+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

  1. #11
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.660

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Es klingt auch leichter als es tatsächlich ist. Neben einigen Tricks ist auch Glück ein Faktor. Ich habe schlichtweg permanent Aufträge im Markt, die je nach Laufzeit und Nennbetrag einige Basispunkte unter 2,5% Geld annehmen und dieses einige Basispunkte darüber zum Verkauf anbieten. Wenn das Volumen groß genug ist, sind selbst kleine Zinsspannen relevant. Das beste Beispiel war heute und gestern im Euro, wobei über die Eurex Derivateplattform viermonatiges Geld mit einer Zinsspanne von gerade einmal einem Basispunkt (10^-4) angeboten wurde. 0,25-0,5 Basispunkte werden dabei allein durch Gebühren verschlungen. Allerdings hat die Kundenseite sowohl heute als auch gestern etwa 50 Millionen Euro an Volumen in diesem einzelnen Produkt umgesetzt, wodurch immer noch auskömmliche Erträge entstehen.
    Ein Trick besteht auch darin, vor dem Wochenende und zwischen Ausübungsfrist und Abrechnungsfrist amerikanische Optionen von hoher Open Interest zu verkaufen. Im Gegensatz zu europäischen Optionen sind diese jederzeit (bis zur Ausübungsfrist des jeweiligen Tages) auszuüben, wodurch die Prämie höher und durch den intrinsischen Wert beschränkt ist. Verkaufe ich nun einen halben Basispunkt unter intrinsischem Wert ( 250/360 = 0,694 Basispunkte Zinsertrag pro Tag), werden einige geneigt sein, zu kaufen und auszuüben, wodurch jene den intrinsischen Wert erhalten würden. Allerdings würde in der korrekten Vorgehensweise ein Wochenende dazwischen fallen, wobei mindestens (2/360)*250 Basispunkte Zinserträge anfallen. Am darauffolgenden Montag wird ausgeübt und zufällig allen offenen Positionen zugewiesen. Abhängig von der Höhe der Open Interest/offenen Positionen kann das Geld auch noch einige Tage länger behalten werden, jedoch jeden Morgen fällig werden. Sozusagen die moderne Version von Kundeneinlagen.
    Dss kann ich schon nachvollziehen, aber für sowas fehlen mit hauptsächlich die Nerven, und natürlich auch etwas die Zeit, mal absehen davon, dass ich das normale Kundengeschäft von Geschäftsbanken wesentlich besser kenne. Aber das reicht halt um zu sehen, welche Banken (aber auch Credit Unions) hier günstige Konditionen bieten.


    Die großen US-Banken sind als Alteingesessene in der Situation, nicht auf Neukunden angewiesen zu sein. Die Wenigsten dürften überhaupt klagen, wenn sie 2% unter Marktzinsen erhalten. Goldman Sachs wirbt als Neuling (unter den Einlageinstituten) mit weitgehend marktgerechten Zinsen, um eine Kundenbasis aufzubauen.
    Ja, die Grossbanken sind da wirklich nicht sehr interessant. (Sie haben halt andere Vorteile.) Aber selbst eine Stufe darunter wird es schon anders, wenn man sich z.B American Express oder Citibank ansieht, die auf diese Kunden angewiesen sind.

    Dieses Verhalten erinnert an das Privatkundengeschäft der Deutschen Bank, die für Aktientransaktionen wohl 0,5% berechnet. Michael Milken hatte kürzlich sogar davon erzählt, dass anteilige Komissionen dieser Größenordnung eine Unart der siebziger Jahre gewesen seien.
    Ja, das waren noch Zeiten. Ich kann dir jedoch versichern, dass Privatkunden deutlich anders behandelt werden, auch wenn die Grossbanken in den USA ihre Kriterien verschärft haben, nach denen man zu diesem Kreis gehört.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    3.081

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    [...]



    Ja, das waren noch Zeiten. Ich kann dir jedoch versichern, dass Privatkunden deutlich anders behandelt werden, auch wenn die Grossbanken in den USA ihre Kriterien verschärft haben, nach denen man zu diesem Kreis gehört.
    Meines Wissens verdienen die Banken an diesen Kunden überwiegend an Zinsaufschlägen im Securities Lending. Also an der Leihgebühr, zu der Aktien aus Kundenportfolios am Markt verliehen werden, der Leihgebühr, die zur Bereitstellung von Leerverkäufen berechnet wird und den Zinsen auf Cash Collateral. Seitdem Blackrock Milliardensummen aller möglichen Aktien hält und diese über die hauseigene Securities-Lending-Platform anbietet, kostet eine Aktienleihe in den allermeisten Fällen weit unter 25 Basispunkten. Die kostspieligen Aktien sind meistens ohnehin Schrott/Insolvenzkandidaten/Micro-Caps, den die wenigsten dieser Kunden halten. Abgesehen davon sorgt Technologie dafür, dass Transparenz und Interaktion in Echtzeit möglich ist. Unter dieser Voraussetzung der Kenntnisnahme wird jeder halbwegs intelligente Kunde Leerverkäufe eindecken, bevor er/sie 80% Leihgebühr zahlt.
    Kürzlich erlangte ich Kenntnis von einem Datenangebot eines großen Interdealer Brokers, der offenbar eine analytische Aufstellung der Aktien mit den höchsten Leihgebühren an Hedgefonds verkauft. Offenbar ist eine Strategie mittlerweile, beliebige Aktien zu halten, um die Leihgebühr zu verdienen.
    Eine solide US-Bank wie J.P.Morgan braucht von einem Kunden (abgesehen von Retail) 250-500Tsd. Einnahmen an Komissionen im Jahr, um auf eine vertretbare Eigenkapitalrendite zu kommen. Mit sinkenden Margen wird somit immer mehr Volumen notwendig.
    危機

  3. #13
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.660

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    [...]
    Eine solide US-Bank wie J.P.Morgan braucht von einem Kunden (abgesehen von Retail) 250-500Tsd. Einnahmen an Komissionen im Jahr, um auf eine vertretbare Eigenkapitalrendite zu kommen. Mit sinkenden Margen wird somit immer mehr Volumen notwendig.
    Wobei Retail bei den grossen Banken auch eben mit dazu gehört. Und wenn du zu diesem Kreis gehörst, haben auch deine Transaktionen eine andere Pirorität, und die Dienstleistungen sind im Retail-Bereich auch sonst weit gefächtert. Bei J.P. Morgan reichte bis noch vor kurzer Zeit 500K an Einlagen, um auf die unterste Stufe des Private Banking zu gelangen, aber das wurde mittlerweile auch angehoben. Dabei ist sowas schon schmerzhaft, da diese Grossbanken auf diese Konten, wie bereits von dir erwähnt, nicht die höchste Verzinsung versprechen.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    3.081

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Wobei Retail bei den grossen Banken auch eben mit dazu gehört. Und wenn du zu diesem Kreis gehörst, haben auch deine Transaktionen eine andere Pirorität, und die Dienstleistungen sind im Retail-Bereich auch sonst weit gefächtert. Bei J.P. Morgan reichte bis noch vor kurzer Zeit 500K an Einlagen, um auf die unterste Stufe des Private Banking zu gelangen, aber das wurde mittlerweile auch angehoben. Dabei ist sowas schon schmerzhaft, da diese Grossbanken auf diese Konten, wie bereits von dir erwähnt, nicht die höchste Verzinsung versprechen.
    Meine Aussage bezieht sich auf die tatsächlich eingenommenen Gebühren und Transaktionskosten in einem Jahr. Dieser Richtwert ist mir lediglich aus dem Bereich spezialisierter Clearing-Dienstleistungen bekannt. Als General Clearing Member aller relevanten Clearingstellen und als Central Counterparty (CCP) übernehmen sie für Kunden ohne Clearing Lizenz die Abwicklung von Transaktionen mit den jeweiligen Clearingstellen und Settlement-Banken. Gegen Transaktionsgebühren von beispielsweise etwa 5-10 Cent auf eine Transaktion in 100Tsd. US-Dollar Nennwert Treasury-Futures (um bei dem Thema zu bleiben ). Um nötiges Personal und ausreichend Rentabilität sicherzustellen, liegt die Schwelle um die 250Tsd.-500Tsd. an Transaktionsgebühren pro Jahr. Für stark standardisierte und elektronische Dienstleistungen liegt diese Schwelle niedriger. Die Zahl der Einzelpersonen, die dieses Volumen umsetzen, lässt sich an einer Hand abzählen. Andererseits existieren unzählige kleinere Firmen, die doppelt soviel umsetzen.

    In vielen Fällen sind diese großen Institute vermutlich auch nicht das Optimum. Um keine Sorgen über Kreditrisiko zu haben, als Agent zur Nutzung von Wholesale Funding, der auch in schwierigen Marktphasen Bilanzkapazität hat und das Vertrauen des Markts genießt ist der Nutzen vorhanden. In vielen anderen Fällen vermutlich weniger
    危機

  5. #15
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.660

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    [...]
    In vielen Fällen sind diese großen Institute vermutlich auch nicht das Optimum. Um keine Sorgen über Kreditrisiko zu haben, als Agent zur Nutzung von Wholesale Funding, der auch in schwierigen Marktphasen Bilanzkapazität hat und das Vertrauen des Markts genießt ist der Nutzen vorhanden. In vielen anderen Fällen vermutlich weniger
    Sie haben auch Vorteile, was die Beratung, Bekämpfung des Finanzbetrugs, und die Abstimmung mit regulativen Auflagen betrifft. Wo selbst bei Regionalbanken ein neu angelernter Sachbearbeiter eine Transaktion prüft, geschieht dies bei den Grossbanken per KI. Durch das Volumen hat man auch einen deutlichen besseren Überblick, und was mir Berater in Regionalbanken schon einen Mist erzählt haben, ist wirklich abenteuerlich. Alles was Retail betrifft bleibt bei mir bei den Grossbanken.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    3.081

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Sie haben auch Vorteile, was die Beratung, Bekämpfung des Finanzbetrugs, und die Abstimmung mit regulativen Auflagen betrifft. Wo selbst bei Regionalbanken ein neu angelernter Sachbearbeiter eine Transaktion prüft, geschieht dies bei den Grossbanken per KI. Durch das Volumen hat man auch einen deutlichen besseren Überblick, und was mir Berater in Regionalbanken schon einen Mist erzählt haben, ist wirklich abenteuerlich. Alles was Retail betrifft bleibt bei mir bei den Grossbanken.
    Das wiederum ist sehr ähnlich wie hierzulande. Die Produkte und Dienstleistungen, die auch Personen in meinem Bekanntenkreis von ihren Beratern z.T. sich haben andrehen lassen sind haarsträubend. Technologie wird vermutlich auch der Katalysator sein, um eine qualitativ hochwertige Palette an Dienstleistungen breiten Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen. J.P.Morgan gibt meines Wissens zehn Milliarden jährlich für Technologie aus. Goldman Sachs ist bereits seit den neunziger Jahren Arbeitgeber von mehr IT- und Technik-Fachleuten als sonstigen.
    危機

  7. #17
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.660

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Das wiederum ist sehr ähnlich wie hierzulande. Die Produkte und Dienstleistungen, die auch Personen in meinem Bekanntenkreis von ihren Beratern z.T. sich haben andrehen lassen sind haarsträubend.
    Ich habe ein paar Schliessfächer bei einer lokalen Bank. Eines Tages meldete sich ein Berater dieser Bank, wahrscheinlich da ich vor Jahren auf ein Lockangebot der Bank eingegangen bin. Es wollte mir einen Fond andrehen, der mehr oder weniger ein Hybridform aus Aktienfond und festverzinslichen Anleihen war. Aufgrund des amerikanischen Steuerrechts lohnen sich diese Anlageformen eigentlich nur in steuerverzögerten Konten (IRA, 401(k)), da man keine vollen Steuern auf Gewinne zahlen will, die wie in diesem Fonds gedeckelt werden. Das wollte der Kerl nicht verstehen, es war einfach nur peinlich.

    Technologie wird vermutlich auch der Katalysator sein, um eine qualitativ hochwertige Palette an Dienstleistungen breiten Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen. J.P.Morgan gibt meines Wissens zehn Milliarden jährlich für Technologie aus. Goldman Sachs ist bereits seit den neunziger Jahren Arbeitgeber von mehr IT- und Technik-Fachleuten als sonstigen.
    Ja, diese Banken entwickeln sich gerade zu Technologieunternehmen, es ist recht erstaunlich. Von KI bis Quantencomputer, sie haben da ihre Finger mit drin. Auch kooperieren diese Banken mit einer riesigen Palette von anderen Finanzdienstleistern, aber auch Fluggesellschaften oder Automobilherstellern. Du kannst praktisch bei der Bank ein Auto kaufen. Wollte ich einen Maserati, so bekäme ich durch die Bank einen Rabatt.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    3.081

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich habe ein paar Schliessfächer bei einer lokalen Bank. Eines Tages meldete sich ein Berater dieser Bank, wahrscheinlich da ich vor Jahren auf ein Lockangebot der Bank eingegangen bin. Es wollte mir einen Fond andrehen, der mehr oder weniger ein Hybridform aus Aktienfond und festverzinslichen Anleihen war. Aufgrund des amerikanischen Steuerrechts lohnen sich diese Anlageformen eigentlich nur in steuerverzögerten Konten (IRA, 401(k)), da man keine vollen Steuern auf Gewinne zahlen will, die wie in diesem Fonds gedeckelt werden. Das wollte der Kerl nicht verstehen, es war einfach nur peinlich.[...]
    Das Fondsgeschäft ist auch ein Bereich, der von Interessenkonflikten beherrscht wird. Die Berater und Banken verkaufen jene Fonds, die hohe Vermittlungsgebühren erlauben. (hierzulande bis zu 15%, Blackrock und andere seriöse Firmen deckeln das zulässige Maximum auf 5%) Welche Fondsmanager erlauben, das ihre Produkte zu derart unverschämten Gebühren verkauft werden? Im rechtlichen Sinne zwar meist keine Betrüger, jedoch Akteure, die vorwiegend den eigenen Nutzen bedenken. Wie sich langfristige Erträge entwickeln wenn wie in vielen Fällen jedes Jahr 2-3% Verwaltungskosten berechnet werden ist auch bekannt.
    Wann Steuern anfallen ist bekanntlich hoch relevant. Ähnlich wie mit Verwaltungskosten sind die Ergebnisse maßgeblich anders, wenn Erträge nicht sofort besteuert werden, sondern zu einem (hypothetischen) Endtermin wie einer Veräußerung.
    危機

  9. #19
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.660

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Das Fondsgeschäft ist auch ein Bereich, der von Interessenkonflikten beherrscht wird. Die Berater und Banken verkaufen jene Fonds, die hohe Vermittlungsgebühren erlauben. (hierzulande bis zu 15%, Blackrock und andere seriöse Firmen deckeln das zulässige Maximum auf 5%) Welche Fondsmanager erlauben, das ihre Produkte zu derart unverschämten Gebühren verkauft werden? Im rechtlichen Sinne zwar meist keine Betrüger, jedoch Akteure, die vorwiegend den eigenen Nutzen bedenken. Wie sich langfristige Erträge entwickeln wenn wie in vielen Fällen jedes Jahr 2-3% Verwaltungskosten berechnet werden ist auch bekannt.
    Wobei auch die Größe eines Fonds eine Rolle spielt. Ich selbst habe Fonds mit einer Expense Ratio zwischen 0.03% und 0.21%. Wenn man 2% oder 3% verlangt, bei einem Wirtschaftswachstum in ähnlicher Größe, so kann sich wirklich nichts entwickeln. ETFs sollten so um 0.4% liegen.

    Die von dir angegebenen Vermittlungsgebühren würde ich als Wegelagerei bezeichnen.

    Wann Steuern anfallen ist bekanntlich hoch relevant. Ähnlich wie mit Verwaltungskosten sind die Ergebnisse maßgeblich anders, wenn Erträge nicht sofort besteuert werden, sondern zu einem (hypothetischen) Endtermin wie einer Veräußerung.
    Oma Mitschke wird wahrscheinlich auch das nicht erzählt.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    3.081

    Standard AW: EU prüft Beteiligung von acht Banken an Anleihekartell

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Wobei auch die Größe eines Fonds eine Rolle spielt. Ich selbst habe Fonds mit einer Expense Ratio zwischen 0.03% und 0.21%. Wenn man 2% oder 3% verlangt, bei einem Wirtschaftswachstum in ähnlicher Größe, so kann sich wirklich nichts entwickeln. ETFs sollten so um 0.4% liegen.

    [...]
    So ist es. 0.03-0.21% ist sehr günstig.
    危機

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 88-Jähriger wegen Beteiligung an SS-Massaker angeklagt
    Von deutschland im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 22:23
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:59
  3. Kriege mit US-Beteiligung seit 1950
    Von FranzKonz im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 12:14
  4. Schilys IT-Beteiligung - Tango corrupti
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 20:58
  5. Sammelthread: BND-Beteiligung am Irakkrieg
    Von Tim im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 12:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 51

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben