+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Reaktive Panzerung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.462

    Standard Reaktive Panzerung

    Mich treibt seit längerem die Frage um, wie bei einer reaktiven Panzerung
    verhindert wird, daß bei der Detonation der Sprengstoffkacheln durch ein auftreffendes Geschoss, die daneben Angebrachten gleich mit detonieren. Ich kann mir das nur durch einen sehr
    speziellen Sprengstoff erklären, der einerseits so Schlagempfindlich ist, daß
    er durch ein eindringendes Geschoss zur Detonation gebracht wird, gleichzeitig
    aber eine geringere Detonationsgeschwindigleit hat, als zu seiner eigenen Initierung notwendig ist. Gibts sowas oder wird es anders gemacht?
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.145

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Mich treibt seit längerem die Frage um, wie bei einer reaktiven Panzerung
    verhindert wird, daß bei der Detonation der Sprengstoffkacheln durch ein auftreffendes Geschoss, die daneben Angebrachten gleich mit detonieren. Ich kann mir das nur durch einen sehr
    speziellen Sprengstoff erklären, der einerseits so Schlagempfindlich ist, daß
    er durch ein eindringendes Geschoss zur Detonation gebracht wird, gleichzeitig
    aber eine geringere Detonationsgeschwindigleit hat, als zu seiner eigenen Initierung notwendig ist. Gibts sowas oder wird es anders gemacht?
    MfG
    H.Maier
    Vielleicht sind in den Kacheln Ultraschallsensoren wie im Auto verbaut. Mit entsprechender Steuerungstechnik kriegt man das sicher hin, daß dann nur eine explodiert. Vermute ich mal.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.411

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind in den Kacheln Ultraschallsensoren wie im Auto verbaut. Mit entsprechender Steuerungstechnik kriegt man das sicher hin, daß dann nur eine explodiert. Vermute ich mal.
    Das wäre dann das ADS (Active Defense System)

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.145

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Das wäre dann das ADS (Active Defense System)
    Gibt schon interessante Systeme:
    Zitat Zitat von https://de.wikipedia.org/wiki/Drosd_(Schutzsystem)
    Das System erkennt anfliegende Objekte in einem Geschwindigkeitsbereich von 70 bis 700 m/s ab einer Entfernung von etwa 250 m in einem Winkel von ± 20° zur Längsachse des Turms. Die vom Radar erfassten Daten (Geschwindigkeit und Anflugwinkel) werden an den Analogrechner des Systems weitergegeben, der aus diesen Daten die weitere Flugbahn berechnet und die abzuschießende Granate sowie den Abschusszeitpunkt bestimmt. Die Granate hat ein Kaliber von 107 mm, trägt 2–3 kg Sprengstoff und wird mit einer Geschwindigkeit von etwa 190 m/s abgefeuert. Nach dem Abschuss detoniert die Granate etwa 7 m vor dem Panzer und erzeugt einen Splitterkegel bestehend aus etwa 1100 Splittern, der das anfliegende Geschoss zerstören oder beschädigen soll. Das System ist aufgrund des nach vorne gerichteten Splitterkegels nicht einsetzbar, wenn eigene Infanterie oder leicht gepanzerte Fahrzeuge mit dem Panzer zusammen operieren.
    Geändert von Merkelraute (02.02.2019 um 22:08 Uhr)
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.777

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Der Aufschlag eines Hohlladungsgeschosses löst automatisch die Sprengung aus, aufgrund der hohen Temperatur. Gegen Hartkerngeschosse ist diese Panzerung jedoch weitgehend unwirksam.


    Reaktivpanzerung
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  6. #6
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.411

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Diese sind an und auf dem Panzer um Turmseiten und Wannenfront angebracht, manchmal auch an der Blende von der Kanone. Bei einem Treffer durch HEAT-Hohlladungsgeschosse oder SABOT-Wuchtgeschosse explodiert ein oder mehrere getroffene ERA-Module und lenken das Geschoss ab. Die ERA-Module sind durch kleinkalibrige Waffen oder Schrapnell nicht zur Explosion zu bringen. Bei der NERA nimmt der Füllstoff des Moduls einen Teil der Durchdringungsenergie auf und verbeult sich. Der Penetrator oder der HEAT-Strahl werden abgelenkt oder so stark abgeschwächt, dass kein Durchschlag möglich ist. Die Reaktivpanzerung kann durch Tandemhohlladungsgeschosse bezwungen werden. Dies kann man sich wie einen Einschlag auf der genau gleiche Stelle vorstellen. Tandemhohlladungssgeschosse sind allerdings selten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #7
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.145

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Sprengstoffkacheln
    Sicher, daß da "Sprengstoffkacheln" explodieren ?
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.462

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Sicher, daß da "Sprengstoffkacheln" explodieren ?

    So wirds erklärt, ja. Ist für mich auch nachvollziehbar, das mit der Gegenexplosion.
    Nur würde diese Explosion sich normalerweise auch auf die nicht getroffenen Kacheln ausbreiten.
    Die Stoßwelle der ersten Exlosion würde die benachbarten Kacheln ebenso initieren, wie
    ein auftreffendes Geschoss.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  9. #9
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    12.846

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Sicher, daß da "Sprengstoffkacheln" explodieren ?
    Klar. So schützt aktuell die syrische Armee ihre Panzer - die aus Israel finanzierten Demokratie-Islamisten haben hochwertige Panzerabwehr im Gepäck.

    Ab 9:00

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  10. #10
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.347

    Standard AW: Reaktive Panzerung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Sicher, daß da "Sprengstoffkacheln" explodieren ?
    man nennt es kacheln, wel sie halt kachelartig angebracht werden. wobei die dinger durchaus aus keramik bestehen könnten, keine ahnung...

    man kann es sich prinzipiell vorstellen wie bei einer claymore mine, die hat ja auch eine gewisse sprengrichtung.




    und hier noch ein verhasstes video, allerdings sehr informativ

    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 72

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben