+ Auf Thema antworten
Seite 18 von 24 ErsteErste ... 8 14 15 16 17 18 19 20 21 22 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 171 bis 180 von 235

Thema: Grundrente

  1. #171
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.005

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Man kann eine solche Debatte, dass jeder eigenverantwortlich für seine Berufswahl ist, dann eigentlich so weiterführen: Hat er Pech, dass er nicht Minister geworden ist!... Einfach nur noch lächerlich. Da haben etliche das Wesen einer arbeitsteiligen Gesellschaft überhaupt nicht verstanden, denn

    es kann schließlich nicht jeder Minister werden. Und wenn doch jeder Minister werden könnte, wie sehe die Gesellschaft dann aus? Dann säßen wir vermutlich im Dunkeln, weil die, die in den Kraftwerken die Schalter umlegen, nicht mehr da wären.
    Da muss man sich ja eigentlich nicht drüber unterhalten. Da sehen Leute einen Arnold Schwarzenegger und denken das es jeder schaffen kann Gouverneur zu werden. Blöd ist nur, dass es schon im Vorfeld keinen gibt der die Kameras bei seinen Filmen bedient.Ergo gibt es auch keinen Gouverneur.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  2. #172
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    7.058

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Na, ja, die Rentenhöhe für fast alle stimmt nach den Reformen nicht mehr. Insofern ist es natürlich einfach, eine Gerechtigkeitsdebatte darüber zu führen, ob die einen, die durch die Reformen nun nicht mehr genug zu beißen haben, aufgestockt werden, während diejenigen, bei denen die Rente gerade so reicht, um den Kopf über Wasser zu halten - sofern das Gebiß mitspielt bzw. der Kiefer sich nicht verändert und die Waschmaschine nicht kaputtgeht, dann eben nichts bekommen.
    Meine Antwort in diesen Fällen ist eindeutig. In Stichworten zusammengefaßt: Behauptung 1: Den Deutschen ging es noch nie so gut wie heute - die Löhne sind insgesamt gewachsen (beides übrigens Behauptung von der Regierung und führenden Politikern)-- ergibt Fakt: Die Rentenkassen werden mit gestiegenen Beiträgen gefüttert -- ergibt Fakt: Damit können Renten in der Höhe wie damals gezahlt werden, als die Renten noch auskömmlich waren -- denn, und dies ist tatsächlich ein Fakt: Die geburtenstarken Jahrgänge sind noch gar nicht in Rente. Demographisch hat sich also bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts geändert.
    Das würde ich unterschreiben mit kleinen Abwendungen ,aber im Grunde ja .
    Der Rentenklau begann mit den Russlanddeutschen und einigen Fremd finanzierten Plünderungen ,aber das ist der Schnee von gestern .
    Gruß ....
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  3. #173
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    3.199

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Ich nehme an du stimmst überein Kinder nach der Geburt einach im Wald auszusetzen.
    Was können die Eltern dafür daß beim vögeln sowas passiert, außerdem haben sie vielleicht ganz andere Dinge vor.

    Kurz und treffend auf den Punkt gebracht, Respekt.

    Nachtrag: es ist interessant zu konstatieren, daß Leute aus einem von ihnen ostentativ verachteten System heraus argumentieren, bei gleichzeitiger Inanspruchnahme dieses Systems.
    Ich wüßte gerade keine Industrienation, wo man die Familie gänzlich entbehren könnte. Je weniger Sozialstaat, wie von den Libertären gefordert, desto mehr wäre die Familie wichtig für das Überleben.
    Diese Leute nehmen beide Optionen selbstverständlich in Anspruch, ohne einzusehen, ihren jeweiligen Beitrag leisten zu müssen.
    Geändert von Ansuz (10.02.2019 um 19:38 Uhr)
    Ein viertes weiß ich, wenn der Feind mir schlägt in Bande die Bogen der Glieder, so bald ich es singe, so bin ich ledig, von den Füßen fällt mir die Fessel, der Haft von den Händen.(Havamal)

  4. #174
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    18.563

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Jungle Jennie Beitrag anzeigen
    Erstens empfinde ich es als ziemliche Unverfrorenheit, Kindern als sozusagen Erbschuld für ihre Existenz die Pflicht aufzubürden, für den Unterhalt ihrer Eltern aufzukommen. Was ist, wenn die Kinder ganz andere Dinge mit ihren Leben vorhaben?

    Und zweitens ist die gesetzliche Rente in Deutschland auf ein exponentielles Ansteigen der Teilnehmerzahl angewiesen, weil bei einem wie von dir als ausreichend behaupteten Gleichbleiben derselben je ein Erwerbstätiger für einen Rentner aufkommen müsste, was ökonomisch praktisch unmöglich ist.

    Um welchen Faktor genau die Teilnehmerzahl von Generation zu Generation steigen muss, hängt von der gewünschten Höhe der Renten sowie der als zumutbar empfundenen Belastung der Einzahler ab.

    Sollen z. B. je vier Erwerbstätige einen Rentner finanzieren, braucht man in der nächsten Generation entsprechend 16 Erwerbstätige für die dann vier Renter, in der übernächsten Generation 64 Erwerbstätige für die dann 16 Rentner, in der überübernächsten Generation 256 Erwerbstätige für die dann 64 Renter - und immer so weiter.

    Und da Männer bekanntlich keine Kinder gebären können, müsste - gesetzt den Fall, die oben jeweils genannte Zahl der Erwerbstätigen verteilt sich in jeder Generation gleichmäßig auf Männer und Frauen - jede Frau in ihrem Leben im Schnitt acht Kinder gebären, was selbst den National-Sozialisten als mit dem Mutterkreuz der höchsten Stufe geehrte Ausnahmeleistung galt.
    Ueber welchen Betrag reden wir eigentlich? 100 Milliarden? 200 Milliarden? Peanuts im Vergleich zu den Gesamten Einnahmen und Ausgaben des Staates, und wenn man die Beitragsgelder gescheid angelegt haette, .... Nein, lassen wir das.

    Frueher gab es einen normalen Generationswechsel, die "alten" lebten dann bei den "jungen" und umgekehrt. Grossfamilien eben. Das funktionierte so lange, bis der Staatsapparat das regulierte. Und da Zivilisation komplizierter als Software ist, sind hier zigtausend Fehler eingebaut worden. An diesen Fehlern krankt unser System.

  5. #175
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.082

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Ueber welchen Betrag reden wir eigentlich? 100 Milliarden? 200 Milliarden? Peanuts im Vergleich zu den Gesamten Einnahmen und Ausgaben des Staates, und wenn man die Beitragsgelder gescheid angelegt haette, .... Nein, lassen wir das.

    Frueher gab es einen normalen Generationswechsel, die "alten" lebten dann bei den "jungen" und umgekehrt. Grossfamilien eben. Das funktionierte so lange, bis der Staatsapparat das regulierte. Und da Zivilisation komplizierter als Software ist, sind hier zigtausend Fehler eingebaut worden. An diesen Fehlern krankt unser System.
    Peanuts im Vergleich zu den Kosten, die die Flüchtlinge von gestern immer noch (wenn auch inzwischen nicht mehr statistisch geführt, sondern den allgemeinen Fürsorgekassen überantwortet), von heute und die von morgen, verursachen. Dieses sind aber merkwürdigerweise Kosten, über die es heißt, es sei genug Geld dafür in der Staatskasse.

  6. #176
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    7.058

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Die Basis des Rentensystems ist die Einzahlung und die Auszahlung proportional zu gewährleisten.
    Wenn man etwas anderes will muss man das System ändern. Die Vorschläge von Hubertus Heil...Heil wem?, sind rechtswidrig.
    Das Pensionssystem ist es übrigens auch, da der Staat seine Büttel kostenlos vom Steuerzahler versorgen lässt.
    Dem normalen Bürger bleibt nur, entweder auszuwandern, oder sich diesem System zu entziehen.
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  7. #177
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    18.563

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Peanuts im Vergleich zu den Kosten, die die Flüchtlinge von gestern immer noch (wenn auch inzwischen nicht mehr statistisch geführt, sondern den allgemeinen Fürsorgekassen überantwortet), von heute und die von morgen, verursachen. Dieses sind aber merkwürdigerweise Kosten, über die es heißt, es sei genug Geld dafür in der Staatskasse.
    Zuerst kommt der Staatstross, dann die Neubuerger. Wen interessiert deutsche Rentner? Wenns wieder Wahlen gibt, macht man eine "grosszuegige Rentenerhoehung", aeh, einen Inflationsangleich als "Geschenk", und schon machen sie ihr Kreuzchen wieder an der gewuenschten Stelle - jedenfalls frueher war das so. Mal sehen, ob die Rentner sich umentscheiden.

  8. #178
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    9.062

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wenns wieder Wahlen gibt, macht man eine "grosszuegige Rentenerhoehung", aeh, einen Inflationsangleich als "Geschenk",
    Diese "Rentenerhöhung" kompensiert keineswegs die Inflation. Allein Mieterhöhungen übersteigen sie um ein Vielfaches. Die gegenwärtigen Parteidiskussionen über Rente, Sozialleistungen, Mietbremse, Altersarmut, Bildungswesen und viele andere negative Entwicklungstendenzen werden immer konfuser. Man könnte meinen, alle Systempolitiker befänden sich im Endstadium geistiger Umnachtung.

  9. #179
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.082

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Diese "Rentenerhöhung" kompensiert keineswegs die Inflation. Allein Mieterhöhungen übersteigen sie um ein Vielfaches. Die gegenwärtigen Parteidiskussionen über Rente, Sozialleistungen, Mietbremse, Altersarmut, Bildungswesen und viele andere negative Entwicklungstendenzen werden immer konfuser. Man könnte meinen, alle Systempolitiker befänden sich im Endstadium geistiger Umnachtung.
    Vor allem bringt die Rentenerhöhungen vielen Rentnern hohe Steuerzahlungen, so dass nicht wenige letztendlich sogar weniger in der Tasche haben als vor der Rentenerhöhung. Der Regierung ist dieser Umstand zwar bekannt, aber sie läßt die Dinge willentlich schleifen, warum nur?

  10. #180
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    724

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Du willst damit den Renteeinzahlern sagen, daß sie im Alter trotz Rentenversicherung keinen Anspruch auf einen finanziell abgesicherten Lebensabend haben. Wie sollten sie Deiner Meinung nach dafür vorsorgen?
    Das System, nicht nur das der GRV, sind ungedeckte Schecks/Wechsel auf die Zukunft. Juristisch würde es den Tatbestand/Vorwurf der Scheck- oder Wechselreiterei begründen.

    Man kann dieses Risiko nur minimieren indem man auf verschiedene Pferde setzt. Also GRV, Betriebsrenten, private Zusatzrenten in der Hoffnung, dass im Falle des Falles nicht alle ausfallen und so zumindest ein Minimum an Rentenzahlungen fließen.

    Das setzt aber wiederum voraus, dass man im aktiven Arbeitsleben finanziell in der Lage ist solche Verträge abschließen kann oder der AG eine in eine Betriebsrente mit einzahlt.

    Daneben wäre es gut oder ratsam Wohneigentum zu erwerben.

    Gut danach schlagen selbstverständlich die "Raubritter und Straßenräuber" ebenfalls zu.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundrente soll kommen
    Von BlackForrester im Forum Deutschland
    Antworten: 284
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 21:16
  2. Altersarmut in Deutschland - 1100 Euro Grundrente in Holland
    Von Patriotistin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 16:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 147

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben