+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

  1. #1
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.609

    Standard (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Die ehemals soziale, ehemals demokratische, ehemals deutsche Partei (heissen diese Dingens eigentlich immer noch SPD?) läßt einen Artikel von Tichys Einblick verbieten, der offenlegt, wie sie auf Publikationen im deutschen Pressemarkt über ihr Redaktionsnetzwerk "RND" Einfluss nimmt. Feichlinge!

    Aber das Netz vergisst ja nichts...
    "Wie SPD in die Zeitungen kommt
    Zeitungen, auf die die SPD heimlich und indirekt Einfluß nimmt
    Von Roland Tichy
    Mo, 4. Februar 2019
    Dieser Artikel wird um 14.00 gelöscht. TE verfügt nicht über die Ressourcen, um mit diesen machtvollen Gegner presserechtliche Auseinandersetzungen zu führen.

    Pressefreiheit ist die Freiheit sehr reicher Organisationen und Personen.


    Der Name „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ ist nichts sagend, wie es eben sein soll, wenn man sich manipulativ verstecken will: Es wird zwar fast täglich zitiert, natürlich sehr häufig in den Nachrichtensendungen von ARD und ZDF. Wer dahinter steckt, wird niemals berichtet. Doch genau darum geht es: Hinter dem harmlosen Namen steckt eine der geheimnisvollsten und wirkungsvollsten Medienmanipulationsmaschinen Deutschlands."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    archive.is/xILPo

    Der ehemalige Artikel: [Links nur für registrierte Nutzer]
    tichyseinblick.de/tichys-einblick/spd-medien-erklaeren-nzz-zur-grauzone-des-rechtspopulismus

  2. #2
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.352

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Und die Bodo Hombach Ratte, wollte im Balkan mit viel Bestechungsgeld mit der WAZ ein Medien Imperium aufbauen mit gestohlenen EU Geldern. Am Schluß flog Alles auf, die WAZ musste mit diesem SPD Ratten Gesicht verkauft werden


  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    30.935

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Die ehemals soziale, ehemals demokratische, ehemals deutsche Partei (heissen diese Dingens eigentlich immer noch SPD?) läßt einen Artikel von Tichys Einblick verbieten, der offenlegt, wie sie auf Publikationen im deutschen Pressemarkt über ihr Redaktionsnetzwerk "RND" Einfluss nimmt. Feichlinge!

    Aber das Netz vergisst ja nichts...


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    archive.is/xILPo

    Der ehemalige Artikel: [Links nur für registrierte Nutzer]
    tichyseinblick.de/tichys-einblick/spd-medien-erklaeren-nzz-zur-grauzone-des-rechtspopulismus
    Daran sieht man, was die Meinungsfreiheit in diesem Land wert ist!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Ich hatte den Artikel noch vor seiner Sperrung gelesen. Man staunt, an was für Regionalblättern diese Ganoven beteiligt sind. Die noch größere Sauerei ist, daß die Spezialdemokraten mit aller Macht verhindern wollen, daß diese einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    30.935

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Ich hatte den Artikel noch vor seiner Sperrung gelesen. Man staunt, an was für Regionalblättern diese Ganoven beteiligt sind. Die noch größere Sauerei ist, daß die Spezialdemokraten mit aller Macht verhindern wollen, daß diese einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird.
    Es soll ja möglichst niemand erkennen, daß wir es mit Rot-Faschisten zu tun haben!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #6
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    4.861

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Die ehemals soziale, ehemals demokratische, ehemals deutsche Partei (heissen diese Dingens eigentlich immer noch SPD?) läßt einen Artikel von Tichys Einblick verbieten, der offenlegt, wie sie auf Publikationen im deutschen Pressemarkt über ihr Redaktionsnetzwerk "RND" Einfluss nimmt. Feichlinge!

    Aber das Netz vergisst ja nichts...


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    archive.is/xILPo

    Der ehemalige Artikel: [Links nur für registrierte Nutzer]
    tichyseinblick.de/tichys-einblick/spd-medien-erklaeren-nzz-zur-grauzone-des-rechtspopulismus
    Die ddvg ist da auch ganz offen:
    Zitat Zitat von https://www.ddvg.de/wirueberuns/
    Das Ziel ist, die Beteiligungen wirtschaftlich zu führen, die Substanz zu mehren - und damit zugleich einen finanziellen Beitrag zur Arbeit der SPD zu leisten. ... Die ddvg öffnet sich aber auch für andere Engagements, sofern sie eine solide wirtschaftliche Perspektive haben und eine attraktive Rendite erwarten lassen. Beispiele hierfür sind Investitionen in Zeitschriften, in das Tourismusgeschäft oder in Handelsgeschäfte.
    Zitat Zitat von https://www.ddvg.de/w/files/neue-dokumente/geschaeftsberichte/geschaeftsbericht_2017.pdf
    Die ddvg war 2017 an folgenden Verlagshäusern
    beteiligt (jeweils mit Nennung der wichtigsten
    Medienprodukte):
    > „Oliva Druck- und Verlagsgesellschaft mbH“ mit
    100%: war mit 32,5% an der „Cuxhaven-Niederelbe
    Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG“ beteiligt (Cuxhavener
    Nachrichten, Niederelbe Zeitung)
    > „Presse-Druck GmbH“ mit 100%: war mit 100%
    an der „Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH &
    Co. KG“ in Bielefeld beteiligt (Neue Westfälische)
    > „DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG“ mit 40%
    (Sächsische Zeitung, Morgenpost Sachsen)
    > „Frankenpost Verlag GmbH“ in Hof mit 35%
    (Frankenpost), diese ist mit 65% an der Nordbayerischer
    Kurier Zeitungsverlag GmbH (Nordbayerischer
    Kurier) beteiligt
    > „Suhler Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG“ mit
    30% (Freies Wort, Südthüringer Zeitung)
    > „Druck- und Verlagsanstalt ‚Neue Presse’ GmbH“
    mit 30% (Neue Presse Coburg)
    > „Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG“
    mit rund 23,1% (u.a. Hannoversche Allgemeine,
    Neue Presse Hannover, Leipziger Volkszeitung,
    Dresdner Neueste Nachrichten, Kieler Nachrichten,
    Lübecker Nachrichten, Ostsee-Zeitung, Göttinger
    Tageblatt, Märkische Allgemeine)
    > „Berliner vorwärts Verlagsgesellschaft mbH“ mit
    100% (vorwärts, Demokratische Gemeinde)
    > „CAVETE Global Ltd.“ mit 100%: war mit rund
    61% beteiligt an der „CAVETE (Beijing) Consulting
    Ltd“.
    > „DDVG China GmbH“ mit 70%
    > „dd_vg. Rundfunk-Beteiligungsgesellschaft mbH“
    mit 100%: war mit rund 9% an der „Rheinland-Pfälzische
    Rundfunk GmbH & Co. KG“ (RPR1) beteiligt
    Ist ja interessant, daß die SPD jetzt auch in Chinas Zeitungsmarkt eingestiegen ist. Kann man da eigentlich Parteifinanzierung durch China ausschließen ? Wichtig für den Genossen vor Ort ist auch die [Links nur für registrierte Nutzer] nach China ! Da lernt man dann den Sozialismus von der Pike kennen.

    Internet scheint für ddvg noch Neuland zu sein !
    Zitat Zitat von https://www.ddvg.de/w/files/neue-dokumente/geschaeftsberichte/geschaeftsbericht_2017.pdf
    „GLG Green Lifestyle GmbH“ mit 100%: war mit
    100% an der „Utopia GmbH“, mit 100% an der
    „Avocado Store GmbH“ sowie mit rund 66,4% an
    der ÖKO-TEST Holding AG“ (100%-Gesellschafter
    der ÖKO-TEST Verlag GmbH (ÖKO-TEST Magazin)
    beteiligt.
    > „2 Welten Investment GmbH“ mittelbar und un -
    mittelbar mit 98,5%: war mit 50,1% an der „Lokalportal
    GmbH“, mit 20,16% an der „Stuffle
    GmbH“, mit 12,87% an der „Locafox GmbH“
    sowie mit 9,9% an der „Next media accelerator
    Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG“ beteiligt.
    > „K-u-K-Applikationen GmbH“ mit 100%
    > „TIVOLA Publishing GmbH“ mit rund 51%
    > „tredition GmbH“ mit 10%
    Übersicht
    Beteiligungen.
    Erstaunlich auch, daß da keine arabische Zeitung dabei ist. Wie kommt das denn ?
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  7. #7
    Antichrist Benutzerbild von Ruepel
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    11.951

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Die Sozis waren schon immer die Feinde des Volkes,auch schon zu Bebel's Zeiten.
    Selbiges gilt auch für die Parteien,die behaupten,Christlich zu sein.
    Ekelerregende Parasiten!
    Warum soll ich ehrlich sein,wenn ich von Banditen regiert werde?!

  8. #8
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    15.332

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Ich hatte den Artikel noch vor seiner Sperrung gelesen. Man staunt, an was für Regionalblättern diese Ganoven beteiligt sind. Die noch größere Sauerei ist, daß die Spezialdemokraten mit aller Macht verhindern wollen, daß diese einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird.
    Nun, zumindest können sie mit ihrer Manipulation nicht die immer desaströseren Wahl- und Umfragergebnisse
    in ihrem Abwärtsdrang stoppen. Dumm nur das wie es ausschaut viel zu viele Wähler zu den Grünen übergelaufen sind.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  9. #9
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.668

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Nun, zumindest können sie mit ihrer Manipulation nicht die immer desaströseren Wahl- und Umfragergebnisse
    in ihrem Abwärtsdrang stoppen. Dumm nur das wie es ausschaut viel zu viele Wähler zu den Grünen übergelaufen sind.


    für bawü hats kürzlich geheissen, über 30 prozent grüne per umfrage ermittelt... das glaub ich im leben nicht, wo es dort auch straff nach unten geht.

    die grünen waren das schmiermittel dorthin, wo wir jetzt sind - ohne die als zünglein an der waage hätts so nicht laufen können, muss einem klar sein, was das wirklich für ein "verein" ist und wofür der installiert wurde.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    13.210

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Nun, zumindest können sie mit ihrer Manipulation nicht die immer desaströseren Wahl- und Umfragergebnisse
    in ihrem Abwärtsdrang stoppen. Dumm nur das wie es ausschaut viel zu viele Wähler zu den Grünen übergelaufen sind.
    Was ein klares Argument gegen die Behauptung ist, das Volk würde von (jüdisch kontrollierten) Medien manipuliert werden. Denn dann würde die SPD bei der deutlichen Einflussnahme nicht so abschmieren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 12:55
  2. (Amerikanisierung) Globalisierung schreitet voran
    Von Eridani im Forum Innenpolitik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 08:37
  3. Und die Umvolkung schreitet voran
    Von Eridani im Forum Innenpolitik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 18:48
  4. Die Entnazifizierung schreitet voran ...
    Von Durkheim im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 20:53
  5. Umvolkung schreitet voran
    Von hardStyler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 286
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 13:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 136

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben