+ Auf Thema antworten
Seite 28 von 28 ErsteErste ... 18 24 25 26 27 28
Zeige Ergebnis 271 bis 279 von 279

Thema: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

  1. #271
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    4.174

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Für alle, die es noch nicht wahrhaben wollen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Ein Land, in dem wir gut und gerne leben" ?
    Ein wenig verfälschend ist die Rechnung allerdings schon. Nimmt man die Lohnnebenkosten dazu, steht z.B. der Franzose oder Schwede schon gar nicht mehr unbedingt besser da. Diese Staaten haben es nur besser versteckt, sodass es dem abhängig Beschäftigten nicht so sehr ins Auge fällt. Auch diese Kosten müssen ja irgendwo erwirtschaftet werden. Diese ganzen europäischen Kleptokratien fassen ihren Bürgern auf unglaubliche Weise in die Tasche. In Deutschland kommen dann noch die vielen indirekten Steuern dazu.

    p.s.: Gerade gesehen, im Text gehen sie dann noch auf die Nebenkosten ein.
    Geändert von Maitre (10.02.2019 um 10:39 Uhr)

  2. #272
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    66.080

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Zusätzlich muß man aber auh die jährlichen Kosten der bisherigen ebenso gescheiterten Einwanderungspolitik berücksichtigen. Dann kommen wir vermutlich auf 80 Mrd €/a, die uns die zusammengestümperte Einwanderungspolitik einbringt.
    Natürlich darf man die Rechnung nicht erst seit 2015 aufmachen.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  3. #273
    Mitglied
    Registriert seit
    31.12.2018
    Beiträge
    58

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Neben immer höherer Steuerbelastung geht auch die Inflation immer stärker hoch. So können sich die Staaten auf Kosten der Bürger entschulden. Die deutsche Bevölkerung muss erst richtig leiden und Schmerz spüren, bevor hier was passiert.

    Da aber momentan alles in DE den Bach runtergeht (Deutsche Bank, Autoindustrie, evtl. hard Brexit) wird es nicht mehr so lange dauern, bis die harten Einschnitte kommen.

    Da die EU nur noch durch den Wirtschaftsmotor DE zusammengehalten wird, werden wir bald Szenen in Europa sehen, die man seit den 30er Jahren nicht mehr hatte. Die Gelbwesten sind ein zarter Hauch von dem, was da kommen wird. Das ist die Ruhe vor dem Sturm.

    2020/21 ist Europa nicht mehr (demokratisch) regierbar.

  4. #274
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.942

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Vor Jahren habe ich hier diese Freigeld-Stränge gelesen, und mir gedacht, dass niemand so bekloppt sein könne. Aber nein, gerade der [Links nur für registrierte Nutzer] scheint sowas als Option zu sehen.

    Kurz zusammengefasst sind die Zinsen in Europa immer noch auf sehr niedrigem Niveau. Sollten nach Italien andere Teile der EU in eine Rezession schlittern, kann die EZB die Zinsen nicht weiter senken. Es sei denn, sie wären deutlich negativ. Das Problem ist, dass man dies problemlos mit Bargeld umgehen kann. Deshalb sollte nach IWF Überlegungen das Bargeld abgeschafft werden.

    Abgesehen davon, dass ich sowas politisch nicht für durchsetzbar halte, hätte man eine massive Kapitalflucht zu fürchten, bis hin zum Aufkommen von wertbeständigen Tauschmitteln, was letztendlich einer Entwertung der offiziellen Währung gleichkäme. (Wobei der Staat wahrscheinlich hart gegen sowas vorgehen würde.)

    Letztendlich sehe ich auch in diesem Vorstoss einen Versuch des Staates, sich über die Inflation zu entschulden.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  5. #275
    80 D
    Registriert seit
    30.11.2018
    Ort
    Berlin / Dresden
    Beiträge
    215

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Diese Erfahrung muss unser Volk eben machen.
    das volk wird noch ganz andere erfahrungen machen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #276
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    46.980

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Zitat Zitat von Daniela Beitrag anzeigen
    das volk wird noch ganz andere erfahrungen machen:
    Mit ein wenig Marketing und geballter medialer Penetration kann dem Volk auch das verkauft werden.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  7. #277
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24.773

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Mahlzeit werte Forenschwager _innen

    Es zeichnet sich ein Trend ab, den ich bis vor kurzen immer verneint hatte.
    Ob er sich dynamisch fortsetzt, oder wieder reversibel ist wird sich zeigen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bis 2023 werden dem Bund bis zu 25 Milliarden fehlen.
    Dabei sei der Puffer der Flüchtlingsrücklage(!!) von 35 Milliarden Euro(!!) bereits mit berücksichtigt.

    Die Zahlen werden geschönt sein.
    Die Steuereinnahmen gehen merklich(!!) zurück - 2015 trägt Früchte!!!!!

    Ab jetzt heisst es - anschnallen!! Es geht demnächst steil bergab.

    Asylschmarotzer, äh, "Flüchtlinge" einfach nicht mehr füttern und rausschmeissen

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  8. #278
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.718

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    einfach alle Subventionen streichen, die Auslands Kriege und Einsätze der Bundeswehr beenden. die Hälfte der Entwicklungshilfe und KfW Gelder werden im 10 Milliarden € Bereich jedes Jahr gestohlen, mit kriminellen Partnern, Phantom Projekten usw..

    Keine Gelder mehr an die Asyl Mafia, und die Gemeinnützigkeit beenden. Agrar Exporte und Palm Öl Importe beenden, was von der KfW finanziert wird, für kriinelle Agrar und Politik Firmen. Und dann die korrupte Rüstungs Industrie

  9. #279
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    824

    Standard AW: 25 Milliardenloch bis 2023. Steuereinnahmen gehen zurück!!

    Ja, ja es wird noch lustig werden in Buntland man sollte sich jetzt schon mal in Kampfsportarten üben.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Crash des Emissionshandels verursacht Milliardenloch
    Von Rumburak im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 11:32
  2. Steuereinnahmen in Deutschland auf Allzeithoch
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 17:44
  3. zurückgehaltene Studie: böse Downloader gehen öfter ins Kino
    Von Kongo Bongo im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 18:25
  4. Milliardenloch bei Arbeitslosengeld II
    Von Würfelqualle im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 17:53
  5. Milliardenplus - Steuereinnahmen explodieren
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.04.2006, 00:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 171

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben