bank möchte barbusig arbeiten.

    Wäre es dann für den Arbeitgeber zumutbar, der Frau die Bluse oder den Pulli zu bezahlen? (Mal ganz abgesehen davon, dass sich im Weigerungsfall der Kundenkreis der Bank explosionsartig um viele männliche Neukunden erweitern würde....)

    Eine Mitarbeiterin im Schalterdienst einer Bank möchte barbusig arbeiten. –
    Wenn sie gute Titten hat und für den Extraservice keine € möchte warum nicht.
    Einige kennen mich - viele können mich.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. KandeL: Afghane schlachtet 15-jährige Deutsche in Drogerie ab
    Von marcus1011 im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 2388
    Letzter Beitrag: 03.09.2018, 14:02
  2. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 19.03.2017, 13:03
  3. Drogerie Müller verbietet Halsketten mit Kreuz...
    Von brausepaul im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 08:56
  4. Fall Barschel wird überprüft
    Von Nationalix im Forum Deutschland
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 09:00
  5. Die Gewalt wird immer Brutaler. Neuer Fall.
    Von Alfred im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 22:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 144

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben